Dagmar Scharsich Verbotene Stadt

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verbotene Stadt“ von Dagmar Scharsich

Eigentlich will Lilli Lukas einfach nur wieder in der Buchhandlung ihres Mannes arbeiten, jetzt, wo die Zwillinge in den Kindergarten gehen. Aber Lillis Ambitionen scheinen ihre Umgebung nervös zu machen – am meisten ihre Mutter Mathilde. Als Lilli von ihrer neuen Idee erzählt, in der Bücherstadt Wünsdorf ein Antiquariat zu eröffnen, dreht Mathilde fast durch, ohne dass Lilli rauskriegt, warum. Was ist da los? Ihren überbesorgten Angehörigen zum Trotz macht sich Lilli mit Freundin Lisa auf, um in der Bücherstadt neu anzufangen. Doch das entwickelt sich ganz plötzlich zu einem entsetzlichen Alptraum: Mathilde verschwindet, und Lillis Kinder mit ihr! Die Polizei ist ratlos, die Fahndung erfolglos. Die Situation macht Lilli wahnsinnig, bestialische Migräneanfälle tun ein Übriges. Und doch scheint es, als führte die einzige Spur in Lillis Vergangenheit. Eine Vergangenheit, von der Mathilde nie auch nur einen Zipfel enthüllt hat.

wahnsinnig spannender Anfang, etwas enttäuschendes Ende

— MaraWinter

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verbotene Stadt

    Verbotene Stadt

    Lamella

    18. April 2013 um 12:12

      Bei dem Roman "Verbotene Stadt" handelt es sich um einen Krimi, der nicht in erster Linie von der Handlung und einem spannenden Plot lebt, sondern sich vor allem mit der Protagonistin und ihrer Befindlichkeit befasst. Leider ist diese nicht so interessant und mitreißend, dass das Fehlen eines Spannungsbogens wettgemacht würde. Obwohl die Geschichte in der Ariadne-Reihe erschienen ist, handelt es sich nicht um einen ausgesprochenen Frauen-Krimi, auch wenn die Ich-Erzählerin natürlich weiblichen Geschlechts ist. Der Roman besitzt  einige atmosphärisch interessante Aspekte (z. B. das dörflich ostdeutsche Milieu, die Nazi- und Sowjet-Historie des militärischen Sperrgebiets, die "verbotene Stadt" bzw. die "Bücherstadt" Wünsdorf etc.), doch diese können nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich insgesamt um eine etwas umständlich erzählte und langatmig wirkende Story handelt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks