Cynthia J. Omololu Für immer die Seele

(339)

Lovelybooks Bewertung

  • 355 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 9 Leser
  • 116 Rezensionen
(142)
(128)
(49)
(12)
(8)

Inhaltsangabe zu „Für immer die Seele“ von Cynthia J. Omololu

Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, sie fühlt sich ständig in fremde Zeiten versetzt. Wird sie etwa verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?

Ich finde das Buch sehr sehr gut. Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

— Michelle_Tanja

Sehr überraschend ,aber überzeugend.

— Lenrradk

Gute Story, aber viel zu schlecht ausgebaut. Schade, dass es ständig nur um die Beziehung geht.

— Daniphadora

Sehr spannende Liebesgeschichte

— steffi5437

Braucht anfangs seine Zeit,um in Fahrt zu kommen;die Prota war mir tw etwas zu naiv.Gegen Ende aber immer besser,spannende Zwischenpassagen!

— Melvadja

Mal eine etwas andere Geschichte!

— kathisbookparadise

hat mir sehr gut gefallen :)

— the_exception

nicht Empfehlenswert

— Gouls_Sisterss

Geniale Buch, was soll ich sagen. Extrem Lesenswert. Eine etwas andere Liebesgeschichte mit Fantasy Anteil.

— Kaddi286

Ein super Buch, das mir den Atem geraubt hat. War jedoch enttäuscht, dass es zu einer Dystopie komprimiert wurde...

— EnysBooks

Stöbern in Jugendbücher

Mein Dilemma bist du! - Aber ich denke nur an dich

Es ist ein Tolles Buch für zwischendurch.

2213

Stormheart - Die Rebellin

Schöner Einstieg in eine interessante, neue Fantasywelt :)

tintenblau

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Großartiger Abschluss meiner absoluten Lieblingsbuchreihe!!! Jonathan Stroud übertrifft sich wieder einmal selbst!

Nora3112

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Uns erwartet ein orientalisch angehauchtes Königreich, das fast aus einem Märchen entsprungen sein könnte.

Soley-Laley

Evolution - Die Quelle des Lebens

Guter dritter Band . Oute mich als Quabbel-Fan - nur das Ende Flasht mich nicht.

Buchverrueggt

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Enttäuscht!

    Für immer die Seele

    Daniphadora

    01. September 2017 um 17:38

    Ich empfand den Klappentext als sehr ansprechend, deswegen wollte ich dem Buch eine Chance geben. Es geht um ein junges Mädchen, welches sich an zuvor gelebte Leben erinnert. An sich kann man sehr viel aus dieser Story machen. Das ist hier aber nicht der Fall! Leider. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Nicole, dem Hauptcharakter und einem Jungen, Griffon. Das hat mich sehr schnell gelangweilt. Die Spannung war raus. Die Handlung war so voraussehbar, dass ich irgendwann nur noch gelesen habe um es hinter mich zu bringen. Kann ich wirklich nicht empfehlen, außer man steht auf kitschige Romane, die keinen besonderen Inhalt mit sich bringen. 

    Mehr
  • Für immer die Seele

    Für immer die Seele

    Lenrradk

    31. August 2017 um 16:00

    Die Autorin:Cynthia J. Omololu wurde in New Jersey geboren und ist in Kalifornien aufgewachsen, wo sie auch heute noch lebt. Sie hat schon als Kind Bücher nur so verschlungen – aber trotzdem nie daran geglaubt, dass sie selbst einmal welche schreiben würde. Nach ihrem Englischstudium an der Universität von Santa Barbara arbeitete sie in der Marketingabteilung einer Wochenzeitung in San Francisco. Und dann, kurz nach der Geburt ihrer Kinder, hat Cynthia gemerkt, dass sie eine Menge spannender Geschichten zu erzählen hat. Klappentext:Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?Schicksalhafte Begegnungen, große Gefahren und eine unendliche Liebe: der Auftakt der fesselnden "Für immer"-Serie.Meine Meinung:Die Protagonistin Cole lebt mit ihrer Schwester Kat und ihren Eltern in den Staaten. Als sie zusammen mit Kat und ihrem Vater nach London reist, begegnet sie im Tower of London dem gutaussehenden Griffon . Doch Cole wird in London immer wieder von Visionen aus der Vergangenheit heimgesucht. Haben diese etwas mit Griffon zu tun?Und ist sein Auftauchen purer Zufall? Jedenfalls erscheinen ihr diese Visionen sehr real und verschwinden auch nicht, als sie wieder zuhause ist. Rein zufällig wohnt Griffon  auch noch ganz in ihrer Näheund nicht nur das , er weiß was mit Cole los ist .Er weiß , was sie durchmacht .All die Dinge geschehen nicht mit jemand anderen , sondern mit ihr. All diese komischen Visionen sind nicht nur Träume , sie sind real .Oder besser gesagt : Sie waren real...Doch wem kann sie vertrauen? Ist er wirklich die Liebe ihres Lebens ? Oder doch etwas anders ?" Ad vitam aeternam" Bis in alle Ewigkeit .Mich hat dieses Buch echt überrascht.Ich habe es im Bucherregal nie wirklich war genommen , es hat mich nie wirklich angesprochen und auch unter dem Klappentext konnte ich mir nichts vorstellen.Jedoch wurde ich eines besseren belehrt ...Die Story ist genau mein Ding , sie erinnert leicht an die "Liebe geht durch alle Zeiten " Trilogie von Kerstin Gier , denn auch hier geht die Liebe durch alle Zeiten.Der Zeitraum der Geschichte lässt nie große Lücken bei den man sich fragen muss : was ist eigentlich passiert ?Was einer Meinung oft der Fall ist bei so einer Art Geschichte .Es hat keine Stellen gegeben , die sich "gezogen" haben .Oft war es so spannend , dass ich nicht aufhören konnte zu lesen.Natürlich , dieses Buch ist schon etwas älter und der Schreibstil von vielen "neueren" Geschichten ist wesentlich besser geschrieben, dennoch konnte dieses Buch mit den "aktuelleren" mithalten. Doch da es irgendwie doch immer ein Manko gibt (leider), sind es hier die Protagonisten .Cole und Griffon sind Traumcharaktere , in die man sich verlieben muss .Vor allem Griffon ist bezaubernd ,ich liebe seine Art einfach.Griffon ist loyal ,gefühlsecht ,zuckersüß und auch etwas geheimnisvoll . Cole ist ein braves , lustiges und begabtes Cello-Wunderkind.Doch beide sind besonders und zusammen sind sie ein  Paar für die Ewigkeit.Was mir fehlte, waren die Gefühle der Personen , oft haben mir einfach die Emotionen gefehlt .Beispielsweise an einer besonders spannenden Stelle so ziemlich am Ende, hätten ruhig mehr Emotionen gezeigt können.Ohne die Emotionen , die für diese Lage angebracht wären ,wirkte es insgesamt ein klein wenig "abgehackt".Dennoch litt die Liebesgeschichte , die  teilweise echt herzzerreißend ist , unter all dem nicht.Die Wendungen die immer zu im Buch aufkamen könnten mich ebenfalls total überzeugen , man wusste einfach nie wirklich wie es weitergeht.So stoppte die Spannung nie und die Story war somit durchgehendspannend und geheimnisvoll.Das Thema was hier thematisiert wurde , was mal etwas ganz anderes und zum nachdenken anregend.Nachdem ich diese Geschichte gelesen habe , denke ich etwas anders über dieses Thema .Denn noch nie zuvor habe ich mich wirklich damit beschäftigt , jedoch sehe ich dies nun aus einem ganz anderen Blickwinkel.  Fazit:Ich bin ein großer Fan dieses Buches , dieser Thematik , des grandiosen Schreibstils ,der Charaktere und alles was zum Buch gehört.Diese Reihe hat bis jetzt großes Suchtpotential .Und kann es einfach jeden weiterempfehlen , von Dystopien-Leser bis Roman-Lesern.4 / 5  Sterne

    Mehr
  • Schlechtes Buch

    Für immer die Seele

    Gouls_Sisterss

    17. June 2017 um 10:47

    Ich weiß nicht, sind die ganzen Bewertungen fake? Das ist mit das schlechteste Buch das ich je gelesen habe. Die Handlungen sind extrem langweilig und durchschaubar/ vorhersehbar. Die Personen im Buch wissen nicht, was das und dies zu bedeuteten hat, während ich denke: Alter! Wie viel eindeutige Fragen will die sich noch stellen und keine Ahnung haben puuhh

  • Ein fesselnder Roman mit kleinen Schwachstellen

    Für immer die Seele

    HeavenOfBooks

    20. April 2017 um 11:47

    Allgemeine Infos:Autorin: Cynthia J. OmololuSeitenanzahl: 384Verlag: Oetinger TaschenbuchPreis:  9,99 EuroISBN: 978-3841503428Inhalt:Cole ist gerade im Urlaub in London, als die Visionen beginnen: Sie wird als eine andere Frau in der Vergangenheit am Tower of London hingerichtet. Kurz darauf  befindet sie sich wieder im heutigen London. Die erschreckend realistischen Visionen werden immer häufiger, egal wo sie ist und was sie berührt. hat sie diese Ereignisse wirklich erlebt und gibt es eine Verbindung zu Griffon, den Jungen, den sie genau dort kennenlernte, wo sie ihre Visionen begannen: am Tower of London…Meinung:Das Buch hat mich vom Beginn an gefesselt! Es startet in London (Cole ist gerade im Urlaub zusammen mit ihrer Schwester und ihrem Vater, der dort auf Geschäftsreise ist). Sie hat eine Vision und wird kurz darauf ohnmächtig. Als sie aufwacht, lernt sie Griffon kennen, dessen Vater im Tower arbeitet und die beiden gehen zusammen in ein Café. Coles Vision wurde sehr realistisch beschrieben und auch ihre Reaktion fand gut, aber mir ging die Verabredung mit Griffon etwas zu schnell (sie war gerade ohnmächtig, geht dann aber sofort mit einem fremden Jungen alleine in ein Café!!). Außerdem hat der Klappentext des Buches schon etwas viel verraten. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass Cole endlich erfährt, warum sie die Visionen hat. Die Story mit den Visionen und den Wiedergeburten fand ich toll und super durchdacht!  Auch Griffon und Rayne (Coles Freundin) fand ich sehr sympathisch, allerdings fand ich Raynes Rolle zu klein. Ich hätte mir gewünscht, dass sie und Cole zusammen versuchen mehr über die Visionen herauszufinden (eher  wie Gwen und Leslie in Rubinrot). Cole selbst war mir auch sympathisch! Sie hat sich im Laufe der Geschichte entwickelt und auch mal eigene Entscheidungen getroffen, die sonst immer ihre Mutter bestimmt hat. In der Mitte des Buches stand dann eher die Beziehung von Cole und Griffon im Mittelpunkt und es hätte noch mehr Visionen geben können (besonders welche aus ihrem Leben in London! Da sie London nach dem Treffen mit Griffon im Café relativ schnell verlassen haben, gab es auch nur noch wenige Visionen über London). Obwohl ich Cole das ganze Buch über mochte, war sie an einigen Stellen etwas naiv, z.B. als sie niemanden von ihren Plänen erzählt, um  Griffon mit dem Ergebnis zu „überraschen“. Sehr gut fand ich, dass Cole gegen das Klischee Held – armes Mädchen war (auch wenn es teilweise dann  doch vorkam).Trotzdem kann ich nicht erklären, warum ich dem Buch 4 Sterne gebe! Es hat mich sehr gefesselt und die Idee war sehr gut umgesetzt mit normalen kleinen Schwachstellen :)Bewertung: 4 Sterne

    Mehr
  • Für immer die Seele von Cynthia J. Omololu

    Für immer die Seele

    Miss_Mine

    11. April 2017 um 10:31

    Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, sie fühlt sich ständig in fremde Zeiten versetzt. Wird sie etwa verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?Das Cover finde ich ein ganz besonderes Highlight. Wunderschön gemacht und auf jedenfall in jedem Regal ein hingucker!Anfangs war ich fast überfordert und hatte ein paar wenige Seiten lang das Gefühl das ich den 2. Band lese und den ersten übersprungen hätte. Dieses Gefühl verschwand auch recht zügig wieder als ich weiter gelesen habe. Relativ schnell konnte ich mich in "Cole" versetzen und gebannt mitfiebern was wohl als nächstes passieren wird.Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen.bereits auf der hälfte des Buches war ich mir sicher den zweiten Band auch auf jedenfall lesen zu müssen. Kurz vor dem ende des Bandes war die Spannung echt auf dem Höhepunkt. Leider fehlt mir irgendwie die aufklärung was damals tatsächlich zwischen Griffon und Cole vorgefallen war. Allerdings habe ich die Hoffnung das dadrauf nochmal im zweiten Band zurückgegriffen wird. Alles in allem, ein tolles Buch das ich gerne und jederzeit meinen Freunden und Bekannten Empfehlen würde.

    Mehr
  • Super Buch

    Für immer die Seele

    Kaddi286

    20. February 2017 um 18:00

    Ein klasse Buch, einfach schön geschrieben mit "Zwischensequenzen" die dich mit auf die Reise in ein anderes Zeitalter nehmen. Eine etwas andere Liebesgeschichte mit diesem Touch Fantasy. Genau richtig.  Die Story ist gut aufgebaut und hält immer die Spannung. Bei diesem Buch wird man richtig mitgenommen in eine andere Welt. Definitiv Lesenswert

  • Eine Spannende Fantasy Story über Akeths (Menschen die sich an frühere Leben erinnern)

    Für immer die Seele

    my_bookworld1

    27. November 2016 um 16:00

    Als die 16-Jährige Cole mit ihrer Schwester den Tower von London besichtigt, wird sie plötzlich von einer Vision aus der Vergangenheit heimgesucht. Als sie darauf hin in Ohnmacht fällt wacht sie in den Armen des gutaussehenden Griffon auf. Griffon  scheint nicht nur ihr Geheimnis zu kennen, sondern es gar zu teilen. Auch er hat bereits Visionen aus der Vergangenheit hinter sich. Obwohl Cole immer nur das Cello spielen im Kopf hatte, setzt sie alle Stücke zusammen und kommt dem Geheimnis immer näher.Das Buch "Für immer die Seele" konnte ich nicht aus der Hand legen. Die Story ist sehr gut aufgebaut, man erfährt für Kapitel immer mehr bis man denkt man ist selbst in der Story.Die Protagonisten sind sehr gut geschrieben und man kann sich sehr  gut in sie reinversetzen. Die Story um Cole und Griffon ist rund um eine packende Fantasy Geschichte mit einem tollem Liebespaar.

    Mehr
  • Für immer die Seele - wenn man sich an seine früheren Leben erinnern kann

    Für immer die Seele

    AReaderLivesAThousandLives

    18. September 2016 um 11:14

    Worum es geht: Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, sie fühlt sich ständig in fremde Zeiten versetzt. Wird sie etwa verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? Meine Meinung: Das Buch wurde in einem angenehmen Schreibstil verfasst und zusammen mit der eher einfachen Sprache lässt sich das Buch gut und flüssig lesen.Es ist, so würde ich sagen, schon ein typischen Jugendbuch, doch das hat mich nicht weiter gestört und ich mochte es trotzdem gerne lesen. Die Idee, dass es Menschen gibt, die sich an ihre früheren Leben erinnern und daraus lernen, fand ich richtig gut. Die Rückblicke waren interessant und vor allem der Teil in London und das frühere Leben dort hat mir gut gefallen. Die Charaktere sind in Ordnung, auch wenn ich nicht sagen kann, wen ich besonders gerne mochte. Sie wurden gut dargestellt und man kam gut mit ihnen zurecht, das reicht für mich immer aus ;) Das Buch endet nicht mit einem Cliffhanger, weshalb man es durchaus auch als Einzelband sehen könnte. Wären da aber nicht noch ein paar ungeklärte Dinge, die mich sehr interessieren, was von der Autorin geschickt angestellt wurde, müsste man den zweiten Teil nicht unbedingt lesen. Fazit: Ein gelungenes Buch, ich werde den zweiten Teil auf alle Fälle lesen.

    Mehr
  • Tolle Idee

    Für immer die Seele

    sternenstaub178

    12. September 2016 um 10:20

    Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt.Von ihm erfährt sie die Wahrheit warum sie solche Erlebnisse überhaupt hat. Doch kann sie Griffon wirklich trauen? Mir hat die Geschichte von Anfang an gut gefallen und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Über das Thema Wiedergeburt habe ich bis jetzt noch kein Buch gelesen. Für einen ersten Band ist das schon ziemlich gut. Auch wenn das Ende für mich eigentlich ein guter Abschluss war bin ich gespannt, was Cole im zweiten Teil noch erleben wird.

    Mehr
  • Für immer

    Für immer die Seele

    natti_ Lesemaus

    23. April 2016 um 22:58

    Ein wundervoller Auftakt zu einer tollen Geschichte.Das Cover ist richtig schön und zieht mich sofort an.Die Geschichte selber, in dem es nicht nur um Liebe und Vertrauen geht, sondern auch umvergangene Zeiten und frühere Leben, ist toll geschrieben und läßt sich flüssig lesen.Ich war sofort gefesselt und konnte das Buch kaum zur Seite legen, bis ich es durch hatte. Das Ende ist gut und es könnte auch so bleiben, es müsste keine Fortsetzung geben, nur sehr wenig bleibt offen. Wirklich lesenswert.

    Mehr
  • Erinnerung an ein anderes Leben

    Für immer die Seele

    Powell14190

    20. September 2015 um 22:06

    Als die 17-jährige Cole den Tower of London besichtigt, wird sie plötzlich von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht. Es sind nicht nur Bilder, die sie plagen, Cole spürt geradezu, was sie sieht: eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung. Überwältigt fällt sie in Ohnmacht und kommt in den Armen des sehr gut aussehenden Griffon wieder zu sich. Er erkennt sofort, dass Cole etwas ganz besonderes ist -  genau wie er.  Von Anfang an herrscht zwischen den Beiden eine Vertrautheit, die sich Cole nicht erklären kann. Und tatsächlich: Griffon weiss, was es mit diesen sonderbaren Visionen auf sich hat. Cole ist wie er ein Mensch, der sich an seine früheren Leben erinnern kann.  Als Cole beginnt die Puzzlestückchen ihrer ehemaligen Existenzen zusammenzusetzen, entdeckt sie, welch dunkle Geheimnisse in der Vergangenheit lauern. Kann sie dem Jungen den sie liebt wirklich vertrauen? "Für immer die Seele" ist in einem sehr angenehmen Schreibstil geschrieben. Durch die eher einfache Sprache lässt sich das Buch flüssig lesen. Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympatisch und ich fand es unglaublich spannend, wie bei Cole nach und nach die Erinnerungen an ihre früheren Leben zurückgekehrt sind. Fazit: Eine spannende Idee, die gut umgesetzt wurde. Ein schönes Buch für den leichten Zeitvertrieb. Ich bin gespannt, wie es in Band 2 weiter geht.

    Mehr
  • Spannender Auftakt zu einer tollen Trilogie

    Für immer die Seele

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. June 2015 um 19:11

    Klappentext: Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? Schicksalhafte Begegnungen, große Gefahren und eine unendliche Liebe: der Auftakt der fesselnden "Für immer"-Trilogie. Eigene Meinung: Das Cover finde ich atemberaubend schön, auch wenn man den Buchumschlag entfernt hat man immer noch ein wunderschönes buntes Buch in der Hand, das zieht sich durch die ganze Trilogie also wieder genau etwas für mich. Der Schreibstil ist angenehm und fließend, alles ist sehr bildlich beschrieben und auch die Charaktere wachsen einem gleich ans Herz. Cole war mir gleich zu Anfang sympathisch auch wenn es am Anfang etwas verrückt war, mit den Visionen die sie hat, was man jedoch im Laufe der Geschichte versteht. Die Geschichte ist wirklich eine tolle Idee, die mir richtig gute Lesezeit beschert hat, zum Anfang des Buches hatte ich das Gefühl, schon zu wissen was jetzt auf mich zu kommt und ich habe wirklich gedacht das Buch ist sehr berechenbar, das hat sich aber ganz schnell wieder gegeben. In dem einen Kapitel denkt man noch, man was auf einen zu kommt und dann passiert etwas völlig unvorhersehbares, das hat mir sehr gut gefallen und ich bin gespannt wie es weiter geht. Griffon fand ich am Anfang nicht besonders prickelnd, denn ich hatte das Gefühl er ist wieder nur einer dieser Schönlinge allerdings steckte doch mehr hinter ihm und ich war dann ziemlich überrascht. Cole und Griffon geben auf den ersten Blick nicht unbedingt das perfekte Paar ab, wie sich herausstellt verbindet sie aber die Vergangenheit und da fing es dann an richtig spannend zu werden. Das Buch ist sehr vielversprechend und ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Teile, auch wenn ich jetzt noch nicht genau herausgefunden habe wann der dritte Teil erscheint, den zweiten habe ich schon seit einiger Zeit auf dem SUB liegen und habe ihn gerade mal rausgekramt. Fazit: Ein super Auftakt zu einer hoffentlich genialen Trilogie, der zweite Teil steht schon in den Startlöchern und ich freue mich jetzt schon auf jede einzelne Seite.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Spannendes zurückblickendes Buch

    Für immer die Seele

    xXLoveBooks13Xx

    31. March 2015 um 22:45

    Die Geschichte von Griffon und Cole hat mich überrascht!  Am Anfang kann man vielleicht etwas voraussehen , aber ab der Hälfte des Buches weiß man nicht mehr was als nächstes passieren wird! Volle Empfehlung,  das gleiche gilt auch für den 2 Teil♡

  • Wiedergeburt und Rache

    Für immer die Seele

    myAvalon

    19. December 2014 um 15:42

    Inhalt Cole, 16 Jahre alt, ist ein sogenanntes Wunderkind. Für die Öffentlichkeit ein begabte Cellistin, im Geheimen eine Akhet. Von plötzlichen Visionen geplagt, wird sie aus ihrem sicheren Weltbild gerissen. Im Tower of London sieht sie ihre eigene Hinrichtung aus dem 16. Jahrhundert. Ein vorheriges Leben! Dann trifft sie Griffon, wunderschön, fürsorglich und geheimnisvoll. Er versteht ihr Schicksal und zusammen versuchen sie ihre Vergangenheit zu klären. Aber was sind seine wahren Absichten und wer hat sich auf den Pfad der Rache begeben, um eine alte Rechnung zu begleichen? Meine Meinung Die Idee an sich, Wiedergeburt und Rache, finde ich absolut spitze! Man kommt direkt toll in die Story rein und die Visionen werden immer spannender! Zudem schleichen die zwei Hauptpersonen nicht umeinander herum (bei manchen Reihen zieht sich das ja bis in den 5. Teil!!!), sondern sind ein bisschen menschlicher und ein sehr süßes Paar. Was mich jedoch ein wenig stört, ist Griffon. Er ist der absolute Traummann, aber so überhaut nicht interessant oder außergewöhnlich im Charakter. Zudem ist der Verlauf der Dinge sehr, sehr, sehr klischee-haft und jeder Zug ist schon fast berechenbar. Aber! wird es doch immer wieder packend, wenn auf weitere Personen aus Coles Vergangenheit hingewiesen werden und ich bin sehr gespannt, was sich im zweiten Teil alles enthüllt. Fazit Die Hinrichtung im Tower ist schon sehr creepy und wenn der zweite Teil daran festhält, kann eigentlich nichts mehr schief gehen! Lese-Neulingen kann ich das Buch aber sehr empfehlen, da die Geschichte dann noch brandneu ist! Für erfahrene Jugendbuch-Fans ist es wahrscheinlich nicht soo spannend, aber dennoch lohnenswert.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks