D. B. Blettenberg

 3.6 Sterne bei 68 Bewertungen
Autor von Bis zum späten Morgen, Victoria Falls und weiteren Büchern.
Autorenbild von D. B. Blettenberg (© Wolfgang Jahnke)

Lebenslauf von D. B. Blettenberg

Detlef Bernd Blettenberg wurde am 13. Oktober 1949 in Wirges, Westerwald geboren. Er absolvierte nach Abbruch des Gymnasiums eineLehre als Technischer Zeichner und leistete seinen Wehrdienst als Bordfunker bei der Marine. Nach einigen Jahren Tätigkeit in der Industrie, ging er 1972 zur Entwicklungshilfe, wo er für den Deutschen Entwicklungsdienst arbeitete. Er war dabei in Ecuador, Thailand und Nicaragua im Einsatz. Seit 1994 ist er freier Autor, bescäftigte sich aber schon in seiner Zeit beim DED mit Kurzgeschichten und Romanen. Heute schreibt er zudem auch Drehbücher und Reportagen. Zentrale Spielzentren sind die Länder Südamerikas, Afrikas und Asiens, die er während seiner früheren Tätigkeit kennenlernte. Sein Debüt »Weint nicht um mich in Quito« wurde 1980 mit dem Edgar Wallace Preis ausgezeichnet, für »Farang« erhielt er 1989 den »Deutschen Krimipreis«, 2004 für desses Fortsetzung »Fidschitown« und 2011 für »Murnaus Vermächtnis« erneut. Seit 1994 lebt und arbeitet er vorwiegend in Berlin.

Alle Bücher von D. B. Blettenberg

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Victoria Falls (ISBN: 9783960870432)

Victoria Falls

 (21)
Erschienen am 14.06.2016
Cover des Buches Bis zum späten Morgen (ISBN: 9783960870456)

Bis zum späten Morgen

 (21)
Erschienen am 14.06.2016
Cover des Buches Murnaus Vermächtnis (ISBN: 9783832162153)

Murnaus Vermächtnis

 (5)
Erschienen am 16.08.2012
Cover des Buches Berlin Fidschitown (ISBN: B005N16J0Q)

Berlin Fidschitown

 (6)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Farang (ISBN: 9783934872943)

Farang

 (4)
Erschienen am 07.07.2004
Cover des Buches Null Uhr Managua (ISBN: 9783865323019)

Null Uhr Managua

 (2)
Erschienen am 09.09.2011
Cover des Buches Siamesische Hunde (ISBN: 9783934872509)

Siamesische Hunde

 (1)
Erschienen am 28.10.2015
Cover des Buches Harte Schnitte (ISBN: 9783865322999)

Harte Schnitte

 (1)
Erschienen am 09.09.2011

Neue Rezensionen zu D. B. Blettenberg

Neu

Rezension zu "Victoria Falls" von D. B. Blettenberg

Lisas Fall
Frank1vor einem Jahr

Klappentext:

Eine Reise, eine perfekte Ehefrau, die Weite Afrikas – und doch gefangen in der Abhängigkeit!

Robert Stein, mit seiner Frau Lisa auf den Spuren von Richard Burton und Elizabeth Taylor zwischen Sambesi und Okawango unterwegs, kämpft eine ganze Reise lang um diese Unabhängigkeit. Gehorsam treibt er inmitten einer Schar von Luxustouristen durch die Tropen und beobachtet wilde Tiere. Man nächtigt in noblen Safariherbergen, genießt Haute Cuisine mitten im Busch und nachts lauscht man dem Husten der Hippos vor der klimatisierten Camphütte. Noch nie hat Robert sich so gefangen gefühlt, gekettet an eine gnadenlos perfekte Frau. Vielleicht ist es die Weite und Großartigkeit Afrikas, die seine Sehnsucht nach Freiheit schürt. Vielleicht liegt es aber auch an Rachel, der vermeintlichen Seelenverwandten. Leider ist sie mit einem bornierten britischen Investor verheiratet, der wie ein verspäteter Kolonialherr durch dieses grade von der Herrschaft des weißen Mannes genesende Land trampelt. An den Viktoriafällen greift Robert schließlich nach der Unabhängigkeit …


Rezension:

Das südliche Afrika. Reiche Europäer reisen von Luxushotel zu Luxuslodge, um die Schönheiten des Kontinents zu erleben. Robert ist genervt von seiner Frau, die ihm bei jeder Gelegenheit über das Gesehene belehrt. Viel lieber würde er die Zeit mit Rachel verbringen, doch die hat ihren eigenen Mann dabei – der ihr auch auf die Nerven zu gehen scheint. Als Robert mit seiner Frau an den schäumenden Victoria Falls steht, fasst er einen spontanen Entschluss.

D. B. Blettenberg führt seine Leser in dieser kurzen Geschichte nach Afrika, wo er seinen versnobten Charakteren den Spiegel vorhält. Der Begriff Protagonist passt im eigentlichen Sinn auf keinen einzigen von ihnen. Viele sehen die Einheimischen noch immer als eine Art Dienstboten an, deren einzige Existenzberechtigung darin liegt, die wohlhabenden Urlauber zu bedienen, die von sich gegenseitig gelangweilt sind.. Soweit ist die zugrunde liegende Idee durchaus brauchbar. Das Problem der Story liegt allerdings darin, dass es keine wirklich Handlung gibt. Dabei geschieht sogar ein Mord! Doch wird dieser anscheinend von niemanden außer dem Täter überhaupt bemerkt. Danach geht das Geschehen jedenfalls nahezu unverändert weiter. Irgendeine wirklich Entwicklung ist nicht zu erkennen. So bleibt am Schluss die Frage: Was will der Autor seinen Lesern mit der Geschichte eigentlich sagen? Außer eingestreuten Informationen über die (reale) Geschichte des südlichen Afrikas bleibt nichts.


Fazit:

Ein interessantes Setting – und dann findet keine wirkliche Handlung statt.


- Blick ins Buch -

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center:
www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Victoria Falls" von D. B. Blettenberg

lange Kurzgeschichte in Afrika und nebenbei ein Beziehungsdrama
CharlieKayavor einem Jahr

Diese Geschichte besticht nicht durch ihre eigentliche Handlung. Die fällt in der Tat etwas ins Abseits, von einer Spannungsklimax kann nicht gesprochen werden. Dafür versteht es der Autor Bilder Afrikas entstehen zu lassen, die bezaubernd und traumhaft sind. Immer wieder wird Wissen eingestreut, das auf die kurze und knappe Art recht unterhaltend herüberkommt. Es ist entspannend, dieses Geschichte zu lesen und ganz nebenbei, gibt es ein unauffälliges Beziehungsdrama.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Victoria Falls" von D. B. Blettenberg

Und erstens kommt es anders ...
mabuerelevor 2 Jahren

Robert ist mit seiner Frau Lisa auf Safari zwischen Sambesi und Okawango unterwegs. Mit dabei sind auch Michael und Rachel. Eine der Stationen sind die Victoriafälle. Hier werden sich mehrere Schicksale entscheiden.

Der Autor hat eine spannende Kurzgeschichte geschrieben, in der nicht nur Probleme des Zusammenlebens thematisiert werden.

Robert fühlt sich von Lisa dominiert und durch ihre umfangreichen Kenntnisse über Land und Leute zurückgesetzt. Er träumt von Freiheit. Gleichzeitig kann er die Augen nicht von Rachel lassen. Ein stets wiederkehrender Traum verdeutlicht Roberts Probleme.

Andererseits aber ist die Kurzgeschichte eine gekonnte Reisebeschreibung zu den Sehenswürdigkeiten Afrikas. Die beeindruckende Schönheit der Victoriafälle wird wird genauso mit passenden Metaphern wiedergegeben wie die Vielfalt der Tierwelt.

Ein dritter Aspekt klingt in der kurzen Erzählung unterschwellig an und macht betroffen. Das Hotel an den Wasserfällen wird nicht mehr von Weißen, sondern von Einheimischen geleitet. Ein Teil der Touristen, allen voran Michael, fällt durch ihre Überheblichkeit und Voreingenommenheit gegenüber den Schwarzen auf. Die haben allerdings gelernt, auf sehr feine Art auf diese Verachtung zu reagieren und sie nötigenfalls zu kontern.

Die Geschichte entwickelt sich an den Victoriafällen zu einem Krimi. Erst viele Tage später begreift Robert, was er verloren hat und welche neue Fesseln ihn nun binden. Der Vergleich seines letzten Traums zu den vorhergegangenen macht dies besonders deutlich.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Auf den wenigen Seiten werden die Personen ausreichend charakterisiert. Die Handlung ist schlüssig und vielseitig.

Kommentare: 3
41
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Bis zum späten Morgen
Liebe Lovelybook-Freunde, ihr könnt euch für gepflegte, südamerikanische Bar-Geschichten begeistern? 

Dann haben wir da etwas für euch: Wir starten eine Leserunde zu den Barkeeper-Geschichten "Bis zum späten Morgen" von D. B. Blettenberg. Denkt euch weit, weit weg - nach Südamerika. Es ist ein heißer, später Nachmittag in Managua – die La Cita Bar ist noch fast leer, aber schon liegt eine gewisse Spannung in der Luft. Die unterschiedlichsten Gäste werden kommen und gehen und ihre eigenen Abenteuer und Geschichten mit sich bringen. In "Bis zum späten Morgen" könnt ihr ihnen zuhören... Das E-Book richtet sich vor allem an ein Lesegemeinde ab 35 Jahren +. 

Neugierig? Dann macht mit! 

Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 26. Juli 2016.


Worum es geht? Antonio, der Barkeeper, steht an seinem altvertrauten Platz und poliert Gläser. Man bestellt sich einen Flor de Cana und betrachtet die weiteren Gäste. Den einsamen Amerikaner am Ende der Theke zu Beispiel und die anderen, die sich nach und nach einfinden. Und man hört sich ihre Geschichten an: Es sind Geschichten von Gestrandeten, Ver- und Getriebenen, Weltenbummlern und Reisenden, von Cops und Killern, Abenteurern und zwielichtigen Existenzen. In der La Cita Bar halten die Gäste bis zum Morgen aus und hören Geschichten aus vier Kontinenten.

Der Autor: D. B. Blettenberg, geboren 1949, lebte mehr als 20 Jahre in Übersee — u.a. in Ecuador, Thailand, Nicaragua, Ghana – und bereiste weitere Länder in Lateinamerika, der Karibik, Südost-Asien, Arabien und Afrika. Er schrieb bislang 11 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten. Für seine Thriller erhielt er bereits vier Mal den Deutschen Krimipreis: 1989 für Farang, 1995 für Blauer Rum, 2004 für Berlin Fidschitown und 2011 für Murnaus Vermächtnis.

Sein Roman "Siamesische Hunde" wurde mit Heiner Lauterbach, Rolf Hoppe und Günther Maria Halmer in der Produktion von Oscar-Preisträger Manfred Durniok (Mephisto) fürs Kino verfilmt. Außerdem schreibt er Drehbücher für Kino und Fernsehen und veröffentlichte Reiseberichte, Reportagen und Essays in Magazinen wie TransAtlantik, Merian und Cosmopolitan.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
30 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  Annette126vor 10 Monaten

Das finde ich gut von Dir.

Cover des Buches Victoria Falls
Liebe Lovelybook-Freunde, 

wir starten eine neue Leserunde zu dem aufwühlenden Drama "Victoria Falls" von D. B. Blettenberg. Vor der traumhaften Kulisse Afrikas geht es in dieser Geschichte um Unabhängigkeit. Robert Stein, der mit seiner Frau Lisa auf den Spuren von Richard Burton und Elizabeth Taylor zwischen Sambesi und Okawango unterwegs ist, kämpft eine ganze Reise lang um diese Unabhängigkeit. 

Neugierig? Dann macht mit: Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 26. Juli 2016.

Worum es geht?
Gehorsam treibt Robert Stein inmitten einer Schar von Luxustouristen durch die Tropen und beobachtet wilde Tiere. Man nächtigt in noblen Safariherbergen, genießt Haute Cuisine mitten im Busch, und nachts lauscht man dem Husten der Hippos vor der klimatisierten Camphütte. Aber: Noch nie hat Robert sich so gefangen gefühlt, gekettet an eine gnadenlos perfekte Frau.

Vielleicht ist es die Weite und Großartigkeit Afrikas, die Roberts Sehnsucht nach Freiheit schürt. Vielleicht liegt es aber auch an Rachel, der vermeintlichen Seelenverwandten. Leider ist sie mit einem bornierten britischen Investor verheiratet, der wie ein verspäteter Kolonialherr durch dieses grade von der Herrschaft des weißen Mannes genesende Land trampelt. An den Viktoriafällen greift Robert nach der Unabhängigkeit …

Der Autor: D. B. Blettenberg, geboren 1949, lebte mehr als 20 Jahre in Übersee — u.a. in Ecuador, Thailand, Nicaragua, Ghana – und bereiste weitere Länder in Lateinamerika, der Karibik, Südost-Asien, Arabien und Afrika. Er schrieb bislang 11 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten. Für seine Thriller erhielt er bereits vier Mal den Deutschen Krimipreis: 1989 für Farang, 1995 für Blauer Rum, 2004 für Berlin Fidschitown und 2011 für Murnaus Vermächtnis.

Sein Roman "Siamesische Hunde" wurde mit Heiner Lauterbach, Rolf Hoppe und Günther Maria Halmer in der Produktion von Oscar-Preisträger Manfred Durniok (Mephisto) fürs Kino verfilmt. Außerdem schreibt er Drehbücher für Kino und Fernsehen und veröffentlichte Reiseberichte, Reportagen und Essays in Magazinen wie TransAtlantik, Merian und Cosmopolitan.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
30 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

D. B. Blettenberg wurde am 12. Oktober 1949 in Wirges (Deutschland) geboren.

D. B. Blettenberg im Netz:

Community-Statistik

in 77 Bibliotheken

auf 8 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks