Dagmar Hager

 3,9 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor*in von Salzkammerwut, Schöner sterben in Wien und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Dagmar Hager lebt in Oberösterreich und Kärnten und hat viel Erfahrung als Moderatorin und Redakteurin bei Zeitungen, im Fernsehen und beim Radio. Neben dem Schreiben und bei Event-Moderationen ist sie vor allem als Bloggerin (www.dagmarsbuchwelt.com) und Buch-Podcasterin (»Bücher sind wie Kekse«) aktiv. Sie mag Berge, Bücher, ihre Freunde, ihr Mountainbike, Segeln und gute Gespräche. Mehr Informationen zur Autorin unter: www.dagmarhager.com

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Salzkammerblut (ISBN: 9783839206393)

Salzkammerblut

 (1)
Neu erschienen am 10.04.2024 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag. Es ist der 2. Band der Reihe "Ärztin Marie Giesinger und LKA-Ermittler Ben Achleitner".

Alle Bücher von Dagmar Hager

Cover des Buches Salzkammerwut (ISBN: 9783839204078)

Salzkammerwut

 (3)
Erschienen am 12.04.2023
Cover des Buches Schöner sterben in Wien (ISBN: 9783839200773)

Schöner sterben in Wien

 (3)
Erschienen am 04.08.2021
Cover des Buches Der Tod gibt Autogramme (ISBN: 9783990740422)

Der Tod gibt Autogramme

 (1)
Erschienen am 25.04.2019
Cover des Buches Salzkammerblut (ISBN: 9783839206393)

Salzkammerblut

 (1)
Erschienen am 10.04.2024
Cover des Buches Salzkammerwut (ISBN: 9783987852688)

Salzkammerwut

 (0)
Erschienen am 13.04.2023
Cover des Buches Salzkammerwut (ISBN: 9783987852671)

Salzkammerwut

 (0)
Erschienen am 13.04.2023

Neue Rezensionen zu Dagmar Hager

Cover des Buches Salzkammerblut (ISBN: 9783839206393)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Salzkammerblut" von Dagmar Hager

"Das ist hier das Salzkammergut und nicht New York, wo an allen Ecken und Enden etwas passiert."
Bellis-Perennisvor 21 Tagen

In ihrem zweiten Krimi dieser Reihe lässt Dagmar Marie Giesinger, ihres Zeichens Landärztin, beim feucht-fröhliche „Liachtbratlmontag“ auf der Katrin, dem Bad Ischler Hausberg, über die Leiche von Hubert Holzinger stolpern. Der umtriebige Kulturmanager liegt verbrannt auf dem Griller der Almhütte.  

Natürlich übernimmt Ben Achleitner, Ermittler beim LKA und Ex-Freund von Marie wieder die Ermittlungen. Noch ist völlig unklar, was passiert ist. Rund 80 Personen sind zu befragen. Doch dann stellt sich heraus, dass ausgerechnet Hannes Reiter, ein junger Mann, der wegen eines tödlichen Autounfalls im Gefängnis gesessen hat und als Hilfskraft beim Liachtbratlmontag beschäftigt war, verschwunden ist.  

Wenig später gibt es einen weiteren Toten: Der berüchtigte Linzer Anwalt Theo Pühringer liegt unterhalb des Hallstätter Skywalk. Ist er gesprungen oder gestoßen worden?  

Die Ermittlungen gestalten sich als schwierig, denn Filomena, Maries Sprechstundenhilfe, die vielleicht ein wenig Licht ins Dunkel bringen könnte, glänzt durch Abwesenheit. 

Hängen die beiden Todesfälle zusammen? Wenn ja, wie? Immerhin kannten sich die beiden Männer. 

„Möglich. Aber ich glaube das nicht. Das ist hier das Salzkammergut und nicht New York, wo an allen Ecken und Enden etwas passiert." 

Ben Achleitner, der ja die Mentalität der Bewohner des Salzkammerguts recht gut kennt, da er ja selbst einer ist, trägt Mosaiksteinchen für Mosaiksteinchen zusammen, bis sich eine, wenn auch überraschende, aber stimmige Auflösung ergibt. 

Meine Meinung: 

Dagmar Hager ist es wieder sehr gut gelungen, die Schönheit des Salzkammerguts einzufangen. Die Beschreibung der Landschaft macht Lust, Berge wie die Katrin zu erwandern oder an den Salzkammergutseen die Seele baumeln zu lassen.  

Die Autorin legt zahlreiche Spuren, die nicht immer weiter oder gar ans Ziel führen. Der Schreibstil ist flott und der Krimi lässt sich gut lesen. 

Die Charaktere sind recht gut gezeichnet. Gut beschrieben ist das Schweigen der Bewohner, das manchmal an die Omertà in Sizilien oder Korsika erinnert. Alte Familiengeschichten und Dramen, die lieber unter den Teppich gekehrt werden, machen den Ermittlern das Leben schwer. 

Diesmal darf Filomena, Maries Sprechstundenhilfe, eine wichtige Rolle spielen und enthüllt eines ihrer zahlreichen Geheimnisse. 

Die Ereignisse werden aus mehreren Perspektiven erzählt. Jedes Kapitel hat einen Dialektausdruck als Überschrift. Aber keine Sorge, der wird gleicht anschließend erklärt. 

Fazit:

Gerne gebe ich dieser gelungenen Fortsetzung, die menschliche Abgründe offenbart, 5 Sterne.

 

Cover des Buches Salzkammerwut (ISBN: 9783839274668)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Salzkammerwut" von Dagmar Hager

Albtraum aller Implantatträger - externe Manipulation am Herzschrittmacher - geht das?
Bellis-Perennisvor 7 Monaten

Marie Giesinger wechselt vom hektischen Betrieb des Krankenhauses in eine, wie sie glaubt, ruhige Landarztpraxis.

Der exaltierte Fußballer Janus Blaubart hat die Beziehung zu Louisa Starenber, einer bekannten Influencerin. durch ein Instragramm-Posting beendet - nicht die feine englische Art. Wenig später wird Louisa tot aufgefunden. Marie Giesinger glaubt nicht an einen Zufall, denn die herzkranke Influencerin hat einen modernen Herzschrittmacher implantiert. Daher bittet sie ihren Ex-Freund Benedikt Achleitner vom LKA Linz hier ein wenig nachzuforschen. 

Als dann noch eine zweite Ex-Freundin von Janus Blaubart bei einem Unfall ums Leben kommt, muss Ben offiziell ermitteln. Denn diese Tote hat eine implantierte Insulinpumpe. In den Fokus gerät neben Blaubart eine Firma, die Herzschrittmacher und Insulinpumpen herstellt. 

Ist es möglich, diese Hightech-Produkte von außen zu manipulieren? Wird der Albtraum aller Implantatträger Wirklichkeit? Ein paar Befehle am Computer und die lebenserhaltenden Teile versagen ihre Dienste? 

Meine Meinung: 

Zunächst musste ich über den Namen Janus Blaubart herzlich lachen. Er suggeriert den Lesern gleich einmal einen Tatverdächtigen. Doch ist der Fußballer wirklich der Täter? 

Dagmar Hager ist er sehr gut gelungen, die Schönheit des Salzkammergutes einzufangen. Die Beschreibung der Landschaft macht Lust, Berge zu erwandern oder an den Salzkammergutseen die Seele baumeln zu lassen.  

Die Autorin legt zahlreiche Spuren, die nicht immer weiter oder gar ans Ende der Ermittlungen führen. 

Die Charaktere sind recht gut gezeichnet. Bin schon neugierig, wie sich das doch ein wenig verkrampfte Verhältnis zwischen Ben und Marie weiterentwickelt. Ein klärendes Gespräch sollte hier Abhilfe schaffen. Gut gefällt mir die Ordinationshilfe Filo, die so manches Geheimnis für sich behält. 

Ich kenne von Dagmar Hager bereits die beiden Krimis rund um die Society-Reporterin Lilly Speltz. Dieser hier hat mir wesentlich besser gefallen. 

Fazit:

Gerne gebe ich diesem Krimi 4 Sterne.

 

Cover des Buches Salzkammerwut (ISBN: 9783839204078)
Laberladens avatar

Rezension zu "Salzkammerwut" von Dagmar Hager

Sterben im Salzkammergut
Laberladenvor 10 Monaten

Darum geht’s:

Reich, gutaussehend, erfolgreich – der Fußballspieler Janus Blaubart ist ein Frauenschwarm, aber charakterschwach und hat kurzerhand per Instagram-Post mit seiner letzten Freundin Louisa Schluss gemacht. Kurz darauf ist die junge Influencerin tot – trotz Herzschrittmacher an ihrem geschädigten Herzen gestorben. Die Ärztin Marie, die Louisa aufgefunden hat, glaubt nicht an diese Todesursache und nimmt Kontakt zu ihrem Exfreund Ben auf, der Mordermittler ist und versucht, ihn für diesen Fall zu interessieren. 

So fand ich’s:

Ben will eigentlich im Urlaub durch das Salzkammergut wandern gehen, doch Marie schafft es, seine Neugier zu wecken. Es scheint, dass man einen modernen Herzschrittmacher mit passenden Computerkenntnissen manipulieren kann, genauso wie Insulinpumpen, wie eine frühere Freundin von Blaubart eine hatte. Und diese Freundin kam durch einen Unfall ums Leben, der durchaus auch ein Mordanschlag gewesen sein konnte. Beseitigte Blaubart schon die zweite Freundin, die ihm lästig geworden war? 

Ben ermittelt und sammelt Indizien und Aussagen, doch er wird belogen, die Zeugen mauern und seine Erkenntnisse ergeben kein schlüssiges Gesamtbild. Auch wir LeserInnen können fleißig mit grübeln, wer welchen Dreck am Stecken hat. Ben verzweifelt nicht nur an den Ermittlungen, sondern auch daran, dass er durch den Todesfall nun seine Exfreundin Marie wieder regelmäßig um sich hat. Ihre Trennung vor vielen Jahren hat er noch immer nicht komplett verdaut und ist hin und her gerissen zwischen dem Aufflammen alter Gefühle und der Wut, die er immer noch auf sie spürt. 

Für meinen Geschmack hatte die Mordermittlung vielleicht eine Wendung oder eine(n) Verdächtige(n) zu viel, doch der Fall war interessant und spannend gestaltet und langweilig wurde mir ganz sicher nicht. Dazu trug auch der kurzweilige Schreibstil von Dagmar Hager bei. 

Bens Liebe zur Natur, seine Freude am Wandern und der heimischen Gebirgslandschaft kommt genauso lebendig rüber wie seine Kochkünste, die er regelmäßig zelebriert. Das macht ihn menschlich sympathisch, bodenständig und im Salzkammergut genau perfekt angesiedelt. Hauptsächlich er ist es, der uns die Region und das, was sie an landschaftlichen Schönheiten hat, näherbringt und Urlaubsfeeling in mir geweckt hat. Man bekommt richtig Lust auf eine Wanderwoche dort, natürlich ohne Tote ;-) 

Marie ist gerade von der Notaufnahme in eine Landarztpraxis in Bad Ischl gewechselt und muss sich erst einmal akklimatisieren. Dabei hilft ihre neue Sprechstundenhilfe Filo, die eine wunderbare Nebenfigur ist und mehr auf dem Kasten (oder im Keller liegen) hat, als man auf den ersten Blick hinter der herzlichen Frau vermutet. 

Die “Salzkammerwut” hat mich prima unterhalten und ich kann mir gut vorstellen, Marie und Ben auch in weiteren Büchern zu begleiten. 

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Worüber schreibt Dagmar Hager?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks