D.L. Andrews Never is a long time

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(5)
(9)
(4)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Never is a long time“ von D.L. Andrews

Never is a long time' - Niemals ist eine lange Zeit! Als sich Womanizer Sebastian diese Worte auf seine Haut tätowieren lässt, ist er der festen Überzeugung, dass so etwas wie Liebe für ihn nicht in Frage kommt - niemals! Doch durch Anna, wegen der er sich den Spruch überhaupt erst stechen ließ, gerät sein Motto mehr und mehr ins Wanken. Zu gerne würde er seinen Gefühlen für sie nachgeben. Doch da ist dieses Geheimnis, das er in sich trägt. Etwas, das es ihm unmöglich macht, ihr seine Liebe zu gestehen. Wenn Anna es schafft, dieses Geheimnis zu ergründen, könnte er sie für immer verlieren. Wird Sebastian sich überwinden können, sich ihr zu offenbaren?

Anna und Sebastian, mehr Anziehung geht nicht

— Annamo85
Annamo85

Eine Achterbahn der Gefühle!

— Nicolerubi
Nicolerubi

Sehr schöne Geschichte für zwischendurch :)

— sky121
sky121

kurze Unterhaltung für Zwischendurch. Hätte etwas "spannender" sein können.

— Kuhni77
Kuhni77

Nette kleine Story für zwischendurch

— littleturtle
littleturtle

viel zu oberflächlich alles

— NinaGrey
NinaGrey

Ein paar mehr Details wären toll gewesen, ändert aber nichts daran, dass die Grundidee einfach schön und lesenswert gewesen ist.

— DianaE
DianaE

Stöbern in Liebesromane

In unendlicher Ferne

Wundervolles Buch:) und hilft bei akutem Fernweh 😊❤️

teetante

Herzmuscheln

Nettes Buch für Zwisschendurch

Katja_Brune

True North - Schon immer nur wir

Die beste Reihe aus diesem Genre bisher. Schade, dass es nur drei Teile sind. Klare Leseempfehlung.

Das_Blumen_Kind

Nachtblumen

Toller Schreibstil und eine gute Geschichte.

Solisanne

Hold on to you - Kyle & Peg

Wunderschön

Jadzia3009

Wenn die Liebe Anker wirft

Ganz knuffige Geschichte, die mit weniger Kapiteln besser ausgekommen wäre

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ehrlichkeit ist eine wichtige Gabe

    Never is a long time
    Kueken13

    Kueken13

    06. May 2017 um 14:03

    Was dieses Buch angeht, war ich etwas gespalten.. fand ich es gut - ja und jein. Die Geschichte ansich eine tolle Idee. Die Spannung,  Erotik, Emotionen alles in einem flüssigen Schreibstil vereint. Doch waren mir die Gedanken irgendwann zuviel. Zuviel ich liebe ihn/sie, aber...
    Dennoch wollte ich wissen, gibt es ein happy End. Somit von mir (3,5) 4 von 5 Sternen.

  • Am Anfangnervig, aber dann...

    Never is a long time
    Annamo85

    Annamo85

    18. January 2017 um 09:39

    Anna und Sebastian waren zu verschieden, zu verschieden. Er eher auf one -night -stands aus sie eher auf eine Beziehung.Auf einer Party kamen sie sich näher und hatten auch ihren one-night-stand und es war für beide unglaublich.Beide konnten nicht den Gedanken an den andern lassen, aber sie wussten auch das es niemals klappen würde.Nachdem sie sich oft genug, zufällig trafen und Anna immer vor Sebastian weg lief, sollten Sie mal miteinander sprechen. Doch dazu sollte es erstmal nicht kommen. Beide wollten sich ihre Liebe nicht eingestehen und somit versuchten sie sich aus dem Weg zu gehen.Auf der Hochzeit ihrer beider Freunde, wurden beide so eifersüchtig, das sie unbedingt eine Aussprache benötigten.Nach der Aussprache wollten sie ihrer Liebe eine Chance geben, jedoch sollte unbedingt eine alte Liebschaft ihrer Beziehung Schaden und somit müssen sie sich nochmal aussprechen und schauen ob es überhaupt noch Sinn macht, Ihnen und Ihrer Liebe eine Chance zu geben?Am Anfang dachte ich "Oh mein Gott, die streiten nur und Zicken", aber dann war ich doch gefangen und wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Super Buch

    Mehr
  • Am Anfang nervig, aber dann....

    Never is a long time
    Annamo85

    Annamo85

    18. January 2017 um 09:27

    Anna und Sebastian waren zu verschieden, zu verschieden. Er eher auf one -night -stands aus sie eher auf eine Beziehung.Auf einer Party kamen sie sich näher und hatten auch ihren one-night-stand und es war für beide unglaublich.Beide konnten nicht den Gedanken an den andern lassen, aber sie wussten auch das es niemals klappen würde.Nachdem sie sich oft genug, zufällig trafen und Anna immer vor Sebastian weg lief, sollten Sie mal miteinander sprechen. Doch dazu sollte es erstmal nicht kommen. Beide wollten sich ihre Liebe nicht eingestehen und somit versuchten sie sich aus dem Weg zu gehen.Auf der Hochzeit ihrer beider Freunde, wurden beide so eifersüchtig, das sie unbedingt eine Aussprache benötigten.Nach der Aussprache wollten sie ihrer Liebe eine Chance geben, jedoch sollte unbedingt eine alte Liebschaft ihrer Beziehung Schaden und somit müssen sie sich nochmal aussprechen und schauen ob es überhaupt noch Sinn macht, Ihnen und Ihrer Liebe eine Chance zu geben?Am Anfang dachte ich "Oh mein Gott, die streiten nur und Zicken", aber dann war ich doch gefangen und wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Super Buch

    Mehr
  • Never is a long time

    Never is a long time
    Butterfly6

    Butterfly6

    21. December 2016 um 18:03

    Cover:Ein schönes Cover aber mir fehlt ein bisschen der Bezug zur Geschichte. Ich kann leider keine Verbindung zum Inhalt finden. ☺Meine Meinung:Ab dem ersten Wort beginnt eine Achterbahn der Gefühle.... Ein auf und ab der Emotionen und Handlungen.>> Du musst wissen, dass ich nicht der Typ für große Gefühle bin....<>Es war schlimm genug, dass ich mich in sie verliebt hatte, aber sie nun verletzen zu müssen, war das Letzte, was ich wollte.<

    Mehr
  • gefühlvoll

    Never is a long time
    dorothea84

    dorothea84

    21. November 2016 um 15:01

    Der Womanizer Sebastian glaubt nicht das es die Liebe gibt. Deshalb lässt er sich diese Worte tätowieren. Doch durch Anna, die der Grund dieses Tattoos ist, gerät er ins Wanken. Er möchte gerne seien Gefühlen für Anna nachgeben, doch er hat ein Geheimnis, von dem er glaubt, das Anna ihn verlassen würde.Hallo, Achterbahn der Gefühle. Von der ersten Seite an, ist es eine Achterbahn der Gefühle. Ab und zu wollte ich beide nehmen und schütteln, bis sie zur Vernunft kommen. Am Anfang konnte ich Sebastian nicht leiden, doch je mehr man von der Geschichte ließt, desto sympathischer wird er. Anna mag ich von Anfang an und leide mit ihr. Ab und zu ist es leidenschaftlich zwischen den beiden. Die Spannung durch diese Achterbahn lässt einen einfach nicht los und hält einen bis zum bitteren Ende an dem Buch.

    Mehr
  • 1,5 / 5 Naja... (Kurzrezension)

    Never is a long time
    amigo8347

    amigo8347

    22. June 2016 um 23:32

    Schreibstil: 2 / 5 Relativ flüssig, z.T. unangenehm geschrieben Charaktere: 2,5 / 5 Protagonisten: nervig und sehr unsympathisch Nebenfiguren: grundsätzlich sympathisch, aber wechselhaft Geschichte: 1 / 5 Vorhersehbar und mit kleinen Logikfehlern durchsetzt; die meisten Handlungen waren nicht nachvollziehbar und übertrieben; im Endeffekt wäre das ganze hin und her nicht notwendig gewesen Fazit Ich lese diese Art Buch eigentlich sehr gerne, hier war der Inhalt aber vorhersehbar und eintönig, die Handlungen nicht nachvollziehbar und der Schreibstil zum Teil unangenehm. 1,5 / 5

    Mehr
  • Gott, Baby , du bist die Beste. ❤

    Never is a long time
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    12. June 2016 um 18:32

    Ein emotionales Feuerwerk! 
    Anna und Sebastian, eine magische Anziehungskraft und doch zieht Sebastian sich zurück. ;-( 
    Eine Berg und Talfahrt der Gefühle beginnt. 
    " Es tut mir wahnsinnig leid, Baby. Mir ist klar geworden. . . . " 
    Lest es, ein purer Lesegenuß! 
    Sehr empfehlenswert! ❤ 

  • Never is a long time

    Never is a long time
    Sienna

    Sienna

    30. January 2016 um 21:43

    Etwas muss man über mir vor meiner Rezension wissen. Ich bin nicht so große Fan von einfachen Liebesgeschichten, ich kann mit den sofort großen Gefühlen nicht was beginnen. Ich lese auch von dieser Genre, aber nach 3-4 Bücher kehre ich immer zu meiner Lieblingsgenre, zur Fantasy zurück. Also, ich versuche das Buch objektiv zu rezensieren :) Dieses Buch ist der erste Werk der Autorin, und als der muss ich sagen, das war eine sehr gut gelungene Geschichte. Man findet sich schnell in der Geschichte, kann man gut und flüssig lesen und der Schreibstyl ist sehr angenehm. Die Geschichte hat keinen Riss und sie ist gut aufgebaut. Die wechselnde Perspektive und der Spruch: Never is a long time finde ich sehr toll. Mit der Liebesgeschichte hatte ich wegen des oben genannten Falls Problem, mir waren zu viel diese großen Gefühle nach kurzer Zeit. Aber wenn ich das nicht beachte, dann finde ich gut. Die Personen sind liebenswert (sogar, zu liebenswert ) und nett. Der Klappentext hört sich vielversprechend an, aber mit wenigerem Leiden und mit einer Hauch mehr Realität würde mir die Geschichte besser gefallen. Aber wenn man auf die große Liebe-Geschichte steht, wird man wahrscheinlich das Buch mögen ;)

    Mehr
  • Never is a long time

    Never is a long time
    Svenja-r

    Svenja-r

    11. January 2016 um 11:38

    'Never is a long time' - Niemals ist eine lange Zeit! Als sich Womanizer Sebastian diese Worte auf seine Haut tätowieren lässt, ist er der festen Überzeugung, dass so etwas wie Liebe für ihn nicht in Frage kommt - niemals! Doch durch Anna, wegen der er sich den Spruch überhaupt erst stechen ließ, gerät sein Motto mehr und mehr ins Wanken. Zu gerne würde er seinen Gefühlen für sie nachgeben. Doch da ist dieses Geheimnis, das er in sich trägt. Etwas, das es ihm unmöglich macht, ihr seine Liebe zu gestehen. Wenn Anna es schafft, dieses Geheimnis zu ergründen, könnte er sie für immer verlieren. Wird Sebastian sich überwinden können, sich ihr zu offenbaren? Eine Geschichte mit schöne und nicht so schöne Ereignisse. Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut und sieht ansprechend aus. Anna lebt mit ihre beste Freundin in einer WG zusammen. Sie arbeitet als Schuhe Designerin für eine große Produktionsfirma. Sie lernten Sebastian über Freunde kennen und vom ersten Augenblick ist sie von ihm hin und weg, sie hat immer noch die warnende Worte im Hinterkopf, dass sie mit Sebastian nichts anfangen soll. Sebastian hält nicht viel von Beziehungen und so will er sich auch nicht binden. Aber das alles ist nur eine Fassade um sich selbst zu schützen. Nur leider macht ihm Anna einen Strich durch die Rechnung. Es sollte nur eine Nacht werden, aber dieses werden beiden zu Verhängnis. So nimmt die Geschichte von Anna und Sebastian ihren Lauf. Fazit : der Schreibstil von der Autorin ist schön und angenehm zu lesen, in der Geschichte steckt so viel liebe und Herz drin. Die Geschichte hat mich nicht so richtig umgehauen, aber trotzdem ist sie schön. Weil es in dem Buch um zwei Menschen geht, die Angst haben verletzt zu werden, wenn sie sich den anderen öffnen. Aber hin und wieder muss man auch was riskieren um sein Glück zu finden. Die Charaktere sind mir sehr sympathisch über gekommen. Wer eine schöne und doch liebevolle Geschichte lesen müsste, die mal Höhe und Tiefe hat. Ist das Buch genau richtig.

    Mehr
  • Leserunde zu "Never is a long time" von D.L. Andrews

    Never is a long time
    DLAndrews

    DLAndrews

    Da mich brennend interessiert, wie mein Erstlingswerk ' Never is a long time' bei den Lesern ankommt, würde ich gerne meine erste Leserunde veranstalten. Gewinnt eins von insgesamt zehn ebooks und schon kann es losgehen. Um in den Lostopf zu hüpfen, möchte ich gerne von euch wissen, was ihr euch von dem Buch erhofft, wenn ihr folgenden Klappentext liest: 'Never is a long time' - Niemals ist eine lange Zeit!  Als sich Womanizer Sebastian diese Worte auf seine Haut tätowieren lässt, ist er der festen Überzeugung, dass so etwas wie Liebe für ihn nicht in Frage kommt - niemals! Doch durch Anna, wegen der er sich den Spruch überhaupt erst stechen ließ, gerät sein Motto mehr und mehr ins Wanken. Zu gerne würde er seinen Gefühlen für sie nachgeben. Doch da ist dieses Geheimnis, das er in sich trägt. Etwas, das es ihm unmöglich macht, ihr seine Liebe zu gestehen. Wenn Anna es schafft, dieses Geheimnis zu ergründen, könnte er sie für immer verlieren. Wird Sebastian sich überwinden können, sich ihr zu offenbaren? Bewerben könnt ihr euch bis zum 04.09.2015! Wünsche allen viel Glück! 

    Mehr
    • 81
    DLAndrews

    DLAndrews

    27. October 2015 um 08:52
  • Tolle Kurzgeschichte für zwischendurch..

    Never is a long time
    babybat

    babybat

    26. October 2015 um 15:42

    Inhalt: Anna und Sebastian lernen sich über ihre Freunde kennen. Nach einer gemeinsamen Nacht kann Anna nicht verhindern, dass sie Gefühle für Sebastian entwickelt und mehr möchte. Nach einer weiteren gemeinsamen Nacht sprudelt aus ihr heraus, dass sie ihn liebt. Doch Sebastian will nur eine lockere Beziehung. Daher flieht Sebastian. Doch irgendwie scheint ihm Anna doch unter die Haut gegangen zu sein. Was soll er nun machen? Resümee: Die Geschichte wir aus der Ich-Perspektive erzählt, mal ein Kapitel aus der Sicht von Anna, mal aus der von Sebastian. Die ermöglicht einem sehr gut, die Gefühle und Handlungen beider Protagonisten zu verstehen. Trotz der häufigen Wechsel der Perspektiven ist die Geschichte sehr flüssig und fesselnd. Anna und Sebastian waren mir von Anfang an, beide gleich sympathisch – nicht zuletzt, weil sie auch Ecken und Kanten zu haben scheinen. Einmalig fand ich auch die Idee des Liebesbeweises (mehr will ich aber nicht verraten ;-) ). Fazit: Eine tolle Geschichte für zwischendurch. Gerne hätte sich auch länger sein dürfen – da sie so fesselnd war, war es einfach viel zu schnell vorbei.

    Mehr
  • Never ist a long time - schöne Kurzgeschichte, die gerne etwas länger hätte sein können

    Never is a long time
    Kuhni77

    Kuhni77

    05. October 2015 um 17:24

    INHALT „Never ist a long time“ - Als sich Womanizer Sebastian diese Worte auf seine Haut tätowieren lässt, ist er der festen Überzeugung, dass so etwas wie Liebe für ihn nicht in Frage kommt - niemals! Doch durch Anna, wegen der er sich den Spruch überhaupt erst stechen ließ, gerät sein Motto mehr und mehr ins Wanken. Zu gerne würde er seinen Gefühlen für sie nachgeben. Doch da ist dieses Geheimnis, das er in sich trägt. Etwas, das es ihm unmöglich macht, ihr seine Liebe zu gestehen. Wenn Anna es schafft, dieses Geheimnis zu ergründen, könnte er sie für immer verlieren. Wird Sebastian sich überwinden können, sich ihr zu offenbaren? MEINUNG Mir ist direkt der tolle Schreibstil aufgefallen der es einem sehr einfach gemacht hat die Geschichte um Sebastian und Anna zu verfolgen. Sebastian und Anna lernen sich durch gemeinsame Freunde kennen und verbringen direkt eine Nacht miteinander. Beide haben vorher klar ausgemacht, dass es sich nur um eine Nacht handeln wird. Aber nach dieser Nacht sind sich beide nichto mehr sicher, denn für beide war es eine sehr intensive Nacht und die Gefühle haben sich geändert. Sebastian, der erst einmal nicht damit umgehen kann, dass er sich wohl doch verliebt hat, baut eine Mauer um sich herum auf und tut alles dafür um Anna und die Gefühle zu ihr, zu verhindern. Anna, die Sebastians Verhalten nicht nachvollziehen kann, ist immer mehr enttäuscht und gekränkt. Da beide Trauzeugen bei ihren Freunden sein werden, können sie sich auch nicht aus dem Weg gehen. Kann Sebastian sich öffnen und seine Gefühle zulassen? Und kommt Anna hinter das Geheimnis von Sebastian? Das die Geschichte im Wechsel aus der Sicht von Anna und Sebastian geschrieben wurde, hat mir sehr gut gefallen. Das hat die Geschichte etwas aufgelockert. Ein wirklich toller Roman ,der sich sehr schnell hat lesen lassen. Leider war es nur ein Kurzroman und so hat mir dann doch so einiges gefehlt. Gerne hätte ich mehr über Sebastian und Anna erfahren und sie besser kennengelernt.

    Mehr
  • Never is a long time

    Never is a long time
    sky121

    sky121

    29. September 2015 um 15:21

    Inhalt: Nach einem Abend mit ihren Freunden verbringen Anna und Sebastian eine wunderschöne Nacht zusammen. Für Sebastian ist von Anfang an klar, das er keine Beziehung will und obwohl Anna weiß, das sie sich eigentlich mehr wünscht, kann sie dem Drang eine Nacht mit ihm zu verbringen einfach nicht wiederstehen. Doch schon nach dem zweiten Abend sind die Gefühle von Anna so groß das sie Sebastian diese auch gesteht. Völlig schockiert verlässt er die Wohnung doch auch er merkt das er sich in Anna verliebt hat. Kann Sebastian die Ängste der Vergangenheit überwinden ? Eigene Meinung: Ich finde die Geschichte ganz schön, sie lässt sich locker und flüssig lesen. Sebastian der immer eine Mauer um sich baut und keine Gefühle zulässt weil er Angst hat nochmals verletzt zu werden und Anna die versucht ihre Gefühle zu verdrängen. Ich finde man konnte sich gut in Anna hineinversetzen und zum Schluss konnte man Sebastian auch gut verstehen. Das Ende des Buches hat mir eigentlich am besten gefallen weil es die Geschichte einfach nochmal abrundet und es nicht offen bleibt. Auch die Grundidee ist wircklich super. Etwas schade fand ich, das die Geschichte so kurz ist. Ich finde man hätte sie noch etwas mehr ausschmücken können und den Charaktern etwas mehr tiefe geben können. Fazit: Ich bin kein großer Fan von Kurzgeschichten weil ich finde dabei kommen die Charakter immer etwas zu kurz trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und deswegen bekommt es von mir 4 Sterne und ich würde mich freuen wenn es bald noch mehr Lesestoff von der Autorin geben würde.

    Mehr
  • Nette kleine Story für zwischendurch

    Never is a long time
    littleturtle

    littleturtle

    21. September 2015 um 20:29

    Kurz zum Cover des Buches: Das Cover ist toll. Es zeigt eine halbnackte Frau, die auf dem Boden mit angewinkelten Beinen sitzt. Dazwischen befindet sich ein Kleid oder ein Bettlaken. Ihre Haltung lässt Traurigkeit vermuten. Kurz zum Inhalt des Buches: Sebastian ist ein Womanizer und Anna sucht noch immer die große Liebe. An einem Abend, den sie zusammen mit gemeinsamen Freunden verbringen, landen die beiden im Bett. Für beide ist es eine unvergessliche Nacht. Sebastian hat von vornherein die Fronten geklärt: Er möchte nichts Festes und Anna hat zugestimmt. Aber jetzt merkt sie, dass sie sich schon rettungslos in ihn verliebt hat. Beim nächsten Treffen erzählt Anna Sebastian von ihren Gefühlen und überfordert somit Sebastian, der gerade auf Abstand gehen wollte. Auch er hat Gefühle entwickelt. Doch wie sollen sich die beiden aus dem Weg gehen, wenn sie doch gemeinsame Freunde haben und hat das Ganze überhaupt eine Zukunft? Meine Meinung zu dem Buch: Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Umso überraschter war ich, als mein Kindle mir eine Lesezeit von nur 2 Stunden anzeigte. Die Protagonisten kommen leider etwas zu kurz. Ich hätte mir ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Lediglich im Verlauf des Buches lernen wir die einzelnen Personen kennen. Die Freunde der beiden werden angerissen. Das gefällt mir gut. Die Geschichte an sich finde ich gut. Nur leider zu kurz und überaus ausbaufähig. Der Schreibstil hingegen gefällt mir sehr gut und das Buch war sehr schnell gelesen. Die Geschichte ist abwechselnd aus ihrer und aus seiner Sicht geschrieben. Wir haben Einblick in die Denkweise der beiden erhalten. Trotzdem konnte ich mich nur bedingt in die Protagonisten einfühlen. Fazit: Ich denke hier steckt sehr viel ausbaufähiges Potential und ich würde mich sehr freuen, wenn die Kritikpunkte nicht falsch verstanden, sondern umgesetzt werden würden und ich bald wieder die Gelegenheit bekäme, ein Buch der Autorin zu lesen. Da ich trotzdem angetan von der Geschichte bin vergebe ich 3 von 5 möglichen Sternen.

    Mehr
  • Die Geschichte konnte mich nicht überzeugen

    Never is a long time
    NinaGrey

    NinaGrey

    09. September 2015 um 21:38

    Ich gebe wirklich nur ungerne öffentlich nicht ganz so schöne Rezis ab , aber ich weiß ein Autor braucht Rezis , egal wie sie ausfallen und deshalb bringe ich es über mich etwas zu schreiben :c Das Cover ist schön , gefällt mir , aber besser würde ein männlicher Körper mit der Tattoowierung " Never is a long Time " passen , wenn man die Geschichte gelesen hat , weiß man wieso. Die Charaktere sind oberflächlich und einfach nur Dramaqueens und unrealistisch , sorry. Die Grundidee dieser Geschichte ist wirklich gut , wurde aber nicht gut genug umgesetzt , da geht mehr  Man könnte mehr über die Charaktere sprechen , denn man erfährt kaum was über die , warum ? Weil alles zack zack und oberflächlich geschrieben ist . Gefühle kamen in diesem Buch keine in mir auf , finde ich sehr schade , ich muss ein Buch haben , wo ich mitfühlen kann egal ob Drama , Spannung oder Emotional , das fehlte mir hier , ich habe NICHTS gespürt beim lesen . Das Positive : Das Tattoo , also der Spruch und der Schreibstil .  Es tut mir sehr Leid , das ich hier solch eine Rezi raushaue , das fällt mir auch sicher nicht leicht , aber ich mache niemandem etwas vor .

    Mehr
  • weitere