Cynthia Hand Hallowed [ HALLOWED ] by Hand, Cynthia (Author) Jan-17-2012 [ Hardcover ]

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hallowed [ HALLOWED ] by Hand, Cynthia (Author) Jan-17-2012 [ Hardcover ]“ von Cynthia Hand

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hallowed [ HALLOWED ] by Hand, Cynthia (Author) Jan-17-2012 [ Hardcover ]" von Cynthia Hand

    Hallowed [ HALLOWED ] by Hand, Cynthia (Author) Jan-17-2012 [ Hardcover ]

    FantasyBookshelf

    18. February 2013 um 02:29

    Diese Rezension findet ihr auch auf meinem Blog: http://fantasybookshelf-buecher.blogspot.com/2013/02/hallowed-cynthia-hand.html Titel: Unearthly - Heiliges Feuer Originaltitel: Hallowed Autor: Cynthia Hand Seitenzahl: 400 Verlag: rororo Erschienen: 1. Oktober 2012 ISBN-13: 978-3499256998 Preis Taschenbuch: 9,99€ Klappentext: Die 16-jährige Clara ist ein Schutzengel, mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, dazu ausersehen, Menschen zu retten. Nicht so einfach, wenn man mitten unter ihnen lebt und nicht auffallen darf. Ihre erste Mission, einen Jungen aus dem Feuer zu retten, misslang. Claras Schwäche blieb nicht unentdeckt: Die schwarzen Engel - gefallene Seelen, die die Welt mit Traurigkeit überziehen – wollen Clara auf ihre Seite ziehen. Leider nicht ihr einziges Problem. Denn jemand, der ihr sehr nahesteht, soll in den nächsten Monaten sterben. Clara ahnt: Das Feuer war nur der Anfang. Rezension: Nachdem ich den ersten Band der Unearthly-Trilogie gelesen hatte, und ihn einfach nur umwerfend toll fand, musste natürlich auch ganz schnell der zweite Band her. Für mich war Unearthly schon ein nahezu perfektes Buch und auch Hallowed, der zweite Band konnte mich auf ganzer Länge begeistern. Die Geschichte geht vom ersten Buch fast nahtlos in den zweiten Teil über. Es vergehen nur ein paar Tage zwischen den beiden und dann setzt das Buch auch schon am ersten Tag des Seniorjahres von Clara ein. In diesem Buch bekommt Clara eine neue Vision, bei der sie erst einmal überhaupt nicht weiß, worum es geht. Die Enthüllung der Bedeutung dieser Vision kam in diesem Buch für mich aber nicht ganz so überraschend, weil ich das schon vorher vermutet hatte. Cynthia Hand neigt oft dazu einem gewisse Fährten zu geben und einen zu überraschen, weswegen ich mir dann schon relativ sicher war, wer der bedeutsame jenige in der Vision war. Wie es jedoch dazu kam und das ganze Drumherum kam genauso überraschend wie immer und es hat mir auf jeden Fall den Spaß am Lesen in keinster Weise verdorben. Der Schreibstil und meistens auch der Humor des Buches sind immer noch so toll wie in Band eins und auch die Charaktere sind immer noch einfach nur toll, jeder mit seinen eigenen Stärken und Schwächen und supersympathisch. In diesem Band lernt man auch Christian ein wenig besser kennen, auch wenn er irgendwie immer noch ein wenig mystisch bleibt, aber man kann seine Motive und Handlungen auf jeden Fall besser nachvollziehen. Auch er versucht einfach nur auf seine Weise das Richtige zu tun. Ich muss sagen, dass mich die kleinen Hahnenkämpfe zwischen Christian und Tucker um Clara eher nicht so angesprochen haben, aber es war auch nicht zu übertrieben und leicht darüber hinwegzusehen. Die Spannung blieb relativ konstant, da es immer wieder überraschende Wendungen gab, die einen manchmal wirklich vom Hocker hauen konnten. Dabei fand ich aber wie gesagt nicht, dass die Enthüllung der Vision der Höhepunkt war, sondern eher die Dinge, die wegen Sam geschehen. Man erfährt immer mehr über die Engel und was es mit den Visionen auf sich hat und wird dadurch immer tiefer in die Geschichte hineingesogen. Auch finde ich die Tiefgründigkeit dabei toll, denn Clara kämpft darum, ihre Zukunft selbst zu entscheiden und gleichzeitig ist sie sich nicht sicher, ob sie ihr Schicksal zum Besten aller akzeptieren muss und ob sie überhaupt wählen kann. Das ist auch so etwas, was ich an ihr mag, sie hat eine starke Persönlichkeit und versucht immer das Richtige zu tun. Auch das nähere Kennenlernen von Sams Motiven, hat dem Buch noch etwas mehr Tiefgründigkeit verliehen. Ich hatte manchmal schon fast Mitleid mit ihm und man kann seine Handlungen auch relativ gut nachvollziehen. Das Ende war gleich doppelt traurig und ich musste ein paar Tränen verdrücken, da Clara so mit sich kämpfen muss, um das zu tun, von dem sie denkt, dass es für alle das beste ist und ihr Leben durch diese bestimmten Umstände einfach umgekrempelt wird. Und das dann auch noch dieser jemand sterben muss... Fazit: Eine tolle Fortsetzung zu Unearthly, an der ich so gut wie nichts aussetzen konnte. Wer Unearthly noch nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt schnell nachholen! (9/10)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks