Cuntz Dietmar Bahnfahrt nach Emden, Sturmtief und andere Turbulenzen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bahnfahrt nach Emden, Sturmtief und andere Turbulenzen“ von Cuntz Dietmar

Was passiert, wenn fremde
Menschen sich im Zug oder
bei einem Kochkurs kennen
lernen?
Wie tauschen sie sich aus?
Gelingt das Gespräch auch
in einem Aufzug, der stecken
geblieben ist?
Menschen suchen das Gespräch
und lernen andere kennen.

Szenen aus dem Leben - gern gelesen

— PeterFutterschneider

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine ruhige, außergewöhnliche Geschichte über die Liebe zur Musik :-)

Lrvtcb

Dann schlaf auch du

bedrohlich, distanziert, packend!

Kerstin_Westerbeck

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Ein Buch in typischer Stamm-Manier. Das war ein bisschen wie Nachhausekommen <3

PaulaAbigail

Highway to heaven

Ein kleines Buch für kuschelige Abende, liebevoll erzählt, gespickt mit der großen Liebe zu Schweden, Menschen und Gemütlichkeit.

skaramel

Acht Berge

WOW!!! ❤

Naibenak

Pussy

Keine literarische Offenbarung, eher ein aufgebauschtes Strohfeuer an Allgemeinplätzen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Aufzug, beim Kochkurs oder in der Bahn nach Emden - Szenen aus dem Leben.

    Bahnfahrt nach Emden, Sturmtief und andere Turbulenzen

    PeterFutterschneider

    02. July 2017 um 18:31

    Dietmar Cuntz arbeitet als Richter, beim Amtsgericht Frankfurt hat er sich auf Betreuungsrecht spezialisiert. Auch als Autor ist er tätig. Beim Brighton Verlag ist seine Mainhattan-Krimireihe erschienen. In „Bahnfahrt nach Emden“ beschreibt er einzelne Szenen mit Menschen im Gespräch. Insgesamt sind es 7 Kurzgeschichten. Ich bin aus Interesse an Theaterstoff neugierig geworden, da Szenen mit Gesprächen potenziell auch für die Bühne interessant sein können. „Im Aufzug“ beschreibt, wie eine zufällig entstandene Gruppe im Aufzug gefangen ist. Es liest sich interessant, man überlegt, wie das Ganze wohl ausgehen wird. Dann ist es plötzlich und unspektakulär vorbei – eben so, wie es im wirklichen Leben passieren kann. Eine trockene Schilderung, die man trotzdem bis zum Ende lesen will. „Versöhnung“ hat mich berührt. „Kochkurs“ und „Sorgen“ haben mich amüsiert, in beiden Geschichten wird mit den zwischenmenschlichen Beziehungen gespielt, trockener Humor, ein Hin und Her, ein Ping Pong an Mutmaßungen, was jemand wohl denken und fühlen mag. Besonders diese beiden Kurzgeschichten würden mich auf einer Theaterbühne begeistern. „Wandergruppe“ beschreibt eine Tageswanderung auf einen Gipfel, in der ein aufziehendes Gewitter für Spannung sorgt, genauso wie die Verhältnisse zwischen den einzelnen Wanderern. Der letzte Satz von „Sorgen“ ist eine schöne Schlusspointe. Neugierig? Dann einfach selbst lesen. Von den 7 Kurzgeschichten haben mir also „Im Aufzug“, „Versöhnung“, „Kochkurs“, „Wandergruppe“ und „Sorgen“ gut gefallen. „Zug nach SUSEMIHI“ und „Zugfahrt nach Emden“ sind da nicht ganz herangekommen. Dafür ist es eine Sammlung von Kurzgeschichten. Zudem hat jeder Leser seinen ganz eigenen Geschmack. Das tat dem Gesamtergebnis von 4 Sternen jedoch keinen Abbruch und ich hatte mein Lesevergnügen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks