Dagmar Reichel Kochen für die Kleinen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kochen für die Kleinen“ von Dagmar Reichel

Die Breiphase ist vorbei, nun will der kleine Mensch endlich "richtig" essen. Doch was braucht ein Kleinkind? Und wie kann man das im Alltag schnell und einfach umsetzen? In diesem Ernährungs-Begleiter für das zweite und dritte Lebensjahr finden junge Eltern die Antwort: Mit leckeren und einfachen Gerichten lernt das Kind spielerisch das Essen und entdeckt dabei täglich neue Lebensmittel und Geschmacksrichtungen. So wird Ess-Problemen von Anfang an vorgebeugt und Eltern gewinnen die Sicherheit, ihrem Kleinen einen gesunden Start ins Leben zu geben.

Fröhlich und übersichtlich gestaltetes Kochbuch für die ganze Familie

— kaboe

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

Auch wenn mir einiges bereits bekannt war, habe ich dennoch sehr viel dazu gelernt, wie zB dass es ein langer Weg bis zur Selbstliebe ist

eulenauge

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Öffnet die Augen, motiviert und zeigt den Weg zur Selbstliebe und -akzeptanz

HoneyIndahouse

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kochbuch und Ernährungsratgeber mit wichtigen Basics

    Kochen für die Kleinen

    kaboe

    05. March 2015 um 13:07

    "Kochen für die Kleinen" ist nicht nur eine Rezeptesammlung, sondern zugleich ein Ratgeber für junge Familien, der die Umstellung von Brei auf richtiges Essen erleichtern soll. Dabei ist die Einteilung in Frühstück, Mittag- und Abendessen, sowie Snacks sehr gelungen. Die Rezepte sind abwechslungsreich und auch etwas fürs Auge (das isst ja bekanntlich mit), und auch ältere Geschwister/Erwachsene werden gerne zugreifen. Zu vielen Rezepten gibt es zudem Varianten, die weitere Ideen liefern. Die Zubereitungstipps für knifflige Schritte sind an prominenter Stelle positioniert und sehr hilfreich für ungeübte Köche. Besonders gut gefallen mir die einführenden Texte zu Beginn der Kapitel. Sie enthalten viel Wissenswertes über Kinderernährung ohne dabei zu ausschweifend zu werden. Leider ist nicht jedes Rezept mit einem entsprechenden Bild der Speise versehen und die Mengenangaben sind zum Teil nicht so gelungen. Bei einigen Rezepten sind diese für 2 Kinder, bzw. 2 Kinder und 2 Erwachsene angegeben, dann wieder für 1 Kind, eine Form und so weiter. An diese unregelmäßigen Angaben musste ich mich erst gewöhnen, allerdings machen sie auch Sinn, wenn alle Zutaten so berechnet werden müssen, dass z.B. ein ganzes Ei verwendet werden kann, anstatt es zu teilen. Insgesamt ist Dagmar Reichels Kochbuch für Kleinkinder im 2. und 3. Lebensjahr fröhlich und ansprechend gestaltet und kann allen Beteiligten bei der Umstellung auf feste Nahrung helfen.

    Mehr
  • Rezension zu "Kochen für die Kleinen" von Dagmar Reichel

    Kochen für die Kleinen

    philine_heintz

    30. May 2012 um 21:27

    Mein Patenkind ist nun 18 Monate alt und da ich mich selbst als kinderlose 21-jährige noch nicht mit Kleinkindernährung auseinander gesetzt habe, kam mir dieses Buch gerade recht. Zuerst fiel mir auf, wie wunderschön bunt das ganze Buch gehalten ist. Seite um Seite schöne Bilder und tolle Merkkästen mit den wichtigsten Dingen, die man sich merken sollte. Weiter ging es direkt mit der Kapiteleinteilung: Wissenswertes, Frühstück, Mittagessen, Snacks und Abendessen. Diese Einteilung fand ich sehr gelungen, so musste ich nicht lange blättern. Ein A-Z Register am Ende des Buches erleichtert auch so manches Rumgesuche. Die Einführung zum Thema 'Gesunde Ernährung' allgemein fand ich sehr interessant, besonders die Lebensmittelpyramide für Kinder. Ebenso die empfohlene Kalorienmenge pro Tag und die empfohlenen Mengen pro Woche für z.B. Eier und Fisch waren interessant zu erfahren. Zu Beginn wird man also mit den Pfeilern der gesunden Kinderernährung bekannt gemacht. Weiter geht's auch direkt mit den Rezepten. Sie sind sehr detailreich erklärt, so dass auch nicht-Kochprofis wie ich etwas damit anfangen können. Ganz toll fand ich die 'Das ist wirklich wichtig' Kästen bei jedem Rezept. Denn hier stoßt man auf kleine Tipps und Tricks zum Gelingen des Rezepts, die man in so manch anderem Kochbuch nicht unbedingt findet. Auch die Zeitbedarfangaben finde ich sehr sinnvoll, da es manchmal eben auch schnell gehen muss und man so ein bisschen besser planen kann. Denn es finden sich auch Dinge, die sich schnell zubereiten UND (am wichtigsten) auch gesund sind. So z.B. Mittagessen für einen 15-Minuten Aufwand, trotz allem ausgewogen und nährstoffreich. Ein tolles Frühstück, das ihm besonders geschmeckt hat, waren die Armen Ritter mit Vanillebeeren, beim Mittagessen mochte er besonders die Pfannkuchen, Mini Schnitzelchen und die bunte Gemüsesuppe. Auch die Snacks kamen gut an: Knabberbrote, Melonensorbet & Co.! Besonders das Motto 'Kinder mögens bunt' hält tolle Ideen bereit, wie man die kleinen zum gesunden Essen motivieren kann. Beim Abendessen geht's weiter mit Kokosmilchreis, Abendbrote mit Pepp und Fladenbrotsalat ' das schmeckt auch den Großen :-) Doch nicht nur das Essen wird hier behandelt, auch das Trinken. Es gibt tolle Tipps, wie man die Kleinen zum Trinken motivieren kann und auch 2-3 leckere Trinkrezepte, z.B. den Kindereistee mit Kräutern und Zitrone ' super lecker :-) Dieses Kinderkochbuch deckt für mich alles absolut notwendige ab. Es gibt Fleisch-, Nudel-, Fisch-, Obst- und Gemüsegerichte en masse. Gerade als Anfänger fand ich dieses Buch sehr hilfreich und so kann ich mein Patenkind immer gut versorgen, wenn er mal wieder zu Besuch bei mir ist :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Kochen für die Kleinen" von Dagmar Reichel

    Kochen für die Kleinen

    Tanzmaus

    17. May 2012 um 13:12

    Irgendwann kommt die Zeit, da kleine Kinder den Brei verweigern und lieber bei Mama und Papa mitessen wollen. Bei uns ist dies erstaunlicherweise bereits knapp 11 Monate nach Geburt unserer kleinen Maus der Fall. Das Kochbuch kam daher für uns wie gerufen. Äußerlich ist das Kochbuch sehr ansprechend gestaltet. Mit erhabenen bunten Buchstaben beim Wort „Kochen“, locken nicht nur Kinder, in dem Buch einmal zu blättern. Die Autorin gibt sich viel Mühe, nicht nur Rezepte dem Leser aufzuzeigen, sondern den Leser erst einmal zum Thema Ernährung hinzuführen. Auf den ersten beiden Seiten findet man eine Übersicht über die Ernährung der Kinder im 2. und 3. Lebensjahr. Unterteilt nach Monate, die sinnvoll zusammengefasst sind. Die nächste Doppelseite zeigt die fünf Mahlzeiten am Tag auf, wobei es auch eine Tabelle mit dem benötigtem Gesamtenergiebedarf pro Tag gibt. Auf der letzten Doppelseite des Vorspanns wird dann auf die Lebensmittelpyramide eingegangen. Nach diesem informativen Vorspann, folgt der Rezeptteil. Dieser teilt sich thematisch in Frühstück, Mittagessen, Snacks und Abendessen auf. Auch hier gibt es weitere interessante Untergliederungen und Informationen z.B. zu Allergien bei Kindern in Bezug auf die Ernährung. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet. So findet man auf der linken Seite eine Einkaufsliste mit allen für das Gericht benötigten Zutaten. Rechts davon das eigentliche Rezept untergliedert in einzelne durchnummerierte Arbeitsschritte. Unter den Zutatenlisten wird ggf. noch besonderes Werkzeug erwähnt und natürlich darf ein Hinweis auf die benötigte Zeit nicht fehlen. Bei Gerichten, die eine Doppelseite einnehmen, findet man mehrere Bilder zum Gericht und auch den beim KOSMOS – Verlag typischen Hinweis „Das ist wirklich wichtig“. Die Autorin selbst hat viele ihrer Rezepte noch um Variantenhinweise und kleine Erläuterungen erweitert. Dank der Integralbindung bleibt das Buch aufgeschlagen gut liegen. Beim Kochen kann man die Schrift gut lesen. Die Rezepte sind einfach und verständlich geschrieben. Wir haben jetzt schon einige Rezepte aus dem Buch ausprobiert und können daher sagen, die Rezepte sind einfach und relativ schnell zubereitet. Unserer Kleinen hat bisher alles gemundet und auch für uns blieb etwas übrig, das wir mit Begeisterung gegessen haben. Fazit: Auf rund 140 Seiten findet man hier ein kleines, aber sehr ansprechendes Kochbuch für kleine Genießer. Sehr empfehlenswert zum selbst Ausprobieren oder zum Verschenken.

    Mehr
  • Rezension zu "Kochen für die Kleinen" von Dagmar Reichel

    Kochen für die Kleinen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. May 2012 um 20:08

    Fangen wir diesmal mit dem Negativen an, das ist schnell erledigt: Leider sind nicht alle Rezepte bebildert, da doch viele Mahlzeiten nach Bildern aussuchen, geht so vielleicht das ein oder andere Schätzchen durch die Lappen. Nun zum Rest, dem Positiven: Dagmar Reichel hat ein Kochbuch für die Ein- und Zweijährigen geschrieben, dessen Rezepte der gesamten Familie schmecken und bei der gemeinsamen Zubereitung viel Spaß machen! Dazu vermittelt sie im Kapitel „Gesunde Ernährung“ viel Hintergrundwissen zu allem, was Kinder in diesem Alter wirklich brauchen und was nicht. Dies bringt sie ansprechend und anschaulich vor. Dann geht es schon mit den Rezepten los, aufgeteilt in folgende Kapitel: Frühstück, Mittagessen, Snacks, Abendessen. Unsere persönlichen Highlights: Kartoffel-Pastinaken-Puffer, die schmecken der ganzen Familie! Abgerundet wird das Buch von zwei Registern, einmal alphabetisch und dann nach Themen, eine super Sache! Fazit: Zahlreiche leckere Rezepte, interessante Hintergrundinformationen, ansprechende Bilder (so denn vorhanden!) - ein tolles Kochbuch, das hält, was es verspricht! 4.5/5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks