D.C. Morehouse Die kleine große Lummerlaus: Eine Geschichte für kleine und große Leute

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die kleine große Lummerlaus: Eine Geschichte für kleine und große Leute“ von D.C. Morehouse

Die kleine große Lummerlaus ist ein modernes Märchen und ein Gedicht zugleich. Die Geschichte handelt von einem kleinen Jungen namens Fiffi, der schlecht geträumt hat. Eine Fee rettet ihn aus seinem bösen Traum und verrät ihm das Geheimnis, wie Kinder sich vor bösen Träumen schützen können.

Ich fand es nicht gut verständlich für kleine Kinder. Hatte etwas besseres erwartet. Kam mir zusammenhangslos vor.

— tiggger
tiggger

Stöbern in Jugendbücher

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Hatte Potenzial, war in der Mitte zäh, die Überraschungen fehlten & die Geschichte ist sehr konstruiert. Blöd, dass der Name geändert wurde.

killerprincess

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WOW! Was für eine geniale Mischung aus Spannung, Gefühlen,Kampf und Fantasy -ich bin vollkommen gflasht! Band 2 schlägt den ersten um längen

love_books92

The Hate U Give

5 Sterne! Das Buch ist ergreifend, witzig, sehr sehr emotional und v. a. leider immer noch aktuell. Rassismus ist immer noch ein Thema.

sommerstuermisch

Ein Kuss aus Sternenstaub

Ein tolles Buch, welches ein in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Stone10

Moon Chosen

Interessante postapokalyptische Szenerie, die leider erzählerisch und sprachlich hinter ihren Möglichkeiten bleibt. Aber schönes Cover.

Marapaya

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein sehr gelungener Abschluss einer genialen Reihe! Unbedingt lesen!

dreamsbooksandfantasy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es gibt wesentlich bessere Traumgeschichten für Kinder!

    Die kleine große Lummerlaus: Eine Geschichte für kleine und große Leute
    tiggger

    tiggger

    15. September 2014 um 13:22

    Ich habe mir dieses ebook heruntergeladen, da ich mir dachte, dass ich dieses Buch mit meinem Neffen zusammen lesen möchte, wenn er einmal einen schlechten Traum hat. Es soll darum gehen, dass eine Fee die schlechten Träume einfängt und dann braucht man keine Angst mehr zu haben. Ich fand es für kleine Kinder allerdings schlecht zu verstehen. Die Geschichte kam mir so zusammenhangslos vor. Es gibt wesentlich bessere Traumgeschichten, ich kann es absolut nicht empfehlen.

    Mehr