Dörte Hansen

 4.4 Sterne bei 506 Bewertungen
Autorin von Altes Land - Roman, Mittagsstunde und weiteren Büchern.
Dörte Hansen

Lebenslauf von Dörte Hansen

Von Null auf Platz 1: Dörte Hansen wurde 1964 in Husum geboren. Nach ihrem Abitur 1984 studierte sie in Kiel und Hamburg Soziolinguistik, Anglistik, Romanistik und Frisistik. Sie schloss ihr Studium 1994 mit einer Promotion ab. Anschließend war sie in der Journalismusbranche tätig und arbeitete unter anderem für den NDR. Hansens Debüt "Altes Land" von 2015 war überaus erfolgreich und stand mehrere Wochen auf dem ersten Platz der SPIEGEL Bestsellerliste. In dem Buch setzt sie sich mit dem Thema Heimat auseinander und beleuchtet es anhand ihrer Figuren aus einem kritischen Blickwinkel. Das Buch wird mit mehreren Preisen ausgezeichnet, beispielsweise dem Usedomer Literaturpreis. Gemeinsam mit ihrer Familie lebt Hansen heute wieder in Husum.

Neue Bücher

Altes Land - Roman

 (424)
Neu erschienen am 15.10.2018 als Taschenbuch bei Penguin.

Mittagsstunde

 (39)
Neu erschienen am 15.10.2018 als Hardcover bei Penguin.

Mittagsstunde

 (14)
Neu erschienen am 15.10.2018 als Hörbuch bei Random House Audio.

Mittagsstunde

 (4)
Neu erschienen am 12.10.2018 als Hörbuch bei Random House Audio, Deutschland.

Alle Bücher von Dörte Hansen

Altes Land - Roman

Altes Land - Roman

 (424)
Erschienen am 15.10.2018
Mittagsstunde

Mittagsstunde

 (39)
Erschienen am 15.10.2018
Von der Ketzerverfolgung zur Hexenjagd

Von der Ketzerverfolgung zur Hexenjagd

 (0)
Erschienen am 15.03.2011
Altes Land

Altes Land

 (25)
Erschienen am 12.09.2016
Mittagsstunde

Mittagsstunde

 (14)
Erschienen am 15.10.2018
Mittagsstunde

Mittagsstunde

 (4)
Erschienen am 12.10.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dörte Hansen

Neu
bernauerins avatar

Rezension zu "Mittagsstunde" von Dörte Hansen

großartiger roman über ein dorf im umbruch mit überzeugenden charakteren
bernauerinvor 14 Stunden

dieses hörbuch hat mir ausgesprochen gut gefallen und meine erwartungen weit übertroffen.

das leben in einem dorf in norddeutschland wird geschildert seit den 60er jahren bis in die gegenwart, die veränderungen durch die flurbereinigung.

auch für einen stadtmenschen wird die atmosphäre greifbar, wie sie war, wie sie inzwischen ist und dies scheint repräsentativ zu sein für für die meisten dörfer nicht nur in deutschland.

gezeigt wird dies an figuren, die einem im lauf der handlung sehr nahe kommen und die man lieb gewinnt. es ist z.b. der alte gastwirt, der zwei kinder großgezogen hat, die sozusagen als kuckuckseier in sein nest gelegt wurden. oder sein enkel, dessen wurzeln im dorf bleiben, obwohl er ein anderes leben in der stadt als hochschullehrer führt und im lauf der handlung mit nunmehr 50 jahren erst wirklich erwachsen zu werden scheint.

die personen werden so lebendig beschrieben, dass man manche textstelle gerne mehrmals liest und sich daran freut. viele themen werden dabei berührt, der umgang mit alten menschen wie auch mit denen, die aus der normalität herausfallen, aber auch das leben in der nach-dreißig-jahren-immer-noch-wg, die trotz der langen dauer doch keine alternative lebensform darstellt und nur ausdruck von orientierungslosigkeit ist.

hannelore hoger stimme trifft den ruhigen, manchmal etwas schroffen ton gut, sie bringt auch die plattdeutschen passagen authentisch rüber - das vermute ich zumindest, obwohl ich es nicht ganz beurteilen kann. manchmal artikuliert sie etwas verschwommen, was dem hörgenuss aber keinen wesentlichen abbruch tut.

dieses (hör)buch empfehle ich wärmstens weiter, und ich freue mich auf den vorgängerroman der autorin, die ich erst jetzt kennen gelernt habe.


Kommentieren0
0
Teilen
kornmuhmes avatar

Rezension zu "Mittagsstunde" von Dörte Hansen

Voller Wehmut und Humor
kornmuhmevor einem Tag

Schon mit ihrem Debutroman "Altes Land" konnte mich Dörte Hansen von ihrer Schreibkunst überzeugen - umso begieriger war ich auf ihren neuen Roman "Mittagsstunde", in dem wieder das Dorfleben eine wichtige Rolle spielen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Dörte Hansen kann es einfach! Mit unendlich viel Fingerspitzengefühl und Sinn für schrullige Figuren sowie ihr Innenleben macht sie ein ganzes Dorf lebendig, zeichnet seine Urigkeit und Enge, die gesellschaftlichen Zwänge, das harte Arbeitsleben und den Zusammenhalt zwischen den Bewohnern so authentisch nach, dass der Leser meint, er wüde selbst dort leben oder doch zumindest das Dorf kennen.

Ich habe mich sofort in diesem Mikrokosmos wiedergefunden. Zwar komme ich selbst nicht aus einem kleinen Dorf, aber doch aus einer ländlichen Gegend. Vieles habe ich wiedererkannt: die ausufernden Dorffeste, die trinkfesten Männer, das Herumstreifen durch die Gegend, den Schnuddellappen (DEN gibt es wahrscheinlich überall!) und und und. Freud und Leid liegen eng beieinander, und die Autorin schafft die Übergänge spielend und fließend, vermeidet jede Art von (Dorf-)Kitsch oder Gefühlsduselei.

Besonders gut gefällt mir die Sprache. Hier sitzt jedes Wort, jeder Satz, messerscharf analysiert und in Form gegossen. Die des öfteren eingestreuten Plattdeutschen Sätze und Phrasen empfand ich als Bereicherung, das Verstehen ist kein Problem.

Schade, dass diese kleinen, urigen Dörfer mit so viel Tradition aussterben; dass sich alles beschleunigt und vorwärts drängt, oftmals ohne innezuhalten. Na ja, aber vielleicht ist es so, wie Dörte Hansen sagt: Letztendlich geht es gar nicht um das bisschen Mensch ...

Für mich eins meiner Lesehighlights 2018!

Kommentieren0
0
Teilen
MissRichardParkers avatar

Rezension zu "Mittagsstunde" von Dörte Hansen

Wie die Zeiten sich ändern....
MissRichardParkervor 4 Tagen

Ein kleines Dorf im hohen Norden. Jeder kennt jeden, Fremde werden skeptisch betrachtet und hier scheint die Zeit still zu stehen. Bis es dann doch einige Veränderungen gibt, und somit auch für deren Bewohner.


Dörte Hansen hat einen tollen Schreibstil und beherrscht die Kunst, ihre Protagonisten so zu beschreiben, dass man Sie förmlich vor sich sieht und das Gefühl hat, alle zu kennen. Ich fand das Buch hatte eine ganz spezielle Atmosphäre. Die Schauplätze waren so bildhaft beschrieben, dass einen ganz bestimmten Geruch in der Nase hatte von alten Gasthöfen, Tanzsäälen, Gardinen und Landluft.
Das Buch ist ruhig, nicht ausserordentlich spannend und dennoch will man dann doch wissen wie es ausgeht. Denn vieles lässt die Autorin offen, da die Geschichte mal in der Gegenwart und mal in der Zukunft erzählt wird. Diese Zeitsprünge lassen dann einiges zu vermuten und erzeugt somit eine Neugier beim Hörer.

Die Sprecherin fand ich sehr speziell, aber im positiven Sinne. Sie hat toll gepasst. Allerdings fiel es mir persönlich nicht ganz so leicht der Geschichte zu folgen. Das ist definitiv kein Hörbuch dass man mal so nebenbei hören kann. Hier muss man wirklich bei der Sache sein um nicht den Faden zu verlieren.

Ich muss sagen, dass mir die Geschichte zwar sehr gut gefallen hat, ich hier aber wohler gewesen wäre, das Buch zu lesen und nicht zu hören. 

Danke dass ich an der Hörrunde teilnehmen durfte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar

Bestseller beim Sound der Bücher

Der Oktober hat zwei großartige Hörbuch-Neuerscheinungen für euch im Gepäck. Jeden Monat stellen wir euch beim Sound der Bücher ganz verschiedene Hörbücher vor - Hörbuchfans und all jene, die es noch werden wollen, sollten sich das nicht entgehen lassen!

In dieser Hörrunde tauschen wir uns zum Hörbuch "Mittagsstunde" von Dörte Hansen aus! Selbstverständlich dürft ihr auch mit einem eigenen Hörbuch mitmachen, solltet ihr nicht in unserer Hörrunde gewonnen haben.

Mehr zu "Mittagsstunde" von Dörte Hansen:
Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 49, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.

Ungekürzte Lesung mit Hannelore Hoger
9 CDs, Laufzeit: ca. 11h 31
>> Zur Hörprobe

Spielregeln:

Für eure Bewerbung erhaltet ihr 10 Hörminuten gutgeschrieben. Für eure Rezension gibt es 20 Hörminuten (bitte beachtet, dass es im Vergleich zum letzten Jahr keine Sonderhörminuten für die Rezension eines Aktions-Hörbuches gibt). Für eure aktive Teilnahme an allen Aufgaben zu eurem Buch, erhaltet ihr noch einmal 20 Hörminuten oben drauf!
Zur Leserunde
Daniliesings avatar

Bestseller beim Sound der Bücher

Der Oktober hat zwei großartige Hörbuch-Neuerscheinungen für euch im Gepäck. Jeden Monat stellen wir euch beim Sound der Bücher ganz verschiedene Hörbücher vor - Hörbuchfans und all jene, die es noch werden wollen, sollten sich das nicht entgehen lassen!

Welches Hörbuch mit Bestsellerpotenzial möchtet ihr lieber in einer Hörrunde hören - "Mittagsstunde" von Dörte Hansen oder "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten" von Jonas Jonasson? Zusammen mit Random House Audio und dem Hörverlag suchen wir jeweils 15 Testhörer!

Mehr zu "Mittagsstunde" von Dörte Hansen:
Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 49, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.

Ungekürzte Lesung mit Hannelore Hoger
9 CDs, Laufzeit: ca. 11h 31
>> Zur Hörprobe


Mehr zu "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten" von Jonas Jonasson:
Allan Karlsson ist wieder da! Der Hundertjährige hat genug vom Dauerurlaub auf Bali und ist begeistert, als sich ein neues Abenteuer ankündigt: Bei einer Ballonfahrt geht der Treibstoff aus und Allan und sein Gefährte Julius müssen im Meer notlanden. Zum Glück werden sie gerettet. Pech ist jedoch, dass sich das Rettungsboot als nordkoreanisches Kriegsschiff entpuppt und Pjöngjang ansteuert, wo Kim Jong-un im Atomkonflikt gerade seine Muskeln spielen lässt. Und schon steckt Allan, der sich mit Atomwaffen schließlich bestens auskennt, mitten in einer heiklen politischen Mission, die ihn von Nordkorea über New York bis in den Kongo führen wird. Dabei trifft er auch auf Donald Trump und Angela Merkel …

Gelesen von Dieter Hallervorden
8 CDs, Laufzeit: ca. 10h (gekürzt)
>> Zur Hörprobe

Möchtet ihr lieber von Allan Karlsons neuen Abenteuern lauschen oder Dörte Hansens großartigen Roman über den Niedergang eines Dorfes hören?


Wir vergeben jeweils 15 Hörbücher von "Mittagsstunde" und "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten" an Testhörer. Klickt dafür auf "Jetzt bewerben" und verratet uns bis zum 24. Oktober 2018, welches der Hörbücher ihr lieber hören möchtet und wieso!

Ich drücke euch die Daumen!

Spielregeln:

Für eure Bewerbung erhaltet ihr 10 Hörminuten gutgeschrieben. Für eure Rezension gibt es 20 Hörminuten (bitte beachtet, dass es im Vergleich zum letzten Jahr keine Sonderhörminuten für die Rezension eines Aktions-Hörbuches gibt). Für eure aktive Teilnahme an allen Aufgaben zu eurem Buch, erhaltet ihr noch einmal 20 Hörminuten oben drauf!
Zur Leserunde
JohannaLuisas avatar
Lieselotte
Der LovelyBooks Adventskalender beschert euch eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen! 

Heute könnt ihr eines von 5 Exemplaren von „Mittagsstunde" von Dörte Hansen gewinnen! 

Bewerbt euch heute am 08.12.2018 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, warum ihr dieses Hörbuch gewinnen möchtet! 

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Habt ihr schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten! 

Aufgepasst!  Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich! 

Mehr zum Hörbuch: 
Was bleibt von uns, wenn alles, was wir kannten, untergeht? Der große Roman über Verlust und Neuanfang

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 49, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.
„Man kann sich als Vorleserin eigentlich niemanden anderen als Hannelore Hoger vorstellen." hr2 Hörbuchzeit über "Altes Land"
(9 CDs, Laufzeit: ca. 11h 31)


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen 
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 717 Bibliotheken

auf 94 Wunschlisten

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks