Crystal Kaswell

 4.1 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Dirty Boss: Geheime Liebe, Dirty Deal: Liebe auf Zeit und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Crystal Kaswell

Cover des Buches Dirty Boss: Geheime LiebeB07GCPMDSH

Dirty Boss: Geheime Liebe

 (7)
Erschienen am 10.08.2018
Cover des Buches Dirty Deal: Liebe auf ZeitB07D82NV97

Dirty Deal: Liebe auf Zeit

 (7)
Erschienen am 22.05.2018
Cover des Buches Tempting: Verführerische LiebeB07KMB8VM5

Tempting: Verführerische Liebe

 (4)
Erschienen am 15.11.2018
Cover des Buches Pretend You're Mine9781942135371

Pretend You're Mine

 (1)
Erschienen am 28.03.2018

Neue Rezensionen zu Crystal Kaswell

Neu

Rezension zu "Tempting: Verführerische Liebe" von Crystal Kaswell

schöne Liebesgeschichte
dorothea84vor 10 Monaten

Kaylee weiß das Brendon tabu ist. Er ist der große Bruder ihrer besten Freundin. Doch dann fällt ihr das Skizzenbuch von Brendon in die Hand. Jetzt will sie ihre Sehnsucht nach ihm nachgeben. Aber Brendon macht es ihr nicht gerade leicht.
Zwei Seelen dich sich lieben, aber denken das es keine gute Idee ist zusammen zu kommen. Das kann nur Ärger bedeuten. Kaylee und Brendon gehören zusammen und doch scheint es nicht zu klappen. Kaylee hat einiges an Ballast mit sich zu tragen und das schon in jungen Jahren. Brendon musste schnell erwachsen werden und ist sehr Verantwortungsbewusst. Es war keine Liebesgeschichte die mich verblüfft hat, aber sie ist sehr unterhaltsam und sehr schön geschrieben. Das langsame herantasten, das fallen der Mauern, die Wendungen, der Schmerz und die Romantik lässt einen nicht so schnell wieder los und man möchte und hofft auf ein Happy End und liest dadurch das Buch bis zum Ende. Die Hoffnung auf ein Happy End lässt einen nicht so schnell los. Außerdem Kaylee´s Höhen und Tiefen fesseln einen irgendwie doch etwas.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dirty Boss: Geheime Liebe" von Crystal Kaswell

Gute Idee mit schlechter Umsetzung: abgehakter Schreibstil mit vielen Gedankensprüngen
LisaJelinavor einem Jahr

Darum geht es:
Im Büro spricht man sich mit Nachnamen an. Arbeit und Privatleben sind bei ihm strikt voneinander getrennt. Und die Nacht, die wir vor drei Monaten zusammen verbracht haben - die, die in mein Gehirn eingebrannt ist - diese Nacht hat es nie gegeben.
Ich brauche diesen Job. Ich kann professionell arbeiten. Theoretisch. Aber er sieht mich mit diesen dunklen Augen an. Mit seinen Fingern streicht er über meine Haut. Er verspricht, mir alles zu geben, was ich brauche. Mein Boss will mich. Aber nur zu seinen Bedingungen. Und diese Bedingungen … sie könnten mich zerstören.

Meine Meinung:
In der Geschichte geht es um Lizzy, die sich um ein Praktikum in einem Unternehmen bewirbt. Wie sich herausstellt, kennt sich den Boss bereits, da sie wenige Monate zuvor mit ihm geschlafen hat. Damals war es eine unverfängliche Sache und beide dachten, sie würden den jeweils anderen nie wieder sehen. Zuerst möchte Nick sie nicht einstellen, doch dann bietet er ihr den Job an, jedoch zu seinen Bedingungen.
Es dauert nicht lange, bis die beiden sich aufeinander einlassen. Tagsüber ist er ihr Boss, abends oder nachts haben sie eine Affäre. Es nervte mich ein wenig, dass die beiden so unvorsichtig waren. Schließlich war es Nick so wichtig, dass diese Beziehung geheim bleibt.
Die Idee an sich finde ich gut, auch wenn sie mich in vielerlei Hinsicht an einen schlecht umgesetzten entfernten Abklatsch von Shades of Grey erinnert hat. Den Schreibstil empfand ich als sehr anstrengend. Die Autorin schreibt sehr abgehakt und auch die Ausführungen und Gedankengänge wirken total sprunghaft. Tatsächlich kam es mir so vor, als würde man die Geschichte möglichst rasch Punkt für Punkt abarbeiten. Die Situationen hatten keine oder nur wenig Tiefe, es wirkte ein wenig lieblos erzählt. Auch einige Gedankengänge wirkten für mich nicht nachvollziehbar. Manchmal verstand ich den Antrieb von Lizzy, Nick oder den Nebencharakteren nicht, Gespräche oder Situationen passten teilweise nicht zum Rest der Geschichte oder ergaben für mich an der entsprechenden Stelle wenig Sinn.
Was ich mochte, war der sanfte Nick, der sich um Lizzy sorgte und ihr mit kleinen Gesten zeigte, wie viel sie ihm in der Zwischenzeit bedeutete.

Mein Fazit:
Die Idee der Geschichte hat mir gefallen, die Umsetzung finde ich leider nicht gelungen. Ich würde die Geschichte nicht weiterempfehlen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Dirty Deal: Liebe auf Zeit" von Crystal Kaswell

War ganz nett
Enduservor einem Jahr

War ne Ablenkung, da im "Prime Deal" enthalten. 

War nicht schlecht und es gab auch verdammt viel Sex, aber die Hauptakteurin ist mit Ihren nie durchgezogenen "Nein" sehr fahrig und unglaubwürdig. Das Ende kann man schon sehr schnell erahnen und ist dann nicht wirklich überrascht.
Der Schreibstil ist auch eher gewöhnungsbedürftig, wenn man schon einige Bücher in diese Richtung "verschlungen" hat.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks