D.S. Felix , Christine Teufel David Der kleine Ritter aus Hassmersheim

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „David Der kleine Ritter aus Hassmersheim“ von D.S. Felix

David, die Hauptperson stellt seine Familie, seine Hobbys und seinen Freund vor. Die komplette Geschichte wird in beiden Sprachen im Buch abgedruckt. Auf jeder Doppelseite befinden sich Zwischen zum Text und Vokabelhilfen. Am Ende des Buches kann aus den markierten Buchstaben in jeder Sprache ein Lösungswort zusammengestellt werden. Die beiden verschiedenen Sprachen sind nicht auf einer Seite zu sehen, damit der Lernwert erhöht wird. Die Texte sind aber identisch und können durch drehen des Buches verglichen werden.

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Literarisch na ja, pädagogisch aber wertvoll

    David Der kleine Ritter aus Hassmersheim
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    08. November 2015 um 22:43

    Das Buch erinnert mich an ein Übungsheft in der Schule: Umfang, großes Schriftbild, viele Illustrationen, am Ende jeden Kapitels Fragen zum Text. Links steht immer der Text, die Geschichte. Rechts sind die Illustrationen, die Fragen und was mich leicht irritiert hat: einige deutsche Wörter sind ins Englische übersetzt, wie Vokabeln. Dies ist wohl der Zweisprachigkeit geschuldet.   Das besondere an diesem Buch: Von der Rückseite her und auf dem Kopf stehend, kann man das Buch umdrehen und die Geschichte auf Englisch lesen. Auch mit großer Schrift, Illustrationen und vielen Vokabeln auf Deutsch übersetzt. Hier empfinde ich dies als sinnvoll. Für beide Sprach-Varianten gilt: die Wörter, die übersetzt sind, sind im Text in der Geschichte kursiv geschrieben.   Fazit: Eine einfache Geschichte für Leseanfänger und zum Englisch üben. Cover, Illustrationen und Aufmachung des Buches hätten mich nicht zum kaufen animiert. Das Buch hat überwiegend einen pädagogischen Inhalt. Mich hat es literarischer Sicht nicht so ganz überzeugt, aus pädagogischer Sicht mag ist für Grundschüler es sicher sinnvoll.

    Mehr