Cynthia Hand Hallowed

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(3)
(3)
(0)
(0)

Stöbern in Fantasy

Fairies - Amethystviolett

3 1/2 Sterne

LenaBa07

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

Söldnerfluch

Es geht um eine Söldnertruppe, Kämpfe, Blut, vergessene Orte, Beziehungen und Magie!

Sirene

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • “First rule of Angel Club, you do not talk about Angel Club.”

    Hallowed
    Laralarry

    Laralarry

    01. May 2016 um 20:19

    Inhalt: Clara Gardner knew that as a part angel she would one day have to fulfill her purpose, rescuing Christian from a forest fire...what she never considered was what might happen if she were to fail. Now, torn between her increasingly complicated feelings for Christian and her love for her boyfriend Tucker, Clara must deal with the repercussions of what happened the day of the fire as the two boys vie for her heart. And, as she is drawn further into the world of angels and part angels and the growing conflict between White Wings and Black Wings, Clara learns of the terrifying new reality that she must face: someone close to her will die in a matter of months. With her future uncertain after a shocking revelation, the only thing Clara knows for sure is that the fire was just the beginning... Rezension: Ich warne nun schon zu Beginn, dass dieses Buch meine Erwartungen nicht getroffen und kann nicht die Qualität des Vorgängers halten. Das Liebesdreieck zwischen Tucker, Clara und Christian wird immer unübersichtlicher und Claras Entscheidungen sind nicht immer nachvollziehbar, es ist also kaum character development erkennbar. Während Tucker mir immer mehr ans Herz gewachsen ist, fehlt mir bei Christian der emotionale Bezug, auf den ich so gehofft hatte, schließlich zeigte er im ersten Band eine Menge Potenzial. Zu Clara fällt mir nur ein, dass sie tatsächlich keine Entscheidungen treffen kann, denn abgesehen davon ist ihre Figur uninteressant. Fazit: Enttäuschender zweiter Band.

    Mehr
  • Rezension zu "Hallowed" von Cynthia Hand

    Hallowed
    IraWira

    IraWira

    11. September 2012 um 11:53

    Ich ging mit großen Erwartungen an "Hallowed" heran, weil ich "Unearthly" wirklich gut fand und es praktisch inhaliert habe. Natürlich ist es schwer, da Schritt zu halten, aber mir fehlte bei "Hallowed" einfach insgesamt die Spannung. Für mein Empfinden plätscherte die Handlung die meiste Zeit mehr oder weniger vor sich hin, so dass ich mich regelrecht zwingen musste, das Buch weiter zu lesen. Viel drehte sich um die bereits bekannte Dreicksgeschichte, ehrlich gesagt - viel zu viel, für meinen Geschmack und auch sonst dauerte es doch sehr, bis die Handlung Fahrt aufnahm. Es gab zwar durchaus interessante und auch unerwartete Entwicklungen, aber es gab erst gegen Ende des Buches Abschnitte, wo es mich wirklich packte und ich dringend weiterlesen musste. Letztlich klappte ich das Buch zu und hatte das Gefühl, dass der Autorin hier die zündende Idee gefehlt hat, wie sie eine eigentlich gute Handlung genauso packend wie im ersten Band umsetzen könnte. Hier hat sie sich irgendwie zu sehr auf die klassische Teenager-Dreiecksgeschichte eingeschossen und dann die Kurve für mein Empfinden nicht ganz gekriegt. Einen dritten Band würde ich zwar wahrscheinlich trotzdem noch lesen, weil ich da dann doch zu neugierig bin, aber ich würde mit deutlich niedrigeren Erwartungen an ihn herangehen als an diesen zweiten Band.

    Mehr
  • Rezension zu "Hallowed: An Unearthly Novel" von Cynthia Hand

    Hallowed
    Buchtastisch

    Buchtastisch

    11. January 2012 um 20:59

    Ein 2. Teil, der sich definitiv sehen lassen kann! "I'm definitely fighting my purpose, pushing back against all that I think is expected of me. But all I feel in this moment is anger. Even though I suppose it's true; I can never accept things. I can never let them be what they are. I'm always trying to change them." (S. 132) Kleine Warnung vorab: "Hallowed" ist der Folgeband von "Unearthly". Also wer den 1. Band nicht gelesen hat und es noch machen will, wird mit dieser Rezension gespoilert (das Fazit ist allerdings spoilerfrei!). Nun erst mal zum Inhalt: Clara begreift, dass die Suche nach dem Jungen in dem Feuer nur der Anfang ihrer Bestimmung als Teil-Engel ("Quatarius") war. Seit neuestem hat sie einen wiederkehrenden Traum, der offensichtlich eine Vision ist und nichts Gutes verheißt, denn eines ist klar: Eine geliebte Person wird sterben - nur wer? Dazu wird das Verhältnis zu ihrer Mutter immer mysteriöser (welche Geheimnisse verbirgt sie nur?), ihr Bruder entfernt sich immer mehr von der Familie, weitere Familiengeheimnisse warten darauf gelüftet werden und auch ihre Engel-Freundin Angela hat ein Geheimnis... Als hätte Clara damit nicht schon genug um die Ohren, gibt es ja auch noch ihren menschlichen Freund Tucker (der im 1. Band mein Herz erobert hat!) und Teil-Engel Christian - der nicht nur "superhot" ist sondern den auch noch mehr mit Clara verbindet als sie ahnt... Also wer "Hallowed" wohl als langweilig bezeichnet, muß ein anderes Buch als ich gelesen habe. Es mag nicht actiongeladen sein, aber es gibt jede Menge ungeklärte Fragezeichen im Laufe des Buches und somit wahnsinnig viel zu erkunden und einige ungeahnte Wendungen. Insgesamt ist "Hallowed" eher ein trauriges Buch (snüff), was schlicht damit zusammenhängt, dass eben Claras Vision von dem Tod geprägt sind. Dies legt sich auch nicht, wenn das Rätsel gelöst ist, wer sterben wird - es ist einfach sooo traurig ;( Ich habe ja gehofft, ich halte es ohne Tränchen aus ... aber am Ende ging das einfach nicht mehr snüff Doch trotz des traurigen Themas haben wir mit Clara eine wieder mal überaus sympathische Hauptprotagonistin, deren Handlungen nachvollziehbar sind und die - wie man ja am obigen Zitat sieht - sich nicht immer dem Schicksal beugt sondern kämpft! Die meisten werden sich wohl vor der angedeuteten Dreiecksbeziehung Tucker-Clara-Christian fürchten. Ich gebe zu: Ich war vom 1. Band an Tucker-Fan! Hach, er hat doch einfach was, oder? Also weg mit dem Störenfried Christian, denkt Ihr bestimmt! HA! Aber wappnet Euch, denn Cynthia Hand macht uns Christian wirklich sympathisch. Gut, mein Herz total erobert hat er nicht ... aber mit seiner Art hat er definitiv Pluspunkte gewonnen (insgesamt ist er mir allerdings immer noch etwas zu glatt). Selten schafft es eine Autorin eine Dreiecksbeziehung so sympathisch zu transportieren, sie nicht störend sondern verständlich wirken zu lassen und auch noch beide Charaktere überaus sympathisch wirken zu lassen. WOW! Dennoch hätte ich mir einfach etwas mehr Tucker und weniger Christian (ja, er mag ja "gut" sein - aber das ist nun mal nicht alles) gewünscht. Dazu noch Cynthia Hands moderner, dennoch nicht zu jugendlicher und überaus mitreissender Schreibstil... Wer den 1. Band geliebt hat, muß auch den 2. Band lesen - denn der muß nicht hinter dem ersten grandiosen Band verstecken. FAZIT: Ich habe nichts zu meckern :) Diese Reihe ist definitiv der Stern am Himmel der Engelbücher! Sympathische Charaktere, eine Story mit ungeahnten Wendungen, die nicht langweilig wird, und eine tolle Liebesgeschichte - was will man mehr? Also huschhusch* LESEN :)

    Mehr
  • Rezension zu "Hallowed: An Unearthly Novel" von Cynthia Hand

    Hallowed
    capkirki

    capkirki

    10. January 2012 um 12:28

    Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch nicht aus der Hand legen könnt, obwohl es schon so spät ist und euch fast die Augen zufallen? Ihr wisst, ihr müsst in 4 Stunden aufstehen und zur Arbeit und trotzdem lest ihr weiter? Kennt ihr das, wenn euch Charaktere so ans Herz wachsen, dass sie regelrecht real werden? Kennt ihr das, dass ihr Rotz und Wasser heult, weil euch die Handlung eines Buches so mitnimmt? So ging es mir heute Nacht. Ein wunderbares Fantasy Buch, eigentlich YA, aber auch ich mit meinen 38 Jahren habe es geliebt und hoffe auf eine Fortsetzung!

    Mehr