Dörte Horn

 4,1 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Dörte Horn

Dörte Horn wurde 1978 geboren und arbeitet als freie Journalistin und Kommunikationsexpertin in der Schweiz. Die Idee zum Buch kam ihr, nachdem ihr Bagger versessener, schlecht schlafender Sohn Oskar lange Zeit nur „Bagger“ sagen konnte und sie daher mehr Zeit an Baustellen verbrachte, als ihr lieb war.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dörte Horn

Cover des Buches Ein neuer Freund für Bagger Ben (ISBN: 9783943390865)

Ein neuer Freund für Bagger Ben

 (2)
Erschienen am 15.01.2018
Cover des Buches Bagger Ben feiert Geburtstag (ISBN: 9783963470912)

Bagger Ben feiert Geburtstag

 (1)
Erschienen am 15.08.2019

Neue Rezensionen zu Dörte Horn

Cover des Buches Schlaf gut, Bagger Ben! Eine Gute-Nacht-Geschichte von der Baustelle (ISBN: 9783945136881)V

Rezension zu "Schlaf gut, Bagger Ben! Eine Gute-Nacht-Geschichte von der Baustelle" von Dörte Horn

Rundum gelungenes Kinderbuch.
VierHummelnvor 4 Monaten

In dem Buch geht es um den kleinen Bagger Ben und andere Baustellenfahrzeuge, die nach einem aufregenden Tag im Baustellenkindergarten ins Bett gebracht werden. Sowohl die Erlebnisse das Tages als auch die ins-Bett-bring-Situationen sind sehr kindgerecht und schön illustriert. Die Texte sind kurz gehalten und lassen damit noch Raum sich über die Bilder auszutauschen.


Schön finde ich, dass für jedes Fahrzeug ein anderes, individuelles ins-Bett-Geh-Ritual gezeigt wird, Karla Kran bekommt einen Schnuller während beispielsweise ein anderes Fahrzeug ein Lied vorgesungen bekommt. Die gewählten Namen sind ebenfalls kindgerecht und toll gewählt.


Das Buch ist für Eltern mit Kinder ab ca. 2 Jahre zu empfehlen. Besonders Baustellen-Fans werden hier selbst beim ins-Bett-Gehen voll auf ihre Kosten kommen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ein neuer Freund für Bagger Ben (ISBN: 9783943390865)N

Rezension zu "Ein neuer Freund für Bagger Ben" von Dörte Horn

Ein neues Abenteuer im Baustellenkindergarten beginnt
Nalinjavor 2 Jahren

Bagger Ben und seine Freunde Karla Kran, Rudi Radlader, Kiki Kipplaster und Willi Walze lernen Felix Feuerwehrauto kennen. Gemeinsam arbeiten sie an einem tollen Projekt und jeder hat seine feste Aufgabe. Felix fühlt sich allerdings unnütz und ist traurig darüber.

Meine/unsere Meinung:
Wie schon beim Vorgänger-Buch (Schlaf gut, Bagger Ben!) sind mein Sohn und ich begeistert. Das Buch wird immer wieder am Abend vorgelesen. Die Illustrationen sind toll und die Geschichte, die von Freundschaft und Empathie handelt, ist sehr niedlich.

Leider stören mich die Text-Wiederholungen. Ja, es ist ein Kinderbuch, dennoch müssen solche Wiederholungen nicht sein, es gibt genügend andere Worte/Sätze, die gepasst hätten und die ebenso von den Kindern (auch in diesem Alter) verstanden werden.
Beispiel: "Sie bewegt sich einfach nicht vom Fleck" und auf der nächsten Seite: "und kommt nicht mehr von Fleck". Dazu noch der Schreibfehler... Es muss "vom" heißen. Über solche Stellen stolpere ich beim Vorlesen. So wenig Text und dann noch Fehler drin, das ist schade. Es wirkt, als ob sich die Autorin hätte beeilen müssen, mit den Texten fertig zu werden. Dafür ist der (im Vergleich zu anderen Kinderbüchern hohe) Preis nicht angemessen.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Schlaf gut, Bagger Ben! Eine Gute-Nacht-Geschichte von der Baustelle (ISBN: 9783945136881)N

Rezension zu "Schlaf gut, Bagger Ben! Eine Gute-Nacht-Geschichte von der Baustelle" von Dörte Horn

Eine Gute-Nacht-Geschichte von der Baustelle
Nalinjavor 2 Jahren

Bagger Ben arbeitet mit seinen (Kindergarten-)Freunden Karla Kran, Rudi Radlader, Kiki Kipplaster und Willi Walze an einem ganz besonderen Projekt und am Ende des Tages sind alle völlig erschöpft und schlafen schnell ein.

Meine Meinung:

Dies ist eine wirklich eine schöne Gute-Nacht-Geschichte für kleine Baustellen-Fans, wunderschöne Zeichnungen befinden sich auf den einzelnen Seiten, den Stil der Illustrationen mag ich sehr. Und auch die Geschichte ist niedlich und kindgerecht.

Es gibt allerdings einen Stern Abzug, da es mich stört, dass Rudi, RADLADER, auf Raupenketten unterwegs ist, seine Mutter hingegen ist tatsächlich ein Radlader (auf Rädern), ich wundere mich darüber, dass Mutter und Kind unterschiedlich dargestellt werden... Da wir viele Baustellen-Bücher besitzen und somit zwischen Bagger, Radlader usw. unterscheiden, bin ich sofort über diesen Umstand "gestolpert". Bagger Ben hätte ggf. wie sein Vater mit Raupenketten dargestellt sein können, aber Ben hat Räder (wenigstens ist er dennoch ein Bagger, insoweit liegt da zumindest kein Fehler vor). Meinen Sohn stört es nicht, er liebt die Geschichte und lässt sie sich immer wieder vorlesen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks