D. B. C. Pierre

 3.9 Sterne bei 45 Bewertungen
Autor von Vernon God Little, Das Buch Gabriel und weiteren Büchern.

Alle Bücher von D. B. C. Pierre

Cover des Buches Das Buch Gabriel (ISBN: 9783821861524)

Das Buch Gabriel

 (4)
Erschienen am 30.08.2011
Cover des Buches Licht aus im Wunderland (ISBN: 9783746629353)

Licht aus im Wunderland

 (3)
Erschienen am 20.05.2013
Cover des Buches Vernon God Little (ISBN: 1854599844)

Vernon God Little

 (9)
Erschienen am 01.04.2008
Cover des Buches Breakfast with the Borgias (ISBN: 9780099586241)

Breakfast with the Borgias

 (0)
Erschienen am 15.01.2015
Cover des Buches Lights Out in Wonderland (ISBN: 9780571228911)

Lights Out in Wonderland

 (0)
Erschienen am 01.09.2011

Neue Rezensionen zu D. B. C. Pierre

Neu

Rezension zu "Licht aus im Wunderland" von D. B. C. Pierre

Im Limbus... oder doch Nimbus?
GAIAvor 8 Monaten

In diesem dritten Roman von dbc pierre stolpert Gabriel, ein 25jähriger Engländer, von London über Tokio nach Berlin, von einem dekadentem Exzess zum nächsten und hat das stets das unverschämte Glück des Hochstaplers auf seiner Seite. Durch einen Zufall, wie so viele in diesem Buch, gerät er in die verschwörerischen Kreise der Haute Cuisine. Dort werden scheinbar ständig Orgien gefeiert, Drogen genommen und Abartigkeiten zur dekadenten Perfektion gebracht.

Die Sprache des Buches ist äußerst klug, wie von dbc pierre gewohnt und der Text noch mit zusätzlich philosophischen Fußnoten versehen. Trotzdem geht der Erzählstil des manisch-depressiven Ich-Erzählers Gabriel dem Leser rasch auf die Nerven. Ständig geht es um den "Limbus", den "Nimbus", die "Sphinx" und die "Enthsiasmen, die gesprochen haben". Auch nervt der Hauptcharakter, obwohl Nebencharaktere besser erklärt werden und es der gebürtige Australier dbc pierre schafft, sich gut in die ostberliner Seele einzufühlen. So richtig warm wird man hier mit niemandem. Nur mit den leidtragenden Lebewesen, die in den Orgien der Finanzelite dran glauben müssen. Denn das Ende, ist nur schwer zu ertragen für den empfindlichen Leser. Da sollte man starke Nerven und einen starken Magen haben, denn nicht jede Delikatesse, ist in diesem Buch so einfach zu verdauen.

Insgesamt handelt es sich stilistisch schon um einen "klassischen" dbc pierre, ist solide, mit guten Denkanstößen, jedoch nicht großartig.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Jesus von Texas" von D. B. C. Pierre

God bless America...
Buecherseele79vor 4 Jahren

Vernon Little lebt in Martirio, Texas, berühmt für seine Barbecuesaucen.
Doch sein Leben ist aus den Fugen geraten denn sein bester Kumpel Jesus hat in seiner Klasse ein Massaker angerichtet und die Hälfte der Schüler erschossen.
Vernon sein Nachteil- er wird verdächtigt der Komplize von Jesus zu sein und sitzt darum in Untersuchungshaft.
Seine Mutter denkt nur an sich und stellt sich schwer den wirklichen Problemen und auch so ist Vernon mehr der Einzelgänger.
Dann beginnt seine Mutter eine Beziehung mit dem Journalisten Larry und Larry will die Wahrheit über Vernon und seine Story herausbringen....doch es scheint als wüsste jeder die Wahrheit ohne jemals Vernon danach gefragt zu haben.
Für Vernon gibt es nur einen Ausweg- die Flucht nach Mexiko, denn egal was er auch sagen würde- die Welt hält ihn für schuldig und ganz America scheint gegen ihn zu sein....und er weiss gar nicht wie nah er eine Verurteilung und dem Tod ist...denn nicht jeder Freund will ihm auch wirklich zur Seite stehen....

Am Anfang war ich wirklich überlegen ob ich das Buch weglegen soll denn es ist sehr lahm und unübersichtlich.
Man bekommt eine Menge Namen und Personen um die Ohren geklatscht und ich habe den Überblick komplett verloren.
Doch es lohnt sich auf jeden Fall dran zu bleiben.
Der Schreibstil ist sehr durchgeknallt und ich kann mir vorstellen dass der ein oder andere damit seine Probleme haben wird.
Auch ist Vernon in der Blütezeit seiner Jugend, sprich er denkt viel an Mädchen, Sex und welche Unterhosen sie wohl tragen, manchmal muss ich sagen dass es mich aber anfing zu nerven.
Der Blick fällt in diesem Buch schnell auf Vorurteile, Verdrängung und dass jeder versucht aus einem Unglück das bestmögliche Kapital zu schlagen und hier muss ich sagen- dies ist dem Autor vorzüglich gelungen.
Umso mehr ich gelesen hatte umso mehr hat es mir die Sprache verschlagen und ich musste mich zurückhalten um nicht ständig zu fluchen über die Lügen und Ungerechtigkeit.
Ein Buch mit einem gewissen, anderen Schreib und Erzählungsstil aber ich denke man kann auf jeden Fall zustimmen- mann, das Buch rockt! And God bless America.
Ich spreche eine ganz klare Leseempfehlung aus.

Kommentieren0
47
Teilen

Rezension zu "Das Buch Gabriel" von D. B. C. Pierre

Rezension zu "Das Buch Gabriel" von D. B. C. Pierre
tedescavor 9 Jahren

"Wenn deine moralischen Grundsätze nicht mehr tragen, ändere die Grundsätze". Damit beginnt dieses Buch, das einen in die tiefsten Tiefen der menschlichen Seele führt. London, Tokio, Berlin in drei Tagen - wie in der Hochschaubahn zischen die Orte am Leser vorbei, nirgends kann er lang genug verweilen, um sich genauer umzusehen.
Profit, Gier und vor allem die Suche nach dem absolut Abgefahrenen bestimmen die Welt, in der Gabriel sich plötzlich wiederfindet, um seinem einzigen Freund das Leben zu retten. Ganz nebenbei findet er dabei auch zu sich selbst und stellt fest, dass er sich selbst entscheiden kann, ob er erwachsen werden will oder nicht.
In bekannter Manier zeichnet DBC Pierre ein skurriles Bild unserer Welt und spart nicht mit Kritik an dem, was unseren Alltag ausmacht. Überzeichnet, grell und viel zu bunt ist das Bild, das er uns präsentiert. Und mitten drin ein viel zu sensibler junger Mann, der an dieser Herausforderung zu zerbrechen droht.
Ein schräges Buch, typisch für diesen Autor, den man gewiss nur Lesern empfehlen kann, die einen Sinn für die Sprache der Jugend und einen abgefahrenen Humor haben, der mehr als einmal an die Grenzen der Geschmacklosigkeit stößt.

Beachtenswert finde ich übrigens die Umschlaggestaltung: "Affen als Kunstrichter" von Gabriel Cornelius von Max - ein gruseliges Bild!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks