Good Enough - Funken in Türkis

von D. C. Malloy 
4,2 Sterne bei13 Bewertungen
Good Enough - Funken in Türkis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kumosbuchwolkes avatar

Meine erste Mann-Mann Liebesgeschichte. Die Stärke der Geschichte liegt für mich eindeutig mehr in der Beziehung der Protagonisten.

raveneyes avatar

Gute Gay-Romance-Story mit Gangster- und Wandlereinschlag

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Good Enough - Funken in Türkis"

Seinen Boss Slick zu beklauen, war ein schwerer Fehler. Das sieht Brennan ein, als er abseits der Zivilisation in die Mündung einer Waffe blickt. Alles scheint aussichtslos, doch in letzter Sekunde kann er seinem Schicksal entgehen und findet in einem Dorf im Wald Zuflucht. Die sonderbaren Bewohner gewähren ihm Unterschlupf, machen jedoch keinen Hehl aus ihrem Misstrauen. Der ebenso verschlossene wie faszinierende Nikolaj hingegen bringt ihn nicht nur mit seinem ausgeprägten Beschützerinstinkt aus dem Konzept ... Aber kann Brennan ihm vertrauen? Und wie lange können die beiden ignorieren, dass zwischen ihnen die Funken fliegen?

Beinhaltet Gangsterromantik und leichte Gestaltwandlerelemente.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07915GW18
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:158 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:18.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kumosbuchwolkes avatar
    Kumosbuchwolkevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Meine erste Mann-Mann Liebesgeschichte. Die Stärke der Geschichte liegt für mich eindeutig mehr in der Beziehung der Protagonisten.
    Stärke der Handlung liegt ein der Beziehung der Protagonisten, nicht im Thriller Element

    Zwischen den Seiten

    Im Januar erhielt ich eine E-Mail der Autorin, in der sie mir ihren Debütroman vorstellte und mich fragte, ob ich Interesse hätte es zu lesen: Fantasyelemente, weil Gestaltwandler drin vorkommen, und eine Liebesgeschichte klangen auf Anhieb interessant, nur das Pairing war für mich Neuland, da es eine Mann - Mann Liebesgeschichte ist. Bislang habe ich keine Bücher mit dieser Konstellation
    gelesen und muss gestehen, dass ich nach "Good Enough Funken in Türkis" festgestellt habe, dass ich mich manchmal selbst infrage gestellt habe.

    Es gibt keinen langsamen Einstieg in die Geschichte, sie beginnt mit einem Autounfall in einem verschneiten amerikanischen Wald. Brennans Auto ist während der Flucht vor seinem Verfolger Newcomb in einem Graben gelandet. Die Chancen für Brennan lebend aus dieser Situation heraus zu kommen sind gering, da Newcomb in der besseren Position ist. Als sich die Lage für Brennan mehr und mehr zuspitzt, wird Newcomb von einem Wolf überwältigt.

    Diesen Einstieg empfand ich als spannend und er hat mich gefesselt. Der Wolf wurde von einer kleinen Männergruppe begleitet, die Brennan kurzerhand in ihr Dorf mitnehmen, um seine Verletzungen verarzten zu lassen.

    Einige Dorfbewohner wollen Brennan am liebsten sofort wieder wegschicken, da er Gefahr für die kleine abgeschiedene Gemeinschaft bedeutet. Andere wollen ihn so lang bleiben lassen, bis sich der Aufruhr gelegt hat. Einer der Befürworter ist Nick, von dem sich Brennan schlagartig angezogen fühlt.

    Die Geschichte hat zwei Perspektiven, die von Nick und die von Brennan. Dass die beiden für sich selbst klarstellen, dass sie erotische Gefühle für den anderen haben und sich daraus keine innere Zerrissenheit entwickelt hat mir gut gefallen. Auch für die anderen Dorfbewohner ist Homosexualität kein großes Thema, jeder kann lieben, wen er oder sie möchte. Diese Selbstverständlichkeit fand ich richtig gut.

    Nur müssen Nick und Brennan sich ihre Empfindungen gegenseitig eingestehen und damit unterscheidet sich diese Geschichte kein bisschen von anderen Liebesgeschichten, die ich lese. Auf jeder knisternden Annäherung folgt ein Schritt zurück. Unsicherheiten kommen auf beiden Seiten auf, der eine denkt nicht gut genug zu sein, der andere hat Angst zu voreilig zu sein und dadurch alles kaputtzumachen.

    Die gegenseitige Anziehung entlädt sich, es kommt zum Sex, der ebenfalls beschrieben wird. Weil das Mann und Mann für mich in Büchern neu gewesen ist, war auch diese Szene ungewohnt und ich bin rot geworden, wofür ich mich geschämt habe. Denn ich habe mich hinterfragt, wäre es eine Frau Mann Szene gewesen, dann hätte ich mich dabei nicht ertappt gefühlt, als hätte ich etwas ganz Intimes, Persönliches entdeckt. Ich kann hier keine Bewertung darüber abgeben, ob die Sexszenen zu explizit waren oder nicht. Ich habe nur die eine gelesen, die anderen habe ich dann nicht mehr verfolgt. Es erschien mir einfach als zu privat. Es gibt Geschichten, da ist der erotische Inhalt von der Häufigkeit ausgeprägter, das ist bei "Good Enough Funken in Türkis" überhaupt nicht der Fall. Also nicht jede zweite Seite, in diesem Fall hätte ich wohl kapitulieren müssen. Die Erotik fügt sich stimmig in die Handlung ein.

    Mir ist bewusst, dass es einen Grund brauchte, Brennan und Nick einander begegnen zu lassen und der Anfang war auch vielversprechend spannend, allerdings gerät der gewollte Thriller Einfluss ins Stocken. Dieser Handlungsstrang plätschert vor sich her, wirkt vorhersehbar, wenig spannend und las sich holprig. Für mich hätte es das gar nicht benötigt. Die Beziehung von Nick und Brennan ist präsenter und las sich auch flüssiger. Ich fand, dass die Gesaltwandler Komponente zu kurz kam, sie hätte gerne mehr in den Vordergrund kommen dürfen. Denn woher kommen diese Kräfte, wie hat sich die Gemeinschaft gefunden? Zwischendrin habe ich nachgeschaut, ob es auch bereits Bücher zu den anderen Bewohnern gibt. Allerdings ist "Good Enough Funken In Türkis" das Debüt, aber was noch nicht ist, kann ja folgen. Ich würde es gut, finden mehr von Santiago und Kitty, James und Lorraine oder Archie und Kellan zu lesen.

    Brennan wird im Buch äußerlich mit Ryan Gosling verglichen, wodurch ich ihn mir muskulös gephotoshopt vorstellte. Brennans nicht legaler Nebenjob hat ihn in die gegenwärtige missliche Lage gebracht. Er ist vom Typ Mensch lieb, unsicher und in Bezug auf Nick emotional. Nick dagegen wirkt gradlinig, zurückhaltend, allerdings ebenfalls emotional. Beide sehnen sich nach jemandem, mit dem sie glücklich werden können.

    Der Schreibstil wirkte ausgeglichen und angekommen, sobald sich die Handlung nur auf das Dorf, deren Bewohner und vor allem auf die Jungs konzentrierte. Holprig wurde es nur mit dem Thriller Element, das erinnerte mich zu sehr an alte amerikanische Gangster - Mafiosi Filmen, in denen die Figuren nicht nur übertrieben klingende Namen haben, sondern auch übertrieben oft die starken, männlichen Helden markieren. Überraschen konnte Autorin D.C. Malloy mich mit den Emotionen von Nick und Brennan, wenn die beiden sich streiten, dann fliegen da wirklich die Fetzen.

    Fazit

    „Good Enough Funken in Türkis“ ist das Debüt von D.C. Malloy und für mich auch etwas Neues, da ich bis zu diesem Buch, noch keine Mann-Mann-Liebesgeschichte gelesen habe. Bei meinen bisherigen Frau-Mann-Geschichten hatte ich nie Berührungsängste bei ausführlichen Sexszenen gehabt, bei diesem Buch allerdings habe ich mich wie ein Eindringling in einer persönlichen Situation gefühlt, obwohl sich die Anzahl in einen passendem Rahmen hielt. Die Liebesgeschichte steht stark im Vordergrund, drängt die Gestaltwandlerthematik etwas zurück. Dabei fand ich diese besonders interessant. Davon hätte es gerne mehr geben dürfen. Die Thriller Komponente war das Einzige, was sich hier überhaupt nicht gut eingefügt hat. Nach einem spannenden Anfang plätschert sie vor sich her und die Spannungssequenzen erinnerten mich zunehmend an alte klassische Mafiosi Gangster Filme. Ich finde, das Buch hätte es gar nicht gebraucht, da die Stärken der Autorin in den zwei anderen Themen lagen. 3 Sterne.
    ___________________________________________________
    Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
    Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Yuuras avatar
    Yuuravor 6 Monaten
    Spannend und gefühlvoll

    Man wird direkt von Anfang an ins Geschehen katapultiert. Der Protagonist Brennan hat jemanden bestohlen, wird verfolgt und gejagt, kann gerade so dem Tod entkommen und wird von wildfremden Menschen aufgenommen, die ihn einfach so mit in ihr Dorf nehmen. Zu seinem Rettungsteam gehört auch ein Wolf mit türkisfarbenen Augen. Brennan lernt die Leute aus dem Dorf näher kennen, so auch Nikolaj. Wer ist dieser Nikolaj? Brennan findet ihn attraktiv von anfang an und doch ist er so geheimnisvoll.


    Im Laufe des Buches lernt man nicht nur Brennan und Nick kennen, sondern man erfährt auch ein bisschen mehr über die anderen Nebencharaktere. Ich hätte mir ruhig noch mehr Informationen gewünscht, da jede Geschichte, der kleinen Familie in diesem Dorf interessant ist.

    Brennan findet dort so etwas wie ein Zuhause, trotz seiner fragwürdigen Vergangenheit.

    Über Brennan erfährt man am meisten, auch wenn er in seiner Vergangenheit Mist gebaut hat, wächst er einem doch ans Herz und ist ein großer Sympathieträger.

    Nick ist doch etwas anders als erwartet, was ihn umso sympathischer macht, er ist anfangs geheimnisvoll und man schließt ihn mit der Zeit immer mehr ins Herz.

    Auch die anderen Charaktere, die in dem Dorf leben, sind zwar am Anfang teils sympathischer als ein anderer, dennoch wachsen auch diese einem immer mehr ans Herz. Jeder hat seine Eigenarten und Macken, doch sie würden ihre Familie alles geben.


    Die Geschichte ist spannend und abwechslungsreich. Sie hat zwischendurch Ruhephasen, in denen man die Charaktere und das Zusammenleben dieser kennen lernt, so wird man von der Geschichte nicht regelrecht erschlagen. Zum einen ist die Verfolgungsjagd von Brennan spannend aber auch das Kenenlernen von Nick und Brennan.

    Es ist alles vorhanden: Liebe, Erotik, Drama, Spannung, Krimi und Fantasy.

    Es gibt ja schon einige Bücher über Wandler, doch die Autorin hat hier mal was anderes erschaffen und sich von den üblichen Wandlerprinzipien abgekapselt. Es gibt nicht das Gewohnte, sondern mal was ganz neues.

    Der Fanatasyteil bleibt ein bisschen kurz, was mich persönlich aber nicht sonderlich gestört hat. Es wird mehr auf Krimi und Romantik gelegt.

    Doch die Gefühlswelt ist nicht kitschig, sondern zu den beiden Charakteren passend, wild und hemmungslos. Es herrscht großes Chaos, da sich beide schwer tun und man fiebert bis zum Ende, ob es zwischen den beiden klappt oder nicht.

    Ich persönlich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, der es einem ermöglicht wunderbar in das Buch ab zu tauchen und sich gefangen nehmen zu lassen. Sie schafft es mit Liebe zum Detail, die Umgebung und die Gefühle der Charaktere zu beschreiben, sodass man selbst durch ein Gefühlschaos gejagt wird. Es ist aber auch nicht zu detailliert, sodass man sich nicht verliert.

    Die Erzählperspektive wechselt zwischen Nick und Brennan, sodass man mehr über die beiden erfährt. Man hat einen Rundumblick und der Wechsel stört nicht im Erzählfluss ganz im Gegenteil.


    Good Enough ist eine spannende Geschichte für Zwischendurch. Man kann in eine andere Welt abtauchen und ein paar schöne Lesestunden genießen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    _zeilenspringerin_s avatar
    _zeilenspringerin_vor 7 Monaten
    spannende Geschichte für zwischendurch

    Der Leser wird direkt zu Beginn des Buches mitten in die Handlung geworfen. Brennan befindet sich auf der Flucht und wird durch einen Unfall gestoppt. Doch sein Verfolger ist ihm immer noch dicht auf dem Fersen. Durch unerwartete Hilfe findet er Zuflucht in einem Dorf im Wald, dessen Bewohner ihm aber irgendwie sonderbar vorkommen und die ihn auch nicht alle freudig willkommen heißen.
    Ist Brennan hier wirklich sicher? Und was hat es mit dem attraktiven Nikolaj auf sich, der sich ihm gegenüber äußerst merkwürdig verhält?

    Die Charaktere sind allesamt harte Männer, die fluchen und sich auch nicht davor scheuen, sich die Hände schmutzig zu machen. Jeder Charakter hat in seiner Vergangenheit bereits etwas Schlimmes durchmachen müssen. Man erfährt immer wieder neue Details und neue Schicksalsschläge, die der eine oder andere einstecken musste. Dennoch blieben mir manche Figuren etwas zu blass und ich hätte mir noch mehr Informationen gewünscht. Brennan war für mich noch der am besten beschriebene Charakter, zu dem man auch eine gewisse Nähe aufbauen konnte. Obwohl er auch Fehler gemacht hat, war er für mich der Sympathieträger des Buches.

    Die Geschichte ist spannend und turbulent, auch wenn es mir hier manchmal zu schnell ging. Es gibt auch einen Fantasy-Anteil in der Story, der aber (leider) nicht allzu viel Raum einnimmt.
    Natürlich kommen auch die Gefühle nicht zu kurz und es knistert gewaltig zwischen Brennan und Nikolaj. Diese Szenen sind auf gar keinen Fall kitschig sondern entsprechend den beiden "harten" Kerlen eher wild und hemmungslos. Natürlich darf auch ein bisschen Drama und Unsicherheit nicht fehlen und man fiebert mit, wie das Buch denn ausgeht und ob es ein Happy End geben wird.

    Das Ende des Buches ist sehr spannend und es wird noch mal actionreich. Dabei konnte der Showdown mich in den Details auch überraschen, auch wenn es in den groben Zügen vorhersehbar war.

    Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Manche Szenen sind ziemlich derbe, aber das passte hervorragend zur Handlung. Auch die erotischen Szenen fügten sich passend ein.
    Durch unterschiedliche Erzählperspektiven bekommt man einen umfassenden Einblick auf die Handlung und kann die verschiedenen Standpunkte gut nachvollziehen.


    Fazit: "Good Enough - Funken in Türkis" ist eine spannende Geschichte für zwischendurch. Die Mischung aus Krimi, Liebesgeschichte und einem Hauch Fantasy beschert ein paar schöne Lesestunden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SmilingKatinkas avatar
    SmilingKatinkavor 7 Monaten
    Liebe, Krimi und Gestaltwandler- Das Frauenherz schlägt höher

    Slick beklaut seinen Boss und bezahlt damit beinahe mit seinem Leben. Beinahe, denn ein Wolf rettet ihn. Ein Wolf? Gähn! Schon wieder so ein langweiliges Gestaltwandlerbuch, in dem sie sich jetzt sofort verlieben und gemeinsam die Wälder unsicher machen? Nein! Dieses Buch ist zum Glück nicht so. Es ist ein Krimi, eine Romanze und die Gestaltwandlerelemente halten sich im Rahmen. Steckt nicht in so manchem von uns ein verstecktes Tier? Mir kam es so vor, als würde genau dieses Buch dem Tier in uns Ausgang erlauben. Das hat mir sehr gut gefallen.

    Mir gefiel Nick, der Wolf, auch besser als Brennan, der eigentliche Sympathieträger des Buches.

    Mir fehlen ein wenig die Worte für die Rezension. Es ist ein wirklich tolles Gay Romance Buch, spannend geschrieben und es fällt schwer, das Buch zur Seite zu legen. Ein Buch, in dem sich die Gestaltwandlerelemente vornehm im Hintergrund halten, um die Geschichte zu stützen, aber nicht zu überladen. Mir hat es gut gefallen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 7 Monaten
    Der Wolf und der Dieb

    Das Buch beginnt schon sehr rasant und spannend zugleich, der Dieb, der Unfall und die ganz große Liebe…

    Brennan ist das was man Safeknacker nennt, der dümmste Fehler den er gemacht hat ist seinen eigenen Boss zu beklauen. Der lässt natürlich, dass auf sich nicht sitzen und jagt Brennan. Auf der Flucht wird Brennan in einen schweren Unfall verwickelt, für ihn sind es die letzten Minuten…aber er bekommt unerwartet Hilfe von einem Wolf. Der Wolf ist aber nicht nur ein Rudeltier, sondern kann sich verwandeln und heißt dann Nick. Der Gestaltenwandler nimmt Brennan mit in sein Dorf, dort leben Menschen und Gestaltenwandler friedsam zusammen. Zumindest sieht nach außen so aus…

    Das Buch ist flüssig geschrieben, hat Höhen und auch tiefen. Es ist auch nicht ohne, es gibt deutlich beschrieben Szenen die auch sehr blutig sind, andersrum gibt es auch schöne und ruhige Stellen.

    Der Lesefluss ist auf jeden Fall stetig gegeben und man das Buch so durchsuchten.

    Der Mix aus Fantasy, Gay- und Thrill fand ich lesenswert, deswegen würde hierfür 4 von 5 Sternen geben.



    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Tarins avatar
    Tarinvor 8 Monaten
    Ein tolles Buch für zwischendurch!

    Da jeder den Klappentext lesen kann, möchte ich hier darüber nichts schreiben. Aber. Dieses Buch hat mich mehrfach positiv überrascht. Mir hat die Idee hinter der Geschichte sehr gefallen. Böser Bube jagt guten Bube, welcher Hilfe von mysteriösen Waldbewohnern erhält. Am Anfang dachte ich das es eine typische Gestaltwandlergeschichte wird, aber dem war gar nicht so. Ja, man erfuhr das es sie gibt, aber es wurde kein Universum um sie herum erzählt, wie in fast allen Gestaltwandlergeschichten. Und dies fand ich sehr erfrischend. Auch gefielen mir, die nicht alltäglichen Hauptchars. Sehr angetan war ich von der Schreibweise der Autorin. Für mich sehr fesselnd und spannend und darauf kommt es bei mir an. Kurzum, ein tolles Buch was ich jeden empfehlen kann, der sich ein wenig ablenken möchte. Klare Kaufempfehlung von mir.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    raveneyes avatar
    raveneyevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Gute Gay-Romance-Story mit Gangster- und Wandlereinschlag
    Im Auge des Wolfes

    Brennan steckt in Schwierigkeiten und macht deswegen lieber die Biege, aber es läuft nicht so wie geplant und dann sieht er sich auch noch einem Wolf gegenüber.

     Das Cover ist ansprechend und fällt positiv ins Auge.

     Die Geschichte wird aus den wechselnden Perspektiven von Brennan und Nikolaj erzählt.

    Brennan, der sich mit seinem Können in Schwierigkeit gebracht hat und Nikolaj, der auch kein unbeschriebenes Blatt ist, jetzt aber nur seine Ruhe haben will. Wären da nur nicht diese Gefühle, die sich ungefragt bemerkbar machen.

     Das Buch kommt gleich mit einem rasanten Einstieg um die Ecke und wirft einen gleich Kopfüber in die Geschichte hinein. Der Schreibstil ist flüssig, angenehm und einnehmend.

    „Good Enough“ ist eine Mischung aus Gay-Romance mit Gangster- und Wandler-Elementen  

    und die einzelnen Geschichtskomponenten sind gut miteinander verwoben und ergeben ein gutes Gesamtbild. Auch wenn ich persönlich gerne etwas mehr über die Wandler erfahren hätte, aber es tut der Geschichte im Gesamten keinen Abbruch.

     Eine gute, kleine Geschichte, die mir beim Lesen viel Spaß gemacht hat.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Mix aus Liebesgeschichte, mit Krimielementen und leichten Fantasy-Elementen
    Ein absolut passender Buchtitel

    Seinen Boss Slick zu beklauen, war ein schwerer Fehler. Das sieht Brennan ein, als er abseits der Zivilisation in die Mündung einer Waffe blickt. Alles scheint aussichtslos, doch in letzter Sekunde kann er seinem Schicksal entgehen und findet in einem Dorf im Wald Zuflucht. Die sonderbaren Bewohner gewähren ihm Unterschlupf, machen jedoch keinen Hehl aus ihrem Misstrauen. Der ebenso verschlossene wie faszinierende Nikolaj hingegen bringt ihn nicht nur mit seinem ausgeprägten Beschützerinstinkt aus dem Konzept ... Aber kann Brennan ihm vertrauen? Und wie lange können die beiden ignorieren, dass zwischen ihnen die Funken fliegen? 

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt bekommt.

    Während Brennan trotz seiner begangenen Fehler ein sehr sanfter und einfühlsamer Charakter ist und mir dadurch schnell sympathisch wurde, ist Nick recht verschlossen und schwierig, so dass es mir nicht leicht fiel, mich mit ihm anzufreunden.

    Obwohl die Geschichte auch fantastische Elemente enthielt, lag der Fokus deutlich auf der Liebesgeschichte und den Krimielementen. Die Handlung war interessant und spannend, dennoch hätte ich irgendwie gerne mehr über die fantastische Thematik gelesen, die mich einfach sehr neugierig gemacht hat. 

    Durch die Kürze der Geschichte wurde auf großartige Beschreibungen der Umgebung und auf mehr Hintergrundwissen rund um die Gestaltwandler verzichtet. Die Liebesgeschichte entwickelte sich recht schnell, doch störte mich beides eigentlich nicht. Denn auch ohne kam die Handlung problemlos aus. Der Umgangston war sehr rau, was ich persönlich normalerweise nicht so mag, hier aber wirklich gut passte.

    Fazit:

    Eine interessante und spannende Liebesgeschichte, mit einem Mix aus Krimi- und leichten Fantasy-Elementen. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Kommentieren0
    145
    Teilen
    Kristinas_Buecherwelts avatar
    Kristinas_Buecherweltvor 8 Monaten
    Spannende Liebesgesichte mit tollem Buchtitelbezug


    Da der Klappentext recht akkurat ist, gehe ich nicht weiter auf den Inhalt ein, sondern gebe nur meine Leseeindrücke wieder.


    Ich habe im Zuge einer Leserunde hier auf Lovelybooks, ein Rezensionsexemplar erhalten, meine Meinung zum Buch hat das in keinster Weise beeinflusst.


    Der Beginn hat mich sofort abgeholt und dafür gesorgt, nachdem ich eigentlich nur anlesen wollte, dass ich die Geschichte von Brennan und Nick in einem Zug durchgelesen habe. Das Setting war sehr interessant und Brennan ist einfach auch ein Charakter, der den Leser schnell um den Finger wickelt. Die Hauptprotagonisten sind dabei sehr verschieden gezeichnet und unterscheiden sich in ihrer Denk- und Sprachweise ansprechend voneinander.


    Brennan war mir während des Lesens deutlich näher und sein Charakter/ seine Figur erschien mir generell tiefer und verständlicher angelegt. Trotz seiner Fehler, die er auf den ersten Blick begangen hat, ist er ein klassischer Sympathieträger, dem ich als Leser immer das beste gewünscht und mit dem ich mitgelitten habe, wenn es nicht so gekommen ist.


    Mit Nick hatte ich eher mal meine Schwierigkeiten, auch wenn ich ihm zugute halte, dass er an sich eher verschlossen ist und sich nicht wohl damit fühlt, seine Probleme und Gefühle mit anderen zu teilen, sie lieber mit sich selber ausmacht. Dieser Kontrast war durchaus interessant und hat für die ein oder andere explosive Situation gesorgt. 


    Sprachlich war ich positiv von der Geschichte angetan, gerade die schon erwähnte Differenzierung der Charaktere durch die Sprache hat mir wirklich gut gefallen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Brennans und Nicks Perspektive, wobei der personale Erzähler gut und konsequent umgesetzt worden ist. Ebenfalls positiv empfand ich auch die Erzählweise an sich. Als Leser muss man sich hier nicht durch lange Abschnitte von Erklärungen oder Umgebungsbeschreibungen quälen, beides wird natürlich und durch das Erleben der Handelnden eingeführt. Daraus ergibt sich dann auch ein toller Spannungsbogen und insgesamt ein gutes Tempo in der Geschichte.


    Abgesehen von den Schwierigkeiten mit Nick, hatte ich manchmal ein paar Probleme mit einzelnen Übergängen. Das ist natürlich auch die Gefahr der Erzählweise, aber nicht jede Reaktion auf eine Aktion ließ sich selbstverständlich nachvollziehen, gesamt betrachtet, hält sich das aber im Rahmen. 


    Mit Gestaltwandlern bin ich sonst immer noch ein bisschen kritischer, aber mir gefiel die Idee und Umsetzung gut, auch, weil es nicht das übergeordnete Thema des Buches war, der Fokus lag eindeutig auf den Schwierigkeiten, in die sich Brennan hineinmanövriert hat und der Anziehung zwischen ihm und Nick. Beides steht in einem guten Verhältnis zueinander, sodass ich nie das Gefühl hatte, dass ein Thema über- oder untergeordnet worden ist. Im Gegenteil, eigentlich fließt alles gegen Ende wunderbar ineinander.


    Fazit: Eine wirklich spannende Geschichte, die sich flott lesen lässt und sprachlich zu den besseren des Genres gehört. Wem ein bisschen Push and Pull nichts ausmacht, wird an Brennan und Nick seine Freude haben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    Kassy_Kallevor 8 Monaten
    Tolles Lese vergnügen !

    Erstmal Vielen Dank D. C. Malloy für das  tolle Buch. 
    Habe mich wunderbar Unterhalten gefühlt. 
    Das Cover sieht richtig toll , obwohl ich finde das nicht zu 100 % passt , ist aber Ansichtssache.
    Der Schreibstil ist locker / leicht und habe das Buch Schnell durch gelesen.Finde es Spannend und mit vielen Ereignissen.Aber auch etwas derb.Die ganze Handlung ist gut auf einander abgestimmt, wo alleswunderbar zusammen passt.Auch die Protagonisten passen wunderbar zur Handlung, sehr Stimmung.Kommen mir nicht  in jeder Szene Sympathisch rüber . Bleibt aber trotzdem Spannenend und gut durch dacht.
    Wer das Genre und Gestaltwandler mag, kann ich das Buch nur Empfehlen !

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg (Bewerbung bis 20. September)
    - Leserunde zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs (ebook, Bewerbung bis 23. September)
    - Leserunde zu "Isargrauen" von Max Winter (Bewerbung bis 17. September)
    - Leserunde zu "Demian Darking" von J.F. Martin (Bewerbung bis 23. September) 
    Buchverlosung zu "Bäume pflanzen am Meeresgrund" von Elias Wittekind (Bewerbung bis 30.September)
    - Leserunde zu "Volle Socke Nick" von Wolf Vierblatt (Bewerbung bis 28. September)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    DCMalloys avatar
    Seinen Boss Slick zu beklauen, war ein schwerer Fehler. Das sieht Brennan ein, als er abseits der Zivilisation in die Mündung einer Waffe blickt. Alles scheint aussichtslos, doch in letzter Sekunde kann er seinem Schicksal entgehen und findet in einem Dorf im Wald Zuflucht. Die sonderbaren Bewohner gewähren ihm Unterschlupf, machen jedoch keinen Hehl aus ihrem Misstrauen. Der ebenso verschlossene wie faszinierende Nikolaj hingegen bringt ihn nicht nur mit seinem ausgeprägten Beschützerinstinkt aus dem Konzept. Aber kann Brennan ihm vertrauen? Und wie lange können die beiden ignorieren, dass zwischen ihnen die Funken fliegen?

    Beinhaltet Gangsterromantik und leichte Gestaltwandlerelemente.


    Über die Autorin

    Ihr Name ist D. C. oder einfach Cress. Sie ist schreibwütig, lesesüchtig und so verpeilt, dass es morgens schon mal passieren kann, dass sie aus ihrem Buch trinkt und im Kaffee(satz) liest. Wenn es um Schriftsteller geht, hat sie jeweils eine Schwäche für Charles Bukowski, Garry Disher und Castle Freeman, wobei die für Bukowski am ausgeprägtesten ist.


    Jetzt bewerben!

    Ich verlose 10x ein E-Book des etwa 200 Seiten starken Buches, damit wir gemeinsam auf ein kleines, romantisches Abenteuer gehen können.  Bewirb dich mit einem Klick auf den "Bewerben"-Button und beantworte folgende Frage: Hast du bereits einen von D. C. Malloys Lieblingen (siehe Autorenbeschreibung) gelesen?

    Herzlichst,
    Cress

    * WICHTIG*
    Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension auf Lovelybooks und beim großen A. Bestenfalls habt ihr hier schon mindestens eine Rezension veröffentlicht, damit ich mir einen ersten Eindruck bilden kann.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks