D.B. Granzow Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(12)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Familie Olivers Weihnachtsgeschichte“ von D.B. Granzow

Dieses Weihnachtsfest wird unvergesslich

Die sechs Geschwister der Familie Oliver kommen zusammen, um in ihrem Elternhaus Weihnachten zu feiern. Zum ersten Mal seit vier Jahren leben alle wie früher unter einem Dach. Doch während die Feiertage immer näher rücken, geraten Joe, Chris, Macie, Kate, Jil und Lewis zunehmend aneinander.

Mit bitterbösem Charme und einer ordentlichen Portion Witz versuchen sie gemeinsam das wohl schwierigste Kapitel in ihrem Leben zu bewältigen: den bevorstehenden Verkauf des geliebten Elternhauses.
Ein letztes, harmonisches Weihnachtsfest war der Plan – wären da nicht die ungelösten Konflikte zwischen den Geschwistern ...

(2,5) Konnte mich leider nicht wirklich überzeugen.

— Paules_Buecherkiste

http://aliswerk.blogspot.co.at/2018/01/familie-olivers-weihnachtsgeschichte.html

— Lubig2

Eine tolle Familiengeschichte, die sich gut als Adventskalender lesen läßt

— anke3006

Tiefgründig, liebevoll - einfach weihnachtlich

— MissJaneMarple

Wer eine schöne Weihnachtsgeschichte lesen möchte, sollte zu dieser greifen.

— Fuexchen

Stöbern in Romane

Das Mädchen, das in der Metro las

Ein Buch mit einer romantischen Bücherliebe und einer tiefgründigen Geschichte

Blintschik

Vier Pfoten am Strand

Eine frische locker, romantische Unterhaltungslektüre für Urlaub und Strand oder einfach nur zum Abschalten

sommerlese

Eine bessere Zeit

Ich habe es auch geschafft dieses Buch bis zum Ende zu lesen. Es fiel mir schwer alle Zusammenhänge zu verstehen..

winddoors

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda Riley meet Crime Ein sehr spannender Roman. Das Buch habe ich gemocht.

Charline-books2412

Wie man die Zeit anhält

Es ist eine Geschichte durch die Jahrhunderte die einen verzaubert und gefangen nimmt.

tinca0

Wie die Stille unter Wasser

Schon lange hat mich kein Buch mehr wie dieses begeistert, die Autorin schafft es mich komplett im Bann zu ziehen. Sehr lesenswert! <3

romy94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • tiefgründig, feinfühlig, humorvoll

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    Lubig2

    03. January 2018 um 09:55

    Eine sehr tiefgründige Geschichte, die durch extrem feinfühlige Beobachtungen besticht. Es hat mir total imponiert, wie die gleichen Beobachtungen in verschiedenen Szenen immer wieder neu beleuchtet werden. Als Beispiel sei der Straßenmusiker genannt, dem die eine Schwester kurz zuhört, dem ein Bruder reichlich Geld in den Hut wirft und der mit dem Geld dann seiner Familie ein schönes Weihnachtsfest beschert.Solche Details findet man in diesem Buch durchwegs. Da es sechs Geschwister sind, bleibt genug Raum, um in dem eng gesteckten Rahmen, in dem sich die Handlung bewegt, immer wieder unterschiedliche Blickwinkel wahrzunehmen.Genau diese feinen Untertöne machen für mich die wahre Faszination dieses Romans aus.Und genau diese dann am Schluss fehlende bzw. nicht mehr harmonierenden Feinheiten, haben dem Buch am Ende die fünf Sterne gekostet.Ich kann da leider ohne zu spoilern nicht nähern darauf eingehen. Aber es fehlen mir eindeutig eine ganze Menge Erklärungen, die den Plott auflösen und abrunden würden.ACHTUNG SPOILER!Ich hätte schon gerne gewusst, wie es dazu kam, dass Jil in der Familie lebt.WtF soll das mit dem Altersheim??Er lebt da und keiner verliert ein Wort darüber? Geschweige denn, dass er zu Weihnachten nach Hause geholt wird?Außerdem ist die Maklerin nicht ganz stimmig.Warum sagt sie nicht einfach, dass sie sich für das Haus selber interessiert?Warum kauft sie das Haus, ohne, dass ihr Verlobter es gesehen hat? Dafür veranstaltet sie aber die Aktion mit den angeblichen Interessenten, die das Haus besichtigen.Und warum zur Hölle, bezahlt sie freiwillig wesentlich mehr für das Haus??Das ist unlogisch.So, genug gespoilert. Trotz allem hat mir das Buch ausgesprochen gut gefallen und es wird bestimmt nicht mein letztes vom Herrn Granzow gewesen sein.Vier Sterne trotz der ungeklärten Andeutungen, weil mich der Schreibstil und die Feinfühligkeit absolut überzeugt haben.

    Mehr
  • Familiengeheimnisse

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    anke3006

    31. December 2017 um 13:17

    Dieses Weihnachtsfest wird unvergesslich. Die sechs Geschwister der Familie Oliver kommen zusammen, um in ihrem Elternhaus Weihnachten zu feiern. Zum ersten Mal seit vier Jahren leben alle wie früher unter einem Dach. Doch während die Feiertage immer näher rücken, geraten Joe, Chris, Macie, Kate, Jil und Lewis zunehmend aneinander. Mit bitterbösem Charme und einer ordentlichen Portion Witz versuchen sie gemeinsam das wohl schwierigste Kapitel in ihrem Leben zu bewältigen: den bevorstehenden Verkauf des geliebten Elternhauses. Ein letztes, harmonisches Weihnachtsfest war der Plan – wären da nicht die ungelösten Konflikte zwischen den Geschwistern ... Jeder wünscht sich den besonderen Weihnachtszauber der Kindheit zurück. Und genau das wird in dieser Geschichte wundervoll erzählt. Immer wieder aus einer anderen Sicht der sechs Oliver-Geschwister. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Und jeder hat sein ganz persönliches Weihnachtspäckchen zu tragen. Dieses Buch hat 24 Kapitel und einen Epilog, so kann man es wunderbar als Adventskalender lesen.

    Mehr
  • War die Entscheidung ein Fehler?

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    MissJaneMarple

    25. December 2017 um 21:28

    Inhalt:Dieses Weihnachtsfest wird unvergesslich Die sechs Geschwister der Familie Oliver kommen zusammen, um in ihrem Elternhaus Weihnachten zu feiern. Zum ersten Mal seit vier Jahren leben alle wie früher unter einem Dach. Doch während die Feiertage immer näher rücken, geraten Joe, Chris, Macie, Kate, Jil und Lewis zunehmend aneinander. Mit bitterbösem Charme und einer ordentlichen Portion Witz versuchen sie gemeinsam das wohl schwierigste Kapitel in ihrem Leben zu bewältigen: den bevorstehenden Verkauf des geliebten Elternhauses. Ein letztes, harmonisches Weihnachtsfest war der Plan – wären da nicht die ungelösten Konflikte zwischen den Geschwistern ...Meinung:Die Geschichte ist genau das Richtige für die Vorweihnachtszeit und eignent sich durch die Aufteilung in 24 Kapitel ideal als Adventskalender. (Das war wohl auch die Entstehungsidee zu diesem Buch)Einfühlsam und liebevoll beschreibt der Autor, in den einzelnen Kapiteln, die Protagonisten und ihre Gefühlslage. Wie stehen sie zum Verkauf des Hauses? An welches Weihnachten können sie sich noch erinnern? Wie stehen sie überhaupt zu Weihnachten? Über vieles müssen die Olivers nachdenken und mit sich ausmachen. Denn so heil, wie ihre Welt zuerst wirkt ist sie gar nicht.Ich habe das Buch als Adventskalender gelesen und muss sagen, dass es mich restlos begeistert hat. Jedes Kapitel gab mir einen Anstoß zum Nachdenken, zum Träumen und mich auch Weihnachten zu freuen. Da es eben keine Heile-Welt-Geschichte ist, hat es mir besonders gut gefallen.Fazit:Eine wundervolle Familien-Weihnachts-Geschichte, die einen den ganzen Dezember begleiten kann!Absolute Lese- und Adventskalenderempfehlung von mir!

    Mehr
    • 2
  • Wunderschöne Weihnachten

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    Kathrinkai

    24. December 2017 um 12:04

    Ich bin so gerührt von dieser Geschichte, ich weiß einfach nicht was ich dazu sagen soll. In dieser Geschichte spiegelt sich einfach so viel wieder, wie die Familie gelebt hat und was sie durchgemacht hat. So ein tolles Ende, wo sie alle irgendwie wieder zu einander finden. Ich für mich habe entschieden ich werde es jetzt jedes Jahr zu Weihnachten lesen, da man sich so auf Weihnachten einstimmen kann. Es ist flüssig geschrieben und ich musste mich echt zusammenreißen es nicht an einen Tag zu Ende zu lesen, denn ich hatte mir vorgenommen, da es 24 Kapitel hat, jeden Tag eines zu lesen und ich muss sagen mit viel zwang habe ich es Geschäft und heute das letzte Kapitel gelesen. Ich liebe diese Buch ❤️

    Mehr
  • hach...schön!

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    Fuexchen

    01. December 2017 um 08:27

    Dieses Weihnachtsfest wird unvergesslich. Die sechs Geschwister der Familie Oliver kommen zusammen, um in ihrem Elternhaus Weihnachten zu feiern. Zum ersten Mal seit vier Jahren leben alle wie früher unter einem Dach. Doch während die Feiertage immer näher rücken, geraten Joe, Chris, Macie, Kate, Jil und Lewis zunehmend aneinander. Mit bitterbösem Charme und einer ordentlichen Portion Witz versuchen sie gemeinsam das wohl schwierigste Kapitel in ihrem Leben zu bewältigen: den bevorstehenden Verkauf des geliebten Elternhauses. Ein letztes harmonisches Weihnachtsfest war der Plan – wären da nicht die ungelösten Konflikte zwischen den Geschwistern. Meiner Meinung nach, ist es dem Autor gelungen, ein schönes Weihnachtsbuch zu schreiben, das durch seinen Charme und Witz besticht. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, so dass ich gut in die Geschichte kam und eine schöne Lesezeit hatte.Die Charaktere sind zwar authentisch und größtenteils sympathisch ausgearbeitet, allerdings hatte ich mit der ältesten Schwester Joe so meine Schwierigkeiten und konnte mich durch ihre ständigen und plötzlichen Stimmungsschwankungen in ihre Denkweise nicht hineinversetzen. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht, so dass ich bestimmt zugegriffen hätte, wenn ich das Buch nicht sowieso hätte kaufen wollen. Insgesamt eine schöne Geschichte, die daran erinnert, worauf es wirklich ankommt:  Es sind die kleinen Gesten die zählen. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte hinter einem tollen Cover

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    Buecherheike

    28. November 2017 um 14:21

    Verlag: Drachenmond Verlag  Seiten: 235 ISBN: 978-3-95991-240-2 Das Buch habe ich mir im letzten Jahr selbst zu Weihnachten geschenkt. Ein wundervolles Geschenk, dass seinen Zauber leider erst jetzt, ein Jahr später, so richtig entfalten konnte. Hinter diesem wunderschönen Cover hat sich der Geist von Weihnachten auf jeder Seite breitgemacht. So ist Weihnachten! Man streitet, man verträgt sich, man hasst und man liebt sich. Es gibt alte Erinnerung und neue kommen dazu. Das Essen wird mit viel Liebe und Elan zubereitet und meistens geht es doch schief. Hand aufs Herz. Habt ihr schon mal ein Weihnachtsfest erlebt, bei dem wirklich gar nichts schief ging? Keine zerkochten Kartoffeln? Kein zähes Fleisch? Kein zerrissenes Geschenkpapier? Niemand, der etwas über den Durst getrunken hat? Keine quengeligen und streitenden Kinder? Das ist doch Weihnachten. So muss es sein. Für dieses Jahr Weihnachten würde ich dieses Buch empfehlen. Ein trauriger Anlass führt alle Geschwister zurück ins Elternhaus. Ein Geheimnis, dass eigentlich keins mehr ist, steht im Raum. Kleine, unüberlegte Gesten führen zu etwas schönem. Und das alles spielt an Weihnachten. Der schönsten und chaotischsten Zeit des Jahres. Aber auch der Zeit, zu der Wunder geschehen. Ob man daran glaubt, oder nicht. Ich wünsche euch viel Spaß mit der Weihnachtsgeschichte der Familie Oliver.  Wirklich eine wunderschöne Geschichte. 

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2017: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten! Unsere große Verlosung für euch! Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2. Berichtet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram über den Leserpeis und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!Wir wünschen euch ganz viel Spaß!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1813
  • Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    SteffiDe

    26. February 2017 um 11:06

    Cover: Das Cover lässt sich schön anschauen und passt perfekt zu Weihnachten. Klappentext: Dieses Weihnachtsfest wird unvergesslich. Die sechs Geschwister der Familie Oliver kommen zusammen, um in ihrem Elternhaus Weihnachten zu feiern. Zum ersten Mal seit vier Jahren leben alle wie früher unter einem Dach. Doch während die Feiertage immer näher rücken, geraten Joe, Chris, Macie, Kate, Jil und Lewis zunehmend aneinander. Mit bitterbösem Charme und einer ordentlichen Portion Witz versuchen sie gemeinsam das wohl schwierigste Kapitel in ihrem Leben zu bewältigen: den bevorstehenden Verkauf des geliebten Elternhauses. Ein letztes, harmonisches Weihnachtsfest war der Plan – wären da nicht die ungelösten Konflikte zwischen den Geschwistern … Meinung: Diese Weihnachtsgeschichte verzaubert einen, sie ist sehr schön geschrieben. Sie schafft es einen in seinen Bann zu ziehen und nicht mehr los zu lassen. Eine schöne Familiengeschichte, die ich nur empfehlen kann.

    Mehr
  • Familie Oliver

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    Books-have-a-soul

    30. December 2016 um 17:41

    Ich habe das Cover gesehen und wusste, das wird mein Weihnachtsbuch für 2016. Die Zusammenstellung der Farben vermittelt aber auch sofort ein weihnachtliches Gefühl!Der Schreibstil des Autors ist einfach wundervoll! Ich kann nicht mal genau sagen warum, aber immer wenn ich etwas von ihm lese, zaubert es mir ein Lächeln ins Gesicht und ich konnte auch dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Er hat einen ganz besonderen Charme und Witz, der ihn auszeichnet.Im Buch der Olivers lernt man nach und nach die Geschwister im Einzelnen kennen und erfährt mit der Zeit deren persönliche Geschichte. Es werden auf wundervolle Art Menschen miteinander zusammengeführt und dabei wirkt alles absolut glaubwürdig. Es ist nichts übertrieben oder zu vorhersehbar, ganz im Gegenteil es gab viele Momente in denen ich überrascht innehalten musste.Die Personen sind alle gut ausgearbeitet, wobei ich Jil teilweise nicht so gern mochte, wirkten einige Dinge, die sie tat doch sehr oberflächlich. Zwei sind mir allerdings besonders sympathisch gewesen, nämlich Lewis und das kleine Mädchen, dass sich bestimmt heimlich in jedes Leserherz schleicht.Was mich aber am allermeisten überrascht hat, es handelt sich hierbei nicht um eine rundum perfekte Weihnachtsgeschichte, a la "Friede, Freude, Eierkuchen", sondern es werden deutlich auch die "Dämonen" der einzelnen Geschwister aufgezeigt und es ist nicht plötzlich alles spitze, nur weil Weihnachten vor der Türe steht! Das hat mir alles sehr gut gefallen und es gab trotzdem auch viele Momente, die mich richtig zum Lachen gebracht haben! Der Autor hat mich zudem zum Weinen gebracht und mich berührt.Immer wieder wurden Handlungsstränge verknüpft und Zufälle gestreut, die am Ende ein herzerwärmendes Gesambild ergeben haben.Fazit: Olivers Weihnachtsgeschichte verzaubert mit einer realistischen, emotionalen und teilweise auch humorvollen Familie und trifft mitten ins Herz!

    Mehr
  • Der Zauber von Weihnachten

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    MariaLeseEule

    26. December 2016 um 13:43

    Passend zur Weihnachtszeit habe ich in den letzten Tagen "Familie Olivers Weihnachtsgeschichte" von D. B. Granzow gelesen. Wie schon der Titel sagt, geht es in diesem Buch um die Geschichte der Familie Oliver, v.a. um die sechs Geschwister, die seit längerer Zeit endlich einmal wieder gemeinsam Weihnachten im Haus ihrer Kindheit verbringen wollen. Dabei geht natürlich nicht alles glatt, es kommen alte Geschichten und Konflikte wieder auf den Tisch, und auch sonst ist die Stimmung nicht immer gerade weihnachtlich. Dennoch konnte die Geschichte der Olivers mich sehr schön auf Weihnachten einstimmen, und ich hatte jede Menge Freude sie zu lesen. Da das Buch genau 24 Kapitel hat, könnte man sie auch sehr gut als eine Art Adventskalender lesen, ich jedoch habe sie in einem Rutsch verschlungen.   Geschildert wird die Geschichte von einem allwissenden Erzähler, der über alle beteiligten Personen den Überblick hat. Dabei wechselt die Figur, die gerade im Vordergrund steht nicht wie inzwischen so häufig von Kapitel zu Kapitel, sondern viel mehr von Satz zu Satz oder Abschnitt zu Abschnitt. Ich hatte beim Lesen das starke Gefühl, dass der Erzähler tatsächlich einfach über allem steht, und auf die Protagonisten hinabblickt, und sich immer wieder von einem zum nächsten wendet, aber dennoch irgendwie alle im Blick hat. Ich habe diese Erzählweise sehr genossen, da es zum einen mal etwas ganz anderes für mich war, und zum anderen einfach perfekt zur Geschichte und ihren Personen passt. Zu den Figuren möchte ich nur sagen, dass jeder sehr wohl sein eigene Päckchen zu tragen hat, und ich sie letztendlich irgendwie alle ins Herz geschlossen habe.   Außerdem werden für den Leser immer wieder einzelne Handlungsstränge zusammen geführt, Personen, die bereits einmal aufgetaucht sind treten an anderer Stelle wieder auf, und am Ende fügt sich alles nach und nach zu einem Bild zusammen. So hatte ich beim Lesen häufig das Gefühl von Aha-Effekten, aber auch immer wieder kleinen Geheimnissen auf der Spur zu sein (wo zum Teil gar keine waren), und konnte mich trotz der unzähligen Vermutungen und "Vorahnungen" einige Male völlig von den wahren Geheimnissen in der Geschichte überrumpeln  lassen.   FAZIT: Die Weihnachtsgeschichte der Familie Oliver hat mich unglaublich begeistert und in ihren Bann gezogen, sowohl vom Inhalt der Geschichte her, als auch von der Art wie sie niedergeschrieben wurde. Von belustigt zu gerührt waren alle möglichen Gefühlsregungen meinerseits dabei, und ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen.

    Mehr
  • Eine Familiengeschichte mit Weihnachtsflair

    Familie Olivers Weihnachtsgeschichte

    NicoleGozdek

    12. December 2016 um 23:02

    Ich gebe es zu: Normalerweise bin ich nicht die Leserin von Weihnachtsgeschichten. Aber als ich von diesem Buch gehört und den Klappentext gelesen habe, dachte ich, dass es ganz interessant werden könnte. Und ich hatte recht."Familie Olivers Weihnachtsgeschichte" ist für mich kein typischer Weihnachtsroman, es ist eher ein Familienroman, der zu Weihnachten spielt, wobei die Feiertage und der bevorstehende Verkauf des Familienheims der Olivers, in dem die 6 Geschwister Lewis, Joe, Jil, Kate, Chris und Macie aufgewachsen sind, einen Anlass bieten, um die Geschwister wieder zusammenzubringen. Lewis, der Älteste, ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, der in London lebt. Auch der 2. Bruder, Chris, ist ausgewandert, hat aber im Gegensatz zu Lewis die Familie seit 4 Jahren nicht mehr gesehen, und ist auch weit weniger erfolgreich, da er von Job zu Job zieht und nicht viel verdient. Joe, die Älteste der Schwestern, ist die Einzige, die verheiratet ist und zudem 2 Kinder hat. Sie kümmert sich um alle anderen und trifft meistens die schweren Entscheidungen. Kate dagegen ist eine gute, wenn auch wenig erfolgreiche Sängerin, die auch schon mal in ihrem alten Auto übernachtet, wenn das Geld knapp ist. Jil hingegen ist eine Schriftstellerin, die langsam bekannter wird, zumindest in ihrer Heimatstadt. Macie, das Nesthäkchen der Familie, studiert noch. Die Figuren sind demnach alle in ihren Zwanzigern und Dreißigern.Ich muss gestehen, dass ich eine Weile gebraucht habe, um mit allen warm zu werden. Am Anfang werden wir Leser in eine Familiensituation hineingeworfen, in der wir die bewegte Vergangenheit und das komplizierte Beziehungsgeflecht der Geschwister noch nicht kennen. Auch wenn wir im Laufe der Geschichte in alle 6 mal hineinschauen und Passagen aus ihrer Sicht erzählt bekommen, stehen einige doch mehr im Fokus als andere, so hat Lewis zum Beispiel weit weniger Anteil an der Geschichte als Chris.Auch wenn mir die Figuren überwiegend gefallen haben, so gab es auch kleinere Momente, die mich gestört haben. Die Entwicklung der Geschichte war für mich plausibel, nur Chris' Gründe für seine Entfremdung blieben für mich schwach. Ich konnte seine Gefühle, die dazu geführt haben, dass er sich von der Familie distanziert hat nicht nachvollziehen. Die extreme Reaktion hätte ich bei einer anderen Figur verstanden, aber nicht bei Chris.Es bringt Spaß, als Leser Anteil am chaotischen Familienleben der Oliver zu haben. Durch den häufigen Erzählerwechsel fand ich jedoch die Erzählung immer dann etwas schwierig, sobald dann auch noch unerwartete Rückblenden oder Vorausschauen hinzukamen. Das geschieht zwar nicht häufig, hat mich aber irritiert und ist auch der Grund, warum ich keine 5 Sterne geben kann.Der Weihnachtsanteil - nennen wir es mal so - hielt sich zum Glück in Grenzen, sodass ich ihn nicht als zu viel empfand. Weihnachten ist sowohl der Anlass, als auch die Kulisse der Geschichte und dient genauso wie der Verkauf des Hauses als Katalysator für einige Aussprachen zwischen den Geschwistern.Insgesamt ein interessanter Familienroman mit Weihnachtsflair.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks