Csaba dalla Zorza Toskana

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Toskana“ von Csaba dalla Zorza

Die Toskana ist wohl eines der beliebtesten Reiseziele Italiens – hierher fährt man nicht nur einmal, sondern immer wieder! Die toskanische Küche gilt als eher schlicht, die durch den Einsatz hochwertiger Zutaten höchsten Genuss verspricht.So wie dieses Buch: Neben authentischen, traditionellen Rezepten erzählt es Geschichten rund um Florenz und die Familie der Autorin Csaba dalla Zorza, eine der erfolgreichsten Kochbuchautorinnen, Foodbloggerinnen und Lifestyleexpertinnen Italiens. Opulent fotografiert vermittelt "Toskana" das traditionelle toskanische Lebensgefühl – eine kulinarische Liebeserklärung!

Außergewöhnlich anders - aber traumhaft schön! Hier kann man träumen und sich Appetit holen. Die Toskana in Fotos und leckeren Rezepten.

— MissStrawberry
MissStrawberry

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wundervolle Gerichte

    Toskana
    Flatter

    Flatter

    31. July 2017 um 20:54

    Zum Inhalt: Klappentext Eine kulinarische Liebeserklärung! Eine der erfolgreichsten Kochbuchautorinnen Italiens hebt ihren Familienschatz: Csaba dalla Zorza vereint großartige, seit Jahrzehnten überlieferte Rezepte in toskanischer Tradition mit einfacher, zeitgemäßer und gesunder Zubereitung. Altbewährte, authentische Gerichte werden neu interpretiert und mit ihrem ganz eigenen Charme versehen. Dazu gehören Antipasti und Suppen, Pasta und Gnocchi, Gericht mit Fleisch und Fisch sowie typische Desserts. Zahlreiche persönliche Geschichten rund um Florenz und opulente Fotografie vermitteln das traditionelle toskanische Lebensgefühl. Meine Meinung: In der Einleitung erzählt die Autorin über ihr Leben in der Toskana. Das Glück des Landlebens mit ihr Familie. Es startet dann mit dem Kapitel "Eine Speisekammer ausstatten". Hier wird erklärt, was alles in eine gut eingerichtete Speisekammer gehört und wie man viele Dinge auch selbst machen kann, wie z.B.  geschälte Tomaten. Es folgen eine wahre Fülle von großartigen Rezepten. Sei es Salvia Fritta und Pane, Olio E Pomodoro als Antipasti, über Tagliatelle Al Ragú Di Cinghiale, Crema di Cannelilini E Funghi Porcini, Tagliata di Chianina al Rosmarino über Crostata di Marscarpone E Fragole als superleckere Nachspeise. Keine Angst, die Rezepte sind alle gut verständlich dargestellt und wunderbar untermalt mit großartigen Bilder von Stefano Scatá. Die Zutaten sind überall leicht zu bekommen und wenn man auf Frische und Qualität Wert legt werden die Gerichte umso leckerer gelingen. Mein bisheriger Favorit ist das Gericht Topini Olio Salvia. Dahinter versteckt sich nichts anderes als selbstgemachte Gnocchis mit frischem Salbei. Ein wahrhaft göttliches Gericht, über das sich selbst die Kids mit großem Appetit hergemacht haben. Einfach in der Zubereitung und eine wahre Geschmacksexplosion im Mund. Man kann sich gar nicht entscheiden, was man als nächsten nachkochen soll.  Cover: Das Cover hat einen tollen Einband der sich ganz toll in der Hand anfühlt und die Farben sind eher schlicht, gehalten, was sehr elegant rüberkommt.   Fazit: Ein Meisterwerk der toskanischen Küche, danke an die Autorin, dass sie ihre wunderbaren Familienrezepte mit uns teilt.

    Mehr
  • Anders und besonders

    Toskana
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    02. June 2017 um 16:41

    Anders und besonders!Kochbücher sind eine meiner Leidenschaften. Je mehr dieser tollen Bücher bei mir landen, desto mehr staune ich über die Unterschiede, die es da gibt. Dieses Buch ist ein besonderes Stück in der Sammlung, denn es ist so viel mehr, als einfach nur ein Buch mit Rezepten aus der Toskana. Es ist eine Liebeserklärung ganz besonderer Art. Es finden sich sehr viele wunderschöne Fotos in diesem Buch. Doch nicht nur zu den herrlichen Rezepten gibt es Bilder, auch rund um die Toskana selbst. Denn die Autorin hat viel Liebe und Leidenschaft in dieses Buch gesteckt. Sie erzählt von sich und den Menschen der Toskana, vom Zauber der Landschaft und von der Liebe zum Kochen.Aufgeteilt ist das Buch in die Kapitel: Die Speisekammer, Antipasti, Gnocchi und Pasta, Heiße Suppen, Fleisch und Wein, Fisch, Gemüse, Snacks und Süßes, Obst und Kaffee. Immer gibt es interessante Infos und wunderschöne Bilder – es ist ein Bildband-Reiseführer-Kochbuch sozusagen. Einfach traumhaft schön! Der interessierte Leser lernt viel über diverse Lebensmittel. Dabei ist die Autorin nie lehrmeisterhaft, sondern immer eine liebevolle Freundin, die ihre Erfahrungen gerne weitergibt. So sind auch die Rezepte gestaltet: die Zutatenliste ist das einzig kurzgehaltene. Eine kleine Einstimmung auf das Gericht sowie eine sehr ausführliche Anleitung runden jedes Rezept ab. Nicht kurz, knapp und sachlich, sondern ausführlich und hilfreich, wie eben eine Mama oder eine gute Freundin ein Rezept erklären würden.Das Buch ist sehr dick und sehr schwer, aber es lädt auch zum Schmökern ein. Anders als bei herkömmlichen Kochbüchern finden sich hier nämlich auch durchweg lesbare Texte, die einem kleinen Urlaub aus dem Alltag gleichen. Die Toskana ruft – und zumindest durch die Gerichte kann man diesem Ruf immer wieder folgen.Ein tolles, außergewöhnliches Kochbuch, das ohne Frage die vollen 5 Sterne verdient hat!

    Mehr
  • Oh Toskana

    Toskana
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    22. May 2017 um 21:09

    Spätestens seit einem fantastischen Urlaub mit meinen Freundinnen vor einiger Zeit im wunderschönen Greve bin ich der Toskana und ihren Speisen verfallen, nichts schmeckt so lecker, nichts duftet so gut und egal wie viel Mühe man sich gibt, nie schmeckt es so fantastisch, wie auf einem Weinberg an diesem schönen Flecken Erde.Trotzdem kann man es ja immer wieder versuchen, das Urlaubsfeeling nach Hause zu holen, die Geschmäcker auch hier zu erreichen und einfach nur geschmackvoll zu kochen.Das Kochbuch kommt sehr hochwertig ausgestattet mit einer Leinenhaptik auf dem Einband daher und liegt schwer in der Hand. Die Verarbeitung ist sehr gut, leider ist der Einband natürlich sehr empfindlich, so dass ich es nicht direkt auf der Anrichte liegen habe, sondern auf den Esstisch stelle, zur Sicherheit.Jetzt habe ich oben Kochbuch geschrieben, das wird dem Band aber nicht komplett gerecht, denn "Toskana" geht über ein eigentliches Kochbuch weit hinaus. Neben den wirklich guten Rezepten finden sich Anekdoten kurze Bemerkungen und Bezüge auf das Leben der Autorin, Zitate und wunderschöne Bilder sowohl des Essens, als auch der Landschaft.Das Buch ist in folgende Abschnitte gegliedert:- Mein Leben in der Toskana- Die Speisekammer sinnvoll ausstatten- Antipasti- Gnocchi und Pasta- Heise Suppen- Fleisch und Wein- Gemüse- Snacks- Süßes, Obst und KaffeeAm Ende findet sich ein übersichtliches Register, das beim Wiederfinden und Orientieren behilflich ist.Im gesamten Buch gefällt mir der persönliche Touch, den die Autorin den Rezepten und dem Buch verleiht sehr gut, sie schreibt über Familie, Landleben und Liebe und zeigt sehr offen Bilder von sich und ihrer Familie.Das gefällt mir, sowas mag ich sehr. Natürlich kann man sich bei einem Kochbuch auf die reinen Rezepte beschränken, ich mag es aber so viel lieber, es ist einladend und gefällt mir sehr.Das Kapitel über die Ausstattung der Speisekammer fand ich interessant und praktisch, nicht alle Tipps würde ich umsetzen, aber ein paar Ideen kann man sich dort zur Haushaltsorganisation auch als souveräne Hausfrau noch abschauen.In der Regel gibt es zu jedem Gericht mindestens ein Bild, auch das entspricht meinen Wünschen, ich möchte mir nämlich vorstellen können, wie das Gericht im fertigen Zustand aussehen soll. Ich bin da eins ehr optischer Mensch, ich brauche das einfach.Nachgekocht habe ich bisher die Sardellen in Zitrone, den Salat aus weißen Bohnen und die Birnen mit Honig und Zitrone.Jeder der Gerichte ist einfach und rasch zu kochen, man benötigt überraschend wenige Zutaten und diese bekommt man sehr gut im Supermarkt Mir ist im ganzen Buch keine Zutat über den Weg gelaufen die ich nicht auf dem Markt, Biomarkt oder Supermarkt erhalten würde.Das gefällt mir, dazu sind die Mengenangaben sehr passend, so dass auch mein immer sehr hungriger Mann entsprechend satt wird.Ich mag das Buch wirklich gerne, man kann schön darin stöbern, Kochen damit lernen, aber auch als erfahrener Koch noch Ideen und Anregungen finden. Ob man für Bruschetta jetzt wirklich das 100ste Rezept braucht, kann ich nicht beurteilen, aber mich hat das Buch inspiriert und angeregt.

    Mehr
  • vermittelt toskanische Rezepte und Lebensgefühl

    Toskana
    katze102

    katze102

    09. November 2016 um 12:54

    Csaba dalla Zorza ist in der Toscana aufgewachsen und liebt deren Küche sehr; in diesem Buch hat sie traditionelle, authentische Gerichte zeitgenössisch interpretiert. Wichtig dabei sind ihr die frischen Zutaten und der Anspruch, gut zu essen, aber nicht besser zu kochen. Gerade das Bodenständige, häufig auch einfach Zubereitete verspricht Dank der guten Zutaten den größten Genuß, am besten in geselliger Runde. Oft ist die Kunst zu improvisieren gefragt, denn es muß nicht alles perfekt sein; gerade das macht den Reiz aus.Die Rezepte sind unterteilt in die Kapitel:- Antipasti, z.B. Toscanischer Brotsalat, frittierter Salbei, Sardellen mit Zitrone- Gnocchi und Pasta, z.B. Kastaniengnocchi, Ricottanocken, Risotto mit Steinpilzen- Heisse Suppen, z.B. Cremsuppe von weißen Bohnen und Steinpilzen, Minestrone- Fleisch und Wein, z.B. Kalbsschnitzel in würziger Tomatensauce, Perlhuhn mit Artischocken- Fisch, z. B. gebratener Stockfisch mit Kichererbsen, Spagetti mit Meeresfrüchten- Gemüse als Beilage, z.B. Zucchini mit Minze, Fenchel mit Thymian- Snacks, z. B. Süße Foccacia mit Trauben, Pizza, gegrillte Polenta mit Speck- Süßes, Obst und Kaffee, z.B. Tiramisu, Maronencreme mit Sahne, KatanienkuchenZu jedem in diesem Buch enthaltenen Rezepte gibt es, eine Erläuterung zum Rezept, die Zutatenliste, eine ganz ausführliche, leicht verständliche Beschreibung der Zubereitung sowie ein ganzseitiges Foto der fertigen Speise, das einem schon beim Durchblättern das Wasser im Mund zusammenlaufen läßt.Dieses 400 Seiten starke Buch vermittelt vielmehr als nur Rezepte, ist gleichzeitig Bilder- und Geschichtenbuch, vermittelt ein Gefühl für das Leben in der Toscana. Neben zahlreichen Fotos von Familie und Gegend, die sich in beeindruckendem Umfang durch das ganze Buch verteilen, gibt es Koch- und Haushaltstipps, z.B. wie man eine Speisekammer sinnvoll ausstattet, den Garten nutzen kann oder einfach genießt.Fazit: wunderschönes, üppig illustriertes Buch, das toskanische Rezepte samt Lebensgefühl gleichermaßen vermittelt

    Mehr