Dörte Thieme TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(5)
(6)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!“ von Dörte Thieme

Trau keinem, der 'dein Bestes' will! Mit einer Provokation wird der Leser in die komplexe Problematik der emotionalen Erpressung eingeführt. Das Buch geht der spannenden Frage nach, warum Menschen ihr immer wieder aufs Neue zum Opfer fallen. Dabei wird die Verkettung zwischen der emotionalen Erpressbarkeit des Erwachsenen und prägenden emotionalen Erfahrungen seiner Kindheit aufgedeckt: Eifersucht, Schuldgefühle, Verlustängste, mangelnder Selbstwert oder das ständige Verlangen nach Anerkennung und Liebesbeweisen sind als späte Folgen bestimmter Erfahrungen zur Basis seiner Erpressbarkeit geworden - und für den Erpresser zu seinen verborgenen Motiven. Erstmals wird hier die emotionale Erpressung als ein durch Erziehung geprägtes Rollenverhalten aus der Kindheit enträtselt: geändert haben sich nur die Zeit, die Umstände und die beteiligten Personen. Die Autorin: Nach ihrem Studium der Sonderpädagogik und Psychologie arbeitete Dörte Thieme zwanzig Jahre als Sonderpädagogin mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen in einem Förderzentrum. Nach einer Coaching-Ausbildung änderte sie ihr Tätigkeitsfeld und arbeitete von nun an als Coach mit Erwachsenen. Auffallend war die denkwürdige Rolle, die emotionale Erpressung im Leben der vielen Menschen spielte, die ihr begegneten. Sie stand offenbar in einem tieferen Zusammenhang mit einer Erziehung, die ihre Spuren hinterlassen hatte. Für die Autorin war diese Beobachtung Anlass, sich dem Phänomen emotionale Erpressung mit all seinen Facetten und Spielarten intensiv zuzuwenden, um nach Ursachen - insbesondere für die Erpressbarkeit - zu suchen und Wege aus dem Opferdasein zu entwickeln. Die Autorin ist Mutter zweier erwachsener Söhne und lebt in Berlin.

Dieses Buch sei jedem wärmstens empfohlen. Es ist ein Baustein auf dem Weg, wahrhaftig erwachsen zu werden - und nicht nur volljährig.

— Amaryllion
Amaryllion

Ein guter, informativer Ratgeber, besonders für Neulinge auf dem Gebiet.

— Wedma
Wedma

Ein Buch mit wichtigem Thema, was mir aber zu einseitig beleuchtet wurde!

— Lesesumm
Lesesumm

Man selbst startet in das Erkennen, es bleibt aber oft zu einsichtig.

— Klene123
Klene123

Intensive Betrachtung bedrückender Beziehungsmuster - und wie sie es auflösen kann

— Ginevra
Ginevra

Ein für mich durchwachsenes Sachbuch über emotionale Erpressung mit dem Schwerpunkt Elternhaus und Erziehung.

— Kirschbluetensommer
Kirschbluetensommer

Durch emotionale Erpressung beeinflusst der Täter sein Opfer

— Schnuck59
Schnuck59

Ich bin die Autorin

— Doerte2000
Doerte2000

Wir Männer sind unterm Strich die armen Teufel!

— andreas_kriminalinski
andreas_kriminalinski

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Emotionale Erpressung hat sicher jeder erlebt

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Skarab

    Skarab

    11. May 2015 um 10:58

    Das Buch hat mir sehr gefallen. Eltern die einfach nur das Beste für ihre Kinder wollen, aber gar nicht bemerken dass sie Schaden anrichten mit dem was sie sagen oder tun. Das Buch handelt die emotionale Ebene des Menschen ab. Es gibt mehrere Erpressertypen, die in dem Buch genauer beschrieben werden und anhand von Fallbeispielen dargelegt werden. Es ist ein Tabu-Thema: Emotionalen Druck auf einen anderen Menschen ausüben. Genau deshalb finde ich dieses Buch auch so gut. Es spricht etwas an, das uns allein - oder zumindest den meisten, widerfahren ist. Schuldzuweisungen, Demütigung, Versagensängste und Verlustängste oder Eifersucht. Interessant finde ich die Beschreibung der jeweiligen Eltern der Kinder: Das zurückgezogene Kind von egoistischen Eltern. Das selbst zweifelnde Kind von ehrgeizigen Eltern oder das demütige Kind der überfürsorglichen Eltern. Man findet in dem Buch Anhaltspunkte und Tipps wie man seine Opferrolle verlässt und gibt Einblick wie der "Erpresser" tickt. Das Cover finde ich sehr gut gelungen. Im Buch wird man auch verstehen warum eine Hand auf dem Cover zu sehen ist: es geht um den "langen Arm der Erziehung". Das gefällt mir. Das Buch ließt sich gut. Es kann stellenweise aber langatmig werden aufgrund von Wiederholungen und weil die Grundstimmung immer etwas dramatisches hat. Ich kann das Buch jedenfalls jedem ans Herz legen, denn jeder von uns hat schon einmal emotionale Erpressung erlebt - manchmal ist das so subtil dass man erst später dahinter steigt. Ich habe mich und Familienmitglieder darin wiedererkannt.

    Mehr
  • Ein guter, informativer Ratgeber

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Wedma

    Wedma

     Es ist die Sicht der Dinge einer Autorin, die dem C.G. Jungschen Postulat folgt, dass der Wurzel der Probleme bei Erwachsenen in ihrer Kindheit zu suchen ist. So ist das Buch auch aufgebaut: etwa 2/3 des Textes behandelt hauptsächlich Probleme in der Kindheit. Einschlägige Fälle der emotionalen Erpressung den Kindern gegenüber werden erläutert. Im letzten Drittel geht es um die Erwachsenen. Vier Arten der emotionalen Erpresser werden unterschieden und ausführlich beschrieben. Auch die Vorläge, wie man damit umgehen sollte, werden erteilt. Die Autorin, erläutert, was ein Erpresser mit seinen Aktionen bezwecken könnte, was er in der beschriebenen Situation in etwa denkt. Auch wird ein Opfer und seine Gefühle, Gedanken aufgeführt und erklärt, warum er sich fügt, was er sich davon evtl. verspricht, etc. Was mir gut gefiel: Das Buch hat das Zeug in Form von Informationen, Ratschlägen, Erklärungen eine gute Hilfe für diejenigen zu sein, die im Paradigma Täter-Opfer der emotionalen Erpressung stecken. Es könnte der erste Schritt sein, die Lage erkennen zu können und sich aus solchen Verhältnissen zu befreien. Auch für diejenigen, die solche Situationen in ihrem Bekannten- bzw. Kollegenkreis als Außenstehende beobachten, kann es interessant sein, da sie die Meinung der Spezialistin zur Verfügung haben. Die typischen Anzeichen der emotionalen Erpressung sind anschaulich, mit Hilfe von vielen Beispielen  beschrieben worden. Der Autorin ist es gelungen, ihren Standpunkt zugänglich für alle Interessierten zu machen. Die Sprache ist klar und wohl überlegt. Komplexe Sachverhalte sind einfach erklärt worden, sodass jeder die Chance hat, den Inhalt problemlos nachvollziehen zu können. Der Text lässt sich insgesamt angenehm lesen, die Schrift ist groß genug.   Was meines Erachtens Potential nach oben aufweist: Mir hat der Überblick bzw. die Beleuchtung des Phänomens in der heutigen Wissenschaft wie bei anderen Autoren gefehlt. Zumindest einen kurzen Überblick über die angesehensten Autoren auf dem Gebiet und ihre Thesen hätte ich begrüßt. Dies hätte dem Buch Tiefe verliehen, den Standpunkt der Autorin geortet, die Thesen verankert. Ohne diesen Blick nach links und rechts schweben die Dinge quasi im Vakuum. Es ist schon recht viel Akzent auf die Kindheit gemacht worden, wie manche Vorschreiber vor mir auch angemerkt haben. Ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen dem Kindlichen und Erwachsenen hätte ich gewünscht. Das Letztere beschränkt sich hauptsächlich auf die vier Erpresserarten im dritten Teil. Die Vorschläge, wie man auf die Versuche der emotionalen Erpressung im ersten Ansatz reagieren kann, sind auch da. Sie leisten evtl. erste Hilfe. Es ist aber manchmal ein langer Weg zwischen der Einsicht, dass man emotional erpresst wird und dem neuen Bewusstsein, das einem ein Leben frei von der o.g. Erpressung ermöglicht. Bei den langjährigen Opfern hätte ich Bedenken, da sie oft keine alternativen Verhaltensmuster entwickelt haben und sich ohne Weiteres nichts anderes vorstellen können, als sich weiterhin zu fügen, da es auch einfacher erscheint, als zu kämpfen und die neuen Wege zu gehen. Sie stünden dann, nach ihrem Ausbruch, recht hilflos da und wüssten nicht, wie weiter. Da bräuchten sie noch mehr Beistand und Ratschläge, wie sich in der Freiheit verhalten, um nicht wieder in die alten Schienen zurückzufallen. Solche Art von Hilfe ist aber im Buch nicht vorhanden. Es bleibt bei dem ersten Anstoß. Wiederholungen im letzten Drittel. Manche Textpassagen wurden 1:1 nochmals aufgeführt. Man hätte den Text straffen und dafür den o.g. kurzen Überblick über das Thema in der heutigen Wissenschaft einfügen können. Die Machart des Buches an sich: Das ist schwer. Um es längere Zeit in der Hand zu halten, braucht man Kraftaufwand, auch um das Buch auf zu behalten. Dies führte bei mir zu dem Phänomen frei nach dem Motto „Ich war nie müde, das Buch aus der Hand zu legen“. Fazit: Ein guter, informativer Ratgeber. Nach der Lektüre wird auch ein Neuling auf dem Gebiet die Anzeichen einer emotionalen Erpressung erkennen können. Für mich war da leider nicht viel Neues dabei, also ich bleibe bei guten 3 Sternen und einer Leseempfehlung, besonders für diejenigen, die sich mit den Thema noch nicht auseinandergesetzt haben.  

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!: EMOTIONALE ERPRESSUNG erkennen - durchschauen - beenden" von Dörte Thieme

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Doerte2000

    Doerte2000

    Liebe Lovelybooks-Community, als Debütautorin möchte ich Euch zu meiner ersten Leserunde herzlich einladen! Wie schon das Cover erkennen lässt, handelt es sich um ein Sachbuch, in dem sich alles um emotionale Erpressung dreht. Es geht um spannende Fragen, wie z. B. Wie kann es sein, dass emotionale Erpressung für so viele Menschen in ihren Beziehungen ein Problem darstellt? Warum haben manche Menschen die Opferrolle scheinbar für sich gepachtet, während andere bedenkenlos ihren Nutzen daraus ziehen?  Warum wird eigentlich der eine Mensch Opfer und der andere Erpresser? Was hat die Neigung zu Schuldgefühlen, Verlustängsten, Eifersucht und mangelndem Selbstwert mit emotionaler Erpressung zu tun? Woher kommt überhaupt die Neigung und was lässt sich dagegen tun? Wie funktioniert emotionale Erpressung und welche Arten von Erpressung bzw. Erpressern gibt es?   Inhaltsangabe Trau keinem, der dein Bestes will! Mit dieser Provokation führt Dörte Thieme ihre Leser in die komplexe Problematik der emotionalen Erpressung ein. Schnell klärt sie den tieferen Sinn ihrer boshaften Empfehlung und macht den Blick frei für die Dinge, die sich hinter dem sogenannten Besten verbergen. Einfühlsam und konsequent deckt sie am Beispiel diverser Fallgeschichten die Heuchelei auf, wenn sich in Wahrheit eigene Interessen als vermeintlich "gute Absicht" tarnen. Die Erpressbarkeit des erwachsenen Opfers wird als späte, aber logische Folge emotional prägender Ereignisse in der Kindheit geschildert, als das verzweifelte, unglückliche  Kind lernen musste, dass die Eltern doch nur sein Bestes wollen. Damals hieß die Botschaft wie heute: Wenn du willst, dass alles wieder gut wird, wird es das Beste für dich sein, das zu tun, was ich von dir erwarte.....   Kurzbiografie der Autorin Dörte Thieme hat Sonderpädagogik und Psychologie studiert und zwanzig Jahre als Sonderpädagogin in einem Förderzentrum Erfahrungen mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen gesammelt. Danach ließ sie sich zum Coach ausbilden und arbeitete von da an mit Erwachsenen. Sie ist Mutter zweier erwachsener Söhne und lebt in Berlin.   Wer kann an der Leserunde teilnehmen? Wie ist der weitere Ablauf? Jede und jeder kann teilnehmen! Alle, die Interesse an obigen Fragen haben und mehr über das Phänomen "emotionale Erpressung" erfahren möchten, lade ich herzlich zu dieser Leserunde ein! Bewerbt Euch bis zum 30. Januar 2015 um eines von 10 Print-Exemplaren unter der Rubrik   Bewerbung/ Ich möchte mitlesen  und beantwortet folgende Fragen:  Was sagt Ihr zu Titel und Cover des Buches?  Welche Erwartungen habt Ihr an das Buch?   Schaut Anfang Februar unter der Rubrik   Wer liest mit/ Die Gewinner der Taschenbücher   nach, ob Ihr zu den glücklichen Gewinnern zählt und was Ihr tun müsst, damit das Buch zu Euch gelangt. Der Versand der Bücher erfolgt ab dem 06.02.2015. Sobald die Bücher bei Euch eintreffen, kann es losgehen. Die Gewinner der verlosten Bücher verpflichten sich dazu, sich innerhalb von etwa vier Wochen mit den anderen Teilnehmern über die Leseabschnitte auszutauschen und am Ende eine Rezension zu schreiben. Über die Verbreitung der Rezensionen auf anderen Plattformen freue ich mich natürlich auch immer. Ich wünsche allen Bewerbern viel Glück und eine spannende und diskussionsreiche Leserunde! Herzlichst, Eure Dörte P.S.: Bitte besucht auch meine Homepage und meine Facebook Seite.  

    Mehr
    • 298
  • emotionale Erpressung erkennen

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    robberta

    robberta

    08. April 2015 um 11:57

    Trau keinem, der dein Bestes will! Mit dieser Provokation führt Dörte Thieme ihre Leser in die komplexe Problematik der emotionalen Erpressung ein. Schnell klärt sie den tieferen Sinn ihrer boshaften Empfehlung und macht den Blick frei für die Dinge, die sich hinter dem sogenannten Besten verbergen. Einfühlsam und konsequent deckt sie am Beispiel diverser Fallgeschichten die Heuchelei auf, wenn sich in Wahrheit eigene Interessen als vermeintlich "gute Absicht" tarnen. Die Erpressbarkeit des erwachsenen Opfers wird als späte, aber logische Folge emotional prägender Ereignisse in der Kindheit geschildert, als das verzweifelte, unglückliche  Kind lernen musste, dass die Eltern doch nur sein Bestes wollen. Damals hieß die Botschaft wie heute: Wenn du willst, dass alles wieder gut wird, wird es das Beste für dich sein, das zu tun, was ich von dir erwarte..... Meine Meinung: Thema des „Sach“-Buches ist die emotionale Erpressung erkennen – durchschauen – beenden Das Buch ist stark von persönlichen Eindrücken der Autorin geprägt und lässt Dissens zu. Das Buch zeigt an Hand von mehr oder weniger guten Beispielen die verschiedenen Arten der emotionalen Erpressung und wie subtil diese sind. Auch die möglichen Folgen werden angesprochen. Für den Leser ist es nahezu erschreckend hinter welchem Gewand sich diese bösartige Heuchelei verbirgt. Nahezu jeder wird einmal in die Lage kommen in der er oder sie emotional erpressbar ist. Für mich stellt sich die Frage ist emotionale Erpressung mit psychischer Gewalt gleich zu setzten ? Fazit : Erkennen heißt verhindern und/oder eindämmen.Richtige Tipps konnte ich nicht erkennen, aber erkennen - verhindern - umgehen.

    Mehr
  • Emotionale Manipulation erkennen und verstehen

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Irmi_Bennet

    Irmi_Bennet

    02. April 2015 um 13:45

    Emotionale Erpressung. Was ist das? Theoretisch kennen wir diese Art der Erpressung alle und ein Mensch, der mit sich im Reinen ist und über ein normales Maß an Selbstbewusstsein verfügt, erkennt solche Spielchen mit seinen Gefühlen und weiß sich zu wehren. Die Bestseller von Daniel Goleman ( Emotionale Intelligenz ) und Josef Kirschner ( Manipulieren aber richtig ) haben bereits vor vielen Jahren darüber geschrieben. Die Autorin geht speziell der oben erwähnten Thematik auf den Grund. Wie erkenne ich emotionale Erpressung, wo liegt ihr Ursprung, warum werde ich zum Opfer? Frau Thieme sieht die Ursprünge emotionaler Erpressbarkeit offenbar in der Hauptsache in der Kindheit der Betroffenen, sprich: in falscher Erziehung. Als Sonderpädagogin hat sie sicherlich diese Erfahrungen machen müssen, der familiäre Hintergrund ist oft der Schlüssel zu Verhaltensauffälligkeiten und prägt den Menschen stark. Ich kann diese Meinung nicht ohne Einschränkungen teilen, zumal es dem Buch auch an wissenschaftlich fundierten Beweisen für diese Theorie mangelt. Das Elternhaus ist nicht Grund für ALLES. Kann es nicht sein. Sicherlich können auch andere Faktoren und Erfahrungen ( z.B. eine erste, unglücklich endende Liebesbeziehung eines sehr jungen Erwachsenen, ein leiser schüchterner Charakter ) Verhaltensmuster entstehen lassen, die in den Teufelskreis emotionaler Erpressbarkeit führen. Die Fallbeispiele sind informativ und erklären einem Außenstehenden Verhaltensweisen in ungesunden Beziehungen und wie man zum Opfer wird, warum man sich in diese Rolle fügt. Frau Thieme definiert verschiedene „Tätertypen“ und ihre Mittäter ( das weitere Umfeld ) - wobei ich die Bezeichnung „Täter“ schon krass gewählt finde. Fazit: das Opfer emotionaler Erpressung muss erkennen, dass, wie und warum es manipuliert wird und selbst dann ist es oft schwer aus einer ungesunden Beziehung auszubrechen.  Kein wissenschaftliches Buch, aber eine interessante Lektüre mit Ratschlägen zur Thematik.

    Mehr
  • Das Leben selbst in die Hand nehmen

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Amaryllion

    Amaryllion

    30. March 2015 um 08:21

    Dies ist ein Buch, das ich jedem uneingeschränkt mit 5 Sternen empfehle und das kommt bei mir wirklich nicht oft vor. Ich gebe zu, ich bin in diesen Thematiken nicht ganz unbeleckt und viele dieser Mechanismen sind mir nicht unbekannt. Doch die einfache Sprache und die lebensnahen Fallbeispiele anhand derer hier jede Problematik ausführlich beleuchtet wird, machen deutlich: Dieses Buch möchte von jedem verstanden werden und sich nicht einfach nur mit psychologischen Federn schmücken. Es ist nicht trocken, sondern bringt durch einfühlsame, verständnisvolle Worte nahe, was das Hauptprojekt eines jeden Erwachsenen sein sollte: sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Fernab aller moralischen Keulen jeder Richtung. Dazu gehört auch stets, das Bild der eigenen Eltern von seinem Götterstatus zu befreien und kein Tabu aufkommen zu lassen, wenn es um die Fehler geht, von denen nun einmal das menschliche Wesen nicht frei ist. Daß es mit einfachen Schuldzuweisungen gegen die elterlichen Verfehlungen in der Erziehung jedoch nicht getan ist, gehört zu dieser Erkenntnis dazu. Erwachsen zu sein bedeutet, sein Leben vollständig in die eigene Hand zu nehmen, also die Verantwortung für sein Handeln in Gänze selbst zu übernehmen, sich selbst und die eigenen Handlungen zu reflektieren und sich von alten eingeschliffenen Mustern zu lösen. Dann erst können wir vom Status eines Volljährigen wirklich in den eines Erwachsenen eintreten. Die Autorin möchte einen Prozeß anstoßen, bei dem es mit dem Lesen dieses Buches nicht getan ist, sondern der nach dieser Lektüre erst beginnt. Der Lohn am Ende ist ein selbstbestimmtes Leben, in dem jeder einzelne die Entscheidungsgewalt über sich selbst zurückerhält. Danke für dieses Buch, Frau Thieme!

    Mehr
  • Den Ursachen emotionaler Erpressung auf der Spur

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    HINWEIS: Da dieses Buch ein Sachbuch ist und ich mich hier in meiner Rezi hauptsächlich auf den Inhalt beziehe, lassen sich hier der eine oder andere Spoiler nicht vermeiden! Die meisten Menschen kennen dieses Gefühl, wenn vom Partner, Elternteil, Freund oder Kolleg emotionaler Druck aufgebaut und man zu Dingen genötigt wird, die man eigentlich nicht will. Die Angst vor den Folgen einer Verweigerung - Isolation, Liebesentzug, Trennung - ist aber so groß, dass man bereit ist alles zu tun, was der Andere von einem verlangt. Woher kommt diese Angst? Wie wird man zum Erpresser und zum Opfer und wie kann man sich davor schützen? Für die Autorin Dörte Thieme fängt alles im Elternhaus an. Damit beschäftigt sie sich in etwas mehr als zwei Dritteln ihres Buches "Trau keinem, der dein Bestes will!". Weder der autoritäre, noch der Laissez-Faire-Erziehungsstil bleiben unkritisiert und so manches Mal habe ich mir beim Lesen die Frage gestellt, wie man dann überhaupt sein Kind erziehen soll, wenn jede Strafe und jede Belohnung zur emotionalen Erpressung führen kann. An diesen Stellen rutschte mir das Buch beinahe in einen Erziehungsratgeber ab, der allerdings den Eltern nur zeigt, was alles in der Erziehung falsch läuft und keine Lösungen zu einer besseren Erziehung aufzeigt. Dementsprechend schwer habe ich mir auch mit den ersten beiden Teilen des Buches getan (und das obwohl ich keine Kinder habe!). Zumal mir auch ein weiterer wichtiger Aspekt in diesem Buch fehlt: Durch die Beschränkung auf die elterliche, fehlerhafte Erziehung bleibt die Persönlichkeit des Kindes völlig außer Acht. Ich kann mir bspw. vorstellen, dass warmherzige, stark menschenbezogene Typen vielleicht auch eher noch in eine Opferrolle hineinrutschen könnten als sachbezogene Menschen. Solche Aspekte lässt die Autorin leider völlig außer Acht und dadurch wirkte das Buch etwas einseitig auf mich. Positiv hervorzuheben ist der dritte Teil des Buches. Dörte Thieme wendet sich darin der Definition einer emotionalen Erpressung zu und versucht die verschiedenen Tätertypen zu definieren. Bei einzelnen Tätertypen erweitert sich den Täterkreis auch auf das weitere Umfeld - außerhalb der engsten Familie und gibt gleichzeitig auch wertvolle Hinweise wie man der Falle der emotionalen Erpressung entkommen kann. Ein weiterer, positiver Aspekt ist für mich die lebendige, praxisnahe Sprache der Autorin, die es schafft, komplexe Sachverhalte leicht verständlich zu übermitteln und mit zahlreichen Fallbeispielen aufzulockern und zu verdeutlichen. Während mir also die ersten beiden Teile etwas zu einseitig und zu dominierend erschienen, haben mir der dritte Teil und die lebendige Sprache sehr gut gefallen. Daher erhält das Buch drei Sterne von mir.

    Mehr
    • 8
  • Hilfreiche Tipps für den Alltag

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    bine_2707

    bine_2707

    11. March 2015 um 06:52

    Das Buch thematisiert die emotionale Erpressung. Diesem Thema ist fast jeder ausgesetzt. Der erste Teil befasst sich mit der prägenden Phase in der Kindheit und geht dann weiter zu den Tätertypen und den Möglichkeiten wie man sich der emotionalen Erpressung widersetzen kann. Wo fängt emotionale Erpressung an und wie kann man sich dagegen wehren. Welche Auswirkungen hat diese auf den Menschen?   Insgesamt gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist sehr lehr- und hilfreich. Mir war die Bandbreite des Themas gar nicht so geläufig und hat mich nun auch für die emotionale Erpressung sensibler gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass die emotionale Erpressung so früh anfängt und so weitreichend sein kann. Daher ist es ein tolles Buch um sich selber zu sensibilisieren. Das macht den Umgang mit "Erpressern" auch wesentlich leichter.

    Mehr
  • Hilfreiche Tipps für den Alltag

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    bine_2707

    bine_2707

    11. March 2015 um 06:52

    Das Buch thematisiert die emotionale Erpressung. Diesem Thema ist fast jeder ausgesetzt. Der erste Teil befasst sich mit der prägenden Phase in der Kindheit und geht dann weiter zu den Tätertypen und den Möglichkeiten wie man sich der emotionalen Erpressung widersetzen kann. Wo fängt emotionale Erpressung an und wie kann man sich dagegen wehren. Welche Auswirkungen hat diese auf den Menschen?   Insgesamt gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist sehr lehr- und hilfreich. Mir war die Bandbreite des Themas gar nicht so geläufig und hat mich nun auch für die emotionale Erpressung sensibler gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass die emotionale Erpressung so früh anfängt und so weitreichend sein kann. Daher ist es ein tolles Buch um sich selber zu sensibilisieren. Das macht den Umgang mit "Erpressern" auch wesentlich leichter.

    Mehr
  • Ein Buch über emotionale Erpressung!

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Lesesumm

    Lesesumm

    10. March 2015 um 17:33

    ich vergebe 3,5 Sterne meine Buch- und Leseeindrücke: Der Buchtitel ist ja bereits Provokation vom feinsten. Zumindest könnte ich mir gut vorstellen, dass es Menschen so gehen kann beim lesen von diesem. Beim Cover geht es weiter. Auch wenn hier nur eine Hand zu sehen ist, die einen Ball zusammendrückt, so sieht es doch sehr danach aus als wenn dieser rote Ball ein Herz darstellen soll und dadurch natürlich wieder perfekt zum Titel passt. Der Schreibstil der Autorin Dörte Thieme ist über die 329 Seiten flüssig und man kann dem Geschriebenen sehr gut folgen. Ohne Probleme versteht man beim lesen die angeführten Zusammenhänge und kann sich Gedanken machen, wie es wohl bei einem selbst aussieht rund um diese Thematik. Ich persönlich musste öfters wirklich einmal innehalten und das Buch zur Seite legen, einfach aufgrund der Selbstreflektion und ob ich mit den Ausführungen der Autorin wirklich konform gehen kann. über was man zum Beispiel im Buch lesen wird: Sie werden in diesem Buch nicht nur die 4 verschiedenen Typen der emotionalen Erpresser kennenlernen sondern auch den Ansatzpunkt, dass diese „Karriere“ bereits ihre Wurzeln in der Kindheit haben kann. Alles scheint unmittelbar miteinander zusammenzuhängen. Lesen sie einfach, denken sie nach und bilden sie sich dazu ihre ganz eigene Meinung. meine ganz persönliche Meinung: Bei dieser Rezension musste ich wirklich etwas länger nachdenken, wie ich mein Empfinden in die dafür passenden Worte bringe. Mich persönlich hat der Prolog bereits nachdenklich gemacht, als ich gelesen habe, dass die emotionale Erpressung bereits in der Kindheit losgeht und die ersten Marker setzen kann für das später Verhalten als Erwachsener. Allerdings ging es mir dann einfach zu viel um das Thema Kindheit und Erziehung auch wenn die Autorin dies als Schlüssel ansieht, bin ich allerdings der Meinung, dass es nicht ganz so einfach ist und nicht alles an menschlichen Verhalten damit zu erklären ist. Meiner Meinung nach, kann sich ein Mensch solche Dinge auch erst später aneignen und es hat nicht zwangsläufig etwas mit dessen Kindheit oder den Eltern zu tun sondern einfach mit schlechten Umgang den man pflegt. Diese Seite wurde leider nicht im Buch beleuchtet. Der zweite Teil im Buch war dann eher das, was ich mir vom Buch erwartet habe. Es ging um das Miteinander egal ob Eltern-Kind als erwachsener Mensch oder aber auch um das Thema zwischenmenschliche Beziehungen. Sei es im Privaten oder aber auch im Beruf. Vieles wird jedoch wiederholt und am Ende gibt es noch einmal eine Zusammenfassung von allem, was man bereits kennengelernt/gelesen hat. Wer Probleme in diese Richtung der emotionalen Erpressung hat sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Für alle anderen kann es sehr informativ sein und vielleicht sogar den ein oder anderen davor bewahren, solchen Menschen auf den Leim zu gehen. Wahrscheinlich wird dies leider jedem Menschen schon einmal auf die ein oder andere Weise passiert sein. Außerdem wird vielleicht sogar jeder eine oder mehrere Personen in Familie oder Umfeld kennen auf die diese Beschreibungen passen/zutreffen. Es wäre denkbar, dass dadurch ein anderes Verhältnis entsteht weil der Gegenüber nun weiß, womit bzw. mit wem er/sie es da zu tun hat! Es geht um viele menschliche Abgründe und ich denke, dieses Buch ist in der heutigen Zeit sehr wichtig, egal ob man dem Thema/Buch trotzdem auch kritisch gegenübersteht oder nicht. Niemand wird davon Schaden nehmen sondern eher im Gegenteil, sich einen großen Input daraus ziehen können und vielleicht etwas weiser in der Zukunft in manchen Situationen handeln bzw. sich verhalten. Ich habe für dieses Werk 3,5 Sterne vergeben weil ich einfach der Meinung bin, dass das noch nicht alles ist, was man in Zusammenhang bringen kann/sollte bei diesem wirklich schwierigen Thema. Außerdem hatte ich mir tendenziell mehr in Richtung Partnerschaft und zwischenmenschlichen Verhalten im Buch gewünscht. Das natürlich eins mit dem anderen eine Einheit bildet ist mir dabei klar, jedoch ging es mir persönlich zu sehr in die Richtung wir „klagen“ jetzt die Erziehung an bzw. machen diese für das spätere Verhalten ausnahmslos verantwortlich und dies kann und will ich einfach so nicht hinnehmen oder stehen lassen. Was mich ebenfalls zum Sterneabzug bewegt hat, ist die fehlende Auflösung der jeweiligen Fallbeispiele. Dies wurde zwar mit Absicht vorenthalten um dem Leser die Möglichkeiten dafür offen zu lassen aber so war es für mich keine runde Sache. Selbst wenn die Entscheidung der jeweiligen Personen mit geschrieben stehen würde, so würde trotzdem jeder andere Mensch eine für sich passende Lösung finden und sich im Entscheidungsmoment wahrscheinlich nicht an dieser Problemlösung orientieren die im Buch steht. Bilden sie sich aber am besten ihre eigene Meinung beim analysieren, vielleicht aufarbeiten oder aber einfach beim nachdenken über andere Menschen in ihrem nahen Umfeld. Fazit: Ein Buch was sicherlich helfen kann, wachrütteln und eventuell sogar den Anstoß gibt zu handeln und sein Leben selbst wieder in die Hand zu nehmen als fremdbestimmt zu sein! Ich denke man wird dieses Buch nicht nur einmal zur Hand nehmen sondern immer wieder einmal darin nachlesen! Von mir bekommt dieses Werk, trotz meiner Kritikpunkte, eine Leseempfehlung. by Lesesumm/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
  • Lehrreich

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Leela

    Leela

    10. March 2015 um 02:49

    "Trau keinem, der dein Bestes will!" behandelt das komplexe Thema der emotionalen Erpressung, der leider zahlreiche Menschen bereits zum Opfer gefallen sind bzw. noch zum Opfer fallen werden. Das Buch beginnt dazu mit Erläuterungen dazu, was für eine prägende Phase die Kindheit eines Menschen ist und wie sie manche Menschen zu dem Menschen macht, der sie sind, wie diese Schuldgefühle, Verlustängste oder weiteres entwickeln. Das Buch gibt außerdem Anleitungen dazu, wie man überhaupt erkennt, dass man gerade emotional erpresst wird und erläutert unterschiedliche "Täter"-Typen. Anhand von Beispielen wird das Thema verständlich dargestellt und es werden Anregungen zum Umgang mit dem Thema gegeben. Dörte Thieme hat sich mit der emotionalen Erpressung ein komplexes Thema vorgenommen, schafft es aber, dieses verständlich und oft auf den Punkt gebracht darzustellen. Dass die Autorin im Bereich der Sonderpädagogik gearbeitet hat, merkt man daran, dass der kindlichen Entwicklung viel Platz im Buch eingeräumt und diese anschaulich analysiert wird. Dieser erste Abschnitt ist quasi das Grundgerüst für das ganze Thema, aber auf keinen Fall uninteressant, da es dem Leser klarmacht, wie wichtig die Kindheit für die Entwicklung eines Menschen ist und was dabei schiefgehen und einen Menschen für immer prägen kann. Ich fand die Länge dieses Abschnitts außerdem angemessen, denn die Wichtigkeit des elterlichen Einflusses kann man nicht genug betonen. Auch das Thema der emotionalen Erpressung wird jedoch anschaulich beschrieben und vor allem die Beispiele haben mir immer wieder dabei geholfen, alle Erklärungen nachzuvollziehen. Vieles konnte ich hier wiedererkennen und so sollte es fast allen Lesern gehen, da man ja leider immer wieder mit Menschen konfrontiert wird, die emotional erpressen oder man es gar selbst tut. Manches, was hier erklärt wurde, fand ich einleuchtend, manches überraschte mich jedoch auch oder öffnete mir die Augen für ein Problem. Für mich war das Buch eine interessante, lehrreiche, aber auch hilfreiche Lektüre, die einige gute Denkanstöße, aber auch Praxistips gibt. Ich hätte mir jedoch ein weiterführendes Literatur- und Quellenverzeichnis gewünscht.

    Mehr
  • Lehreich

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. March 2015 um 15:58

    Das Buch "Trau Keinem, der dein Besten will" beschreibt emotionele Erpressermuster sehr genau. Ich wußte gar nicht, dass diese o vielfälltig sein können und welche gravierende Folgen diese habe können. das Buch gab und gibt mir noch einige Aha-momente zu meinen eigenen Handlungsweisen und für einige Probleme. Gefallen hat mir, dass es nicht um Schuldzuweisung geht, sondern um Verstehen und damit auch um Verzeihen, was ein sehr heilsamer Weg sein kann. Ich musste erkennen, dass ich nicht frei von emotioanler Erpressung bin, ich werde versuchen einige Verhaltensweisen zu ändern. Für mich ist es ein sehr lehreiches Buch, dass ich aber zum besseren Verstehen noch einmal lesen muß. Schwierigkeiten hatte ich ein wenig mit den vielen Wiederholungen. Aber vielleicht habe ich dies nur so wahrgeneommen.

    Mehr
  • Einblicke in emotionale Erpressung

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Klene123

    Klene123

    02. March 2015 um 11:50

    Das Buch ist in drei große Kapitel eingeteilt: 1. Am Anfang war Erziehung 2. Geliebte mitleidelose Eltern 3. Emotionale Erpressung: Die Lektion, die nicht vergessen wurde Die Kapitel selbst sind in nachvollziehbaren Unterkategorien eingeteilt und mit sehr vielen anschaulichen Beispielen unterlegt. In einfacher, aber dennoch fachlicher Sprache werden erpresserische Beziehungsmuster beschrieben. Wie auch schon im Aufbau erkennbar, wird im Buch erstmal ein großes Gewicht auf die Erziehung gelegt. Denn die meisten unserer jetzigen Handlungsmuster haben wir nunmal durch unsere Eltern erlernt oder auch von Ihnen übernommen. Hier werden viele Kindheitsszenen angesprochen oder Handlungsmöglichkeiten der Eltern aufgeführt. Die Situationen alle dafür gemacht sich das ein oder andere Mal selbst zu finden, sich zu entdecken und die eigenen Muster aufzudecken. Was mir aber nicht so wirklich gelungen ist. Ich glaube das die zwei großen Erziehungsblocks auch super als Eltern-Ratgeber fungieren können, wie man sein Kind eventuell nicht emotionaler Erpressung aussetzt. Denn manchmal ist es ganz unbewusst von einem einzigen Satz abhängig. Für mich hat es vor allem der dritte Teil des Buches herausgerissen. Hier werden die grundlegenden Täterprofile erklärt, Beispiele für sie aufgezeigt und vor allem für mich als Leser wichtig: Tipps wie man gegen sie vorgehen kann. Vor allem da man hier auch gut erkennt welche Merkmale man eher hat die des Täters vielleicht oder des Opfers. Dieser Abschnitt hätte dann im Ende noch viel länger sein können mit mehr praktischen Tipps. Denn der angesprochene "Beenden"-Punkt wurde für mich nicht ausreichen ausgeführt. Fazit: Ein interessantes Buch, das ich eher Eltern empfehle, die ihre Kinder vor emotionaler Erpressung bewahren wollen. Aber auch an Leute, die erst mal nur einen Einstieg brauchen um sich ein Bild dieses komplexen Themas zu machen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Erziehungsfehler und ihre dramatischen Folgen

    TRAU KEINEM, DER DEIN BESTES WILL!
    Ginevra

    Ginevra

    20. February 2015 um 17:34

    "Trau keinem, der dein Bestes will!" - schon der Titel beschreibt sehr anschaulich den beklemmenden Inhalt: nicht jede "gute Tat" ist auch wirklich wohlgemeint, nicht jede "gute" Beziehung ist für beide Seiten wirklich positiv. In einfacher, emotional ansprechender Sprache werden erpresserische Beziehungsmuster beschrieben. Ihnen allen ist gemeinsam, dass der "emotionale Erpresser" sich im Recht glaubt und entsprechend Macht ausübt - bewusst oder unbewusst. Das "Opfer" fühlt sich schuldig, minderwertig oder im Unrecht - und gibt nach. Dadurch verfestig sich das ungesunde Muster immer mehr. Die Folgen: der Täter gewinnt immer mehr Macht über das Opfer, das Opfer verliert immer mehr an Selbstwertgefühl und kann dadurch sogar psychisch erkranken. Fast immer stecken überhöhte Erwartungen in der Erziehung dahinter: ehrgeizige Eltern stecken zu hohe Ziele und strafen das unzulängliche Kind mit Mißachtung. Gewalttätige Eltern schüchtern das Kind durch Willkür und Brutalität ein. Bedürftige Eltern binden das Kind durch ständige Vorwürfe an sich.  Später gerät das Kind als Erwachsene/r dann immer wieder in ähnliche Muster, da es nie gelernt hat, sich daraus zu befreien - und es unbewusst einem anderen passenden Täter-Typen leicht macht, "anzudocken". Die couragierte und einfühlsame Psychologin und Pädagogin Dörte Thieme ist überzeugt: das Aufdecken und Durchschauen solcher belastenden, unterbewussten Verstrickungen führt bereits zu einer Loslösung, auch wenn die therapeutische Arbeit daran oft weh tut. Aber durch diesen Schmerz kann man durchgehen - und ist hinterher wie befreit. Der Täter kann einen dann nicht mehr so einfach unter Druck setzen, weil man das Muster durchschaut und sein eigenes Verhalten ändern kann. Die positiven Folgen: mehr Selbstvertrauen und Selbstbestimmung! Neben interessanten Fakten aus dem Bereich Psychologie und Pädagogik konnte ich in diesem Buch sehr viele Denkanstösse finden. In einigen Fallbeispielen konnte ich mich und andere wiedererkennen. Den Grundtenor des Buches fand ich dabei sehr unterstützend und entlastend.  Das Buch gibt auch Denkanstösse für die Erziehung der eigenen Kinder, denn schnell rutscht man selbst in die Täter-Rolle hinein, wenn man nicht aufpasst - denn die Kinder sind den Eltern emotional ausgeliefert. Mir hat sehr gut gefallen, dass der Schwerpunkt immer wieder auf die Kinder gelegt wurde, und wie wir mit ihnen umgehen, bzw. wie mit uns als Kindern umgegangen wurde. Fazit: ein interessantes und berührendes Buch für alle, die genauer auf belastende Beziehungsmuster achten möchten und sich davon befreien wollen - und auch ihre eigenen Kinder vor einer Opferrolle bewahren möchten. 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • weitere