Cynthia Eden Jäger der Dämmerung

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(14)
(9)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jäger der Dämmerung“ von Cynthia Eden

Liebe, Leidenschaft, übersinnliche Spannung

Erin Jerome ist offiziell eine umwerfend attraktive Staatsanwältin, die auch bei den grausigsten Tatortbesichtigungen nicht mit der Wimper zuckt. Inoffiziell ringt sie mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten, die sie mit aller Macht zu unterdrücken versucht. Bis sie den Gestaltwandler Jude trifft, der ihr bei der Jagd nach einem Serienkiller helfen soll. Erin fühlt sich schon bald magisch zu ihm hingezogen ...

Mir persönlich hat der erste Teil am besten gefallen. Erin und Jude waren mir von Anfang an sympathisch.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich habe dieses Buch bestimmt schon drei mal gelesen und finde es immer noch toll ...

— Mary-Blaise

1. Teil: Für alle Fans von Gestaltwandlern! Ja..., sie leben mitten unter uns und deshalb müssen die Bösen unter ihnen gejagt werden!

— ilonaL

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Magisches, bezauberndes, pures Lesevergnügen für Märchen- und Fantaghiro-Fans ...

FrauTinaMueller

Die Krone der Sterne

Nette Space-Fantasy mit interessanten Charakteren.

Lovely90

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Eine super Fortsetzung und schon sehr gespannt auf das Finale!!

Sananeeee

Bird and Sword

Ein tolles Fantasy-Erlebnis!

merlin78

Tochter des dunklen Waldes

sehr mystisch, aber man schätzt den Wald wieder mehr

kupfis_buecherkiste

Camp der drei Gaben - Diamantenschimmer

Trotz Verwirrung eine gute Geschichte mit Spannung

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Echt begeistert...

    Jäger der Dämmerung

    Mary-Blaise

    10. May 2014 um 00:04

    Ich habe jetzt schon ein paar von Cynthia Edens Büchern gelesen und habe noch keins gefunden, das mir nicht gefiel ... Sie scheut sich nicht das Wort "Schwanz" zu benutzen und lässt auch sonst kaum Details aus ;-) Es ist nicht zu erotisch das man es als "Porno" bezeichnen könnte und ist auf keinen Fall "langweilig" geschrieben. Am Ende dieses Buches war ich echt über die Wendung erstaunt und musste sofort das nächste Buch von ihr anfangen ... Ich kann die Bücher von ihr nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Jäger der Dämmerung" von Cynthia Eden

    Jäger der Dämmerung

    Normal-ist-langweilig

    24. July 2012 um 22:19

    EIn wirklich guter Auftakt einer übersinnlichen, erotischen Serien mit zwei starken Hauptcharakteren. Das Buch war sehr spannend und mitreißend - in alle Richtungen. Mir persönlich hätten zwei "Sex-Szenen" gereicht, auch habe ich persönlich Probleme mit dem Wort "Schwanz" - gehört für mich zu einem Pferd und nich zu einem stattlichen :-) Mann, aber gut... Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil mit neuen Charakteren lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Jäger der Dämmerung" von Cynthia Eden

    Jäger der Dämmerung

    DarkReader

    08. June 2011 um 14:14

    Toughe Staatsanwältin (Erin) trifft auf Kopfgeldjäger (Jude), das birgt schon mal Zündstoff. Doch der Kopfgeldjäger ist ein Gestaltwandler- und was für einer! Doch was ist die Staatsanwältin? Das bleibt bis ziemlich zum Ende offen und ich werde es hier auch nicht verraten. Tatsache ist, sie ist anders- nicht nur menschlich.... Und sie hat üble Probleme in Gestalt eines fiesen Stalkers, der bestialisch tötet, um ihr zu imponieren. Jude soll ihr helfen, sie und den Rest der Welt von diesem wahnsinnigen Mörder zu befreien, denn er ist mächtig - zu mächtig? Wird es Jude gelingen, die Frau (und alles, was sie sonst noch ist), die er liebt, vor dem Wahnsinnigen zu schützen und die Gefahr ein für alle Mal zu bannen? Das war mein erstes Buch von Cynthia Eden und ich muss sagen, Hut ab! Es gibt viele Romane dieser Art, doch dieser hier gefällt mir sehr gut! Ein etwas anderer Schreibstil, Gedanken der Protagonisten, die kursiv geschrieben- aufblitzen so zu sagen- abgehackt, wie es Gedanken manchmal sind, wenn sie einem durch den Kopf schießen, eine breite Palette Übersinnlicher, ein äußerst gefährlicher Stalker und interessante, sympathische Nebendarsteller machen dieses Buch für mich anders, abgegrenzt von der Flut dieser Art Buch, die im Moment grassiert. Die Protagonisten sind sympathisch bis liebenswert - bis auf die Bösen natürlich und ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung, denn die Mitspieler neben Erin und Jude wären eigene Geschichten wert. Von mir gibts dafür 5 Sterne, für ein etwas anderes Fantasy- Buch, welches ich verschlungen habe. Gut gemacht, Ms.Eden!

    Mehr
  • Rezension zu "Jäger der Dämmerung" von Cynthia Eden

    Jäger der Dämmerung

    Letanna

    11. April 2011 um 18:23

    Erin Jerome und Jude Donovan begegnet sich das erste Mal an einem Tatort, sie ist die neue Staatsanwältin, er ein Kopfgeldjäger. Beide merken sofort, dass es sich bei dem jeweils anderen um einen "Anderen" handelt, die unerkannt unter den Menschen leben. Die Anderen sind hier zum Beispiel Vampire, Gestaltenwandler, Dämonen oder Hexen. Jude arbeitet für die Agentur Night Watch, einer Agentur, die sich zur Aufgabe gemacht, Verbrecher unter den Anderen zur Strecke zu bringen. Die Anziehungkraft zwischen den beiden ist groß. Erin fällt es schwer Jude zu vertrauen, denn sie hat in ihrer Vergangenheit einfach zu viel erlebt. Sie ist auf der Flucht vor einem Stalker, der sie aber auch hier wieder ausspürt und sie verfolgt. Das Buch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, die Sätze sind sehr kurz, fast reißerisch. Manche Gedankengänge sind kursiv. Die ganze Zeit wird ein großes Geheimnis um Erins Herkunft gemacht, ich habe wer weiß was erwartet und war fast ein wenig enttäuscht als ihr Geheimnis dann irgendwann gelüftet wurde. Wenn man weis was sie ist, fragt man sich, warum sie so ein großes Geheimnis darum gemacht hat, denn sie scheint ja nicht die einzige ihrer Art zu sein. Die Anderen leben unerkannt unter den Menschen, einige Menschen wissen von ihrer Exzistenz. Die Autorin ist mir hier nicht konsequent genug. Einerseits wollen die Anderen unerkannt bleiben, gehen aber wahllos vor, wenn es darum geht, ihre Identität preis zu geben. Die Idee einer paranormalen Agentur ist natürlich nicht neu, mich hat diese hier ein wenig an Dirk & Steele erinnert. Es gibt einige interessante Charaktere auf deren Entwicklung man gespannt sein kann. Trotz all dieser Kritikpunkte habe ich das Buch zu Ende gelesen und mich auch ganz gut unterhalten gefühlt. Ich denke, die Serie könnte sich vielleicht nach entwickeln.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks