Neuer Beitrag

NeukirchenerVerlagsgesellschaft

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir laden Euch herzlich zu unserer Leserunde ein und freuen uns, wenn Ihr Euch für die Buchverlosung bewerbt. Zu Gewinnen gibt es 3 mal das Buch "Robin und die Farben der Bordsteine" (für junge Leser ab 10). 

Darin geht es um den 11-jährigen Robin, der in seiner Heimat Nordirland die schweren Konflikte zwischen Protestanten und Katholiken miterlebt. Als er in eine Schlägerei mit seinem besten Freund gerät, zwischen seinen Eltern ein heftiger Streit ausbricht und sein Dad die Familie verlässt, ist Robin verzweifelt. Ob ihm Schwester Basilea, die freundliche Nonne, helfen kann?

Damit Ihr an der Verlosung teilnehmen könnt, schreibt uns einfach, warum Ihr die Geschichte von Robin gerne lesen möchtet!

Autor: Dagmar Petrick
Buch: Robin und die Farben der Bordsteine

NeukirchenerVerlagsgesellschaft

vor 1 Jahr

Eure Fragen an die Autorin

Dagmar Petrick aus Halle/Saale hat das Buch über "Robin" geschrieben. In diesem Bereich könnt Ihr der Autorin Eure Fragen rund ums Buch, das Bücherschreiben oder auch Nordirland (dort hat sie schon gelebt) stellen. Da Dagmar Petrick selbst Mama von vier Jungs ist und in Sachsen-Anhalt an diesem Wochenende die Sommerferien beginnen, kann es manchmal vorkommen, dass sie nicht immer sofort antworten kann. Aber keine Sorge, Eure Fragen werden auf jeden Fall beantwortet!

DagmarPetrick

vor 1 Jahr

Eure Fragen an die Autorin
@NeukirchenerVerlagsgesellschaft

Ja, die Sommerferien sausen in der Tat im Eiltempo heran - und meine Kinder haben schon jetzt kaum mehr Schule, jedenfalls fühlt sich das so an, wenn sie mal wieder zwei, drei Stunden eher als erwartet in der Tür stehen. Geht euch das eigentlich auch so? Oder fällt die Schule nur in Sachsen-Anhalt so oft aus? Ich freu mich jedenfalls, mit euch das Buch zu lesen. Eine kleine Reise nach Nordirland - und so passend zum EM-Spiel Deutschland gegen Nordirland heute (was mich jetzt aber nicht in Gewissenskonflikte stürzt). Freu mich auf alle Leserinnen. Und Leser. Herzlichst Eure Dagmar

Beiträge danach
49 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

DagmarPetrick

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 4 - Kap. 23-Ende
@SteffiFee

Gestern sprach ich noch mit meinem jüngsten Sohn darüber; der ist jetzt zehn: Wie schade, wenn Literatur einzig eine heile Welt vorgaukelt, in der wir uns, sobald wir sie lesen, mit unseren eigenen Fragen verkehrt und falsch und alleingelassen fühlen. Insofern war mir das beim Schreiben ziemlich wichtig: Auch einen Spiegel anzubieten für diejenigen, die spüren: Bei mir ist das ganz anders! Eben nicht alles in Butter. Und keine Glanzfassade aus ewig lächelnden Müttern und braven, selbstlos liebenden Vätern. Tut mir leid, dass du das erleben musstest; Eltern können so hilflos sein. Aber da bist du nicht allein! Liebste Grüße!

SteffiFee

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2 - Kap. 8-15
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Dieser Aussage stimme ich voll und ganz zu, Basilea hat vollkommen recht - am Ende verlieren wir uns selbst, wenn wir nicht bereit sind über den Rand zu schauen und ich wünsche mir für Robin, dass er seine Antworten, seinen Platz noch finden wird.

Genau. Basilea hatte mit vielen Äußerungen recht, auch damit, dass man durch Gewalt nichts ändert.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 4 - Kap. 23-Ende
Beitrag einblenden

Ich bin nun auch durch und muss ehrlich sagen, es ist ein unheimlich bewegendes Buch. Robins Geschichte endet vielleicht nicht mit einem "klassischen" Happyend, aber mit einer ganz ganz großen Portion Hoffnung und ich finde, dass dieses Ende und eigentlich das ganze Buch, unheimlich ehrlich sind! Jetzt zum Ende hatte ich wirklich ein bisschen Herzklopfen :)

Ich möchte mich ganz herzlich bedanken, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte, das Buch ist wirklich sehr besonders in meinen Augen und ich werde es sicher nochmal lesen und zu gegebenen Zeitpunkt auch mit meiner Tochter.

Anbei meine Links zur Rezension:

Lovelybooks
http://www.lovelybooks.de/autor/Dagmar-Petrick/Robin-und-die-Farben-der-Bordsteine-1238808738-w/rezension/1251613868/

BuchBlog:
http://lisakatharinabechter.jimdo.com/2016/07/13/buchblog-robin-und-die-farben-der-bordsteine-von-dagmar-petrick/

Verlinkung Blog auf FB - GEDANKENLABOR -
https://www.facebook.com/gedankenlabor/

Liebe Grüße und eine schöne Wochenmitte
Lisa

DagmarPetrick

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 4 - Kap. 23-Ende
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Liebe Zaramee, liebe Lisa,
nun bist du diejenige, die mich sehr berührt hat!
Weil du auch so ehrlich schreibst und erzählst, wie es dir mit dem Buch ergangen ist und was es mit dir gemacht hat, inklusive manches Unwohlsein vielleicht. Dadurch bereicherst und beschenkst du mich ganz ungemein und ich danke dir sehr: Fürs Lesen. Fürs Reflektieren. Für die klaren Worte. Und für deine tolle, hilfreiche und tiefblickende Rezi!
Dir wünsche ich alles, alles Gute, auch wenn du selbst auf der Suche bist nach den richtigen Worten, zum Beispiel für dein nächstes Buch: Mögen sie dann flugs angeflogen kommen! Hat mich froh gemacht, mit euch allen mitlesen zu dürfen! Liebe Grüße, eure Dagmar

SteffiFee

vor 1 Jahr

Eure Fragen an die Autorin

Ich habe noch einige Fragen, hoffe es sind nicht zu viele :-)
Wie lange hast du eigentlich in Nordirland gelebt?
Hast du heute noch Kontakt dorthin?
Wie ist die heutige Lage dort, bzw. das Verhältnis zur Rep. Irland und zu England?

Ich möchte so gerne mal nach Irland reisen (muss unbedingt meine Flugangst überwinden, wobei man ja auch mit dem Auto fahren kann). Bisher interessierte mich vor allem Dublin, aber Nordirland ist bestimmt auch sehr reizvoll.
Ich kenne alles eben nur aus Büchern oder Reisevideos und stelle mir den Urlaub dort echt super vor, zumal ich ein naturverbundener Typ bin. Und die Iren sind bestimmt auch sehr gastfreundlich :-)

DagmarPetrick

vor 1 Jahr

Eure Fragen an die Autorin
@SteffiFee

Ich bin ein ganzes Jahr in Nordirland gewesen - und später immer wieder dorthin gereist, u.a. um in einem Versöhnungswerk nahe der Grenze zu arbeiten. Unterrichtet hab ich hoch droben im Norden, in Coleraine. Das war 1990, und ich weiß es noch wie heute, wie erschrocken die Lehrerinnen im Lehrerzimmer saßen an dem Tag, an dem Maggie Thatcher zurücktrat! Sie glaubten wirklich, jetzt sei es aus und vorbei mit ihrem Land ... Leider verschlimmert sich die Lage durch Brexit gerade wieder und das, was ich im Buch beschreibe, könnte auch heute geschehen, auch wenn es nicht mehr zu Schießereien kommt. Erst unlängst, nämlich am 12. Juli (du errinnerst dich: Die Schlacht am Fluss Boyne, 1690?) haben protestantische Oranier in Belfast einen riesigen Turm aus Holzpaletten und Gummireifen aufgeschichtet, um ihn anzuzünden. Der Turm musste so hoch sein (vierzig Meter Holz), damit die Katholiken auf der anderen Seite der Friedensmauer die Flamme und damit den Triumph Wilhelm des Dritten über die Katholiken sehen. Durch Brexit wird befürchtet, dass die 499km lange Grenze zwischen Nordirland und Irland bald wieder genauso gesichert sein wird, wie man es aus Zeiten des Bürgerkriegs kennt (denn es wäre dann eine Grenze zwischen einem EU- und einem Nicht-EU-Land). Dabei sind die Leute wirklich so bezaubernd und freundlich, wie du es vermutest, und du solltest tatsächlich dorthin reisen. Ich habe das auch einmal über den Land- und Wasserweg gemacht, quer durch England und dann ab über die Irische See - geradewegs nach Belfast. Dublin ist allerdings ebenfalls reizvoll und charmant, und im Norden begeistert dich der Giant's Causeway, während dir das Meer seine Gischt ins Gesicht sprüht. Eines Tages wirst du dort sein! Das schaffst du.

SteffiFee

vor 1 Jahr

Eure Fragen an die Autorin

Glaub ich auch, Irland ruft mich förmlich :-)

Ich danke dir für die ausführliche Antwort, wirklich interessant.

Neuer Beitrag