Cynthia Barcomi , Maja Smend Cookies

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cookies“ von Cynthia Barcomi

70 Rezepte für Kleingebäck in allen Formen und Geschmacksrichtungen: Cookies, Cracker, Shortbread, Brownies, Baisers, Biscotti, Schweineohren, Katzenzungen, Amerikaner, Makronen. Ob zum Kaffee oder Tee, als hübsch verpacktes Geschenk, für Gäste, verregnete Nachmittage oder Heißhungerattacken, als Betthupferl, Energiekick oder einfach zwischendurch – hier findet jeder sein neues Lieblingsrezept. Alles im Handumdrehen gezaubert, ganz einfach nachzumachen.

Bücher von Cynthia sind immer gut!

— LekkerLebenSchoenerWohnen
LekkerLebenSchoenerWohnen

Traumhaft lecker, gelingt garantiert, muss man haben, wenn man Cookies liebt!!!

— Dancun
Dancun

Das Buch ist gut, jedoch nicht für Nuss-Allergiker geeignet.

— Eveskinderrezepte
Eveskinderrezepte

Ob Anfänger oder Profi, dieses Backbuch ist für Keksliebhaber und/oder Fans des amerikanischen Backens ein Muss!

— Danni89
Danni89

Das Buch besticht durch seine hochwertige Aufmachung, schöne Fotos und die großzügige Präsentation der einzelnen Rezepte

— Gruenente
Gruenente
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bücher von Cynthia sind immer gut!

    Cookies
    LekkerLebenSchoenerWohnen

    LekkerLebenSchoenerWohnen

    24. January 2016 um 19:55

    Dieses Buch hat gleich zwei tolle Eigenschaften: Zum einen ist es von Cynthia Barcomi geschrieben und zu anderen handelt es sich um ein Buch mit wahnsinnig vielen Cookie-Rezepten. Das Buch beginnt mit einer Begrüßung und einer kurzen Geschichte von Cynthia.  Unter der Überschrift “Mit einem Cookie fing alles an” erzählt Cynthia von ihrem Leben früher in den USA und, dass sie als Teenager in ein Internat gekommen ist. Gegen das Heimweh hat sie damals immer gebacken. Später, als Synthia 1985 nach Berlin gezogen ist, hat sie probiert sich als Tänzerin einen Namen zu machen. 1993, nach der Geburt ihrer zweiten Tochter sollte ihre Leidenschaft zum Kochen und Backen ihr helfen, eine neue Karriere zu beginnen.  Ein Jahr später folgt ihr erstes Geschäft: Barcomi's Café & Kaffeerösterei. Das Buch “Cookies” ist inzwischen das 5. Buch von Cynthia Barcomi.    Um Cookies erfolgreich zu backen hat Barcomi am Anfang des Buches einige nützliche Sachen aufgeschrieben, wie man Back-Erfolge erzielt. Sie schreibt, dass man sich auf jeden Fall eine Digitalwaage und einen digitalen Timer zulegen sollte, damit wirklich alle Zutaten genau abgewogen, und die Backdauer exakt eingehalten wird. Weitere nützliche Werkzeuge um perfekte Cookies herzustellen sind zum Beispiel (aber auch komischerweise) ein Eisportionierer, ein Lineal oder eine Reibe. All diese Gegenstände beschreibt die Autorin noch einmal ausführlich und erläutert, wofür die Sachen gebraucht werden. Zudem sollte man folgende wichtige Punkte beachten: Keine Zutaten durch andere ersetzen, immer an die Ofentemperatur halten; man sollte das Backen planen statt sich spontan in die Küche zu stellen und dann nicht alle Zutaten vorrätig zu haben.  Cynthia Barcomi gibt uns noch ein paar Regeln für die Aufbewahrung von Kuchenteig und fertigen Cookies mit auf dem Weg. Sie zeigt uns, wie man Cookies verpackt und so ideal verschenken kann. Sie geht auch kurz darauf ein, was man beachten sollte, wenn man Cookies mit der Post verschickt. Dann geht es auch schon mit den Rezepten los, die wie folgt kategorisiert sind: Kapitel 1 - Free Form and Drop Cookies; Schnelle Cookies Kapitel 2 - Coffee and Tea Cookies; Cookies zum Kaffee oder Tee  Kapitel 3 - Refrigerator Cookies; Kühlschrank Cookies  Kapitel 4 - Gluten Free; Glutenfreie Cookies  Kapitel 5 - Bar Cookies; Cookie Schnitten Kapitel 6 - X-Mas Cookies; Weihnachts-Cookies  Kapitel 7 - Savory Cookies; Herzhafte Cookies  Kapitel 8 - international Cookies; Cookies aus aller Welt Im ersten Kapitel finden wir Rezepte, mit denen wir direkt loslegen können. Man benötigt kaum Küchengeräte, muss wenig Zeit einplanen und auch keine Backform haben. Rezepte aus diesem Kapitel sind zum Beispiel “Hafer-Kokos-Cookies mit Schokostücken”, “Kartoffelchips-Cookies oder “Chocolate-Chip-Baisers” Im Kapitel Cookies zum Kaffee oder Tee findet man schon speziellere Cookies, die immer frisch gebacken und noch am selben Tag gegessen werden sollten. Den Teig kann man gut  vorbereiten und im Kühlschrank liegen lassen. Das spannendste Rezept in diesem Kapitel ist für mich wohl das “Haferflocken Lavendel Shortbread”. Wir lernen zudem, wie man Löffelbiskuit macht oder einen Blätterteig blitzschnell selber macht. Auch Rezeptvorschläge für Schweineohren und Elefantenzungen sind hier zu finden. Im nächsten Kapitel ist die Überschrift Gesetz: “Kühlschrank-Cookies” müssen immer gut  im Kühlschrank gekühlt werden, damit man den Teig vernünftig ausrollen und auch ausstechen kann. Der Teig der Rezepte hält sich im Kühlschrank einige Zeit - man kann ihn sogar einfrieren. In diesem Kapitel findet man zum Beispiel ein einfaches Rezept für Sugar-Cookies, Cookies, die mit unseren Butterplätzchen vergleichbar sind.  Ein weiteres spannendes Kapitel folgt im Anschluss. Man hört immer häufiger, dass Leute kein Weizenmehl vertragen. Das Kapitel “Glutenfreie Cookies” bietet deshalb Rezepte mit alternativen Mehlsorten wie zum Beispiel Maronenmehl, Haferflockenmehl oder Nüssen an. Das beschaffen der Mehlsorten ist hierbei sicherlich ein bisschen aufwendiger - aber allein die Rezeptnamen machen dies wieder gut: Mandel-Zitronen-Wölkchen, Glutenfreie Schoko-Chip-Cookies oder Kastanienbrownies - alles sieht super aus! Cookie-Schnitten, so wie das 5. Kapitel heißt, bedeutet, dass das Gebäck in einer rechteckigen oder quadratischen Form gebacken worden ist und dann zurechtgeschnitten wird, damit man sie gut mit den Fingern essen kann. Cynthia verbietet uns sogar, eine runde Backform für dieses Gebäck zu benutzen und vergleicht dies mit “Schuhe mit Essstäbchen binden”. Dieses Geäck muss also unbedingt in einer quadratischen oder rechteckigen Form gebacken werden! Natürlich kann man das Gebäck anschließend in Dreiecke schneiden aber erst einmal gilt: Nicht in einer runden Form backen ;)  Die wohl beliebteste Jahreszeit zum Backen ist natürlich der Winter. Im Kapitel Weihnachts-Cookies finden wir Rezepte für Weihnachtsbrezel-Cookies, Gewürzgebäck wie Ingwer- oder Lebkuchen-Cookies. Ganz spannend finde ich das Rezept für Schoko-Minz- oder Grasshopper-Brownies oder Buntglas-Cookies, das sind quasi Butterplätzchen mit geschmolzenen Bonbons. Das Kapitel Herzhafte-Cookies zeigt uns Rezepte, die man gut vorbereiten kann. Es gibt hier Apfel-Walnuss-Blauschimmelkäse-Cookies oder Cookies mit Cheddar-Käse und Rauchmandeln. Hier gibt es viele Rezepte, die sicherlich ordentlich Eindruck machen. Diese Art von Cookies sollten auf jeden Fall frisch gebacken werden und überzeugen dann sicherlich jeden Gast!  Das letzte Kapitel “Cookies aus aller Welt” zeigt uns beispielsweise Rezepte für Florentiner oder Schokoladen-Madeleines. Leider steht bei keinem Rezept dabei aus welchem Land die Rezepte kommen, denn ich hätte gerne gewusst, welchem Land wir zum Beispiel Hamantaschen mit Frischkäse zu verdanken haben.  Das Buch schließt mit einem Register ab. Fazit: Was im Laufe des Buches aufgefallen ist: Man findet immer sowohl den englischen, als auch den deutschen Titel für die Rezepte. Bei vielen Rezepten stehen noch Tipps und Informationen dabei, wie lange sich die Cookies halten, oder ob man den Teig auch gut im Kühlschrank mehrere Tage aufbewahren kann. Zu jedem Rezept erzählt die Autorin in wenigen Sätzen, was sie mit dem Rezept verbindet, was sie besonders daran mag, was bei der Zubereitung schwierig sein könnte und worauf man deshalb achten sollte. Manchmal gibt es auch einen kleinen Rückblick zu Cynthias Kindheitserinnerung. Zu jedem Rezept gibt es ein Foto, welches von Dennis Williamson oder Maja Smend gemacht worden ist. Auch die Autorin Cynthia Barcomi ist im Buch mit Fotos zu finden - ob gemütlich im Garten sitzend, gerade in der Küche stehend oder in ihrem Cafe hinter der Theke - diese Bilder geben dem Buch ein gewisses Flair und vermitteln Spaß am Backen.

    Mehr
  • Traumhafte Cookies, tolle Bilder, schönes Backbuch!

    Cookies
    Dancun

    Dancun

    03. January 2016 um 15:18

    Ich bin durch einen Buchvorstellung in unserer Tageszeitung auf dieses  Buch aufmerksam geworden. In der Buchvorstellungen waren die Rezepte der Espresso wake-ups-Cookies und die Coconut Oatmeal-Cookies mit Schokostücken enthalten. Da beide Rezepte super klangen, habe ich beide noch am selben Tag ausprobiert. Die Espresso Cookies jedoch ohne Espresso, damit unsere Tochter diese auch essen kann und die Coconut Oatmeal Cookies anstelle von Kokosraspeln mit Manden, da ich Kokosraspel nicht mag. Beide Cookiesorten gelangen einwandfrei und kamen sowohl in der Familie als auch bei Freunden, Nachbarn und Arbeitskollegen super an! Durch diese beiden Rezepte wurde ich so neugierig, dass ich mir direkt das Buch kaufen musste! Ich kann sagen, dieses Buch macht schon beim Durchblättern Spaß und Appetit! Die Rezepte sind gelingsicher und auch für Nussallergiker (wie ich es bin) geeignet. Denn jeder Nussallergiker ersetzt einfach den Nussanteil durch einen Mandelanteil und schon gelingen die Cookies ebenso! Ein Geheimrezept ist meines Erachtens das Oatmeal and Lavender Shortbread! Ich habe mir kurz vor dem Winter noch schnell die verblühten Lavendelblüten aus dem Garten gesichert, damit ich dieses Rezept den ganzen Winter durch backen kann. Und für jeden Schoko-Cookie-Fan kann ich wärmstens empfehlen, die Espresso Wake-ups-Cookies (ohne Espresso der absolute Renner in der gesamten Klasse meiner Tochter) oder die Chocolate Charmers immer vorrätig zu haben! Für dieses Buch kann ich nur eine absolute Kaufempfehlung aussprechen. Dieses Buch muss man haben!

    Mehr
  • Das Buch ist gut, jedoch nicht für Nuss-Allergiker geeignet.

    Cookies
    Eveskinderrezepte

    Eveskinderrezepte

    25. August 2015 um 22:01

    Das Buch hat die perfekte Größe, nicht zu klein und nicht zu groß. Zum backen optimal. Zudem gibt es zu jedem Rezept ein großes Foto, was ich persönlich ja immer sehr wichtig finde bei einem Koch- oder Backbuch. Es sind über 70 Rezepte zu finden! Sogar an glutenfreie Rezepte für Allergiker wurde gedacht , hierfür gibt es ein Extrakapitel. Damit ihr euch einen besseren Eindruck verschaffen könnt, kommt hier für euch das Inhaltsverzeichnis: Vorwort, Schnelle Cookies , Cookies zum Kaffee oder Tee, Kühlschrank-Cookies, Glutenfreie Cookies, Cookie-Schnitten, Weihnachts-Cookies, Herzhafte Cookies, Cookies aus aller Welt, Register   An dem Buch hat mir besonders gut gefallen, dass dort nicht nur die normalen, runden Cookies zu finden sind, sondern Cookies in allen möglichen Formen und Farben. Was allerdings für mich ein Minuspunkt ist, ist die Tatsache, dass die Rezepte in dem Buch sehr Nuss-haltig sind. Leider werden in den meisten Rezepten Nüsse verwendet, sodass für mich, mit einer Nussallergie nicht viele Rezepte übrig blieben, die in Frage kommen. Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, das in dem Buch tolle Ideen zu finden sind! Von einfach bis ausgefallen ist alles zu finden! Mir haben es ja die Weihnachts-Cookies total angetan :-) Interessant ist auch das Kapitel am Anfang des Buches, dort wird genau erklärt, was man beachten sollte damit die Cookies auch garantiert gelingen, wie man sie am besten aufbewahrt und wie lange der Teig haltbar ist. Sehr informativ! Da ich ja weiß, wie begeistert alle von den Büchern von Cynthia Barcomi sind, werde ich mir auf jeden Fall noch ein anderes Exemplar von ihr zulegen, vielleicht sind die anderen Bücher ja nicht so Nuss-haltig :-) Cynthia Barcomi hat ja auch ein eigenes Café in Berlin und ich habe sie schonmal in Tv gesehen, es wird also einen Grund geben warum ihre Bücher so erfolgreich sind. Soweit ich weiß liegt es daran, dass ihre Rezepte wirklich IMMER gelingen. Davon werde ich mich in der bevorstehenden Weihnachtszeit selbst überzeugen :-) Mein Fazit: Das Buch und die Ideen sind gut, jedoch nicht für jeden geeignet, wie zB. Leute mit einer Nussallergie.  Ein klarer Pluspunkt ist aber, dass auch an die Glutenfreie Ernährung in einem Extrakapitel gedacht wurde und das es wirklich zu jedem Rezept ein großes Foto gibt. Eigentlich ist auch für jeden Geschmack ein Rezept dabei, von einfach bis ausgefallen. Für mich hat sich das Buch, bis auf ein paar Rezepte leider nicht gelohnt, ich werde mir dennoch die anderen Bücher anschauen in der Hoffnung, dass dort mehr Rezepte für mich dabei sind! Eine Empfehlung kann ich deshalb nur aussprechen an Backfeen die KEINE NUSSALLERGIE haben! Dennoch ein gelungenes Buch!

    Mehr
  • Cookies zum Verlieben

    Cookies
    Emma.Woodhouse

    Emma.Woodhouse

    26. July 2015 um 23:06

    Heute will ich euch Cynthia Barcomis neues Buch vorstellen und da ich backen und Cookies sowieso liebe, ist das Buch ja geradezu perfekt für mich. Aber bevor ich euch etwas zum Inhalt des Buch erzähle möchte ich nur kurz darauf hinweisen ßwie schön das Buch aussieht. Durch Cynthia auf dem Cover bekommt es gleich eine persönliche Note und das Cookies sticht auch richtig hervor. Es wirkt richtig hochwertig mit dem Einband und die Farben sind auch einfach schön. Ihr seht schon ich gerate jetzt schon ins Schwärmen und dabei hab ich noch gar nichts zum Inhalt gesagt! Die Rezepte wurden in verschiedene Kapitel unterteilt und zwar: Schnelle Cookies, Cookies zu Kaffee oder Tee, Kühlschrank-Cookies, Glutenfreie Cookies, Cookie-Schnitten, Weihnachts-Cookies, Herzhafte Cookies und Cookies aus aller Welt. Das ist doch schon mal eine Ansage. Ich war nach den Kapiteln richtig neugierig und hab mich gleich durch die Rezepte geblättert. Was mir bei den Rezepten sofort aufgefallen ist, Cynthia Barcomi hat zu jedem Rezept eine kleine Anmerkung gemacht wodurch das Buch wieder sehr persönlich wird und man auch ein wenig mit in Cynthias Welt abtaucht. Den Eindruck hatte ich schon bei ihrer Einleitung. Man lernt sie kennen und mir war sie gleich richtig sympathisch. Und dabei kaum auch zum Vorschein wie viel ihr Cookies bedeuten und wie gern sie backt. Und in dieser netten Art widmet sich Cynthia am Anfang des Buches Allgemeinem Hinweisen zu nützlichen Küchenhelfern und einer Erklärung dazu. Sie erklärt wichtige Punkte die beim Backen helfen wie zum Beispiel das richtige Lesen eines Rezeptes. Aber sie gibt auch Tipps zur Aufbewahrung und wie man Cookies so verpacken kann das sie ein schönes Geschenk sind. Diese Hinweise sind nicht nur unheimlich praktisch sondern lebensnah und ungekünzelt. Aber das scheint Cynthia Barcomi auch wichtig zu sein. Jedes Kapitel beginnt mit einem Foto von ihr und sie sprühen geradezu vor Lebendigkeit und Leideschaft fürs Backen. Es wirkt frisch und unverstellt. Zu der Kapitelüberschrift, kann man auch immer einen kurzen Kommentar zu den kommenden Rezepten lesen. Der Aufbau der Rezepte ist erstmal nach dem üblichen Schema. Sie sind leicht lesbar, übersichtlich und sehr unkompliziert beschrieben. Wie erwähnt gibt es zu jedem Rezept die Gedanken von Cynthia dazu. Außerdem werden die zuergebene Anzahl der Cookies genannt sowie die Haltbarkeit dieser. Es gibt auch immer mal wieder zusätzliche Hinweise wie zu übrig geblieben Zuaten (Was mache ich mit übrig gebliebenen Eiweiß?) oder das man bestimmte Cookies nicht machen sollte wenn es zu heiß draußen ist. Jedes Rezept beinhaltet auch ein Foto von den gebackenen Cookies. Dabei fällt auf das diese hochwertig und mit viel Mühe gemacht worden damit die Cookies auch ansprechend aussehen. Die Rezeptauswahl ist sehr bunt und man findet Klassiker aber auch ganz viele Rezepte die einen regelrecht in die Backstübe zwingen. Ich bin einfach völlig begeistert und im Cookie-Himmel!

    Mehr
  • Cookies für jede Lebenslage

    Cookies
    Danni89

    Danni89

    Es gibt ein neues Buch von Cynthia Barcomi und diesmal dreht sich alles um Cookies! Auf knapp 160 Seiten finden sich 70 Rezepte, die sich auf folgende acht Kapitel aufteilen: Free Form and Drop Cookies (Schnelle Cookies), Coffee and Tea Cookies (Cookies zum Kaffee oder Tee), Refrigerator Cookies (Kühlschrank-Cookies), Gluten Free (Glutenfreie Cookies), Bar Cookies (Cookies-Schnitten), X-mas Cookies (Weihnachts-Cookies), Savory Cookies (Herzhafte Cookies), International Cookies (Cookies aus aller Welt) Die einzelnen Rezepte sind zwar mit ihren englischen Namen betitelt, eine deutsche Übersetzung steht jedoch stets daneben. Neben den inspirierenden Fotos der fertigen Backwerke, sowie einer Vielzahl an grundsätzlichen Tipps rund ums Backen und um Zutaten finden sich bei einigen Rezepten zusätzlich kurze Annekdoten, die dem Buch eine ganz persönliche Note verleihen. Die Rezepte selbst umfassen dabei sowohl geschmacklich als auch den Arbeitsaufwand betreffend eine umfang- und abwechslungsreiche Auswahl, so dass man wohl für jede Situation ein passendes Rezept zu finden vermag. Die Zutatenlisten sind gewohnt übersichtlich gestaltet und die Arbeitsschritte sind meiner Meinung nach ausführlich genug beschrieben, dass das Buch auch für Backanfänger geeignet ist. Fazit: ob Anfänger oder Profi, dieses Backbuch ist für Keksliebhaber und/oder Fans des amerikanischen Backens ein Muss!

    Mehr
    • 3
    Bella5

    Bella5

    16. April 2015 um 14:49
  • Buchverlosung zu "Cookies" von Cynthia Barcomi

    Cookies
    Gruenente

    Gruenente

    Wir verlosen drei Exemplare des wunderbaren Backbuchs "Cookies" von Cynthia Bartoni. Hier sind die Teilnahmebedingungen: Verlost werden drei Exemlare des Buches Cookies von Cynthia Barcomi aus dem Mosaik Verlag, Die Verlosung endet am 22. März 2015 um 23.59, Teilnehmen können alle, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und bis zum 22. März 2015 einen Kommentar mit ihrem Lieblingskeks auf unserem Blog unter dem Verlosungsbeitrag hinterlassen haben., Wenn sich mehr als drei melden, wird ausgelost, Die Gewinner erhalten eine E-Mail von mir und können mir dann ihre Adressen mitteilen., Die Adressen schicken wir an die Beauftragten des Verlages (Agentur Schrenk & Schrenk)  weiter, diese versenden das Buch direkt an die Gewinner, Eure Daten werden nicht an weitere Personen/Institutionen weitergegeben, Der Rechtsweg ist ausgeschlossen Hier geht es zur Verlosung: http://leckerekekse.de/wordpress/buchverlosung-cookies-von-cynthia-barcomi/

    Mehr
    • 3
  • Kekse sind nicht nur etwas für Weihnachten!

    Cookies
    Gruenente

    Gruenente

    20. March 2015 um 18:08

    “Cookies“ ist das neue Buch von Cynthia Barcomi. Es enthält über 70 Rezepte für sehr unterschiedliche Kekse, außerdem Tipps für das richtige Werkzeug, zum Verpacken und Verschenken. Es beginnt mit einem sehr persönlichen Vorwort der Autorin und einigen Profitipps: "Der Weg zum Backerfolg". Zur besseren Übersicht gibt es zwei Register, eines mit den deutschen und das andere mit den englischen Rezeptnamen. Das Buch gliedert sich in übersichtliche Kapitel. Dort gibt es schnelle, herzhafte und glutenfreie Cookies. Im Kapitel „Cookies aus aller Welt“ findet man einige international bekannte Sorten wieder. Bei den „Kühlschrank-Cookies“ muss der Teig kühl ruhen. Auch zu verschiedenen Anlässen wie Weihnachten oder speziell zum Kaffee oder Tee gibt es Rezepte. Das Buch besticht durch seine hochwertige Aufmachung, schöne Fotos und die großzügige Präsentation der einzelnen Rezepte. Das Ergebnis ist ein schönes Bilderbuch, das man sicher gerne öfters als Appetizer in die Hand nimmt. Die Rezepte sind so bemessen, das man nicht von Keksen überschwemmt wird und man ruhig am nächsten Tag weiter backen kann. Eine andere, spannende Sorte...  

    Mehr