DERHANK

 3.7 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von DERHANK

DERHANKInnen – the graphik novel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Innen – the graphik novel
Innen – the graphik novel
 (0)
Erschienen am 04.07.2015
DERHANKAls die Lenden lodern lernten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Als die Lenden lodern lernten
Als die Lenden lodern lernten
 (0)
Erschienen am 04.07.2015
DERHANKSpiekeroogyssee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Spiekeroogyssee
Spiekeroogyssee
 (0)
Erschienen am 15.03.2012

Neue Rezensionen zu DERHANK

Neu
SusannAnderss avatar

Rezension zu "HAUSE" von DERHANK

Rezension zu "HAUSE" von DERHANK
SusannAndersvor 6 Jahren

Ziemlich irre!

Hause hatte ich ziemlich schnell ausgelesen. Der Spannungsbogen ist toll aufgebaut. Jedes Kapitel hat seine Leiche, was will man mehr !
Manche Szenen schlagen sich einem ziemlich auf den Magen, aber das hat mich nicht abgehalten weiterzulesen.
Der einfach geschnitzte Josef, der sich von seiner Mutter abnabeln und die große Liebe finden möchte, verdient die vollste Aufmerksamkeit.
Ein sehr gelungenes Buch, das ich gerne weiterempfehle.

Kommentieren0
39
Teilen
Tru1307s avatar

Rezension zu "HAUSE" von DERHANK

Rezension zu "HAUSE" von DERHANK
Tru1307vor 6 Jahren

180 Seiten stark ist die Geschichte von HAUSE, dem Mietshaus, in dem seit 40 Jahren Josef wohnt. Josef war damals 2 Jahre alt, als er HAUSE das erste Mal betrat und ist seit dem geblieben. Zuerst lebte er mit seinen Eltern, dann mit seiner Mutter und letztendlich alleine in einer der Mietwohnungen. Er bekam über Umwege sogar die Hausmeisterstelle auf Lebenszeit. Die Mutter ist mittlerweile 84 Jahre alt hat bis heute nichts von ihrem Einfluss auf Josef eingebüßt. Immer schon hat sie die Zügel in der Hand gehalten und Josef hat gehorcht. Mit jedem Satz, den sie ihren Sohn an den Kopf wirft, schafft es die Mutter, immer mehr zur Figur zu werden, die ich am Wenigsten leiden konnte. Ich mochte sie von Beginn an nicht und daran hat sich auch nichts mehr geändert. ;-) Dafür ist sie vom Charakter her wirklich realistisch gestaltet und man leidet jedes Mal mit Josef mit, wenn seine Mutter wiedermal die "Zügel in die Hand nimmt".

Im Laufe der Geschichte lernt man viele weitere Charaktere kennen, die alle spannend gezeichnet sind. Jeder hat seine Geheimnisse und Gründe zu handeln, wobei es auch immer falsch verstanden werden könnte. Durch HAUSE ist man aber bei jedem wichtigen Ereignis dabei und hat immer die volle Übersicht. HAUSE kommentiert auch oft sehr treffend, was das Lesen wirklich zu einem Vergnügen macht. Es fällt schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen, wenn man es einmal begonnen hat. Die Charaktere wirken auch deshalb so authentisch, weil sie in Dialekten sprechen, die genauso auch aufgeschrieben sind. Zu Beginn fiel es mir schwer zu entziffern, was manch einer der Personen gerade gesagt hat, aber nach und nach konnte ich mir das richtig gut vorstellen, dass jemand in einem Hausflur steht und so redet. Menschen aus vielen Kulturen kommen in HAUSE zusammen und ergeben eine für ein Mietshaus typische Mischung.

Die Idee, einem Mietshaus ein eigenes Bewusstsein und sogar Gefühle zu geben, finde ich gelungen. Schon bei der ersten Begegnung mit Josef war HAUSE hin und weg. Anfangs fand ich es schwer, mich in HAUSE hineinzuversetzen, aber nach ein paar Seiten lässt man sich gerne auf die Idee ein. Der Autor hält die Perspektive - denn die komplette Geschichte wird aus HAUSEs Sicht erzählt - auch bis zum Ende durch. Der Vorteil ist, dass man als Leser mehr weiß, als die einzelnen Figuren und daher öfters auch mal schmunzeln kann, wenn falsche Schlüsse gezogen werden.

Bewertung
HAUSE zu lesen hat wirklich Spaß gemacht. Die Handlung ist spannend und durch die Perspektive außergewöhnlich und absolut lesenswert.

Kommentieren0
15
Teilen
dark_angels avatar

Rezension zu "HAUSE" von DERHANK

Rezension zu "HAUSE" von DERHANK
dark_angelvor 7 Jahren

Im Alter von zwei Jahren zieht Josef in sein neues Zuhause. Von diesem Moment an, ist es um HAUSE geschehen. So nennt Josef freudig das Haus, in dem er aufwächst und schließlich sogar dort Hausmeister wird. Er hat keine Ahnung, dass das Haus, in dem er lebt, ihn über alles liebt und über die Jahre hinweg Einfluss auf sein Leben nimmt. Wer auch nur versucht, ihm zu nahe zu kommen, wird auf einfallsreiche Weise bestraft oder gar umgebracht...

HAUSE ist ein Miethaus in Dortmund, das alles sieht und hört. Es streift durch die Gänge und Wohnungen ihrer Bewohner und nimmt manchmal sogar direkt Einfluss auf ihr Leben.
Der Autor hat eine sehr interessante Perspektive gewählt, die Handlung zu erzählen. Denn niemand geringeres als HAUSE selbst berichtet, was alles geschieht. Dadurch ist der Leser nah dran am Geschehen, wenn HAUSE seine Streifzüge durch die Mietwohnungen macht und so manche Geheimnisse offenbart, die sonst hinter verschlossenen Türen verborgen bleiben.
Es ist zugleich ein Streifzug in die menschlichen Abgründe und wie das Schicksal so seine Fäden zieht. Auch die unerwiderte Liebe zu Josef kommt dabei natürlich nicht zu kurz, der seit jeher unter der Fuchtel seiner Mutter steht.

Da die eine oder andere Szene etwas auf den Magen schlagen kann, ist das Buch nichts für zartbesaitete Leser. Denn es handelt sich nicht um einen reinen Roman, sondern vermischt sich mit Elementen aus Krimi, Thriller und gar Horror, wenn über so manchen Verbleib einer Leiche berichtet wird.
Die Handlung ist spannend und unterhaltsam, wirkt jedoch im weiteren Verlauf fast schon überladen, wenn neben Mordaufklärung noch weitere Handlungsverläufe eingebaut werden und zeitgleich abzulaufen beginnen. Zudem empfand ich die Akzente von zwei gewissen Charakteren als zu überzeichnet bzw. die Übersetzung ins Hochdeutsche hat den sonst flüssigen Lesestil behindert.

Fazit:
Wer sich schon immer mal gefragt hat, was ein Haus denkt und fühlt, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen. Flüssige und spannende Unterhaltung mit Einblick in die menschlichen Abgründe, die den Leser sogar zum Nachdenken anregt.

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks