Dagmar Bach Zimt und zurück

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 8 Leser
  • 19 Rezensionen
(23)
(12)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zimt und zurück“ von Dagmar Bach

Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt … Seit Vicky in Parallelwelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke Sieben, denn sie ist seit kurzem mit Konstantin zusammen, dem coolsten Jungen der ganzen Schule. Aber wie verhält man sich eigentlich, wenn man einen Freund hat? Vielleicht ist so ein Parallel-Ich sogar ganz praktisch – damit kann sie nämlich in der Parallelwelt 'üben', ein bisschen weniger schüchtern zu sein! Aber Vicky hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht. Denn das hält für sie eine ganz schön große Überraschung bereit, als sie aus ihrer ganz persönlichen 'Test-Umgebung' zurückkehrt. Band 2 der ›Zimt‹-Trilogie – mit transparentem Schutzumschlag mit '… und zurück'-Effekt

Einfach herzig, witzig und liebenswert. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schaue ich dem Abschluss der Trilogie entgegen.

— Fantasie_und_Träumerei

Das Buch ist echt gut und kommt an den ersten Teil sogar heran. Vicki ist echt klasse und kommt sehr realistisch rüber.Konstantin auch.

— Lavendel

Mega tolles Buch, mit einer guten Idee! Gehört ab jetzt sogar zu meinen Lieblingsbüchern!

— Sternchen0007

Tolle Fortsetzung; ein wahrhaftes Lesevergnügen, super witzig und super nett geschrieben!

— Anjuli

Wunderschöne Fortsetzung. Ich freue mich schon soooo auf den nächsten Band und bin gespannt, was Vicky noch alles so erwartet.

— Penelope_Dreams03

Super Fortsetzung der ZIMT Tirologie!!

— Lolipop

Auch "Zimt und zurück" liest sich locker flockig und versüsst einem den Alltag mit viel Humor.

— -Favola-

Eine Zimtschnecke und das zuckersüße zimtige Buch, das ist ein wahres Lesevergnügen und eine Garantie für genussvolle Lesemomente.

— Buchraettin

Ein Glanzstück der universalen Buchkunst; eine grandiose Fortsetzung.

— Booksloveforeveryone

Witzige Fortsetzung, die einfach nur Spaß macht!

— Buchfreundin70

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Eine so liebenswerte Geschichte. Wir erleben Blumas sorgen und ihre Gedankengänge dazu hautnah mit.

Siraelia

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

Gangster School

eine frische Idee und wundervolle Figuren

his_and_her_books

Archie Greene und das Buch der Nacht

ein Feuerwerk an Magie, Freundschaft und Kampf für das Gute

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zimt & zurück

    Zimt und zurück

    Fantasie_und_Träumerei

    13. September 2017 um 20:25

    Einen festen Freund zu haben ist gar nicht so einfach. Das merkt Vicky immer dann, wenn Konstantin sie küssen will. Wenn sie dann auch noch von ihrer Welt in die Parallelwelt springt, erhöht das den Schwierigkeitsgrad der Küsserei um einiges.Auch dort läuft es anders, als erwartet. Zum Glück tauscht sie nun nicht mehr mit Tori, die Claires beste Freundin ist, sondern mit Victoria, die ebenfalls eine Pauline an ihrer Seite hat und recht nett zu sein scheint. Familiär läuft es in dieser Welt allerdings nicht so glatt.Vicky wäre nicht Vicky, wenn sie nicht ein klein wenig versuchen würde am Schicksal zu drehen...und dabei alle Fettnäpfchen mitnehmen würde, die ihr im Wege stehen. Dabei hat sie es vor allem auf die Verkupplung bzw. Entkupplung ihrer Liebsten abgesehen. Tante Polly z.B. sucht ja schon seit 10 Jahren nach ihrem Traummann.Die Zimt Romane sind einfach Zucker! Keinesfalls klebrig, sondern einfach nur absolut wundervoll. Obwohl die Bücher so locker leicht geschrieben sind, dass ich keine großen Überraschungen erwarte, und mich einfach nur an der Liebenswürdigkeit der Figuren erfreue (außer Röschen, die olle Kratzbürste, die ist ja ... ach, das lies mal schön selbst), ist es Dagmar Bach doch gelungen ein paar unerwartete Wendungen einzubauen.Die Zimt Trilogie sind Bücher voller Lebensfreude und Humor. Es macht einfach irre viel Spaß sie zu lesen. Ich freue mich sehr auf den dritten Band. Große Leseempfehlung für alle, die gerne Bekanntschaft mit turbulenten, aber sehr sympathischen Figuren machen und diejenigen, die sich einfach mal ein Lesevergnügen gönnen möchten.

    Mehr
  • Einfach nur zimtig

    Zimt und zurück

    Lolipop

    07. July 2017 um 20:01

    Zimt und zurück ist der zweite Teil der ZIMT Triologie.Das Buch hat 368 Seiten und erschien am 23.2.17 im FISCHER VerlagKlappentext:Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt …Seit Vicky in Parallelwelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke Sieben, denn sie ist seit kurzem mit Konstantin zusammen, dem coolsten Jungen der ganzen Schule. Aber wie verhält man sich eigentlich, wenn man einen Freund hat? Vielleicht ist so ein Parallel-Ich sogar ganz praktisch – damit kann sie nämlich in der Parallelwelt »üben«, ein bisschen weniger schüchtern zu sein! Aber Vicky hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht. Denn das hält für sie eine ganz schön große Überraschung bereit, als sie aus ihrer ganz persönlichen »Test-Umgebung« zurückkehrt ...Band 2 der ›Zimt‹-Trilogie – mit transparentem Schutzumschlag mit »… und zurück«-EffektMeine Meinung.Zimt und zurück ist eine sehr gelungene Fortsetzung und ich war sofort sofort hellauf begeistert!Die Autorin hat für Nervenkitzel, Spaß und allem drum und dran gesorgt und es hat mir wirklich nichts gefehlt.Ich fand es etwas traurig das die Parallelwelt-Viktoria aus dem letzten Band nicht dabei war, aber umso mehr habe ich die andere Viktoria ans Herz geschlossen!Ich habe mich mit sehr mit Vicky gefreut das sie endlich mit Konstantin zusammen sein kann und denke das es auch noch zwischen Pauline und Nikolas funken wird.Das Ende war wirklich spannend und deshalb bin ich schon sehr neugierig über den letzten Teil:Zimt und ewig,ich komme!!!5 Sterne!!

    Mehr
  • originell, charmant, humorvoll

    Zimt und zurück

    -Favola-

    26. June 2017 um 10:29

    Dagmar Bach hatte mich mit ihrem ersten Band "Zimt und weg" köstlich unterhalten. Der Trilogieauftakt war ein humorvolles Jugendbuch allererster Sahne und ehe man sich versah, war das Buch leider auch schon verschlungen. So freute ich mich riesig auf die Fortsetzung und ich kann euch jetzt schon verraten, dass mit "Zimt und zurück" mindestens so gut gefallen hat.Sofort habe ich mich in den vertauschen Welten der Victoria King wieder zurecht gefunden und spürte schon nach wenigen Seiten, dass ich hier wieder einmal ein humorvolles Wohlfühlbuch der Sonderklasse in der Hand hielt. Auch im zweite Band riecht Vicky Zimtschnecken, doch sie tauscht dieses Mal nicht mit Tori aus "Zimt und weg" die Plätze sondern mit Parallelwelt-Victoria. So ist der erste Band im Grunde genommen in sich abgeschlossen, was einem den Einstieg ins Buch sehr leicht macht.Vicky ist inzwischen 15 Jahre alt geworden und seit kurzem mit Konstantin zusammen. Die Beziehung der beiden nimmt einigen Platz in Anspruch, kommt aber ganz ohne Drama aus und ist erfrischend realistisch. Vicky pendelt nämlich zwischen Wolke 7 und Unsicherheit hoch 2 hin und her. Konstantin ist einfach toll, aber wie funktioniert so eine Beziehung eigentlich? Und wie genau küsst man? Sie findet sich einfach zu schüchtern. Warum also nicht ihre Sprünge ausnutzen und in der Parallelwelt ein bisschen üben? Doch damit bricht das Chaos aus und sie bringt ihre Doppelgängerin in die eine oder andere peinliche Situation.Auch "Zimt und zurück" ist wieder köstlich unterhaltsam und zaubert einem ein ums andere Mal ein Schmunzeln aufs Gesicht. Wir treffen altbekannte Charaktere und lernen neue kennen. So taucht Tante Polly im Prinzessin-Elsa-Nachthemd auf, ihre Grosseltern setzen sich beim romantischen Open-Air-Kino-Date zu Vicky und Konstantin auf die Picknickdecke und 'Röschen' treibt im heimischen Bed & Breakfast alle fast in den Wahnsinn. Dagmar Bach bietet einmal mehr eine turbulente, originelle und lustige Geschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte und die einen etwas wehmütig zurück lässt, weil sie viel zu schnell fertig ist. Nur gut, dass im September das Finale der Zimt-Trilogie erscheint.Fazit:originell, charmant, humorvollAuch "Zimt und zurück" liest sich locker flockig und versüsst einem den Alltag mit viel Humor. Dagmar Bach hat ein Wohlfühlbuch der Extraklasse geschaffen, aus dem man einfach nicht mehr auftauchen möchte. Bitte mehr davon!

    Mehr
  • Eine Zimtschnecke und das zuckersüße zimtige Buch, das ist ein wahres Lesevergnügen

    Zimt und zurück

    Buchraettin

    05. May 2017 um 12:37

    Eine Zimtschnecke und das zuckersüße zimtige Buch, das ist ein wahres Lesevergnügen und eine Garantie für genussvolle Lesemomente.Multiversen-parallele Welten- verschiedene Ichs- unterschiedliche Welten einer Person- klingt doch spannend, vor allem, wenn das ganze Buch auch ohne Physik auskommt.Na gut, ein wenig Physik findet sich in der Figur der Tante, die Physikerin ist, aber das ist auch alles, ok fast. Ansonsten ist es eine wundervolle Geschichte und eine spannende Fortsetzung in deren Mittelpunkt Vicky steht. 15 Jahre, seit ein paar Wochen fest befreundet mit einem Jungen und wenn sie Zimtgeruch in die Nase bekommt springt sie in parallele Welten in ihr jeweiliges Ich. Alles zusammen sorgt wieder für einigen Trubel in Vickys Leben.Skurrile Nebenfiguren, die mich als Leser zum Schmunzeln bringen und lachen lassen, wie das „ Röschen“. Gut gefallen hat mir auch die Szene, in der Vicky sich Gedanken macht, was es eigentlich für sie bedeutet einen festen Freund zu haben. Ich denke, da werden sich LeserInnen der Zielgruppe gut wiederfinden und sich auch gut in die Figur hineinfühlen können. Auch die Freundschaft mit Pauline, Gespräche über Jungen, Themen die Jugendliche interessieren. Die fantastische Idee mit dem Wechseln in Parallelwelten nach dem Auftreten von Zimtgeruch, das hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine richtig schöne Geschichte, in die ich als erwachsener Leser auch gut eintauchen und mitfiebern konnte.Violett erzählt als Ich- Erzählerin. Für mich als Leser bietet sich damit immer eine schöne Erzählweise, die mich hautnah am Geschehen teilhaben lässt. Gut gefallen hat mir auch, die Emailauszüge, die hier auftauchen oder auch der Leitfaden für ihr anderes Ich- das schlüpft während ihrer Abwesenheit in ihren Körper. Es sind perfekt ausgeformte Figuren, die lebendig wirken und einen Lesen in ihre Welt entführen.Übrigens, es gibt noch eine wirklich gelungene Überraschung, aber wird na klar nicht verraten. Toll war auch der kurze Vorblick der Autorin, in dem sie mich als Leser so neugierig macht auf den dritten Teil dieser genialen Reihe.Eine Zimtschnecke und das zuckersüße zimtige Buch, das ist ein wahres Lesevergnügen und eine Garantie für genussvolle Lesemomente.

    Mehr
  • Eine zauberhafte Fortsetzung

    Zimt und zurück

    dieDoreen

    23. April 2017 um 20:51

    Ich habe mich riesig auf ein Wiedersehen mit Vicky gefreut. Sie und ihre verrückte Familie sind mir im ersten Teil sehr ans Herz gewachsen. Vicky hat mich auch sofort wieder verzaubert. Gewohnt sympathisch und leicht tollpatschig hat Vicky diesmal nicht nur mit den Problemen der Parallelwelt zu kämpfen, sondern auch mit den Tücken wenn man seinen ersten festen Freund hat.Darf man in der Öffentlichkeit knutschen?Wie verhalte ich mich wenn ich seine Eltern kennen lerne?Und was macht man mit seinen Händen beim Küssen?Und sind Beine aus Pudding eigentlich normal?Perfekt wenn es da eine Parallelwelt gibt in der man üben kann. Blöd wenn man die Konsequenzen nicht bedenkt, die es für das andere Ich dadurch geben kann. Auch diesmal bin ich regelrecht durch die Seiten geflogen und habe mich von dem angenehm leichten und flüssigen Schreibstil der Autorin tragen lassen und oft auch an meine erste Liebe denken müssen.Einfach zauberhaft in welche Fettnäpfchen Vicky immer wieder tritt und so alles ins Chaos stürzt. Das die Autorin diesmal für sie und den Leser eine große Überraschung am Ende bereit hält ahnt sie natürlich noch nicht. Wie schon im ersten Teil gibt es auch diesmal ein richtiges Ende, so dass man nicht völlig verzweifelt auf den nächsten Band warten muss. Eine kleine Vorankündigung über die neuen Abenteuer im dritten Buch gibt es aber dennoch auf der letzten Seite.Mein Fazit"Zimt & zurück" ist eine zuckersüße Fortsetzung. Gerade jüngere Leser werden von dieser mitreisenden Story über die erste Liebe, Freundschaft, Familie und der Springerei in Parallelwelten begeistert sein. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Zwei Welten treffen aufeinander...

    Zimt und zurück

    Booksloveforeveryone

    16. April 2017 um 15:48

    Die Handlung "Pauline sagt immer, dass ich eine geborene Romantikerin wäre. Und genau das will ich auch sein. Ich will an eine schicksalhafte Fügung glauben, dass ich in der Welt zu Hause war, in der Konstantin und ich uns begegnet sind, zu einem Zeitpunkt, der für uns bestimmt war. Dass es so kommen musste und zwar für beide von uns."         ~ S.103 Es ist doch krass, wenn man herausfindet, dass man in Parallelwelten springen kann... Nur gibt es da auch unangenehme Nebeneffekte, wie zum Beispiel, dass weder Victoria oder ihre beste Freundin Pauline sich einen Reim darauf machen können. Oder auch, dass während Vickys Abwesenheit eine andere Version ihrer selbst ihren Platz einnimmt und in ihrer Welt ein unendliches Chaos anrichten könnte. Doch wer wäre sie schon, wenn sie nicht plötzlich die guten Seiten daran entdecken würde.. Wie ein Flirttraining in der Parallelwelt um sich in Sachen Liebe auf den neuesten Stand zu bringen... Bloß hat sie dabei nicht bedacht, dass das Folgen haben könnte... Die Rezension Nachdem sie nun ganz offiziell stolze neun Tage mit dem ein Jahr älteren Konstantin zusammen ist, scheint das Leben zimtig. Doch die Fragen aller Fragen ist natürlich, ob auch diesmal wieder der Geruch von Zimt eine Rolle für diese Fortsetzung spielt...  Ja, sie springt wieder in Parallelwelten (sonst könnte sie auch nicht dort üben, nicht wahr? XD ). Doch diesmal muss sie schon wieder eine ganz neue Welt entdecken und damit verbunden ist es auch wieder eine ganz andere Person, die ihren Platz einnimmt. Jedoch mag ich die neue Person, die einfach schlicht Victoria genannt werden will. Ganz im Gegenzug zu ihrer Vorgängerin in Band 1, Tori. Die konnte ich wirklich nicht ausstehen. Üüüüüüüberhaupt nicht!! Allerdings wiederum mochte ich Folgendes in diesem Buch ebenso wie auch schon im Auftakt der Reihe... Und das war einiges, was ich da an Lobpreisungen ausschenken kann. Erstmal Konstantin. Hach... Ich will auch einen Konstantin! Aber wie kann man mir einen Wunsch wie diesen auch schon verdenken? Die, die das Buch gelesen hatten, werden das alle bestätigen: Er ist durch und durch perfekt. Aber nicht zu perfekt, nein. Wir können beim Lesen nun auch seine Ängste kennen lernen. Auch wenn er immer unheimlich mutig und kontrolliert wirkt... auch er hat mal seine Zweifel. Und das hat mir sehr imponiert, gepaart mit dem Rudern, dem Romantiker in ihm und all den anderen Dingen. Okay, er ist es doch. Er ist perfekt.... (Aber nicht auf diese abschreckende Art, keine Angst.) Dann unsere liebe Protagonistin. Nah am Leben und der Realität. Empfindet nicht fast jeder Angst, Beklemmung und Nervosität, wenn man etwas Neues ausprobiert... Wie eine Beziehung zum Beispiel. Es ist wirklich unglaublich liebevoll und drollig beschrieben, wie die Fünfzehnjährige ihre Ängste hinsichtlich Konstantin Stück für Stück überwindet. Nicht zu vergessen: An dieser Stelle muss man wohl betonen, dass Dagmar Bach Vickys GEschichte so lustig nieder geschrieben hat, dass Lachtränen nicht ausbleiben, aber dennoch ist es an der richtigen Stelle rührend und... uff... Ich kann nicht mehr aufhören, dieses Buch anzupreisen! Ja, wie auch? Es ist durch und durch gelungen. Was mir allerdings besonders gefalle hat, waren mal wieder die Nebencharaktere... Vor allem Pauline... und die liebe Tante Polly auf der Suche nach ihrem Traummann. Oder auch Tante Rösschen, die plötzlich aufkreuzt und mit ihrem Beo und ihrer Nörgelei für unendliches Chaos sorgt. Selten so gelacht wie bei den Stellen, in denen Konstantin und Vicky im Bed and Breakfast ihrer Mutter versuchten, ein wenig Zweisamkeit zu erhaschen. Stattdessen folgen wilde Jagten auf einen frei durchs Haus fliegenden Beo. Wow. Es gibt einfach keine Kritikpunkte. Das Fazit #inlovewiththisbook Es ist selten, dass man einen solchen Renner am Bücherhimmel entdeckt. So kann ich nur noch eines sagen: Los, Abmarsch in die Parallelwelten des Romans!  

    Mehr
  • Wer schon den ersten Band gemocht hat, wird den zweiten lieben!

    Zimt und zurück

    Buchfreundin70

    09. April 2017 um 14:09

    Worum geht es? Victoria springt zwischen Paralleluniversen. Jedesmal wenn sie den Geruch von Zimtschnecken wahrnimmt, weiß sie, daß sich wieder ein Sprung ankündigt. Nur ihre beste Freundin Pauline, Nikolas und Konstantin wissen von diesen Sprüngen. Das führt manchmal zu Missverständnissen und komischen Situationen. Diesmal  springt Victoria in ein anderes Paralleluniversum. Ihr anderes ich ist noch schüchterner als sie selbst. Und wohnt merkwürdigerweise mit ihrer Mutter bei ihrer Tante. In ihrer Welt hat das B&B ihrer Mutter derzeit nur einen Gast: " Röschen ". Laut, fordernd und immer hungrig. Keiner mag sie wirklich. Selbst Victorias geduldige und immer freundliche Mutter gerät an ihre Grenzen. Richtig turbulent geht es also auch dieses Mal wieder zu. Vickys Mum verkündet, sie sei nun mit dem Bürgermeister zusammen, dann steht noch ihr Schulpraktikum vor der Türe, und schließlich sucht ihre Tante Polly noch ihren Traummann. Und dabei ist Vicky doch nun endlich mit ihrem Konstantin zusammen! Und auch hier gibt es eine Überraschung. Frisch verliebt ist es gar nicht so einfach alles unter einen Hut zu bringen! Meine Meinung zu diesem Buch: Auch im 2. Band der "Zimt"- Reihe geht es wieder drunter und drüber! Vicky wünscht sich für alle nur das Beste. Aber manchmal ist sie dabei etwas zu eifrig. Dadurch entstehen hin und wieder peinliche und komische Situationen. Immer wieder musste ich während des Lesens schmunzeln. Ich möchte nicht zuviel verraten. Nur soviel sei gesagt: Dieses Buch zu lesen macht definitiv Spaß! Ich bin schon sehr gespannt auf den 3. Band und freue mich darauf weiter zu lesen!

    Mehr
  • Zusammenfassung

    Zimt und zurück

    anys_sweet_bookworld

    01. April 2017 um 15:09


    In Band 2 tauscht Vicky mit einem sehr schüchternen Parallel- Ich den Platz. Diese ist nicht mit Konstantin zusammen und Vicky versucht mit ihrer gewohnt peinlichen Art die beiden zusammenzubringen.


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Es ist eine zuckersüße Liebesgeschichte, allerdings eher für Jüngere. Nicht so toll fand ich das Vicky Konstantin gegenüber so unsicher war.

  • LL rezensiert

    Zimt und zurück

    lenasbuecherwelt

    26. March 2017 um 11:23

    Meine Schwester lag mir lange mit der Fortsetzung von Zimt und weg in den Ohren und auch ich war gespannt, wie es mit Vicky weitergeht. Als Band 2 dann bei mir ankam, haben wir beide das Buch verschlungen – erst sie, dann ich. „Zimt und zurück“ ist wieder so unterhaltsam und chaotisch geschrieben, dass ich manchmal gar nicht anders als schmunzeln konnte. Ich mag den Schreibstil, der mich so an Kerstin Giers erinnert, wirklich sehr gerne, nur ist die Zimt&Weg-Reihe praktisch die Kinderversion von Kerstin Giers Büchern. Mit viel Witz, Charme und Herz geschrieben, konnte mich auch Band 2 an seine Seiten fesseln. Vickys Leben und ihre Familie ist total chaotisch, jedes Familienmitglied hat seine komischen Eigenarten, welche die Geschichte erst so richtig unterhaltsam machen. Dabei hätte ich zwar gerne noch mehr über die Parallelwelten und die Sprünge erfahren, doch so bleibt Zimt und zurück mehr ein unterhaltsames Kinderbuch und schneidet den Fantasybereich nur leicht an. Zwar wurden am Ende nicht alle meine Fragen geklärt, doch Spaß hatten ich und meine Schwester beim Lesen trotzdem.

    Mehr
  • Es geht zuckersüß weiter

    Zimt und zurück

    Si-Ne

    19. March 2017 um 12:50

    Fazit:Auch der zweite Teil kommt lockerleicht daher und lässt sich wirklich schön lesen. Ich hatte damit wirklich sehr viel Freude und mag Vicky immer gerne begleiten. Nur Tante Röschen kann mir gestohlen bleiben *lachBewertung:Das ist der zweite Teil der Reihe.Das Cover ist wieder genauso schön wie beim ersten Band gestaltet. Es hat eine durchsichtige Hülle, auf der die zweite Victoria drauf ist, die anders als die ist, die ich begleite.Weiter geht es im zweiten Teil mit Victoria, die immer noch in Parallelwelten reist, dabei begleitetet sie der Zimtschneckengeruch. Aber wenn Sie in diese Welten reist, übernimmt das Ich aus der Parallelwelt, ihre Welt und lebt dort auch nach ihren Wissen weiter. Das ist im ersten Band manchmal echt verwirrend gewesen für sie und für mich sehr interessant. Im zweiten Band wird das natürlich so weitergehen.In diesem Band gibt es auch einige Wiederholungen, die das erlebte in Band I wieder auffrischen sollen. Da ich damals nach Veröffentlichung Band I gelesen habe, kommt mir das total gelegen.Toll fand ich auch die Überlegungen die Vicky und ihre Freunde angestellt haben. Z. B. wie sie der Parallel-Vicky helfen können, sich besser zurecht zu finden und wie sie rausfinden, ob die echte Vicky vor einem steht.CharaktereVictoria springt in Parallelwelten und ist verliebt in Konstantin. sie kommt damit immer besser klar und habe auch gute Freunde um sich, die sie unterstützen.Pauline, Vickys beste Freundin hat immer noch so ihre Probleme mit Nikolas. Sie ist in ihn verliebt, will es aber nicht so recht zu geben und versteckt sich eher hinter Zickereien. Mal schauen, wie lange sie noch braucht, den Nikolas ist schon alles klar.Vickys Mutter ist wieder verquer wie immer. Sie hat ihr B&B gut im Griff, auch wenn es mal chaotisch ist. Sie ist aber eine gute Mum ist das ist was zählt.Tante Polly hat einen Doktor in Physik und experimentiert sehr gerne. Dadurch hat sie aber ihre Wohnung in Wand gesteckt und wohnt und bei Vicky und ihrer Mum. Und da Tante Polly wie alle nicht ganz einfach ist, ist es wieder sehr verrückt mit ihr. Die Großeltern von Vicky haben beide ihren eigenen Kopf und machen so auch in Band II weiter. Sie machen was sie wollen, sind aber auch nicht total ungehobelt dabei, sagen aber gerne, was sie denken.Konstantin ist wirklich ein netter Junge, der nicht so ein Arsch zu sein scheint. Auch wenn er Victoria im peinlichen Schlafanzug mit Strubbelhaaren und ungenutzten Zähnen vor ihm steht, er ist einfach nur Zucker.Tante Röschen ist unausstehlich. Sie ist ungehobelt und von oben herab. Ich finde solche Leute ganz schlimm, die meinen sie sind was besserer, aber selber kein Benehmen haben. Sie ist total egoistisch und achtet am liebsten nur auf sich selbst. Ich würde ausflippen in ihrer Nähe.

    Mehr
  • Ein gelungener zweiter Band, der witzig und charmant ist

    Zimt und zurück

    BuechersuechtigesHerz

    19. March 2017 um 11:49

    Den ersten Teil dieser Reihe fand ich schon toll, deswegen hab ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. Das Cover passt wunderbar zum ersten Band und sieht wieder genauso hübsch aus.Der Einstieg gelang mir relativ leicht. obwohl ich mich nicht mehr so detailliert an das Geschehen aus dem ersten Band erinnern konnte, fand ich schnell wieder in die Geschichte hinein. Die Autorin deutet auch immer wieder nebenbei an, was im ersten Teil passiert ist. Außerdem treffen wir hier eine neue Doppelgängerin, sodass die Geschichte vom ersten Band quasi ein bisschen in sich abgeschlossen ist.Der Schreibstil ist wieder genauso locker leicht zu lesen, wie schon im Vorgängerband. Ich musste manchmal an die Autorin Kerstin Gier denken, denn auch Dagmar Bach schafft es, eine herrlich unperfekte Familie mit Ecken und Kanten zu erschaffen, bei der man das Gefühl hat, sie könnte nebenan wohnen. Die Autorin bringt einen zum kichern und fremdschämen mit ihren Charakteren.Dieses Buch ist jedoch eindeutig mehr ein Kinderbuch. Denn obwohl Victoria schon fünfzehn ist, fand ich, dass sie sich manchmal etwas jünger verhält. Es geht eben auch um die erste Liebe und die Unsicherheit dabei, was verständlich ist. Trotzdem hat Victoria mich mit ihren Gedanken manchmal etwas genervt - vielleicht bin ich aber auch einfach nicht mehr die richtige Zielgruppe für das Buch. Andererseits machen diese Sorgen und Ängste das Ganze auch authentisch und sorgen dafür, dass Vicky ein sympathischer Charakter ist.Das Buch sprüht auch im Laufe der Handlung nur so vor Witz und Charme, dennoch fand ich es manchmal auch alles ein wenig zu übertrieben. Aber das ist ja Geschmackssache.Alles in allem ist es aber aufjedenfall ein lesenswertes Buch, gerade Leser, die die "Silber Trilogie" von Kerstin Gier mochten, dürften die Charaktere hier auch mögen.Ich bin gespannt, ob im dritten Band noch mehr Antworten auf sich warten lassen!Ein gelungener zweiter Band, der witzig und charmant ist. Alle Fans von Kerstin Gier, die sich auch auf Kinderbücher einlassen können, sollten diese Reihe lesen!Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr
  • wundervoll witzig und total unterhaltsam

    Zimt und zurück

    Flatter

    15. March 2017 um 21:48

    Über die Autorin:Dagmar Bach war schon immer der festen Überzeugung, dass es mehr als ein Universum geben muss. Denn manchmal passieren ihr so merkwürdige Dinge, dass die ganz klar aufs Konto eines ihrer Parallel-Ichs gehen. In einer dieser Welten war sie außerdem Innenarchitektin und schrieb jahrelang auf so ziemlich alles, was ihr unter die Finger kam. Heute ist sie glücklich, im Schreibuniversum ihr Zuhause gefunden zu haben. (Quelle Verlag)Zum Inhalt: KlappentextStell dir vor, dein Leben gibt es doppelt...Seit Vicky in Parallewelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke Sieben, denn sie ist seit kurzem mit Konstantin zusammen, dem coolsten Jungen der ganzen Schule. Aber wie verhält man sich eigentlich, wenn man einen Freund hat? Vielleicht ist so eine Parallel-Ich sogar ganz praktisch - damit kann sie nämlich in der Parallelwelt "üben", ein bisschen weniger schüchtern zu sein! Aber Vicky hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht. Denn das hält für sie eine ganz schön große Überraschung bereit, als sie aus ihrer persönlichen "Test-Umgebung" zurückkehrt.Meine Meinung:Ich war so gespannt darauf wie es weitergeht und war sofort wieder in der Geschichte drin. Vicky findet sich mit ihren Sprüngen allmählich gut zurecht und weiß sie zu ihrem Vorteil zu nutzen. Denkt sie! Ihre Freunde stehen ihr zur Seite und finden das alles total spannend und faszinierend. Sie hecken gemeinsam Pläne aus, welche ich genial und ebenso lustig fand. In Konstantin ist sie total verliebt und er hat es nicht immer leicht mit seinen "Vickys". Die Charaktere sind mir alle ans Herz gewachsen. Und diesmal kommen sogar neue hinzu. In Form von Röschen und Kahlgusstaff. Das Röschen bringt Schwung in den Laden und macht jedem das Leben schwer. Aber so fies, dass die kleinen Machtkämpfe im B&B sehr zur Unterhaltung des Lesers beitragen. Mein heimlicher Liebling ist und bleibt Kahlgusstaff. Ihn finde ich einfach nur Zucker. Der Bürgermeister ist gewohnt windig und schleimig, Vickys Tante hat eine ganz eigene Mission die sie verfolgt (wobei aber da ihre Familie schön "mitzuleiden" hat). Der Schreibstil ist packend und lustig und man fliegt nur so durch die Geschichte hindurch. Das Ende hat einen "Bitte-Was-???-Effekt und lässt mich Band 3 regelrecht herbeisehnen.Cover:Das Buch ist supertoll gestaltet mit durchsichtigem Schutzumschlag, der dem ganzen etwas magisches verleiht.Fazit:Konnte Band 1 noch toppen, ich konnte mit dem Lesen überhaupt nicht mehr aufhören. Tolle Reihe, witzig, aufregend und spannend mit ganz tollen Charakteren.

    Mehr
  • herzige Fortsetzung

    Zimt und zurück

    Steiniline

    09. March 2017 um 20:22

    ╔═★══════╗Vorab╚══════★═╝Band 1 hat mir letztes Jahr sehr den Sommer versüßt und so, war ich absolut auf Band 2 gespannt, den ich euch mit dieser Rezension vorstellen kann.Aber lest selbst :)╔═★══════════════════╗Cover & innere Gestaltung╚══════════════════★═╝Das Cover ist einfach nur wieder ein totaler Hingucker mit diesen wenigen Farben und vor allem dem transparenten Schutzumschlag, auf den ein Teil des Covers gedruckt ist.╔═★═══════╗Meinung╚═══════★═╝Wir sind zurück bei Victoria King und ihrer Mutter im B&B und gleich zu Beginn geht es heiß her. Es ist viel los, immerhin steht ein Geburtstag an und man ist sofort wieder ganz herzlich bei der Familie. Am liebsten wäre ich Teil dieses chaotischen, charmanten Haufens, aber selbst so beim Lesen war es wie nach Hause kommen und sie sind mir alle so sehr an Herz gewachsen. Mit diesem Band noch ein ein bisschen mehr als schon zuvor.Mittlerweile bin ich ein gutes Stück älter als unsere liebe Vicky und habe das erste verliebt sein irgendwie gemeistert. Aber dennoch ist es so wunderbar süß und erfrischend wie sie es angeht und sich da durchwurschtelt, versucht das Beste daraus zu machen, nicht zu nervös zu sein. Aber man kann wunderbar ihre Gedanken nachvollziehen. Und ja mir ging es auch so und ich hätte zu gerne das Buch damals gehabt und es gelesen, um so den ein oder anderen Tipp zu haben oder einfach dieses Gesamtpaket, dass mir ein wenig die Aufregung genommen hätte.Mit diesem Buch habe ich wieder schöne Stunden gehabt: Bin mit Vicky erneut in Parallelwelten gesprungen, habe weiterhin Schmetterlinge im Bauch gehabt und konnte viel Lachen und Schmunzeln. Denn Vickys Humor ist weiterhin ungebrochen und so freue ich mich schon riesig auf den (leider) letzten Band. Gerade in der Danksagung hat die Autorin Dagmar Bach einige Sachen angedeutet, die noch passieren sollen, so dass ich die Füße nicht mehr stillhalten kann.Dabei war das eigentliche Ende wieder rundum schön geschlossen, auch wenn es auf seine Weise wieder schön neugierig macht. Aber die Nachworte von der Autorin.. Man oh man, ich bin wirklich ganz kribbelig und vorfreudig, aber leider auch jetzt schon traurig, dass es nach diesem Band dann enden wird.Übrigens hat das Buch mit einigen unerwarteten Wendungen aufgewartet, die ich so nicht vermutet habe. Auch wenn ich dann, nach dem Lesen dieser Stellen, sagen muss, dass ich es irgendwie geahnt oder gehofft habe.╔═★══════╗Kurzum╚══════★═╝Lasst euch wieder auf ein tolles romantisches, humorvolles Buch ein und noch einmal durch das erste Verliebt sein treiben (falls ihr es schon einmal wart) oder falls ihr noch nicht so alt seid, dann lasst euch davon eure eventuellen Sorgen oder Anflüge von Aufgeregtheit nehmen.╔═★═══════════════════╗Wem würde ich es empfehlen╚═══════════════════★═╝Fans der Reihe sollten auf jeden Fall auch diese Fortsetzung lesen.╔═★═════════╗Dankeschön╚═════════★═╝Ganz ganz herzlichen Dank an den Fischer Verlag KJB für die Zusendung des Rezensionsexemplars.Herzlichst,eure Franzy

    Mehr
  • Total lustig, äußerst herzlich und ganz und gar köstlich!

    Zimt und zurück

    Damaris

    08. March 2017 um 18:16

    "Die vertauschten Welten der Victoria King" oder auch die ZIMT-Triogie hat sich schon im Sommer 2016 in mein Herz geschrieben. Mit Band 1 "Zimt und weg" war mir klar, dass die Folgebände ein Lesemuss werden. Mit der herzlich-süßen und turbulenten Geschichte hat man einfach allerschönste Lesestunden. Und der Humor ist wie die Füllung einer Zimtschnecke - köstlich!Nun sind wir also schon beim zweiten Buch "Zimt und zurück". Mittelbände haben ja oftmals schon zu Beginn einen etwas schwereren Stand. Dieser nicht. Ein erneut wunderbares Buch!Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass man "Zimt und zurück" als Einzelband lesen kann. Das nicht. Aber Dagmar Bach macht es ihren Lesen wirklich extrem leicht in die Handlung zurückzufinden. Das liegt auch daran, und darüber habe ich mich sehr gefreut, dass der "Parallelweltfall" aus dem Vorgängerband sozusagen abgeschlossen ist. Vicky trifft hier nicht mehr auf ihre bekannte Doppelgängerin Tori, sondern auf eine neues Parallelwelt-Ich, nämlich Victoria. Das gibt jedem Band eine eigenständige Storyline innerhalb der Trilogie. Sehr klasse! Handlungsrelevante Dinge, an die man sich als Leser erinnern sollte, werden unaufdringlich in die Geschichte gewoben. Ich hatte niemals das Gefühl etwas vergessen zu haben.Die Parallelweltsprünge, das Zeitreiseelement der Geschichte, ist wunderbar in die Handlung integriert und nicht kompliziert oder technisch. Durch den Zimtschneckengeruch hat dieser Aspekt etwas Einzigartiges, sehr Individuelles. Obwohl die Geschichte turbulent ist, entsteht keine Hektik durch die Parallelwelt. Diese ergänzt die Handlung im Hier und Jetzt, ist nicht überladen oder dauerpräsent.Vicky wird in diesem Buch fünfzehn Jahre alt. Sie rutscht von einer lustigen Szene in die nächste, ist oft unfreiwillig komisch. Sie muss nicht nur mit dem Leben ihrer Doppelgängerin klarkommen, und sorgt bei dieser für eine Menge Wirbel, sondern ist auch noch unsicher verliebt. Ein unausstehlicher Gast im heimischen Bed & Breakfast und ein Schülerpraktikum garantieren Dauergrinsen. Die Geschichte ist jugendlich-humorvoll, sehr herzlich und originell. Die Atmosphäre hat mich so vereinnahmt, dass ich auch dieses Buch nicht aus der Hand legen wollte. Das Lesen ist angenehm und vergnüglich. Einfach herrlich!Das Fazit"Zimt und zurück" ist wohl eines der süßesten Mittelband-Zimtschneckchen des Jugendbuches. Total lustig, äußerst herzlich und ganz und gar köstlich. Die Handlung ist sehr jugendlich, manchmal augenzwinkernd und wohldosiert überzogen. Sie spielt innerhalb der Trilogie, wirkt aber so eigenständig, dass die Geschichte fast für sich alleine stehen könnte. Genau so geht ein humorvolles Jugendbuch! Unbedingt reinschauen - für mich ist die Reihe mit diesem zweiten Band schon ein Klassiker. 4,5 von 5 Sterne gibt es dafür.

    Mehr
  • Zimt und zurück

    Zimt und zurück

    Bookeater17

    05. March 2017 um 09:15

    Seit Vicky in Parallelwelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. In jeder Parallelwelt gibt es nämlich auch eine Parallel-Vicky, mit der sie den Platz tauscht- und Vicky weiß nie, was die während ihrer eigenen Abwesenheit in ihrem Namen so anstellt. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke sieben, denn sie ist endlich mit Konstantin zusammen, dem coolsten Jungen der ganzen Schule. Aber wie verhält man sich eigentlich, wenn man einen Freund hat ? Und wohin, verlixt nochmal, tut man beim Küssen die Hände ?! Vicky beschließt, in der Parallelwelt zu üben, ein bisschen weniger schüchtern zu sein ! Doch die Rechnung hat Vicky ohne das Schicksal gemacht. Denn das hält sie für eine ganz große Überraschung bereit, als sie aus ihrer ganz persönlichen ,, Test-Umgebung " zurückkehrt ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks