Cynthia Ozick

 3.9 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Der ferne Glanz der Welt, Miss Nightingale in Paris und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Cynthia Ozick

Cynthia Ozick, geboren 1928 in der Bronx als Tochter eines jüdisch-litauischen Apothekers, gehört zu den großen amerikanischen Erzählerinnen der Gegenwart; sie wurde als geistige Erbin von Kafka und Henry James bezeichnet. Ihr Werk ist vielfach preisgekrönt, u.a. mit dem PEN/Nabokov Award und mit dem National Book Critics Award. Ihre Erzählung Der Schal ist in den USA Schullektüre.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Cynthia Ozick

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der ferne Glanz der Welt (ISBN: 9783423135771)

Der ferne Glanz der Welt

 (6)
Erschienen am 01.07.2007
Cover des Buches Miss Nightingale in Paris (ISBN: 9783548287683)

Miss Nightingale in Paris

 (2)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches The Puttermesser Papers (ISBN: 9780224059985)

The Puttermesser Papers

 (1)
Erschienen am 22.07.1999
Cover des Buches The Best American Essays 1998 (ISBN: 0395860512)

The Best American Essays 1998

 (0)
Erschienen am 01.10.1998
Cover des Buches Bloodshed and Three Novellas (ISBN: 0815603525)

Bloodshed and Three Novellas

 (0)
Erschienen am 01.10.1995
Cover des Buches The Bear Boy (ISBN: 9780753820742)

The Bear Boy

 (0)
Erschienen am 04.05.2006
Cover des Buches Quarrel & Quandary (ISBN: 0375724451)

Quarrel & Quandary

 (0)
Erschienen am 01.11.2001
Cover des Buches Foreign Bodies (ISBN: 9781848877368)

Foreign Bodies

 (0)
Erschienen am 01.05.2012

Neue Rezensionen zu Cynthia Ozick

Neu

Rezension zu "Der ferne Glanz der Welt" von Cynthia Ozick

Rezension zu "Der ferne Glanz der Welt" von Cynthia Ozick
ribannavor 9 Jahren

Die 17-jährige Rose nimmt eine Stellung bei der Familie Mitwisser an, ohne so recht zu wissen, für welche Tätigkeit sie eingestellt wurde. Aber in ihrer bisherigen Bleibe kann sie nicht länger wohnen. So lässt sie sich auf die merkwürdige Familie mit den fünf Kindern und ihren häßlichen deutschen Namen und dem deutschen Akzent ein.
Die Mitwissers sind Juden, aus einer großbürgerlichen und hoch geachteten Existenz in Berlin hat es sie in die amerikanische Provinz verschlagen, wo sie niemand kennt und beachtet und sie von Almosen leben müssen.
Ohne Sentimentalität und Effekthascherei gelingt es Cynthia Ozick mit diesem Roman, das Schicksal und die Gefühle entwurzelter Menschen darzustellen. Alles in allem ist es kein trauriges Buch und - soviel darf ich verraten - es gibt ein Happy End. Dies ist
eines der Bücher, die aus der Masse herausragen und das mir länger im Gedachtnis bleiben wird.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Der ferne Glanz der Welt" von Cynthia Ozick

Rezension zu "Der ferne Glanz der Welt" von Cynthia Ozick
Inishmorevor 13 Jahren

Nicht grunsätzlich schlecht, aber irgendwie hatte ich mir mehr davon versprochen. Der Humor, der auf den ersten Seiten durchschimmert, geht irgendwie völlig flöten.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks