Dagmar Feghelm Frida Kahlo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frida Kahlo“ von Dagmar Feghelm

Fridas Leben leicht verständlich erzählt Bei kaum einer Künstlerin sind Leben und Werk so eng verknüpft wie bei der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Fast die Hälfte ihrer Bilder sind Selbstporträts, viele davon mit einem Spiegel im Krankenbett gemalt, an das Frida Jahre ihres Lebens gefesselt war. Ihre Werke sind Ventile für ihren Schmerz und ein Ausdruck ihrer dennoch unbändigen Lebensfreude. Schon zu Lebzeiten war sie eine Legende. Ihre Person und ihr Werk zählen zu den eigenwilligsten, kreativsten und eindrucksvollsten Beispielen der Kunst.

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Frida Kahlo" von Dagmar Feghelm

    Frida Kahlo
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    27. January 2012 um 10:52

    Kaum eine andere Künstlerin hat so offensichtlich ihre Kunst mit ihrem Leben, seinen Höhen und Tiefen, den Glücksmomenten und dem großen Schmerz, die die Krankheit ihr verursacht hat an Leib und Seele, verbunden wie Frida Kahlo Immer wieder malt sie Bilder ihres eigenen Selbst, wobei es diese Selbstporträts sind, die tiefer gehen als andere, die etwas zeigen von ihrem Inneren. Entstanden meistens mit einem Spiegel im Krankenbett, an das sie lange gefesselt war, drückt sie in ihnen nicht nur ihren Schmerz aus, sondern auch ihre Freude am Leben, die sie immer wieder spüren konnte. Viele Frauen haben seither in bestimmten Situationen ihres Lebens, wenn seelische oder körperliche Krankheit sie niederdrückte, in diesen Bildern Trost und Wiederkennung gefunden. Schon zu ihren Lebzeiten war Frida Kahlo in Kunstkreisen so etwas wie eine Legende. In einer sehr empfehlenswerten Prestel-Reihe mit Biographien vieler Künstler hat Dagmar Feghelm das Leben dieser exzentrischen, eigenwilligen und begnadeten Frau erzählt. Ein Leben, wie es bewegender und eindrücklicher nicht sein könnte. Ein kleines handliches Buch, das sich als kleines Mitbringsel eignet für viele Gelegenheiten für Menschen, die Interesse haben an Kunst und an Biographien. Nicht nur für Frauen geeignet.

    Mehr