Dagmar H. Mueller Allerliebste Geisterfreundin - Du siehst doch Gespenster!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Allerliebste Geisterfreundin - Du siehst doch Gespenster!“ von Dagmar H. Mueller

Ein Geistermädchen sorgt für Wirbel!

Nina findet ihr neues Zuhause im Tulpenweg 21 mittlerweile einfach super. Schließlich wohnt sie neuerdings mit einem durchgeknallten Geistermädchen zusammen, Sara von nebenan steht ihr in der Schule zur Seite und gemeinsam haben die drei gerade ein Riesengeheimnis gelöst. Alles gut, oder? Da stolpert der süße Johann in Ninas Leben. Und mit ihm ein Abenteuer, das nicht nur Nina, sondern auch ihre Geisterfreundin Tori ziemlich außer Atem bringt ...

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension von Jazznixe zu „Allerliebste Geisterfreundin - Du siehst doch Gespenster"

    Allerliebste Geisterfreundin - Du siehst doch Gespenster!

    Jazznixe

    11. October 2015 um 17:54

    Da dies der 2. Band der Reihe ist, würde ich um die Vorgeschichte besser zu verstehen, erst Band 1 lesen. Man kann Band 2 auch zuerst lesen, Toris Geschichte wird in Band 1 jedoch vertieft. Zum Buch: „Allerliebste Geisterfreundin - Du siehst doch Gespenster" ist der 2. Band der "Allerliebste Geisterfreundin" Reihe und wurde von Dagmar H. Mueller geschrieben. Das Buch mit Hardcover ist im cbj Verlag erschienen und hat 240 Seiten. Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 Zusammenfassung: Mittlerweile gefällt es Nina richtig gut in ihrem neuen zu Hause. Das Nachbarsmädchen Sara ist eine richtig tolle Freundin geworden und mit dem Geistermädchen Tori versteht sie sich eigentlich auch ganz gut. Nur doof, dass Sara Tori nicht sehen kann und auch sonst niemand. Also bekommt Nina die Schuld, für alles was Tori anstellt. Doch plötzlich taucht ein weiterer Geist auf: Hannes. Im Jahre 1890 wurde ihm unterstellt ein Verbrecher zu sein. Danach fiel er in eine Schlucht und starb und er konnte nie beweisen, dass er kein Verbrecher ist. Tori, der Admiral, Sara und Nina wollen ihm helfen und reisen in die Vergangenheit um seine Unschuld zu beweisen. Doch in der Vergangenheit kommt alles anders als geplant... Und darf man überhaupt ins Schicksal anderer Menschen eingreifen? Was bedeutet Schicksal überhaupt? Ein spannendes Abenteuer im Jahre 1890 beginnt.... Meine Meinung: Cover, Titel und Klappentext: Das Cover finde ich sehr schön. Es ist bunt, fröhlich und passt zu Band 1. Zum Glück trägt Tori nicht mehr das rosa Kleid von Band 1. Mit dem konnte ich mich nämlich nie anfreunden. Schön finde ich auch, dass dieses Mal auch Sara auf dem Cover zu sehen ist. Der Titel ist auch toll, passt gut zum 1. Band und zur Geschichte. Alles in allem sieht das Titelbild einladend zum Lesen aus. Den Klappentext mag ich auch, er verrät nicht zu viel, trotzdem weiss man, worauf man sich einlässt. Ausserdem ist auch die Rückseite des Buches passend zum Titelbild gestaltet und sieht sehr schön und fröhlich aus. Inhalt: Das Buch gefällt mir sehr gut, weil es etwas neues ist. Geschichten über Geister gibt es zwar viele, aber keine der Geister sind so wie Tori. Die Geister sind weiss, fliegen in der Luft herum und spuken um Mitternacht. So ist Tori gar nicht. Sie ist wie ein ganz normales 13 Jähriges Mädchen: Fröhlich, verrückt und aufgeweckt und ausser der Tatsache, dass sie tot ist und nur Nina sie sehen kann, ist sie ein ganz normales Mädchen. Und manchmal kann man ziemlich lustige Spässe machen, wenn man unsichtbar ist. Und egal was Tori anstellt, sie wird natürlich nie verdächtigt. "Das Zusammenleben mit Geistern ist nicht gerade ein Rosenduft-Schaumbad" Seite 19, Zeile 14 Tja, das kann man sogar wörtlich nehmen. Denn Tori liebt es mit einem Rosenduft-Schaumbad zu baden, was natürlich immer grosses Chaos anrichtet! Und ihr Badewannenballett ist bestimmt auch ganz lustig anzusehen, naja... alle ausser Nina können es ja gar nicht sehen. Die sehen nur eine Badewanne mit viel Wasser und Schaum und Wasser welches von alleine auf und ab wippt! "Um hundert Euro würde ich nur darauf wetten, dass Tori auch in den nächsten fünfzig Jahren die verrückten Einfälle nicht ausgehen werden" Seite 26, Zeile 18 Tja, Tori werden die Einfälle wohl wirklich nie ausgehen. Ob bei Nina im Sportunterricht aufzutauchen und auf dem Trapez herum zu hüpfen, auf dem Treppengeländer hinunter rutschen oder Ninas Bruder Alec beim Umziehen im Fussballverein zuschauen: Tori fällt immer was neues ein und es gibt viel zu lachen! Doch bei so viel Blödsinn, passiert schon mal der eine oder andere Unfall und ein Geist fällt einfach so aus dem Fenster. "Kann man einen Krankenwagen rufen, wenn ein Geist einen Unfall hatte? HILFE! Was mache ich, wenn Omas beste Freundin... tot ist? Seite 56, Zeile 20. Dies finde ich eine sehr interessante Textstelle, denn eigentlich: Was soll Tori schon passieren, ich meine: Sie ist ja schon tot, toter als tot geht ja nicht. Eigentlich hätte es also auch schöne Seiten ein Geist zu sein: Man kann voller Risikofreude in den Tag starten, man kann alles ausprobieren, denn egal was passiert, man ist ja schon tot. Das Hannes seit 150 Jahren als Verbrecher gilt, finde ich aber sehr unfair. Gut, dass ihm nun geholfen werden soll. Ich finde sehr traurig, dass er als Kind sterben musste, aber seine Ehre soll nun gerettet werden. Der Admiral ist zwar etwas misstrauisch Hannes gegenüber, möchte ihm aber trotzdem helfen, was ich nett finde. Sara kommt auch mit. Schade, dass sie weder den Admiral, Tori oder Hannes sehen kann. Hannes darf gar nicht mitkommen in die Vergangenheit: "Das gesamte Weltgefüge kann in Unordnung geraten, wenn Zeitreisende sich selbst begegnen" Seite 103, Zeile 2 Typisch Tori: Natürlich muss sie ihr schönstes Kleid anziehen, um ins Jahr 1890 zu reisen, ziemlich unpraktisch! Und die ganze Situation wird ganz schön verzwickt. Erst jetzt merkt Nina, wie nett Tori eigentlich sein kann. "Die Geistermücke, die sonst so gerne sticht, kann ja richtig lieb sein!" Seite 131, Zeile 10 Schreibstil: Ich finde toll, dass das Buch abwechselnd aus Toris und aus Ninas Sicht geschrieben ist. Toris Sicht bringt viel Abwechslung ins Buch, denn mit Tori wird es nie langweilig! Das Buch beginnt auch gleich mit Toris Sicht und einer uralt Schlagerschnulze, die ich mir natürlich sofort anhören musste und ziemlich lachen musste. Der Schreibstil ist locker, luftig und leicht zu lesen. Fazit: Ein tolles, spannendes Kinderbuch mit einer lustigen "Geisternudel", mit der es nie langweilig wird! :)

    Mehr
  • Rezension von Jazznixe zu „Allerliebste Geisterfreundin - Bei dir spukt's wohl"

    Allerliebste Geisterfreundin - Bei dir spukt's wohl?

    Jazznixe

    Dieses Buch der Chaosschwesten Autorin ist wohl noch nicht so verbreitet und wurde noch nicht oft rezensiert, was ich aber schade finde, da ich dieses Buch sehr gerne mag. Zum Buch: "Allerliebste Geisterfreundin - bei dir spukt's wohl" wurde von Dagmar H. Mueller geschrieben und ist im cbj Verlag erschienen. Das Buch hat 256 Seiten und der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 9,99 Euro. Das Buch ist ein Buch mit Hardcover. Zusammenfassung des Inhaltes: Nina und ihre Familie ziehen in das Haus, in dem früher Ninas Grossmutter gelebt hat. Doch in diesem Haus ist etwas anders: In diesem Haus wohnt Tori, ein Geistermädchen und nur Nina kann Tori sehen. Tori ist bei einem tragischen Unfall gestorben und ist deshalb ein Geist. Doch vor ihrem Tod hat sie einige Dinge vermasselt und Nina kann ihr helfen, diese Dinge wieder in Ordnung zu bringen. Meine Meinung: Zunächst einmal zum Cover des Buches. Dieses finde ich eigentlich schön, aber über das Kleid von Tori lässt es sich streiten. Mir persönlich gefällt es nicht so und mir ist aufgefallen, dass Nina Toris Kleid auch nicht gefallen hat. Aber so lange Tori glücklich ist, ist alles okay :). Gleich zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich dieses Buch einfach mega toll finde. Vor allem die zweite Hälfte hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang habe ich das Buch noch nicht so speziell gefunden. Klar Nina ist umgezogen, aber so spannend war das auch wieder nicht. Aber als dann Ninas Oma erzählt hat, dass ihre beste Freundin Tori hiess und ich wusste, dass das Geistermädchen Tori heisst, war meine Neugier geweckt. Aber ob es wirklich die selbe Person ist? Das mit Toris Unfall finde ich übrigens mega traurig. Aus meiner Parallelklasse ist auch jemand an einem Unfall gestorben, auch mit einem Lastwagen und auch im November, wie Tori. Nur dass Tori ein paar Jahre früher gestorben ist. Ich habe übrigens voll cool gefunden, dass die Autorin immer einmal aus Ninas Sicht und dann wieder aus Toris Sicht erzählt hat. Und ich fand gut,  dass Toris und Ninas Sichten so unterschiedlich waren. Der Schreibstil war bei beiden anders, was mir sehr gut gefallen hat. Aber zurück zur Handlung: Als Nina Tori sehen konnte, habe ich mich natürlich gefragt, wieso nur Nina Tori sehen kann. Wieso gerade sie? Hat sie eine besondere Gabe oder so? Das weiss ich eigentlich immer noch nicht so genau, ich weiss nur, dass nur wenige Menschen das können. Ich hätte am Schluss fast geweint, weil ich den Tod von Tori so traurig fand, aber sonst konnte ich ganz oft lachen während dem Buch, weil Tori einfach eine witzige "Geisternudel" ist :). Zusammengefasst: Mir hat das Buch super gefallen. Zwischendurch sind noch einige kleine Fragen offen geblieben, oder kleinere Sachen, die man noch verbessern könnte, aber alles in allem ist es ein gelungenes Buch und ich hoffe, es wird bald ein Band 2 (und dann auch 3,4,5,6,7….) geben. Alle, die gerne Kinderbücher mögen, sollten dieses Buch unbedingt lesen :)

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks