Dagmar Lendt

 4,1 Sterne bei 1.725 Bewertungen

Lebenslauf

Dagmar Lendt ist Skandinavistin und übersetzt aus dem Norwegischen, Schwedischen und Dänischen. Bisher hat sie rund einhundert Bücher ins Deutsche übertragen, u.a. von Jon Fosse, Kjetil Try und Viveca Sten. Sie lebt in Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Fehu - Das Flüstern der Raben (2) (ISBN: 9783038802211)

Fehu - Das Flüstern der Raben (2)

Erscheint am 14.08.2024 als Taschenbuch bei Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG.
Cover des Buches Meeresfriedhof (ISBN: 9783462003963)

Meeresfriedhof

 (110)
Neu erschienen am 10.04.2024 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 1. Band der Reihe "Die Falck-Saga".
Cover des Buches Tief im Schatten (ISBN: 9783423220910)

Tief im Schatten

 (169)
Erscheint am 11.09.2024 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft. Es ist der 2. Band der Reihe "Ein Polarkreis-Krimi".

Alle Bücher von Dagmar Lendt

Cover des Buches Monstergeheimnisse, Band 02 (ISBN: 9783505125461)

Monstergeheimnisse, Band 02

 (4)
Erschienen am 16.09.2009
Cover des Buches Monstergeheimnisse, Band 03 (ISBN: 9783505125478)

Monstergeheimnisse, Band 03

 (3)
Erschienen am 12.01.2010

Neue Rezensionen zu Dagmar Lendt

Cover des Buches Meeresfriedhof (ISBN: 9783462003963)
miro76s avatar

Rezension zu "Meeresfriedhof" von Aslak Nore

Was wirklich geschah
miro76vor 4 Tagen

Meeresfriedhof ist der Auftakt einer Trilogie über eine der mächtigsten Reederfamilien Norwegens. Die Falck Familie hat altes Geld, Macht und politischen Einfluss und Olav Falck ist mit seinen 70 Jahren noch immer nicht bereit, seinen Sitz an eines seiner Kinder weiterzugeben. 

Ein tragisches Unglück hat die Falks während des 2. Weltkriegs heimgesucht. Store Thor kam beim Untergang eines Hurtigrutenschiffs ums Leben. Seine Frau Vera und ihr kleiner Sohn Olav überlebten durch einen beherzten Sprung ins eiskalte Wasser. Kurz bevor sich das Unglück zum 75. Mal jährt, nimmt sich Vera Falck das Leben und hinterlässt ihrer Enkelin Sasha einen Brief mit der Bitte, endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen. Nicht alles hat sich damals so ereignet, wie es kolportiert wurde und so manche Helden werden ihr Ansehen dadurch verlieren. 

Wer sich hier einen spannenden Thriller erwartet, könnte eventuell enttäuscht sein. Der Autor erzählt sehr ausufernd und streckenweise fühlt sich das auch etwas langatmig an. Dennoch bleibt die Geschichte spannend und vor allem der Schluss macht dann doch Lust auf mehr. 

Man muss das Buch als Familiensaga lesen, die ihre Leichen im Keller hüten möchte. Es geht um Macht und Geld und deren Erhalt, frei nach dem Familienmotto "familia ante omnia". Leicht mafiöse Züge lassen sich da erkennen. 

Ein bisschen erinnert dieses Buch an die Millennium -Trilogie. Auch hier gibt es einen Journalisten, der die Hintergründe beleuchtet und den Falck-Geheimnissen auf die Spur kommen möchte. Allerdings ist es nicht so spannend und die Charaktere sind auch nicht ganz so eckig und kantig. Trotzdem freue ich mich auf den nächsten Band der Saga!

Cover des Buches Meeresfriedhof (ISBN: 9783462003963)
S

Rezension zu "Meeresfriedhof" von Aslak Nore

Eine spannende Familiensaga
Sonnenblume_69vor 23 Tagen

Meeresfriedhof ist der Auftakt der Familiensaga um die Familie Falck - geschrieben von dem in Frankreich lebenden Ex-Soldaten, Journalisten und Schriftsteller Aslak Nore. Auf Basis eines solchen Lebenslaufs ist eigentlich bereits die Grundlage für eine spannende und explosive Geschichte gelegt.
Ausgangspunkt ist der Untergang eines Hurtigrutenschiffs während des zweiten Weltkriegs. Der Reeder Thor "Store" Falck kommt ums Leben; seine Frau Vera Falck und ihr kleiner Sohn Olav überleben. Jahre später - als sich der Tag zum fünfundsiebzigsten Male jährt - bringt sich Vera im betagten Alter im Meer um. Das Testament ist verschwunden. Sie hinterlässt ihrer Enkelin Alexandra - genannt Sasha - einen Brief und bittet sie die Wahrheit über die Familie Falck - auch wenn diese schmerzhaft ist - heraus zu finden.
Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Ich freue mich schon auf die nächsten beiden Bücher der Reihe.
Das Buchcover passt zu dem Thema des Buches und gefällt mir sehr gut: einfach und schlicht bzw. doch auffallend.

Cover des Buches Meeresfriedhof (ISBN: 9783462003963)
Nele33s avatar

Rezension zu "Meeresfriedhof" von Aslak Nore

Familienepos
Nele33vor einem Monat

 Mit "Meeresfriedhof" hat der Autor Aslak Nore den Auftaktband zu einer Trilogie veröffentlicht.

Eine der mächtigsten Familien Norwegens muss einen Selbstmord verkraften: Vera Falck. Ihre Enkelin Sasha macht nach ihrem Tod eine shockierende Entdeckung, welche mit dem Untergang des Hurtigrutenschiffes DS Prinsesse Ranghild zusammenhängt. Vera hatte in den 70-iger Jahren ein Manuskript geschrieben, welches durch den Staatsschutz beschlagnahmt und darum nie veröffentlicht wurde. Vera, ihr Mann Thor „Store“ Falck und ihr Sohn Olav waren damals mit an Bord. Als Veras Testament nicht auffindbar ist, kommt Bewegung in die Familie: Warum hat sich Vera vor ihrem Selbstmord ihr Testament nochmal aushändigen lassen? Sasha möchte das Familiengeheimnis lösen, bekommt aber nur aus dem verarmten und geächteten Zweig der Familie in Form des Journalisten und Elitesoldatens Johnny Berg Unterstützung, den Hans Berg rekrutiert hat um Veras Testament zu finden.

Nach einer anfänglichen Enttäuschung über den Anfang des Buches-ich hatte einen packenden Thriller erwartet, konnte ich mich mit der Handlung anfreunden. Die Story wird in zwei Handlungssträngen erzählt, die Gegenwart im Hier und Jetzt und die Vergangenheit um 1940 wobei mich der Vergangenheitsstrang mehr gepackt hat. Die einzelnen Personen und es sind einige sind gut charakterisiert und wirken authentisch.

Wer mit einem spannenden Thriller gerechnet hat mag enttäuscht sein. Dafür bekommt man eine Familiensaga mit leichten Thriller-Effekten die es sich aufgrund der Hystorie und den Verwicklungen zu lesen lohnt.



Gespräche aus der Community

Ein literarischer Thriller über Familie, Macht und Vertuschung: Vor 75 Jahren sank das Schiff, auf dem die Eheleute Falck und ihr Sohn Zuflucht suchten. Durch ein Wunder überlebten Mutter Vera und ihr Sohn Olav. Jahrzehnte später stirbt die Matriarchin – und mit ihr mögliche Antworten darauf, was damals wirklich an Bord passiert ist. Veras Enkelin Sasha ist entschlossen, die Wahrheit aufzudecken,
koste es, was es wolle.

645 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  terminator1vor einem Monat

Ich freue mich auf die Folgebände. Nach Band 1 bin ich neugierig, wie es weiter geht.

In einer abgelegenen orthodoxen Gemeinde in Nordschweden geschieht das Unfassbare: Ein scheinbar unschuldiges Opfer wird getötet. Offene Fragen häufen sich. Der Druck auf das Ermittlerteam Hanna Ahlander und Daniel Lindskog nimmt zu, als zusätzlich eine schwangere Frau vermisst wird.
Bewirb dich jetzt für Viveca Stens zweiten Teil ihrer renommierten „Polarkreis-Krimi“-Reihe!

892 BeiträgeVerlosung beendet
O
Letzter Beitrag von  Oonalailyvor 5 Monaten

Ein sehr spannendes Ende, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Was Ole Rebecka antut, ist einfach unbegreiflich und hat mich wirklich emotional ein wenig erschüttert.

Dass am Ende wirklich die ganze Gemeinde mit ihr bricht, sogar ihre Eltern ihr den Rücken kehren, lässt mal wieder tief blicken, wie schlimm solche Sekten sind...

Marion als Täterin hat mich sehr überrascht, ich hatte die ganze Zeit Carl im Verdacht. Auch hier berührt das Ende sehr, mir tut Hanna sehr Leid, dass sie Marions Selbstmord mit ansehen musste.

Was das Privatleben betrifft, hat mich Ida sehr genervt. Ansonsten hat mir das Buch wirklich gut gefallen!

Wir möchten gemeinsam das Finale der Odinskind-Reihe von Siri Pettersen lesen. Es werden keine Bücher verlost, wir nehmen alle mit unseren eigenen Büchern teil. Start der Runde ist der 20.6. 2023.

38 Beiträge
Apfelgruens avatar
Letzter Beitrag von  Apfelgruenvor einem Jahr

Oje das tut mir leid 🧡

Community-Statistik

in 1.710 Bibliotheken

auf 281 Merkzettel

von 17 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks