D. D. Everest

 4.4 Sterne bei 104 Bewertungen

Lebenslauf von D. D. Everest

D. D. Everest ist Journalist und Autor von Sachbüchern. Mit „Archie Greene“ veröffentlichte 2015 sein erstes Kinderbuch. Zusammen mit seiner Partnerin Sara, zwei Kindern und Katzen lebt er in einem alten Haus in einem Wald in Südengland. Dort verbringt er seine Zeit mit der Bespaßung seiner Kinder und dem Managen einer Fußballmannschaft.

Neue Bücher

Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte

Erscheint am 11.02.2019 als Taschenbuch bei Loewe.

Alle Bücher von D. D. Everest

Archie Greene und die Bibliothek der Magie

Archie Greene und die Bibliothek der Magie

 (59)
Erschienen am 13.08.2018
Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte

Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte

 (31)
Erschienen am 19.09.2016
Archie Greene und das Buch der Nacht

Archie Greene und das Buch der Nacht

 (13)
Erschienen am 11.10.2017
Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte

Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte

 (0)
Erschienen am 11.02.2019
Archie Greene and the Magician's Secret

Archie Greene and the Magician's Secret

 (1)
Erschienen am 21.04.2015

Neue Rezensionen zu D. D. Everest

Neu
Ambermoons avatar

Rezension zu "Archie Greene und das Buch der Nacht" von D. D. Everest

Licht gegen Schatten
Ambermoonvor 15 Tagen

Archie Greene will gerade einen neuen Zauberspruch aufschreiben, da erscheint eine schwarze Flamme auf dem Papier und löscht seinen Spruch einfach weg. Was steckt bloß dahinter? Auch im Rat der Ältesten herrscht große Aufregung, denn ein gefährliches magisches Buch wurde gestohlen. Gibt es gar einen Zusammenhang zwischen der schwarzen Flamme und dem gestohlenen Buch? Archie und seine Freunde müssen all ihren Mut zusammen nehmen, um gegen die schwarze Magie zu kämpfen und die Welt der Zauberei zu retten....(Klappentext)

☯✩∘•°.: :.°•∘✩☯

"DAS BUCH DER NACHT (eigentlicher Titel: Das Buch der Nachtmahre):
geschrieben von drei Schwarzalchemisten, um die Flamme des Pandämoniums aus der Unterwelt heraufzubeschwören.
Ein Öffnen des BUCHES DER NACHT befreit nicht nur die Finsterflamme, sondern auch die Fahlen Schreiber,
die Geister der Schwarzalchemisten, die als Autoren gelten.
Die Fahlen Schreiber streben nach dem OPUS MAGUS,
um den Ur-Zauber unter ihre Kontrolle zu bringen und ein schwarzes Zeitalter der Magie einzuläuten."
(S. 84)

Dies ist der 3. Teil und somit letzte Teil der Archie-Greene-Reihe, was ich persönlich schon sehr bedauere. Tja, aber wer weiß, ob sich der Autor dazu entschließt diese Reihe eventuell doch noch weiterzuführen.

Nun wollen wir aber erstmal wieder nach England reisen, genauer gesagt nach Oxford, um zu sehen was sich bei Archie Greene und seinen Freunden so tut.

Seit ihrem letzten Abenteuer sind nun drei Monate vergangen und ihre Truppe besteht nur noch aus vier Personen. Bramble und Thistle, Archies Cousine und Cousin, Arabella, welche die Einzige ihrer Familie zu sein scheint, die nicht das böse Gierer-Gen in sich trägt und natürlich Archie. Rupert, der Älteste von ihnen, hat seine magische Ausbildung inzwischen abgeschlossen und arbeitet nun bei der Gesellschaft für Magie Ihrer Majestät in London. Doch genau in dieser höchst angesehenen und streng bewachten magischen Gesellschaft Ihrer Majestät ist eines der gefährlichsten magischen Bücher entwendet worden. Zudem sind die beiden größten Gierer, Arthur Ripley und Amos Roach, auf freiem Fuß und sie scheinen etwas großes zu planen.
Als wenn das nicht schon genug fürchterliche Nachrichten wären, welche uns aus Oxford ereilen, verschwinden auch noch die niedergeschriebenen Zaubersprüche aus Büchern und keiner weiß wie das überhaupt möglich ist, geschweige denn wer dahinter steckt. Nur eines ist sicher - es scheint sich ein Verräter unter den Magiern herumzutreiben, der dies alles möglich macht und als Insider fungiert.
Wie hängen all diese Ereignisse zusammen, wer steckt diesmal dahinter und können Archie und seine Freunde dieses Abenteuer meistern bevor die Zeit abläuft?

"Eine schwarze Flamme erschien auf der Seite.
Vor ihren Augen entzündeten sich die sorgfältig gezogenen Buchstaben, fingen an zu zucken und wanden sich,
bis sie zu schwarzer Asche zerfielen.
Ein fauliger Lufthauch trug sie davon und von dem Spruch blieb nichts außer einer dunklen Schmauchspur."
(S. 23)

Inzwischen wissen wir schon einiges über Archie - er ist ein Buchflüsterer, hat magische Fähigkeiten und er gehört zum Club der Alchemisten. Zu Letzterem gehören auch seine vier Freunde Bramble, Thistle, Arabella und Rupert. Mit ihnen durften wir schon einige Abenteuer bestehen und auch ein Teil von Archies Familiengeheimnissen aufdecken.
Hier im 3. Teil geht es mit den Abenteuern weiter und wir begeben uns auch auf die Suche nach Archies Familie, um noch mehr über die Familie Greene und deren Vergangenheit zu erfahren.
Es gibt hier also wieder allerhand zu erleben und zu entdecken, wobei es wieder spannend und mysteriös zugeht. Dabei werden wir von unvorhergesehenen Wendungen überrascht, es begegnen uns schon bekannte Charaktere und wir lernen neue skurrile Figuren kennen.
Diesmal muss sich Archie mit seinen Selbstzweifeln und Ängsten auseinandersetzen und diese überwinden.

Ich liebe die magische Atmosphäre, die einen während des Lesens umgibt und welche der Autor versteht immer weider einzufangen und an den Leser zu transportieren. Dabei ist man von Büchern umgeben und kann die Buchdeckel und -Seiten regelrecht riechen. Dies alleine sagt schon sehr viel über den Schreib- und Erzählstil aus, dieser ist nämlich flüssig, klar und lädt einen ein in dieses Buch einzutauchen.

"Wenn Weiß brennt schwarz
und Schatten brauen,
ruht die Hoffnung allein auf den Grauen.

Nur der Rabe kennt,
was gilt als verloren, zum Schlüssel der Magie
ist auserkoren."
(S. 97)

Fazit:
Auch der 3. Teil der Archie-Greene-Reihe konnte mich begeistern und ich habe es genossen mit Archie und seinen Freunden magische Abenteuer zu bestreiten und die letzten Familiengeheimnisse aufzudecken. Jeden einzelnen der Protagonisten habe ich lieb gewonnen und daher ist es auch in gewisser Weise traurig, dass das der letzte Teil dieser Reihe ist.
Zum Abschluß kann ich aber mit Bestimmtheit sagen, dass dies eine empfehlenswerte Buchreihe für kleine Erwachsene und große Kinder ist, die Magie, Bücher und Abenteuer lieben.
Am Besten man genießt diese Lesestunden mit Heißer Schokolade in einem großen gemütlichen Lesesessel und lässt sich dabei nicht stören. Man taucht nämlich nur sehr ungern daraus auf.

© Pink Anemone (inkl. Bilder, Leseprobe und Autoren-Info) Im Dezember gibt es auf meinem Blog eine komplette Reihenvorstellung, inkl. Buchpaketverlosung.

Kommentieren0
7
Teilen
Ambermoons avatar

Rezension zu "Archie Greene und der Fluch der Zaubertinte" von D. D. Everest

Die dunkle Seite der Magie
Ambermoonvor 18 Tagen

Für Buchflüsterer Archie Greene beginnt das zweite Lehrjahr in der magischen Bibliothek mit einem düsteren Vorzeichen. Ein geheimnisvolles Feuermal erscheint auf der Handfläche einiger Lehrlinge und die Schutzzauber der Bibliothek versagen. Das kann bloß eines bedeuten: Das Buch der Macht, in dem die Zauber geschrieben stehen, verblasst. Nur ein Magieschreiber könnte die Sprüche erneuern. Doch jemanden mit einem solchen Talent hat es seit Jahrhunderten nicht mehr gegeben ...
Fantastische Kinderbuch-Reihe für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren, die Magie, Spannung und Abenteuer lieben. Im Mittelpunkt der originellen Geschichte von Debütautor D. D. Everest stehen magische Bücher und ein sympathischer Protagonist, der sich plötzlich in einer Schule der Buchbinderei wiederfindet und zusammen mit seinen neuen Freunden auf echte Zauberbücher aufpassen muss....(Klappentext)

☯✩∘•°.: :.°•∘✩☯

"In der Finsternis, die mancher scheut,
harren Geheimnisse aus uralter Vergangenheit.
Im Verborgenen die Schatten lauern,
vergessene Pfade die Zeit überdauern.
So manch einer wollte das Dunkel vertreiben,
doch liegt es an dir nun, die Zukunft zu schreiben.
Welchen Weg schläfst du ein?
Welches soll dein Schicksal sein?"
(S. 112)

Dies ist der 2. Teil der Archie-Greene-Reihe, welcher direkt an den 1. Teil "Archie Greene und die Bibliothek der Magie" anschließt. Seither sind nur ein paar wenige Wochen vergangen. Anfangs erhält man genügend Infos, die einem die letzten Ereignisse wieder in Erinnerung rufen. So kann man manches nochmal Revue passieren lassen, um dann direkt wieder in die magische Welt der Bücher einzutauchen.

Und nun begeben wir uns wieder nach Oxford und schauen wie es um Archie steht und was er so treibt.

Archie hat das 1. Jahr der Magieschule hinter sich, wobei man bedenken muss, dass hier die Ausbildungsjahre anderes gerechnet werden. Hier geht alles viel schneller und der Unterrichtsstoff ist wesentlich interessanter. Im anstehenden Schuljahr stehen für Archie Buchbinden für Fortgeschrittene auf dem Plan und wie man Zauber wirkt, doch auch wie im vorherigen Teil verläuft dieses neue Schuljahr alles andere als öde.

Man begegnet so manchen bekannten Gesichtern, wie den Alten Zeb - Archies Buchbinde- und Magie-Lehrer, Pink - die verrückte Kellnerin im Schoko-Cafè, Archies schräge Verwandtschaft und auch Horace Catchpole, der wieder einmal eine außergewöhnliche Lieferung für Archie hat, doch diesmal ist es kein schwarzmagisches Buch.
Wir laufen aber natürlich auch vielen neuen skurrilen Figuren und auch Büchern über den Weg, wie z.B. einem Grapscher Buch - falls Eure Schlüssel und Socken immerzu verschwinden, habt Ihr wohl so ein Buch irgendwo in der Wohnung stehen.

"Die Mitglieder des reformierten Clubs der Alchemisten waren von Archies Entdeckungen mehr als beunruhigt.
Dieser Fluch konnte für sie alle eine furchtbare Gefahr bedeuten.
Sie hatten den Club gegründet, um das Museum zu retten,
doch nun dämmerte es ihnen, dass sie selbst diejenigen waren,
die dringend Hilfe brauchten."
(S. 178)

Diesmal beginnt auch Thistle, Archies Cousin, seine Magieausbildung und muss dafür den Flammentest des Alten Zeb über sich ergehen lassen. Dieser verlief jedoch anderes als gedacht, da Thistle nicht nur ein Feuermal, sondern gleich zwei davon erhielt und auch Archie bekam ein zweites Mal hinzu. Dieses mysteriöse Zeichen bringt die gesamte Akademie mitsamt den Ältesten in Aufruhr, denn seit Jahrhunderten hat niemand mehr so ein Mal erhalten. Nun tragen es gleich zwei und bald auch schon fünf Lehrlinge. Erfreut scheinen sie nicht zu sein, im Gegenteil!
Zudem sind wieder einmal die Gierer am Werk. Sie sind die Feinde der Flammenhüter und wollen wieder ganz bestimmte magische Werke an sich reißen und sorgen für gehörige Unruhe. Diesmal scheinen sie im Auftrag eines anderen magischen Bösewichts zu agieren und das im ganz großen Stil.
Was hat es mit diesem Feuermal auf sich und wer steckt diesmal hinter den Anschlägen auf das Museum für Magiekunde? Welche neue Fähigkeiten haben Archie und seine Schulkameraden durch dieses Mal und ist es möglich das Museum dadurch zu retten oder führt es einen auf die dunkle Seite der Magie?

Auch im 2. Teil wird es also alles andere als langweilig. Mit Archie, Bramble und Thistle besuchen wir ein magisches Bücherfest, lernen magische Bücher und ihre Eigenheiten kennen und sind auf der Suche nach dem Bösewicht und seinen Gierern. Dabei begegnen wir Schwarzer Magie und bösen Alchemisten, lernen wie man Spukbücher von anderen magischen Büchern unterscheidet, wie man Magie schreibt und Zauber spricht und begegnen in der Mythischen Menagerie magischen Fabelwesen.
Dies alles eingebettet in die unvergleichliche Atmosphäre von Magie und Büchern, die einem während des Lesens umgibt, wobei man nicht selten schmunzeln muss und spannende Abenteuer erlebt.

"Sie sprinteten zum Gatter, während die Hufe des Minotaurus hinter ihnen den Boden zerpflügten.
Näher und näher kam der Stiermensch...."
(S. 221)

Fazit:
Auch den 2. Teil dieser Reihe konnte ich kaum aus der Hand legen und so huschte ich regelrecht durch die Seiten. Man erlebt hier wirklich allerhand Spannendes, Witziges und Magisches.
Wer hätte gedacht, dass mich eine Kinderbuch-Reihe einmal so begeistern kann. Nun freue ich mich schon auf den 3. und (vorerst?) letzten Teil dieser Reihe, welcher schon ungeduldig mit den Buchseiten raschelt.

© Pink Anemone (inkl. Bilder, Leseprobe, Autoren-Info)

Kommentieren0
6
Teilen
Ambermoons avatar

Rezension zu "Archie Greene und die Bibliothek der Magie" von D. D. Everest

Finden, Binden, Bewahren
Ambermoonvor 22 Tagen

Der Auftakt einer neuen Kinderbuch-Reihe für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren, die Magie, Spannung und Abenteuer lieben. Im Mittelpunkt der originellen Geschichte von Debütautor D.D. Everest stehen magische Bücher und ein sympathischer Protagonist, der sich plötzlich in einer Schule der Buchbinderei wiederfindet und zusammen mit seinen neuen Freunden auf echte Zauberbücher aufpassen muss.

Archie Greene bekommt an seinem Geburtstag ein ganz besonderes Paket überbracht – eines, das vierhundert Jahre auf seine Auslieferung gewartet hat. Auch der Inhalt ist mehr als außergewöhnlich: ein magisches Buch! Und ehe sich Archie versieht, ist er in Oxford in der Bibliothek der Magie angekommen und soll dort die Künste des Buchbindens erlernen. Als ob das nicht alles schon aufregend genug wäre, geht dort auch noch etwas unheimliches vor sich: Eine Quelle der schwarzen Magie raubt den Büchern ihre Zauberkräfte und plötzlich ist Archie der Einzige, der sie beschützen kann.... (Klappentext)

☯✩∘•°.: :.°•∘✩☯

"Befreie die Magie, die Innen schlummert.
An ihre Macht glaube, mehr als an alles andere."
(S. 119)

Archie ist ein aufgeweckter 12-jähriger Junge und das trotzdem er ohne seine Eltern und seine Schwester aufwachsen musste. Diese sind bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen als Archie noch klein war. So wuchs er bei seiner Großmutter auf, die er liebevoll Gran nennt. Sein Leben war bisher eher langweilig und öde, passierte in diesem südenglischen Dorf so gar nichts und seine Gran ist auch eher von der ruhigen Sorte.
Eines Tages steht plötzlich ein komischer Kauz mit einem uralten Päckchen vor der Tür. Dieses kann wohl nur für ihn sein, hat er doch heute Geburtstag. In diesem Paket ist ein ebenso uraltes Buch mit dem Archie nichts anzufangen weiß, kann er doch nicht einmal diese komische Schrift lesen. Was folgt ist ein Kuddelmuddel, ausgelöst durch eine vergessene Nachricht zu dem Päckchen, was zu einer Reise nach Oxford in einen kleinen mysteriösen Buchladen führt und das Kennenlernen seiner äußerst schrägen aber witzigen Verwandten mit sich bringt. Ehe er es sich versieht, ist er in diesem Buchladen als Buchbinde-Lehrling angestellt.
Archie tritt so in die Welt der Bücher und auch der Magie ein, erfährt nach und nach ein unglaubliches Familiengeheimnis und dann fangen auch noch die Bücher zu sprechen an. Als ob das nicht alles schon seltsam genug wäre, machen ihn die Bücher auf unheimliche Vorgänge aufmerksam. Nun muss Archie über sich hinaus wachsen und die Bücher vor einem Unheil bewahren, denn genau für das scheint Archie bestimmt zu sein.

"Plötzlich hörte Archie über sich etwas flattern, bevor es mit einem lauten Schlag auf einem Tisch neben ihm landete.
Entsetzt stellte Archie fest, dass es kein Vogel war - sondern ein Buch!
Nachdem es sich kurz ausgeruht hatte, öffnete es die Klappendeckel wie Flügel und schwang sich auf einen Schrank,
um sich in einem der Regale niederzulassen."
(S. 109)

Was gibt es Schöneres als in eine Welt voller Bücher und Magie abzutauchen. In diesem magischen Buch für Kinder ab 11 Jahren, geht es diesbezüglich wirklich hoch her. Man lernt mit Archie das von Magie umwobene Oxford kennen, wo sich in jeder Gasse, in jedem kleinen alten Geschäft etwas Magisches verbergen kann. Hier konnte mich vor allem das Museum für Magiekunde begeistern, welches durch Quills Schokoladenhaus betreten wird.

Man ist umgeben von dicken, antiquarischen Magiebüchern und kann diesen Geruch von alten Büchern und muffigen Pergament regelrecht riechen. Begegnungen mit skurrilen Figuren und auch Büchern, sind an der Tagesordnung. Sei es der Alte Zeb, der Lehrmeister Archies, der die Größe eines Gnoms hat und irgendwie an einen Gecko erinnert. Dann gibt es noch fliegende und sprechende Bücher oder Ritter die samt Pferd und Rüstung aus Büchern springen. Seine Tante Loretta, die außergewöhnliche Rezepte liebt, wie z.B. Torte mit Sardinenfüllung und blauen Zuckerguss und noch viele mehr.
Hier ist also wirklich für magische Unterhaltung gesorgt und es wird niemals langweilig.

"Außerdem gab es Bilder von Vampiren, Werwölfen und einem Geschöpf, das man Gärwolf nannte -
eine wolfsähnliche Kreatur, in deren Eingeweiden so grässliche Gase gärten,
dass sie Feuer speien konnte wie ein Drache."
(S. 144)

Der Schreibstil ist flüssig und klar. Während einem der Plot packt, einem die ausgefeilten und gut gezeichneten Charaktere mit ins Buch reißen und die Wendungen einem ein überraschtes "Oh" entschlüpfen lassen, jagt man regelrecht durch das Buch, um die anderen Bücher zu retten.

Dieses Buch spricht außerdem sowohl Jungs, als auch Mädchen an. Archie muss hier seinen Weg finden und der ist alles andere als ein Strandspaziergang. Doch mit Bramble, seiner Cousine, wurde eine ebenso starke und tolle Mädchenfigur erschaffen. Sie ist ein mutiges 14-jähriges Mädchen und ist mit Magie aufgewachsen. Bramble ist klug, hat es aber auch faustdick hinter den Ohren. Sie nimmt sich Archie an und führt ihn in diese mysteriöse Welt voller Zauber und Bücher ein. Kurz gesagt - sie hat den vollen Durchblick.
Und so begibt man sich als Leser mit auf die Reise durch diese magische Bücherwelt.

Fazit:
Es ist ein wundervoller und spannender Auftakt einer Kinderbuch-Reihe voller Bücher, Magie und skurriler Figuren. Hier geht es spannend, witzig und magisch zu und ich habe es geliebt in diese Welt abzutauchen. Einziger Nachteil - man bekommt verdammt oft Lust auf Heiße Schokolade ;-)
Diese Reihe gefällt mir so gut, sodass ich sofort zum 2. Teil der Archie-Reihe greife, da ich unbedingt wissen muss wie es mit Archie und seinen Freunden weitergeht.

© Pink Anemone (mit Bilder, Leseprobe und Autoren-Info)

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks