Dževad Karahasan

 3.6 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Der nächtliche Rat, Der Trost des Nachthimmels und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dževad Karahasan

Dzevad Karahasan wurde im heutigen Bosnien-Herzegowina geboren, studierte in Sarajewo Theater- und Literaturwissenschaften und promovierte in Zagreb. Spaeter wurde er Dozent an der Universitaet von Sarajewo, lehrte aber auch an deutschen und oesterreichischen Hochschulen. Seit 1993 arbeitet er als Dramaturg, seine Stuecke wurden in Staedten in Europa, Amerika und Australien aufgefuehrt. Ausserdem verfasst er Artikel in zahlreichen europaeischen Magazinen.

Neue Bücher

Das Haus für die Müden
Erscheint am 14.01.2019 als Hardcover bei Suhrkamp.

Alle Bücher von Dževad Karahasan

Sortieren:
Buchformat:
Dževad KarahasanDer nächtliche Rat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der nächtliche Rat
Der nächtliche Rat
 (3)
Erschienen am 20.02.2006
Dževad KarahasanDas Buch der Gärten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Buch der Gärten
Das Buch der Gärten
 (1)
Erschienen am 13.04.2006
Dževad KarahasanTagebuch der Aussiedlung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tagebuch der Aussiedlung
Tagebuch der Aussiedlung
 (1)
Erschienen am 01.01.1993
Dževad KarahasanDer Trost des Nachthimmels
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Trost des Nachthimmels
Der Trost des Nachthimmels
 (1)
Erschienen am 15.01.2018
Dževad KarahasanSara und Serafina
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sara und Serafina
Sara und Serafina
 (1)
Erschienen am 16.06.2014
Dževad KarahasanDie Schatten der Städte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schatten der Städte
Die Schatten der Städte
 (1)
Erschienen am 19.04.2010
Dževad KarahasanDas Haus für die Müden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Haus für die Müden
Das Haus für die Müden
 (0)
Erschienen am 14.01.2019
Dževad KarahasanMenschenleben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Menschenleben
Menschenleben
 (0)
Erschienen am 01.12.2005

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dževad Karahasan

Neu
Nespavanjes avatar

Rezension zu "Sara und Serafina" von Dževad Karahasan

Sarajewo - die belagerte Stadt
Nespavanjevor 2 Monaten

Der Roman Sara und Serafina wird von einem namenlosen Mann erzählt. Die Handlung findet in zwanzig Minuten statt, es beginnt mit Dervo, dem Polizeichef, der den Erzähler besucht um ihn zu sagen, dass seine Freundin Sara eine bestimmte Straßenkreuzung aufgesucht hat. Die Kreuzung von Tršćanska und Kranjčevićeva. Von diesem Moment an erinnert sich der Erzähler an Sarah und lässt den Leser an ihrer eigenen Geschichte teilhaben, die so sehr mit der Stadt Sarajewo verbunden ist.

Sarajevo ist eine unschlagbare Kulisse für einen Roman: Die Helden und die Dämonen sind vielleicht noch lebendig, leben unter uns, und sind gezeichnet von Kugel und Mörsergranaten. Hinter jedem dieser Charaktere verbirgt sich eine einzigartige Geschichte und auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob sie einer wahren Begebenheit zu Grunde liegt, sind es sehr bildhafte und authentische Szenen, die diesem Roman eine gehörige Portion Realismus verschaffen. Es geht darin um den Wert der Freundschaft, die Solidarität und die Unterstützung, selbst jene die von Fremden kommt. Es geht aber auch um das moralische Dilemma, die Schuld und die ständige Furcht der Bewohner einer belagerten Stadt. Wem dieser Roman gefällt, dem empfehle ich – Der Cellist von Sarajewo – einen Roman der auf einer wahren Begebenheit ruht, oder dem Buch von Barbara Demick: Die Rosen von Sarajewo. Die renommierte amerikanische Journalistin lebte selbst während der Belagerung der Stadt darin.


Kommentieren0
10
Teilen
Heldentenors avatar

Rezension zu "Der Trost des Nachthimmels" von Dževad Karahasan

Lesenswert.
Heldentenorvor 3 Jahren

Erzählt wird über das Leben eines der wichtigsten persischen Mathematikers, Astronomen, Astrologen, Philosophen und Dichters: Omar Chayyam. Omar Chayyam lebte im 11./12. Jahrhundert in der Blütezeit der seldschukischen Herrschaft.

Das Buch ist kein typischer historischer Roman. Es enthält keine ausufernden Beschreibungen ferner Gefilde und unbekannter Bräuche und zum großen Glück des Lesers keinen Funken Orientalimsus. Der Leser ist vielmehr gefordert, die Orte der Handlung und die vorkommenden Personen selbst zu recherchieren. 

Schwerpunkt sind die religiösen und politischen Veränderungen, die Persien in dieser Zeit durchmacht und welche Konsequenzen diese auf das Leben des Protagonisten haben. Und an dieser Stelle fällt auf, dass sich einige Dinge auch nach 1.000 Jahren immer wiederholen.





Kommentieren0
3
Teilen
Liisas avatar

Rezension zu "Der nächtliche Rat" von Dževad Karahasan

Rezension zu "Der nächtliche Rat" von Dževad Karahasan
Liisavor 11 Jahren

Der bosnische Schriftsteller Dževad Karahasan ist wohl spätestens seit er 2004 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet wurde auch unter deutschen Literaturfreunden bekannter geworden. Ich wollte schon länger mal etwas von ihm lesen und habe mich nun für seinen 2006 erschienen Roman »Der nächtliche Rat« entschieden.

Darin erzählt er von Simon Mihailović, der im Sommer 1991 nach 25 Jahren seine Geburtsstadt Foča wieder besucht. Der Krieg zieht bereits herauf und das Misstrauen unter den Menschen wächst. Seine anfängliche Freude über das Wiedersehen mit seiner Stadt und seinen alten Freunden schlägt bald in Grauen um, als vier ihm nahestehende Menschen kurz hintereinander ermordet werden und der Verdacht auf ihn fällt.

Seltsame Dinge tragen sich zu, Realität und (Alb-)Traumphasen scheinen sich zu mischen. Dann steht Enver Pilav, sein verschollener bester Freund, ein Sufi-Mönch, vor der Tür. In langen Gesprächen geschieht etwas in Simon und er öffnet sich quasi für eine andere mythisch-religiöse Dimension und der Roman nimmt eine überraschende Wende.

»Der nächtliche Rat« ist ein ungewöhnlicher, kraftvoller und spannender Roman. Spannend nicht im Sinne wie ein Krimi spannend ist - auch wenn es Tote gibt und er Krimi-Elemente enthält - nein, es ist die Spannung, die sich am Vorabend des Krieges immer mehr verdichtet und die Spannung, die aus der Art von Karahasans Erzählstil erwächst.

Dževad Karahasan ist ohne Zweifel ein beeindruckender Erzähler.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Dževad Karahasan wurde am 25. Januar 1953 in Duvno (Bosnien und Herzegovina) geboren.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks