Dörthe Binkert Ein, zwei Wolken am Himmel

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein, zwei Wolken am Himmel“ von Dörthe Binkert

Das Glück liegt oft näher, als man denkt Lange ist Nina, Anfang 30, nicht mehr in Nordhült gewesen. Doch nun hat sie Tante Rikes kleines Friesenhaus geerbt. Ein guter Grund, ihrem Job, Freund Leo und München für eine Weile den Rücken zu kehren. Nur, bis der Hausverkauf abgewickelt ist. Doch es kommt anders. Und das hat nicht nur mit ihrer Jugendliebe Malte, der Katze Fritzchen und der betagten Nachbarin Gesche zu tun. Sondern auch mit den Rosenstöcken und Stachelbeerbüschen im Garten, dem Himmel über dem Meer und dem Gefühl von Heimat und Geborgenheit, das Nina plötzlich verspürt. Ist sie endlich im Leben angekommen?

Stöbern in Romane

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Erfahrungebricht, Dadaismus, Lyrik und Vulgarismus - hier ist alles drin. Sehr abwechslungsreich im Stil, wenig Entwicklung in der Handlung

leolas

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die leisen Töne überzeugen

    Ein, zwei Wolken am Himmel
    SusanneSH68

    SusanneSH68

    11. September 2017 um 20:57

    Nina erbt von ihrer verstorbenen Tante Rike ein Haus mit Laden in einem kleinen Dorf in Norddeutschland. Hier hat sie in ihrer Kindheit viele glückliche Tage verbracht. Also macht sie sich auf, das Haus und ihre neuen Nachbarn kennenzulernen. Das fällt in eine Zeit, als es mit Freund Leo auch nicht besonders gut läuft und zudem berufliche Veränderungen notwendig scheinen. Und die andere Umgebung ist für Nina, die aus München kommt und bisher ein überzeugter Großstadtmensch ist, alles andere als einfach. Aber diese Veränderung gibt auch viele Möglichkeiten zum Nachdenken. Dieses Buch hat mich durch die ruhige Art der Erzählung überzeugt. Es liest sich gut und man kann Ninas Veränderung und Überlegungen gut nachvollziehen. Dabei ist Buch eher zurückhaltend erzählt, was aber sehr gut in die Landschaft in Norddeutschland passt.   

    Mehr
  • Flieg mit

    Ein, zwei Wolken am Himmel
    Regina_Kollo

    Regina_Kollo

    02. July 2017 um 20:09

    Ein ,zwei Wolken am Himmel Autorin: Dörthe Binkert Genre: Roman Erschienen: 09. Juni 2017 Version: Taschenbuch, eBook , gebunden Seiten:256 Verlag: dtv Verlagsgesellschaft Inhalt (übernommen): Lange ist Nina, Anfang 30, nicht mehr in Nordhült gewesen. Doch nun hat sie Tante Rikes kleines Friesenhaus geerbt. Ein guter Grund, ihrem Job, Freund Leo und München für eine Weile den Rücken zu kehren. Nur, bis der Hausverkauf abgewickelt ist. Doch es kommt anders. Und das hat nicht nur mit ihrer Jugendliebe Malte, der Katze Fritzchen und der betagten Nachbarin Gesche zu tun. Sondern auch mit den Rosenstöcken und Stachelbeerbüschen im Garten, dem Himmel über dem Meer und dem Gefühl von Heimat und Geborgenheit, das Nina plötzlich verspürt. Ist sie endlich im Leben angekommen? Meine Meinung: Das Cover zeigt den Strand mit Strandkörben und Möwen, wodurch der Leser gleich das richtige Urlaubsfeeling verspürt. Das Cover passt perfekt zu der Geschichte. Die Geschichte rund um Nina ist lustig und lädt zum Träumen ein. Dieses Buch ist ein perfekter Urlaubsroman. Leicht und locker zu lesen, lustig geschrieben. Durch die detaillierte Beschreibung der Orte und Plätze konnte ich sehr gut in die Geschichte eintauchen. Auch mit vielen witzigen Umschreibungen konnte mich das Buch immer wieder mitreißen. Auch die Protagonistin, Nina, war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte gut mit ihr mitfühlen. Gerade wenn jemand schon lange nach dem perfekten Ort sucht und ihn genau da findet, wo derjenige nicht gedacht hätte ihn zu finden. Das war das erste Buch was ich von der Autorin Dörthe Binkert gelesen habe. Da ich restlos begeistert von dem Buch und Ihrem Schreibstil war, wird es sicher nicht das letzte Buch gewesen sein, was ich von ihr gelesen habe. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Büchersternen.

    Mehr
  • Ein Liebesroman ohne Kitsch

    Ein, zwei Wolken am Himmel
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    14. October 2015 um 09:09

    Nina Mathis wohnt im Süden Deutschlands. Ähnlich wie ihr Lebenspartner Leo, arbeitet sie in der Buchbranche, er als leitender Angestellter eines Buchverlags, sie als selbständige Künstlerin, die recht erfolgreich mit dem Entwerfen von Buchumschlägen ist. Sie haben Kinderwünsche hinten angestellt und besonders Leo träumt von einem Haus im Süden, wo er seine Ferien verbringen möchte. Ein modernes Paar, das aber zusammen nur an der Oberfläche glücklich ist. Das wird ganz schnell offenbar, als Nina die Nachricht erhält, dass sie Alleinerbin einer verstorbenen Tante ist. Den Kern des Erbes bildet ein altes Reethaus, in dem die Tante seit langem einen Dorfladen betrieben hat. Nina fährt sofort gen Norden in den kleinen Ort Nordhült. Dort findet sie sehr schnell die glücklichen Sommer und die Unbeschwertheit ihrer Kindheit wieder und sie fühlt etwas, was sie mit Leo nicht kennt: „Plötzlich fühlte ich so etwas wie Einverständnis mit meinem Leben. Hier oben gefiel es mir, ich war selbst überrascht, wie deutlich ich das spürte. Es war, als ob die weite, offene Landschaft mir in den Genen läge, meine Mutter, meine Großmutter mir ihre Liebe zu flachen Land vererbt hätten. Warum eigentlich sollte ich mich nicht hier niederlassen, wenigstens versuchsweise?“ Leo ist bei den immer distanzierter werdenden Telefonaten mit Nina entsetzt über solche Gedanken. Zumal er spürt, dass Nina sich auch auf andere Weise von ihm entfernt.  Das liegt auch an Ninas Jugendfreund Malte, der in Kiel arbeitet und den Nina in Nordhült wiedertrifft. Der Leser spürt viel eher, als die beiden Jugendfreunde sich das eingestehen wollen, dass sich hier eine neue emotionale Heimat andeutet. Und nach einigen Verwirrungen und Missverständnissen kommen sich die beiden näher, während die alte Beziehung immer fadenscheiniger wird… Dörthe Binkert hat einen leichten, unterhaltsamen Liebesroman geschrieben ohne Kitsch, eine Liebesgeschichte, in die man eintaucht und sich in ihrem Zauber verlieren kann. Mit viel sprachlichem Witz und mit viel Liebe zur norddeutschen Kultur und Lebensart verfasst, hat mich das Buch an mehrere Aufenthalte auf Nordstrand erinnert, die nun aber auch schon 40 Jahre zurückliegen.

    Mehr
  • Sommerleichte Liebesgeschichte

    Ein, zwei Wolken am Himmel
    yari

    yari

    Nina Mathis erbt von ihrer Tante ein Reetdachhaus sowie einen Dorfladen im hohen Norden. Sie steht nun vor der Entscheidung, was sie mit dem Erbe machen soll. Trotz den Bedenken ihres Freundes Leo fährt Nina nach Nordhült, wo sie in ihrer Kindheit schöne und unbeschwerte Sommer verbrachte und trifft prompt ihren Jugendfreund Malte wieder, der in ihr einen Aufruhr der Gefühle auslöst. Außerdem sorgt ein lang gehütetes Familiengeheimnis noch für einigen Trubel.... "Ein, zwei Wolken am Himmel" ist eine wunderschöne Geschichte, die von Dörthe Binkert leicht und locker erzählt wird. Die Protagonisten sind gut charakterisiert; der Schreibstil ist flüssig. Dass Nina, die Protagonistin plötzlich vor einer Lebenswende steht, und gezwungen ist, sich zwischen ihrem alten Leben oder einem Leben in Nordhült zu entscheiden, ist sehr gut beschrieben. Auch der Zwiespalt ihrer Gefühle gegenüber Leo, aber auch die neu entdeckten Gefühle zu Malte kommen gut rüber. Dörthe Binkert hat mich mit "Ein, zwei Wolken am Himmel" kurzweilig und gut unterhalten. Deswegen gibt es von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Zum Träumen schön

    Ein, zwei Wolken am Himmel
    -Lesemaus-

    -Lesemaus-

    28. August 2015 um 08:38

    Inhalt: Eigentlich hat Nina schon seit Ewigkeiten nichts mehr mit dem Norden am Hut. Eigentlich ist sie nun mit ihrem Freund Leo in München festverwurzelt. Eigentlich ist Nina eine Stadtpflanze.   Und doch macht sie sich gleich auf den Weg in Richtung Norden, als sie erfährt, dass sie von ihrer geliebten Tante Rike ein Reetdachhaus geerbt hat. Mitten auf dem Land, nah zur Nordsee - etwas zu einsam für Ninas Geschmack. Am Anfang jedenfalls. Stück für Stück nähert sie sich der Gegend und den Einwohnern wieder an, so wie es früher in den Sommerferien der Fall war. Passend dazu, erinnert sie sich noch gut an die Zeit mit Malte, ihrer ersten Jugendliebe...   Meine Meinung: Ein Reetdachhaus im Norden? Für mich der absolute Traum. Also musste ich mir dieses Buch einfach kaufen, die Handlung klang auch ganz nett. Dass ich dann doch so begeistert bin, hätte ich gar nicht erwartet. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, fast merkt man gar nicht, dass man gerade ein Buch liest. Vor meinen Augen hat sich alles wie zu einem Film entwickelt - halt, nein, eher war es, als ob ich direkt mit dabei gewesen wäre. Mit in diesem gemütlichen Haus, mit am Meer, und mit an Maltes Seite... Die Geschichte ist ein Stück weit vorhersehbar, aber so ist das ja meistens mit den Liebesromanen. Ich persönlich bin jedoch der Meinung, dass das auch was Gutes hat: genau solche Bücher brauche ich einfach immer wieder mal. Und mit diesem Buch hatte ich sehr viel Freude - wenn auch nur einen Nachmittag und Abend lang. Denn dann hatte ich es schon begeistert verschlungen und konnte zufrieden im Bett einschlummern. Sehr schön!

    Mehr