D. H. Lawrence

 3.7 Sterne bei 135 Bewertungen
Autor von Lady Chatterley, Lady Chatterley's Lover und weiteren Büchern.
D. H. Lawrence

Lebenslauf von D. H. Lawrence

David Herbert Lawrence - er starb am 2. März 1930 in Vence/Frankreich

Alle Bücher von D. H. Lawrence

Sortieren:
Buchformat:
Lady Chatterley

Lady Chatterley

 (57)
Erschienen am 31.07.2009
Söhne und Liebhaber

Söhne und Liebhaber

 (7)
Erschienen am 15.02.2011
Liebende Frauen

Liebende Frauen

 (5)
Erschienen am 26.08.2008
Der Mann, der Inseln liebte

Der Mann, der Inseln liebte

 (2)
Erschienen am 23.06.2004
Du hast mich angefasst

Du hast mich angefasst

 (1)
Erschienen am 01.03.2001
Mr. Noon

Mr. Noon

 (1)
Erschienen am 25.09.2007

Neue Rezensionen zu D. H. Lawrence

Neu
Buecherspiegels avatar

Rezension zu "Mr. Noon" von D. H. Lawrence

Frei Liebe, freies Leben, darum kämpfend, um Anerkennung bittend
Buecherspiegelvor einem Jahr

Dieses zwar unfertige aber doch recht ausgiebige Manuskript eines autobiografischen Romanes von D. H. Lawrence "Mr. Noon" mag fast 100 Jahre alt sein, ist aber aktuell wie nie. Er beschreibt mit seinen Figuren die Liebe zwischen ihm selbst und der Frau seines ehemaligen Professors, Frieda von Richthofen. Seine Sprache ist zum Teil schwierig, vor allem, da wir heute doch vermeiden, ständig Worte oder Satzteile zu wiederholen, so wie er es recht häufig tut. Es bildet aber auch die jeweiligen Gefühle, Mimik und Situationen sehr lebendig ab, als wäre ein Film direkt in Sprache umgesetzt worden. Das ausufernd oft genutzte und kursiv gestellte Wort "ach", das auch als Stoßseufzer verstanden werden kann, lässt er seine Protagonisten in jeder nur erdenklichen Situation gebrauchen. Was seinen Text so aktuell macht, sind die zum Teil kompromisslosen und doch manchmal angstbesetzten Personen vor der eigenen Courage und Mut, sein Leben so zu leben, wie es von der Gesellschaft eben nicht erwünscht und genehmigt ist. Junge Frauen und Männer, die sich am Abend in irgendwelchen Hauseingängen niederlassen um zu "schnäbeln" sich zu küssen, ein wenig befummeln, um dann unerkannt und schnell nach Hause zu entwischen, bevor die Eltern einen erwischen. Und das, obwohl bereits erwachsen, als Lehrer tätig, also bereits aus dem Teenageralter längst heraus. Zum Beispiel einer der ersten Freundinnen unseres Helden Gilbert.
Überhaupt kennt Lawrence, wenn es um die Umschreibung eines Geschlechtsaktes oder Flirtens Worte und Definitionen, die einem begreiflich machen, warum viele seiner Texte für einen Skandal gesorgt haben.
Eine Frau verlässt Mann und Kinder im fernen Amerika und flieht mit ihrem Freund immer wieder in neue Unterkünfte, um ihrer Familie und deren Werte und Wünsche zu entfliehen. Sie will eben nicht nur ein reiches und behütetes Leben, nicht nur einen Mann lieben, sondern so oft sie kann und will alle Männer haben, die sie lieben will. Frei sein, Abenteuer erleben, auch mal mit wenig Geld auskommen. Ihrem Gilbert macht das zwar oftmals Angst und Bange, doch auch er will sich nicht von seiner Umwelt vorschreiben lassen, wie er zu leben hat und wie er zu Geld kommen soll. Als Lehrer zu arbeiten mag er nicht mehr, lieber von seiner Musik und vom Schreiben seine Existenz bestreiten. Die Schwester seiner Liebsten schickt sie aus den Fängen der Familie auf Reisen, sie wandern, ohne vernünftige Ausrüstung und mit wenig Geld über Deutschland, die Alpen nach Italien. Dabei schlafen sie bisweilen in offen stehenden Heuschobern, kochen, was sie sich leisten können und testen so ihre Liebe. Leider endet der Roman just in dem Augenblick, als sie von ihrer Schwester ein Paket mit wunderbaren Kleidungsstücken geschickt bekommt. Ob sie sich doch wieder hätte verführen lassen vom Blendwerk der Mächtigen, Schönen und Reichen?
Deutschland kommt in diesem Roman denkbar schlecht weg. Die Romantik verloren, lieber technokratisch, bürokratisch und ein strammes Soldatenleben vorführend, das jegliche Regelverstöße streng bestraft. Für die damalige Zeit sicher so irritierend wie heute für uns andere Länder.
Ungewöhnlich ist auch die Art, wie er den Leser immer wieder direkt anspricht, so als wenn ein Schauspieler direkt in die Kamera schaut, in die Augen der Beobachter. Er nennt ihn den geneigten Leser, wobei er einmal keine Lust mehr dazu hat und uns, den Leser als knurrenden, fauchenden Höllenvogel und anderes mehr bezeichnet. Nur um sich später wieder dem geneigten Leser zuzuwenden. Für Freunde der nicht wirklich alternden Literatur.
Weitere Informationen zum Beispiel unter:

https://en.wikipedia.org/wiki/Mr_Noon

http://www.diogenes.ch/leser/autoren/l/dh-lawrence.html

https://de.wikipedia.org/wiki/D._H._Lawrence

Kommentieren0
1
Teilen
Ivy_Pauls avatar

Rezension zu "Lady Chatterley" von D. H. Lawrence

Fabelhaft ...
Ivy_Paulvor 3 Jahren

Wie D.H. Lawrence mit Worten umgeht ....
Es begeistert mich ..

Kommentieren0
10
Teilen
Herbstroses avatar

Rezension zu "Lady Chatterley" von D. H. Lawrence

Erotik oder Liebe?
Herbstrosevor 4 Jahren

Kurz nach seiner Heirat mit der lebenslustigen Constance zieht Clifford Chatterley 1917 in den Krieg, aus dem er gelähmt und impotent wieder zurückkehrt. Das Paar lebt nun in Wragby Hall, dem Sitz der Chatterleys, in der Nähe einer Bergarbeitersiedlung. Während Clifford sich der Schriftstellerei widmet, beginnt Connie mehr und mehr zu vereinsamen und sich von ihrem Mann abzuwenden. Auch eine kurze Affäre mit dem zu Besuch weilenden Michaelis kann Connie nicht aufheitern. Um weniger Zeit mit ihrem Mann verbringen zu müssen, engagiert sie zu seiner Pflege Mrs. Bolton, eine ältere verwitwete Krankenschwester, mit der Clifford bald in enger Vertrautheit verbunden ist.

Jetzt hat Connie Zeit für lange Spaziergänge durch die umliegenden Wälder und für Begegnungen mit Oliver Mellors, Cliffords Förster und Wildhüter. Dieser Mann fasziniert sie, sie ist beeindruckt von seiner einfachen Art zu leben, seiner Reserviertheit, seiner Geringschätzung für die herrschende Klasse und nicht zuletzt von seinem Körper. Nach anfänglicher Zurückhaltung siegt die sexuelle Anziehung, es bahnt sich eine heftige Liebesbeziehung an, die nicht ohne Folgen bleiben soll … 

Mit „Lady Chatterley“ schrieb D. H. Lawrence bereits 1928 ein Klassiker der Weltliteratur, ein Liebesroman, in dem erstmals ausführlich über die Sexualität geschrieben wurde. Wegen anstößiger Szenen wurde eine Veröffentlichung zunächst abgelehnt. Erst die noch vor seinem Tod von  Lawrence selbst bereinigte 3. Fassung, in der etwa 10 % fehlten, wurde nach ihrer Veröffentlichung 1932 ein Erfolg. Den endgültigen Durchbruch jedoch erzielte der Roman in unzensierter Fassung 1960, wo er in Deutschland als Taschenbuch erschien. Einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Erfolg leistete dabei der ‚Katholische Volkswartbund‘, als er gegen den Verlag Anzeige wegen ‚Verbreitung unzüchtiger Schriften‘ erstattete, die Klage jedoch von der Hamburger Staatsanwalt abgewiesen wurde.

Aus heutiger Sicht kann man die Aufregung um den Roman nicht mehr verstehen. Die wenigen erotischen Szenen sind sehr feinfühlig geschrieben und auch nur andeutungsweise vorhanden, es geht vielmehr um die Gefühle der beteiligten Personen. Im Vordergrund steht außerdem die Problematik der zunehmenden Industrialisierung und was sie aus der Natur und den Menschen macht, sowie das dünkelhafte Verhalten des britischen Adels und Geldadels gegenüber der arbeitenden Bevölkerung in den Jahren nach dem 1. Weltkrieg. Es ist auch eine Geschichte über Auflehnung gegen gesellschaftliche Zwänge, über Selbstfindung und Selbstbestimmung.

Leider ist der Roman etwas langatmig und liest sich ziemlich schwerfällig, da der Schreibstil gekünstelt und unnatürlich wirkt. Hinzu kommt noch Mellors seltsamer Dialekt, der in der deutschen Übersetzung an die Bayerische Mundart angelehnt ist. Brillant hingegen sind die Schilderung der Charaktere und die Beschreibung der Natur, darin ist Lawrence ein Meister. Man sollte deshalb ein gewisses Maß an Geduld mitbringen und an die Geschichte in Punkto Erotik keine allzu großen Erwartungen haben, dann wird man von dem Buch nicht enttäuscht werden.

Kommentare: 3
103
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Apfelgruens avatar
Herzlich willkommen zu einer weiteren Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur"!

Im November gibt es mal wieder ausnahmsweise zwei Leserunden. Zur ersten Leserunde hier entlang.

Diese Leserunde startet am 9.11. und jeder der mag kann sich uns mit eigenem Exemplar anschließen.
MilaWs avatar
Letzter Beitrag von  MilaWvor 5 Minuten
Zur Leserunde
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Hanna" von Sandra Jungen (Bewerbung bis 12. November)
- Leserunde zu "Das Schutzengelprogramm" von AR Walla (ebook, Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Augenschön - Das Ende der Zeit (Band 1)" von Judith Kilnar (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Ich im Sternenmeer" von Lomason (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 15. November bzw. bis 17. November)
- Leserunde zu "Kira: Bedrohung oder Rettung?" von Ive Marshall (ebook, Bewerbung bis 16. November) 
- Leserunde zu "Das Schicksal der Banshee" von Alina Schüttler (Bewerbung bis 18. November)
- Buchverlosung zu "Eva" von Lilian Adams (Bewerbung bis 19. November)
- Buchverlosung zu "Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht." von Rainer Neumann (Bewerbung bis 20. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Eisfuchss avatar
Letzter Beitrag von  Eisfuchsvor 3 Stunden
Hallo zusammen! :-) Ich heiße Josephine Katharina Groß und ich habe diesen Sommer meinen ersten Roman "Das Phantom der Kate Summer" veröffentlicht. Er spricht vermutlich besonders ballettinteressierte Jugendliche an, denn er erzählt die Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Schwestern, die sich den Traum teilen Primaballerina zu werden und sich dem harten Weg dorthin gemeinsam stellen. Elizabeth und Faye Summer führen kein gewöhnliches Leben. Durch den Wunsch ihrer Mutter, ihre beiden Töchter auf den größten Bühnen der Welt tanzen zu sehen, ohne dass eine im Schatten der anderen stehen muss, teilen sie sich die Identität der Kate Summer. Dieses Spiel wird an der Royal Ballet School in London natürlich bald ziemlich riskant. Niemand darf von ihrem Geheimnis erfahren, aber wie geht das, wenn ein Teil der Kate Summer ebenso aufbrausend und temperamentvoll ist wie der andere Teil ruhig und behutsam? Die Schwestern müssen sich vielen Komplikationen stellen. Arrogante Konkurrentinnen, strenge Ballettlehrerinnen … Der Alltag als angehende Primaballerina ist eben alles andere als ein Zuckerschlecken. Zum Glück lernen die beiden auf ihrem Weg viele Freunde kennen und vielleicht sogar ihre erste große Liebe. Wer mögliche Interessenten kennt oder sich selbst angesprochen fühlt, findet eine kurze Leseprobe auf Amazon (https://www.amazon.de/Phantom-Kate-Summer-Josephine-Katharina/dp/3737545014/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1542732755&sr=8-1&keywords=das+phantom+der+kate+summer). Außerdem sieht man darin bereits zwei meiner eigenen Illustrationen ;-) Viele Grüße, Josephine
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

D. H. Lawrence wurde am 10. September 1885 in Eastwood (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 293 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks