Dagmar Hartmann

Alle Bücher von Dagmar Hartmann

Cover des Buches Der Lehrling des Magiers (ISBN: 9783734160950)

Der Lehrling des Magiers

 (126)
Erschienen am 20.06.2016
Cover des Buches Der verwaiste Thron (ISBN: 9783734160981)

Der verwaiste Thron

 (79)
Erschienen am 20.06.2016
Cover des Buches Die Gilde des Todes (ISBN: 9783734160967)

Die Gilde des Todes

 (67)
Erschienen am 20.06.2016
Cover des Buches Der Ring aus Stein (ISBN: 9783442357505)

Der Ring aus Stein

 (10)
Erschienen am 01.08.2001
Cover des Buches Alle Liebe dieser Erde (ISBN: 9783442357482)

Alle Liebe dieser Erde

 (9)
Erschienen am 01.08.2001
Cover des Buches Die Drachenprinz-Saga 1 (ISBN: 9783442268146)

Die Drachenprinz-Saga 1

 (8)
Erschienen am 11.05.2011
Cover des Buches Die Drachenprinz-Saga 3 (ISBN: 9783442268320)

Die Drachenprinz-Saga 3

 (3)
Erschienen am 01.04.2012
Cover des Buches Die Drachenprinz-Saga 1 (ISBN: 9783641057657)

Die Drachenprinz-Saga 1

 (1)
Erschienen am 16.05.2011

Neue Rezensionen zu Dagmar Hartmann

Cover des Buches Der Lehrling des Magiers (ISBN: 9783734160950)

Rezension zu "Der Lehrling des Magiers" von Raymond Feist

Der Beginn von Pugs und Tomas reise
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Achtung der erste Abschnitt könnte Spoiler enthalten. Um meine Meinung zu dem Buch zu erfahren bitte ab Meinung weiterlesen. 

Kurze Zusammenfassung

Wir werden von Raymond Feist in die Welt Midkemia entführt. Hier lernen wir Pug und seinen Freund Tomas kennen die beide in diesem Jahr zum Stand eines Lehrlings erhoben werden sollen. Bei Tomas ist direkt klar das er ein Mann der Waffe ist, mit seinen starken Schultern, aber bei Pug schweigen die Meister. Er bleibt alleine übrig erst zum Ende der Auswahlzeremonie erwählt ihn der Hofzauber. 

Sein bisheriges Leben, das aus Küchendienst und der Gleichen bestand ändert sich abrupt und er widmet seine Zeit nun den Studien. Meister Kulgan lehrt ihn Lesen und  Schreiben und natürlich das Zaubern. Doch das will nicht so recht funktionieren. Um einen freien Kopf zu bekommen und nicht ganz unnütz zu sein wird ihm das Reiten beigebracht, um nun mehr der neue Freund und Begleiter der temperamentvollen Herzogstochter Carline. 

Bei einem Ausflug geraten sie in Bedrängnis und mit der Hilfe von Magie rettet Pug Carline und wird zum Dank vom Herzog zum Junker ernannt und erhält sein eigens Land. 

Nun kommen zu seiner Ausbildung auch noch, die Verpflichtungen an seinen Herren und ein plötzlich auf tauchendes fremdes Volk, das die Volker von Midkemia bedroht zu Pugs Sorgen hinzu.


Meinung

Ich kann ganz ehrlich sagen das es mit einer der besten Fantasy-Sagen ist die ich bisher angefangen habe. Während ich die Rezension schreibe bin ich bereits bei der Hälfte des zweiten Teils. Die Figuren sind alle liebevoll und mit ganz viel Gefühl dargestellt so das man auch bei dem schlimmsten Bösewicht mitfühlen kann. 

Die Geschichte selbst ist gut verschachtelt so das man, wie die Figuren selbst, nicht alles direkt überblicken kann, aber nicht zu verschachtelt das es anstrengend zu lesen ist. Sowohl die Haupt- als auch die Nebenstorys sind gut und lebhaft geschrieben. 

Das einzige was mich ab und an stört sind die teilweise sehr großen Zeitsprünge, aber spätestens nach dem ersten Buch hat man sich an die außergewöhnliche Eigenart des Schreibstil gewohnt und ihn lieben gelernt. Zu dem baut sich ein Verständnis für die Zeitsprünge auf, da man die Entwicklung in einen kürzeren Zeitrahmen nicht realistisch darstellen lassen würde.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Drachenprinz-Saga 1 (ISBN: 9783641057657)T

Rezension zu "Die Drachenprinz-Saga 1" von Melanie Rawn

Drachenprinz Teil 1
Taurielvor 2 Jahren

Das Cover sagt mir nicht so zu,die älteren Buch-Ausgaben hatten Illustrationen,die mir mehr Zusagen .Dieser 1.Teil beinhaltet die ersten beiden  Bücher einer Reihe.Es macht auch Sinn!


Es ist spannend geschrieben und man ist mitten im Geschehen.Es handelt von Rohan dem Erbe von Strongholt und seiner geliebten Lichtläuferin Sioned.Macht und Intrigen sind an der Tagesordnung.


Es kommen auch Drachen vor,aber sie treten erst mal nur negativ auf.Gut umgesetzte Ideen.Kann man gut lesen.


Fazit:Eine schöne Fantasy-Reihe,die aufeinander aufbaut.



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Gilde des Todes (ISBN: 9783734160967)N

Rezension zu "Die Gilde des Todes" von Raymond Feist

Meuchelmörder, Gift, Dunkelelben, Untote und finstere Mächte - es wird wieder spannend
NicoleGozdekvor 3 Jahren

Inhalt:

Der Spaltkrieg zwischen Midkemia und Kelewan ist beendet! Zauberer Pug ist inzwischen mit seiner Familie in seine Heimat zurückgekehrt, Prinz Lyam ist König geworden, sein jüngerer Bruder Arutha Herrscher über Krondor und Waldläufer Martin ist zum Herzog von Crydee aufgestiegen. Sie könnten glücklich sein, gäbe es nicht die Moredhel, die sich im Norden zusammenrotten und finstere Pläne verfolgen. Als jedoch bei ihrer Hochzeit Prinzessin Anita von einem vergifteten Pfeil getroffen wird und nicht Prinz Arutha, für den der Pfeil gedacht war, setzen er, Martin, der Dieb Jimmy die Hand und ihre Verbündeten alles daran, ein Heilmittel für die Prinzessin zu finden ...

Meine Meinung:

"Gildes des Todes" ist der 3. Band der High Fantasy-Reihe von Raymond Feist, ein echter Fantasy-Klassiker, der aktuell im Blanvalet Verlag neu aufgelegt wird. Da die Bände aufeinander aufbauen, sollte man "Der Lehrling des Magiers" und "Der verwaiste Thron" vorab gelesen haben.
Ich hatte es schon in meinen Rezensionen zu Band 1 und 2 erwähnt, die Erzählweise der Reihe ist klassisch: mit einem übergeordneten allwissenden Erzähler, der einzelne Figuren und Szenen herauspickt, um ein zusammenhängendes Abenteuer zu erzählen. Sie entspricht nicht mehr der heute modernen Erzählweise und man muss sich daher ein wenig in die Geschichte einlesen.
Dieses Mal konzentriert sich die Handlung stark auf Arutha und seine Gefährten, die versuchen Aruthas Braut Anita zu retten. Neben Arutha, seinem älteren Bruder Martin und geringfügiger als in den vorherigen Bänden auch Pug steht der junge Taschendieb aus Krondor, Jimmy die Hand, der in Band 2 schon Gastauftritte hatte, im Vordergrund. Besonders den inzwischen 15-jährigen Jimmy und sein Leben in den Straße Krondors und bei den Spöttern lernen wir in diesem Buch kennen.
Nachdem die Gefahr in den vorherigen Bänden von den Tsuranis und ihrer Welt Kelewan stammte, sind die Gefahren dieses Mal aus Midkemia. Nicht nur Meuchelmörder machen den Helden zu schaffen, auch die Dunkelelben, Moredhel, sowohl eine unbekannte finstere Macht bedrohen sie. Und erstmals gibt es Untote und Schlangenpriester.
Für Spannung ist also gesorgt. Und auch die neuen Figuren, darunter insbesondere Jimmy, sorgen für Unterhaltung. Insgesamt gibt es von mir wieder 4 Sterne.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks