Dörthe Kähler Mein doppelter Regenbogen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein doppelter Regenbogen“ von Dörthe Kähler

Weimarer Zeit, Drittes Reich, DDR. - Lobetal, Bethel, Oberlinhaus. - Hildegard Beyer, geb. 1927, Mutter von fünf Kindern, war beruflich als "Pionierin" in der Behindertenarbeit engagiert, in Potsdam und der gesamten DDR, während ihr Mann das landesweit renommierte Potsdamer Oberlinhaus leitete und der Konferenz der Kaiserswerther Mutterhäuser vorstand. Durch die DDR-Mauer mußte Hildegard die Trennung von ihren Eltern und dem Bruder nahezu vierzig Jahre ertragen. Ungeachtet dessen lebte und lebt sie ein Leben intensiver Begegnungen, voller Freundschaft und Hingabe. Sie erfuhr tiefe Brüche und wunderbare Aufbrüche. Sie stand vor Brücken und beschritt sie. Sie suchte, zweifelte, lebte, liebte - und sang ihre Lieder, voller Glauben. Ihr Frauenleben ist eines, das - warm und offen - auch an Grenzen, in Alter und Krankheit, immer noch Weite und Lachen kennt.

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen