Dagmar Fohl

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(29)
(16)
(10)
(3)
(1)

Lebenslauf von Dagmar Fohl

Dagmar Fohl, geboren 1958, absolvierte ein Studium der Geschichte und Romanistik in Hamburg und arbeitete mehrere Jahre als Kulturmanagerin. Nach Abschluss einer Gesangsausbildung war sie als Sängerin, Gesangslehrerin und Chorleiterin im In- und Ausland aktiv. Dann folgte ihre Tätigkeit als Schriftstellerin. Im Juli 2009 erschien ihr erster historischer Roman im Gmeiner-Verlag.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aaron und seine Familie im Zweiten Weltkrieg und danach

    Alma

    HEIDIZ

    12. January 2018 um 18:07 Rezension zu "Alma" von Dagmar Fohl

    „Alma“ erzählt vom Musikalienhändler und Cellisten Aaron Stern, der 1939 Deutschland verließ und seine Tochter zurücklassen musste. Seine Odyssee wird beschrieben – er versucht, in verschiedenen Ländern Heimat zu finden, schließlich gerät er auch noch in die Fänge der Nationalsozialisten, verschiedene Arbeiten nimmt er an, schlägt sich so durch … Schließlich kehrt er nach Hamburg zurück und er beginnt, seine Tochter zu suchen. Es ist sehr interessant zu lesen, wie die Figur Aaron Stern den Aufstieg der Nationalsozialisten ...

    Mehr
  • Krankhafte Eifersucht zerstört das Leben zweier Menschen

    Schneemusik

    lesefreude_book

    11. September 2017 um 18:55 Rezension zu "Schneemusik" von Dagmar Fohl

    "Schneemusik" ist sehr intensiv. Mit Zeitungsausschnitten und Zitaten, beispielsweise aus Shakespeares Othello, gibt es ständig Abwechslung. So hat der Leser Zeit zum Nachdenken und reflektieren. Dies schadet bei dem hohem Tempo und der Verschmelzung von Realität und Fiktion nicht. Während Olaf zu Beginn ein sympathischer Charakter ist, macht er ob seiner krankhaften Eifersucht einen Wandel durch. Der Leser verspürt die selbe Verstörtheit, die in Selma vorgehen muss. Der liebe Mann, in den sich verliebt hat, wandelt sich zu einem ...

    Mehr
  • Unter dem Eis

    Schneemusik

    Wilde_Ina

    14. August 2017 um 11:17 Rezension zu "Schneemusik" von Dagmar Fohl

    Was verbirgt sich unter dem Eis? Schreibkunst und Krimi. Pure Spannung und sehr gute Literatur. Dagmar Fohl lässt mich bis auf's Blut mitfühlen. In 'Schneemusik' folge ich dem Schriftsteller Sprengler, den seine Eifersucht zum Äußersten treibt. Abgeschottet in seinem Haus, das ihm zum Ort des Schreckens wird, schreibt er über seine Liebe zu seiner Frau Selma und über die Geschehnisse, die ihn aus der Bahn werfen und erschüttern. Ein literarischer Thriller, der kalte Rückenschauer bewirkt und einen tiefen Einblick in die Arbeit ...

    Mehr
  • Ein eiskaltes und kluges Lesevergnügen!

    Schneemusik

    milena-wilkens

    07. August 2017 um 12:03 Rezension zu "Schneemusik" von Dagmar Fohl

    Der Schriftsteller Olaf Sprengler ermordet seine Frau, eine angesehene Klimaforscherin, die gegen die bevorstehende Klimakatastrophe kämpft. Vom Wunsch nach Erfolg besessen, beginnt er einen Roman über seinen Mord zu schreiben. Während des Schreibens gerät er in höchste emotionale Not. Der Leser wird in seine Welt förmlich hineingesogen, kann sich ihr nicht mehr entziehen und lernt Sprenglers Gefühle und Lebensumstände  kennen, die von Eifersucht, Wut, Schuld- und Minderwertigkeitsgefühlen beherrscht sind.Es ist ein Roman über ...

    Mehr
  • Tieftraurig, aufrüttelnd und doch voller Hoffnung

    Alma

    MelaKafer

    20. May 2017 um 21:35 Rezension zu "Alma" von Dagmar Fohl

    Aaron Stern wächst als Junge jüdischer Eltern in einem gutbürgerlichen Stadtteil Hamburgs auf. Die Eltern besitzen eine Musikalienhandlung. In einer Rückblende erzählt Aaron von dieser unbeschwerten Zeit, in der die Eltern gerne Nachbarn und Freunde zu kleinen Hauskonzerten in ihr Haus einluden. Jüdisch oder nicht jüdisch spielte dabei überhaupt keine Rolle, die kleinen Hauskonzerte entwickelten sich fast immer zu kleinen fröhlichen Festen. Aaron entdeckt in dieser Zeit seine große Liebe für das Cello und erhält Unterricht bei ...

    Mehr
  • Ein Kleinod, das sich zu lesen lohnt

    Alma

    dubh

    09. March 2017 um 23:54 Rezension zu "Alma" von Dagmar Fohl

    Aaron Stern liebt die Musik und vor allem sein Cello, mit dem er hin und wieder trotz seines Lampenfiebers konzertiert. Gerade einmal 20, übernimmt er den Musikalienhandel seines Vaters und lernt in diesem Hamburger Geschäft die Liebe seines Lebens kennen, Leah. Obwohl die Zeichen immer düsterer werden und der Antisemitismus überdeutlich seine Gewaltbereitschaft beweist, schmieden Aaron und Leah Pläne. Sie heiraten und erwarten ein Kind, als Aaron erst ins Hamburger Konzentrationslager Fuhlsbüttel und dann ins KZ Sachsenhausen ...

    Mehr
  • Dagmar Fohl: Alma

    Alma: Roman (Romane im GMEINER-Verlag)

    niklas1804

    08. March 2017 um 18:20 Rezension zu "Alma: Roman (Romane im GMEINER-Verlag)" von Dagmar Fohl

    Der Hamburger Musikalienhändler und Cellist Aaron Stern muss 1939 Deutschland ohne seine Tochter verlassen. Eine verhängnisvolle Odyssee beginnt. Er findet in keinem Land sichere Aufnahme und gerät in die Fänge der Nationalsozialisten. Nach leidvollen Erfahrungen als Schiffsflüchtling und Lagermusiker kehrt er schließlich nach Hamburg zurück. Eine berührende und abenteuerliche Suche nach seiner Tochter beginnt. Trotz oder gerade wegen des sachlichen und nüchternen Schreibstils der Autorin Dagmar Fohl, konnte mich ihr Roman "Alma" ...

    Mehr
  • Wieviel kann ein Mensch aushalten?

    Alma

    buecherwurm1310

    02. March 2017 um 16:58 Rezension zu "Alma" von Dagmar Fohl

    Der Hamburger Musikalienhändler und Cellist Aaron Stern muss 1939 Deutschland verlassen. Seine Tochter bleibt zurück. Als er nach dem Krieg schließlich nach Hamburg zurückkehrt, macht er sich auf die Suche nach seiner Tochter Alma. Aaron berichtet sein Leben und Erleben aus der Ich-Perspektive, was diese Geschichte besonders eindringlich macht. Obwohl Aarons Eltern Juden sind, gehören sie der evangelischen Kirche an. Musik ist in seinem Elternhaus allgegenwärtig. Als Aaron vierzehn Jahre alt ist kommt Hitler an die Macht. Später ...

    Mehr
  • Musik kann Leben retten

    Alma

    hasirasi2

    Rezension zu "Alma" von Dagmar Fohl

    „Es geht darum, mit Musik eine Geschichte zu erzählen. Es geht immer um die Geschichte, die hinter den Noten steckt. Es geht um Emotionen.“ (S. 19) Gäbe es eine Melodie zu dieser Geschichte, wäre sie unglaublich traurig und sehr berührend. „Alma“ beschreibt den Überlebenskampf des jüdischen Musikalienhändlers Aaron Stern während der Nazizeit so unglaublich bildhaft und real, dass man ein Herz aus Stein haben müsste, wenn er einen nicht bewegen würde.   Aaron wächst in Hamburg auf. Obwohl seine Eltern Juden sind, gehören sie dem ...

    Mehr
    • 11
  • Der Schöne und kein Biest

    Der Schöne im Mohn

    HEIDIZ

    28. October 2016 um 08:53 Rezension zu "Der Schöne im Mohn" von Dagmar Fohl

    ·  Gebundene Ausgabe: 128 Seiten ·  Verlag: Gmeiner-Verlag; Auflage: 1., 2016 (3. August 2016) ·  Sprache: Deutsch ·  ISBN-10: 3839219086 ·  ISBN-13: 978-3839219089 ·  Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren ·  Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 1,7 x 20,3 cm   PREIS: 12,00 Euro   Eine Malerin um 1900 und deren Schicksal werden im Roman von Dagmar Fohl beschrieben, romanhaft, spannend und lebendig glaubwürdig.   Wir lernen Emma Bendes kennen. Sie ist Aktmalerin und verfügt über einen eigenwilligen Stil, der sich ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.