D.W. Schmitt PERLAMITH - Der Graue Berg

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „PERLAMITH - Der Graue Berg“ von D.W. Schmitt

"Es war vorbei, Jahre an hartem Training vergeudet. Seine erste praktische Erfahrung endete mit einem Fiasko. Er konnte sich nicht mehr wehren. Alles war Schmerz. Vielleicht würden sie ihn sogar umbringen. Hilflos wartete er auf die Tritte. Hilflos wartete er auf die Schwärze der Bewusstlosigkeit." Als die Raumflotte von Menz den Nachbarplaneten Rogamar ohne Vorwarnung angreift, macht sich der Pilot Jev Maltin bereit, seine Heimat zu verteidigen. Seine Vorgesetzten haben jedoch andere Pläne mit ihm. Während Rogamar kapituliert, startet er zu einer Sondermission, die so geheim ist, dass er selbst nichts darüber wissen darf. Und schnell mischen sich andere Mächte ein: der Geheimdienst von Menz, ein seltsamer Reisender aus dem Nachbarsystem und sogar die Boten der fernen Erde.

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

Rat der Neun - Gezeichnet

Für Fans sicherlich solide Kost. Mir fehlte das originelle, spannende.

PagesofPaddy

Die Schwarze Harfe

Wow, bin jetzt noch ganz aufgeregt. Ein wahnsinnig tolles Buch

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "PERLAMITH - Der Graue Berg" von D.W. Schmitt

    PERLAMITH - Der Graue Berg
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2013 um 12:12

    Das Buch spielt weit in der Zukunft. Im Perlamith-System, ein von der Erde gegründetes und immer noch kontrolliertes System. Drei besiedelte Planeten mit unterschiedlichen Regierungsformen bilden den Weltenentwurf. Wegen Intrigen Außerirdischer Mächte bricht ein Bürgerkrieg aus. Der Roman ist nur auf den ersten Blick Perry Rhodan-ähnlich, allerdings werden die militärischen Szenen im Hintergrund gehalten, die Personen sind eher Getriebene denn Akteure. Spannend, aber sehr komplex, da etliche Handlungsfäden. Kann man nicht so nebenbei lesen. Ist der erste Teil einer Reihe. Ich kam auf das Buch durch die Rezension im Heyne SF-Jahr.

    Mehr