Czeslaw Milosz Das Tal der Issa

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Tal der Issa“ von Czeslaw Milosz

Die Issa ist ein dunkler Fluß an der alten polnisch-litauischen Grenze. Ihr Tal liegt in einer Urlandschaft, in der noch Bären, Elche und Wölfe leben. Die Außenwelt, heißt es, "verhüllt der Nebel". In diesem verlorenen Paradies in den litauischen Wäldern verbringt Thomas Dilbin, der Doppelgänger des Autors, im Herrenhaus seines Großvaters eine ebenso leuchtende wie unheimliche Kindheit. Der nervöse, sensible Junge erfährt und erleidet eine idyllische Education sentimentale in einer vormodernen Gesellschaft mit heidnischen Zügen. Aber die Idylle hat einen doppelten Boden. 'Die Besonderheit des Tals liegt in der Zahl seiner Teufel. Sie ist dort größer als anderswo.' Poltergeister, Exzentriker, Selbstmörderinnen und Brandstifter bevölkern die Dörfer, und der Gutsherrschaft droht der Untergang. Flüchtlinge und entlaufene Soldaten tauchen als Boten des fernen Krieges und der nahen Revolution auf.

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen