Die Organuhr

von Dagmar Hemm und Andreas Noll
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Die Organuhr
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

peedees avatar

„In der chinesischen Medizin sind Lebenskraft und Lebensfreude das Wichtigste im Dasein des Menschen.“ Ein sehr guter Einstieg ins Thema.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Organuhr"

Die Organuhr: Schon die alten Chinesen wussten, was heute die Chronobiologie bestätigt - für Gesundheit und Wohlbefinden ist es wichtig, im Rhythmus der Natur und der eigenen inneren Uhr zu leben. Dieser GU-Ratgeber führt Sie ein in die Grundlagen von Organuhr, Biorhythmus und anderen Zyklen unseres Lebens. Die Organuhr aus der chinesischen Medizin zeigt für jedes der zwölf wichtigsten Organe die Hauptaktivitätszeit von zwei Stunden. In dieser Zeit arbeitet es besonders gut und ist therapeutisch optimal ansprechbar. Sie erfahren ganz praxisnah, was in der Zeit geschieht, wie Sie Störungen erkennen und wie Sie die Organuhr für sich nutzen können, um gesund zu bleiben und Beschwerden natürlich zu heilen. Sie erhalten Hinweise für die richtige Lebensführung sowie zur Selbstbehandlung mit den passenden Akupressurpunkten, mit Ernährung, Heilkräutern, homöopathischen Mitteln sowie Schüßler-Salzen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783833866524
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:10.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    peedees avatar
    peedeevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: „In der chinesischen Medizin sind Lebenskraft und Lebensfreude das Wichtigste im Dasein des Menschen.“ Ein sehr guter Einstieg ins Thema.
    Ein sehr guter Einstieg

    „Nach den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin spiegelt sich unsere innere Uhr im Körper und in seinen Organen wider. Dieses Buch hilft Ihnen dabei, mit der chinesischen Organuhr wieder zu einem natürlichen Lebensrhythmus im Alltag zu finden. Damit schaffen Sie sich beste Voraussetzungen für Wohlbefinden, Gesundheit, innere Ruhe, Kreativität und Glück.“ (Dr. phil. Dagmar Hemm sowie Andreas A. Noll)

    Erster Eindruck: Das Cover mit der stilisierten Uhr und den chinesischen Schriftzeichen gefällt mir sehr gut. Im Buch hat es zahlreiche Fotos, wo z.B. die Akkupressurpunkte oder Heilpflanzen abgebildet sind.

    Die Autoren sind Heilpraktiker, haben Sinologie studiert, Noll dazu noch Religionswissenschaften. Sie verbringen jedes Jahr längere Zeit in China und haben dadurch ein vertieftes Verständnis für die chinesische Kultur und Philosophie. Beide haben eigene Praxen in Deutschland. In diesem Buch geht es nicht nur um die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), sondern es kommen auch Schüssler Salze, Bachblüten, Edelsteine oder Heilpflanzentees vor. Bei Letzteren war mir übrigens nicht bewusst, dass auch da weniger mehr ist. Wer z.B. einen bestimmten Heiltee trinkt, sollte nach vier bis sechs Wochen pausieren bzw. eine andere Mischung zu sich nehmen. Nach dieser Zeit hat der Tee nämlich nicht mehr die gewünschte Wirkung und kann sogar Nebenwirkungen hervorrufen.

    „In der chinesischen Medizin sind Lebenskraft und Lebensfreude das Wichtigste im Dasein des Menschen.“

    Es hat eine umfangreiche Checkliste, mit der Dysbalancen erkannt werden sollen. Je häufiger ein bestimmter Antwort-Buchstabe, der jeweils für ein Organ steht, vorkommt, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass im entsprechenden Organ eine Disharmonie herrscht. Bei mir hat dieser Test ergeben, dass aktuell zwei Meridiane zu beachten sind:
    - Niere: 17 – 19 Uhr (Partnermeridian Dickdarm: 5 – 7 Uhr); mit den Kräften haushalten und sich nicht verausgaben; Organthema: Innehalten, standfest werden; Störung: Angst, Panik, den Boden unter den Füssen verlieren.
    - Herz: 11 – 13 Uhr (Partnermeridian Gallenblase: 23 – 1 Uhr); bereits Geschafftes betrachten, Luft holen; Organthema: Lebensfreude, Austausch, Verbindung zur Welt; Störung: Rückzug aufgrund emotionaler Verausgabung oder von Verletzungen.
    Ich muss sagen, dass dies für mich eine sehr interessante Erkenntnis ist.

    Was habe ich von so einem Buch erwartet? Einen Einstieg in die Thematik, die bei bestehendem Interesse nachher vertieft werden kann. Genau das habe ich hier erhalten. Das Thema wird für Laien gut verständlich erklärt und es hat viele weiterführende Literaturangaben.

    Kommentare: 1
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks