Désirée Nick Säger und Rammler und andere Begegnungen mit der Männerwelt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Säger und Rammler und andere Begegnungen mit der Männerwelt“ von Désirée Nick

Kommt eine Blondine in die Autowerkstatt . . . Désirée Nick wagt sich in die Domänen der MännerDer wahre Dschungel des Lebens ist da, wo Männer noch Männer sein dürfen: in Baumärkten und Autohäusern, auf der Jagd und dem Amt – lauter Orte, wo sie sich überlegen fühlen, erst recht einer Blondine gegenüber. Doch Désirée Nick macht ihnen einen Strich durch die Rechnung: Charmant und bissig, kess und liebevoll setzt sich die Großstadtlady in den vermeintlichen Domänen der Männer durch. Denn auf viele Mannsbilder ist die moderne Frau nicht mehr angewiesen. Aber will sie deshalb auf den wahren Kerl im Leben gleich ganz verzichten? Nein! Sie muss sich nur gegen ihn behaupten!Gnadenlos frech und umwerfend komisch gibt „La Nick“ Episoden aus dem Schaukasten des Lebens zum Besten. Geradeaus, zielgenau – und voll auf die Zwölf!

Stöbern in Biografie

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Gegen alle Regeln

Sehr berührende Lebensgeschichte einer Jüdin

omami

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Live ist sie besser

    Säger und Rammler und andere Begegnungen mit der Männerwelt
    lord-byron

    lord-byron

    13. July 2016 um 17:39

    Kommt eine Blondine in die Autowerkstatt . . . Désirée Nick wagt sich in die Domänen der MännerDer wahre Dschungel des Lebens ist da, wo Männer noch Männer sein dürfen: in Baumärkten und Autohäusern, auf der Jagd und dem Amt – lauter Orte, wo sie sich überlegen fühlen, erst recht einer Blondine gegenüber. Doch Désirée Nick macht ihnen einen Strich durch die Rechnung: Charmant und bissig, kess und liebevoll setzt sich die Großstadtlady in den vermeintlichen Domänen der Männer durch. Denn auf viele Mannsbilder ist die moderne Frau nicht mehr angewiesen. Aber will sie deshalb auf den wahren Kerl im Leben gleich ganz verzichten? Nein! Sie muss sich nur gegen ihn behaupten!Gnadenlos frech und umwerfend komisch gibt „La Nick“ Episoden aus dem Schaukasten des Lebens zum Besten. Geradeaus, zielgenau – und voll auf die Zwölf! (Quelle Amazon)Ich mag die Autorin des Buches, wenn sie im Fernsehen auftritt. Sie ist frech, provokant und trifft oft den Nagel auf den Kopf. Das war auch der Grund, warum ich mir dieses Buch ausgesucht habe. Aber beim Lesen hatte ich dann doch so meine Probleme. Frau Nick nimmt hier wieder gnadenlos alles auf die Schippe, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Hauptsächlich die Männerwelt aber auch wir Frauen bekommen unseren Teil ab. Teilweise war das sehr witzig, aber so als Buch konnte ich es nur in kleinen Dosen genießen und las abends im Bett immer eine Seite. Mehr ging einfach nicht, denn sonst fühlte ich mich genervt, weil es ja irgendwie doch immer das selbe ist. "Männer sind nichts anderes als extrem hoch entwickelte Hunde! Schafft man sich einen Mann an, muss man ihn pflegen und erziehen. Er will Art gerecht gehalten sein. Der Grundgehorsam muss ihm antrainiert werden. Er muss gehorchen und mit liebevollem Einstiegstraining erlernen, Kommandos zu befolgen. Wie bei Hunderassen gibt es unterschiedliche Arten, und man muss herausfinden, welcher Hund vom Typ her zu einem passt." (S. 54)Ich bin der Meinung, Frau Nick genießt man am Besten in einer Show, wenn sie ein kurzes Programm hat. Dann ist sie witzig, temperamentvoll und urkomisch.  Als Buch war mir das leider alles viel zu komprimiert.Ich vergebe für Säger und Rammler 3 von 5 Sternen und empfehle es allen, die von der Schnodderschnauze der Autorin begeistert sind. Vielen Dank an das Bloggerportal von randomhouse, dass ich das Buch testen durfte. © Beate Senft                          

    Mehr
    • 2