Cynthia Swanson

 4 Sterne bei 101 Bewertungen
Autorin von Als ich erwachte, Im Wald der Lügen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Cynthia Swanson (©Glenda Cebrian)

Lebenslauf von Cynthia Swanson

Ein wahres Multitalent des Kreativen: Cynthia Swanson ist Schriftstellerin und Designerin. An der Uni studierte sie zunächst Architektur, weil sie schon immer eine Vorliebe für Design hatte und weil sie außerdem das Gefühl hatte, etwas Praktisches studieren zu müssen, dann kehrte sie jedoch zu ihrer wahren Leidenschaft zurück – sie wechselte ihr Hauptfach zu Englisch und widmete sich verstärkt dem Schreiben.

Swanson arbeitete mehrere Jahre lang freischaffend als Texterin im Marketing, während sie eine Karriere als Schriftstellerin verfolgte. Mit »The Bookseller« erscheint schließlich ihr Debütroman, der unter dem Titel »Als ich erwachte« auch in Deutschland veröffentlicht wird. Mehrere ihrer Kurzgeschichten wurden zudem in Zeitschriften veröffentlicht und für den Pushcart Prize nominiert.

Cynthia Swanson lebt heute gemeinsam mit ihrem Ehemann und den drei Kindern in Denver, Colorado.

Alle Bücher von Cynthia Swanson

Cover des Buches Als ich erwachte (ISBN:9783453358980)

Als ich erwachte

 (88)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches Im Wald der Lügen (ISBN:9783453292123)

Im Wald der Lügen

 (11)
Erschienen am 12.08.2019
Cover des Buches The Bookseller (ISBN:9780062333001)

The Bookseller

 (2)
Erschienen am 03.03.2015
Cover des Buches The Bookseller (ISBN:9781481524957)

The Bookseller

 (0)
Erschienen am 03.03.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Cynthia Swanson

Neu

Rezension zu "Im Wald der Lügen" von Cynthia Swanson

Nichts ist wie es scheint
Sunshine_81vor 4 Monaten

"Im Wald der Lügen" von Cynthia Swanson ist ein Roman, den ich vom Titel her einem Spannungsroman zugeordnet hätte, allerdings nun eher als Unterhaltungsroman bezeichnen würde. 

Angie lebt glücklich mit ihrem Mann Paul und ihrem gemeinsamen Baby PJ zusammen, als Pauls Nichte Ruby anruft und von einem schrecklichen Unglück berichtet. Ihr Vater Henry wurde tot im Wald gefunden, nachdem seine Frau Silja spurlos verschwunden ist. Was war geschehen? Ruby ist sehr in sich gekehrt und zeigt kaum Trauer. 

Es wird aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, die mich anfangs sehr verwirrt haben, da Angie in der Erzählperspektive geschrieben ist und Ruby in der Gegenwart, obwohl beide nacheinander die Geschichte fortführen. Die Ich - Perspektive bei Angie lässt Einblick in ihre Gedanken zu und lässt ihren Charakter wärmer erscheinen, während Ruby objektiv betrachtet wird und sie sehr kalt erscheinen lässt. Dann gibt es immer wieder Rückblenden die abwechselnd mit der Gegenwart erfolgen und Silja's und Henry's Geschichte in der Vergangenheit erzählen. Das ist der Hauptteil der Geschichte, der damit beginnt, wie Silja und Henry sich kennen gelernt haben und wie sie bis zum aktuellen Geschehen weiter geht. Diese weisen oft sehr viele Längen auf und die Handlung schreitet nicht so wirklich fort. Erst nach etwa zwei Drittel des Buches beginnt es endlich spannender zu werden, da hier endlich Bezug zur Realität aufgebaut werden kann. Der Schluß hat mir insgesamt am besten gefallen, für den es wirklich lohnt durchzuhalten. 

Insgesamt ist das Buch unterhaltsam und gut zu lesen. 


Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Im Wald der Lügen" von Cynthia Swanson

Familientragödie
izzy050vor 4 Monaten

Das Buch war für mich eher kurzweilig und konnte mich auch nicht recht fesseln. Der Schreibstil ist solide. Es ist weniger in Kapitel unterteilt, sondern jeder Abschnitt ist immer mit der Person überschrieben. Trotzdem wird nur in den Abschnitten von Angie auch in Ich-Form geschrieben und sonst immer in Dritter Person, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat. Ich bin in den 80er Jahren geboren und insofern hat das ganze Thema mit Krieg- und Nachkriegszeit und der Rolle der Frau in den 40er bis 60er Jahren mich nicht abholen können. Angie als Figur fand ich gut, glaubwürdig und sympathisch. Im Übrigen hatte das Buch viele Längen und man hätte die Story auch etwas kompakter und mehr auf den Punkt präsentieren können, was dann auch vielleicht eher Spannung erzeugt hätte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Im Wald der Lügen" von Cynthia Swanson

Familientragödie im Vogelkäfig
Ramses18vor 4 Monaten

Familientragödie im Vogelkäfig

Ruby, Silja und Henry leben im Vogelkäfig. Ruby geht noch zur Schule, Silja bringt das Geld nach Hause und Henry ist ein ehemaliger Soldat der im 2. Weltkrieg in Europa gedient hat. Dieser kommt mit dem Leben danach nicht mehr klar und terrorisiert die ganze Familie bis es zum Unglück kommt.

Meine Meinung: 

Gemäss dem Klappentext habe ich mit einem sehr spannenden und packenden Thriller gerechnet. Der Schreibstil ist sehr ausführlich und detailliert, dass bis zur Hälfte des Buches fast keine Spannung aufgekommen ist. Der Leser merkt zwar, dass irgendwas brodelt, dies aber nicht fassbar ist. Erst in der Mitte des Buches wir es ein bisschen spannender. Ich habe mich des öfteren ertappt, dass ich viele Absätze überflogen habe, weil für mich der Schreibstil viel zu ausführlich und fast schon langweilig war. Im letzten Drittel des Buches wird es dann wirklich sehr gut und spannend. Das Cover gefällt mir sehr gut und ist ein Hingucker, wäre mir in jedem Buchladen aufgefallen. 

Ich vergebe drei Sterne für dieses Buch. Die erste Hälfte des Buches würde zwei Sterne erhalten, der letzte Drittel des Buches fünf Sterne. Kann man lesen, muss man aber nicht.  


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks