Dagmar Sieberichs Identifiziert

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(3)
(7)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Identifiziert“ von Dagmar Sieberichs

Lona Orlanderkamp ist Marketingexpertin in einem der größten Softwarehäuser der Welt. Mitten in ihren langweiligen Alltag platzt die Nachricht, dass alle internationalen Niederlassungen des amerikanischen Unternehmens geschlossen werden sollen. Lona will herausfinden warum und folgt ihrem deutschen Chef in die USA. Dort trifft sie ihre Jugendliebe Frank wieder, der sie um Mithilfe bei der Aufdeckung eines Skandals bittet. Lona willigt ein, um in Franks Nähe zu bleiben. Doch bald gerät ihr Leben aus den Fugen. Eine wilde Jagd um Informationen und manipulierte Software beginnt. Je tiefer das Duo vordringt, umso brutaler wehrt sich die Gegenseite. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, der den beiden keine Atempause lässt. Als sie begreifen, dass der Skandal nicht allein ihr Umfeld, sondern unschuldige Menschen weltweit in Gefahr bringt, sehen sie nur einen Ausweg, um ihr Leben zu retten.

Interessanter Thriller mit aktuellem Thema!

— Gucci2104

Rasanter Thriller zu einem ernstzunehmenden Thema!

— bandmaedchen

Spannender Thriller über Totalüberwachung, jedoch mit ein paar Schwächen

— Sofia_Blue

Klasse Thema, durchgehend Spannend mit einer überraschenden Wendung am Schluss. Ein wirklich toller Thriller!

— Lirenia

bis auf wenige Ausnahmen, wirklich interessant

— Twin_Tina

Interessantes Thema

— Ivonne_Gerhard

"Absolute Überwachung" ein spannender Thriller um ein heikles Thema

— Tine13

Gute Idee, unglaubwürdig umgesetzt!

— Settembrini

Eine fesselnde Geschichte um manipulierte Software, Datenmissbrauch und deren Folgen. Absolut lesenswert.

— Ladybella911

Aktuelles Kopfkino,das sehr erschreckend ist! Packend-spannender Thrill über die heutige Datenwut! Was, wenn sie in die falschen Hände gerät

— trollchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider scheitert es an der Umsetzung

    Identifiziert

    anra1993

    16. August 2017 um 10:01

    Das Cover gefällt mir ziemlich gut. Es ist etwas dunklerer Gestaltet und die Überwachungskameras signalisieren direkt, um was es in dem Buch geht: Die volle Überwachung. Ein wirklich aktuelles Thema, welches uns in der heutigen Zeit betrifft bzw. betreffen kann. Die Autorin schreibt sehr flüssig und gut zu verstehen. An sich hat ihr Schreibstil mir gut gefallen, allerdings hat es mich etwas gestört, dass sie teilweise sehr ausschweifend schreibt, wodurch einiges an Spannung verloren gegangen ist. Eigentlich gibt es zwei Handlungsstränge: Zum einen der sogenannte Überwachungsskandal, zum anderen die Liebesbeziehung bzw. Lonas Leidenschaft zum Tanzen (Ballett). Mir persönlich hat das zweite zu viel Raum eingenommen und somit einiges der Spannung weggenommen. Es stellte für mich teilweise einen zu großen Bruch da und entfernte sich vom eigentlichen Thema. Es gab immer wieder spannende Stellen, aber die Kapitel, die sich zogen überwogen leider für mich. Die Charaktere waren mir leider sehr unnahbar. Ich konnte nicht viel mit ihnen anfangen, zum Teil waren sie mir wirklich sehr unsympathisch und damit leider auch die Protagonistin Lona. Vor allem am Anfang konnte ich nicht viel mit ihr anfangen, hatte das Gefühl, dass wir keine Freunde werden würden. Auch die Nebencharaktere konnten mein Herz nicht erobern. Sie waren zu distanziert, teils zu wenig ausgereift, als dass sie auf mich authentisch wirken konnten. Ein weiterer Kritikpunkt hinsichtlich der Charaktere stellt die starke Verknüpfung dar. Komischerweise kennt jeder jeden, obwohl Lona z. B. von Deutschland aus in die USA reist, um dort zu arbeiten. Und irgendwie kennt dann der auch den und der den und am Ende wirkte das ganze auf mich zu unglaubwürdig. Es gab einfach zu viele Zufälle. Die Idee des Buches hat mir wirklich gut gefallen, da es ein hochaktuelles Thema darstellt. Die Überwachung der Menschen müssen wir heute selbst über uns ergehen lassen und vermutlich wird es in Zukunft weiter zu nehmen. Allerdings hat mir die Umsetzung nicht gefallen. Mein FazitSicherlich ein hochaktuelles Thema und spannend, allerdings scheitert es an der Umsetzung. Leider kein Buch, welches ich empfehlen könnte.

    Mehr
  • Ist zu empfehlen

    Identifiziert

    Gucci2104

    29. June 2017 um 15:28

    Dieses Thema kreist nun schon seit einigen Jahren in den Medien umher, mal mehr mal weniger laut: "Der gläserne Mensch" und Überwachungsstaat. Dieses Thema greift die Autorin sehr schön auf und weist wieder einmal darauf hin, wie sorglos wir Menschen doch mit unseren Daten umgehen. Die Einführung ist etwas lang und zähflüssig ausgefallen, zumindest war das mein Empfinden. Nach und nach kam ich dann doch in das Buch hinein und fand mich gefesselt. Ich muss aber auch sagen, das gute 600 Seiten auf den ersten Eindruck sehr abschreckend wirken. Der Schreibstil wird nach und nach flüssiger und das Buch nimmt an Fahrt auf.Auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Datenmissbrauch

    Identifiziert

    bandmaedchen

    27. March 2017 um 08:07

    Inhalt;Lona Orlanderkamp ist Marketingexpertin in einem der größten Softwarehäuser der Welt. Mitten in ihren langweiligen Alltag platzt die Nachricht, dass alle internationalen Niederlassungen des amerikanischen Unternehmens geschlossen werden sollen. Lona will herausfinden warum und folgt ihrem deutschen Chef in die USA. Dort trifft sie ihre Jugendliebe Frank wieder, der sie um Mithilfe bei der Aufdeckung eines Skandals bittet. Lona willigt ein, um in Franks Nähe zu bleiben. Doch bald gerät ihr Leben aus den Fugen. Eine wilde Jagd um Informationen und manipulierte Software beginnt. Je tiefer das Duo vordringt, umso brutaler wehrt sich die Gegenseite. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, der den beiden keine Atempause lässt. Als sie begreifen, dass der Skandal nicht allein ihr Umfeld, sondern unschuldige Menschen weltweit in Gefahr bringt, sehen sie nur einen Ausweg, um ihr Leben zu retten.meine Meinung;Das Thema ist auf jeden Fall sehr aktuell und sollte ernst genommen werden, denn ich bin mir sicher, dass auch wir überwacht werden. Der Anfang des Buches hätte für mich ein bisschen kürzer ausfallen dürfen, aber andererseits wurden einem die Personen so näher gebracht, was ein Pluspunkt ist.Die ganze Handlung wirkte für mich manchmal ein wenig "hysterisch", vor allem Lonas Reaktionen konnte ich nicht immer nachvollziehen (aber wer kann schon sagen, er würde nicht genauso reagieren in solch schrecklichen Situationen).Die Personen waren gut ausgearbeitet und stimmig, was aber definitiv auffiel, war die Tatsache, dass sich praktisch alle Personen irgenwie kannten. Einigen hat das nicht gepasst, aber ich muss sagen, ich fand's toll!Ich musste mir aber schon Mühe geben, um die Namen zu merken (vor allem die der Nebenpersonen), was aber gelang!Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen, vor allem die kurzen Kapitel sagten mir zu, zudem wurde die Erzählperspektive bei jedem Kapitel gewechselt, was definitiv die Spannung erhöhte.Das einzige, was ich noch bemängeln kann, sind die Satzanfänge, z.B. wenn Lona sagte:"Schlage vor, wir gehen jetzt hierhin.....". Dass das "ich" meistens einfach weggelassen wurde, hat mich irgendwie immer ein bisschen gestört, aber man kann es ja bekanntlich nicht allen recht machen. ;)Fazit;Ein rasanter Thriller, der zwar manchmal etwas langatmig ist, jedoch mit einem überraschenden Ende überzeugt und eine Thematik aufgreift, mit der wir vielleicht auch bald einmal konfrontiert werden könnten.Auf jeden Fall zu empfehlen!Oh, eine letzte Anmerkung noch!Das Fachwissen, das in dieses Buch gesteckt wurde, war wirklich eindrücklich! Man hat gemerkt, dass die Autorin sich in diesem Thema sehr gut auskennt und somit realitätsnah schreiben konnte.

    Mehr
  • Identifiziert

    Identifiziert

    Sofia_Blue

    25. March 2017 um 19:00

    Inhalt:Lona Orlanderkamp erhält das Angebot, ihren deutschen Chef als Pressesprecherin in die USA zu begleiten, um die Machenschaften des neuen CEOs zu stoppen. In Orlando trifft sie ihre Jugendliebe Frank und verliebt sich erneut in ihn. Er vermutet einen Skandal um manipulierte Software und bittet Lona um Mithilfe bei der Aufklärung. Lona willigt ein und bringt damit sich, ihre Freunde und ihre Familie in höchste Gefahr. Je mehr Lona und Frank herausfinden, desto brutaler wehrt sich die Gegenseite. Als ihr Leben bedroht wird, sieht das Paar nur noch einen Ausweg ...Meine Meinung:In einem sehr kompliziert gestricken Plot führt uns die Autorin in die Welt der großen Konzerne, in der es nicht mehr um Geld, sondern nur noch um Macht geht. Dabei verstrickt sie die Hauptcharaktere Lona, Frank, Dirk und ihre Familie in ein Netz aus Zusammenhängen, obwohl die Charaktere teilweise große Distanzen trennen. So bleiben auch Charaktere im Spiel, bei denen man sich anfangs wundert, ob sie weiter in der Geschichte vorkommen werden.Die Charaktere erzählen in kurzen Kapiteln die Geschichte aus ihrer Perspektive, wodurch der Leser sehr viel weiß und sich viel zusammenreimen kann, während die einzelnen Buchcharaktere noch lange im Dunkeln tappen.Teilweise allerdings fand ich ein paar Perspektiven nicht nochwenig, außerdem hätte es die Spannung erhöht, auch als Leser nicht alles zu wissen und mehr im Dunkeln zu tappen. Manche Kapitel waren außerdem extrem kurz.Der Roman ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil wird der Leser in die Buchwelt eingeführt und die Personen im Buch vorgestellt. Allerdings kommt es vor allem in dem Teil zu längen, die dazu führten, dass ich sehnsüchtig darauf wartete, am zweiten Teil angelangt zu sein.Dort gewinnt das Geschehen endlich an Fahrt. Jedoch gibt es einige Unglaubwürdigkeiten (Z.B. das alle Personen sich schon sehr lange kennen), Längen gibt es jedoch weniger.Im dritten Teil kommt es zum furiosen Ende, das leider durch eine Entfüllung zu viel unglaubwürding und zu überspitzt kommt- dann bis dahin, war der dritte Teil und das Ende sehr gelungen!Vier Punkte gibt es für einen Debütoman mit einer unglaublichen Personen-Verstrickung, in der sich die Autorin jedoch nicht verwirren ließ, einen großartigen Plot zu einem wirklich sehr interessanten und spannenden Thema!

    Mehr
  • Interessanter Thriller

    Identifiziert

    Twin_Tina

    17. March 2017 um 22:55

    Das Buch macht schon wegen des Covers einen guten Eindruck und auch die Inhaltsangabe klang für mich auf Anhieb wirklich interessant.In den ersten Kapiteln werden die Charaktere des Buches gut beleuchtet, im Laufe des Buches kamen dann weitere dazu, aber auch diese wurden ganz gut vorgestellt. Lona, die Hauptprotagonistin wirkt wie eine Karrierfrau, die nicht ganz so ihre Gefühle zulassen kann, weil sie eben auch schon einiges erlebt hat. Sie wirkte aber auf mich nie wirklich unsympathisch. Auch die anderen Protagonisten waren meist interessant und einige waren natürlich auch böse. Frank, den man dann etwas später kennenlernt, fand ich auch von Anfang an gut.Die Handlungen waren meist wirklich spannend und man wurde nach und nach dann informiert, was das für ein Skandal ist. Es wird einen vor Augen geführt, wie gefährlich es sein kann, wenn man zu nachlässig mit seinen Daten umgeht. Gerade am Anfang hatte es für mich, ein paar "Längen" und auch zwischendrin, war es alles manchmal etwas zu ausführlich, aber es baute sich eigentlich schon häufig Spannung auf. Der Schreibstil war an sich schon flüssig zu lesen, aber es gab da schon eine Besonderheit, die ich aber nicht umbedingt erwähnen möchte, denn wenn ihr es lest, wird euch das auf alle Fälle auch auffallen - da musste ich mich erst etwas dran gewöhnen, aber mit der Zeit ging es dann. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 möglichen Sternen.

    Mehr
  • Überwachung verpackt ;-)

    Identifiziert

    Ivonne_Gerhard

    17. March 2017 um 10:17

    Mir gefiel das Buch mit seinem Inhalt rund um das Thema Überwachung und dessen mögliche Gefahren und Auswirkungen sehr gut,.. Wie schnell rutscht man in etwa hinein und kommt immer tiefer,,. Oder man bemerkt einiges nicht mehr weil es normal für einen ist,.. (Handyortung, Kameras , Bewegungsdaten - Sei es erstmal nur beim Sport ),.., alles Dinge wo man es für alltäglich hält,.. Niemand denkt im ersten Moment an - was ist wenn alle meine Daten über mich an falsche Hände geraten und jemand alles weiß ? Es ist schon beängstigend, welche Auswirkungen der Fortschritt hat,.. Lona muss dieses am eigenen Leib erfahren und kämpft sich wieder mit aller Mühe aus der Situation raus,,. Eine rasante, spannende Story,,.. Mit Hintergrundwissen seitens der Autorin selbst,... Was man liest, das eine Menge Herzblut und Recherche im Buch stecken,.. Mit einem überraschendem Schluss ;-) die ganze Zeit über gab es einige tolle Wendungen,.. Und aufregende Szenen,.. Ich hatte beste Unterhaltung mit dem Buch ;-)

    Mehr
  • Leserunde zu "Identifiziert" von Dagmar Sieberichs

    Identifiziert

    MinervaMouse

    Liebe Lovelybooks-Mitglieder,nach stürmischen und sehr erfolgreichen Zeiten als Verlagsautorin gebe ich mit meinem Thriller »Identifiziert« mein Debüt als Selbstverlegerin. Jetzt suche ich Euch als erfahrene Leserinnen und Leser, um gemeinsam mit Euch mein neues Buch zu diskutieren. Momentan liegt lediglich die E-Book-Ausgabe vor. Ich hoffe dennoch, dass Ihr dabei seid, und freue mich sehr auf diese Erfahrung mit Euch.Das Thema des Buches:Ich war viele Jahre für eins der größten Softwarehäuser der Welt tätig und habe erlebt, wie sehr Computer unser Leben verändern - vom Abspeichern einfacher Texte bis zur Aufzeichnung komplexer Bewegungsabläufe. Was wäre eigentlich, wenn Du immer und überall zweifelsfrei erkannt würdest? Es kein Entkommen gäbe? Egal, wo Du bist? Du bedroht wirst und Dein Leben in Gefahr ist? Doch Du bist machtlos.Fiktion oder Wirklichkeit?Aus dem Inhalt:Lona Orlanderkamp hat sich in einem langweiligen Leben eingerichtet. Sie ist angesehene Marketingexpertin in einem renommierten Softwarehaus, führt eine durchschnittliche, langjährige Beziehung und hat finanziell keine Sorgen. Als sie sich montags morgens wie gewohnt auf den Weg zu ihrem Arbeitsplatz macht, erfährt sie von ihrem Chef, dass die deutsche Niederlassung vom neuen CEO in Florida geschlossen werden soll.Lona erhält das Angebot, ihren deutschen Chef als Pressesprecherin in die USA zu begleiten, um die Machenschaften des neuen CEOs zu stoppen. Nach turbulentem Für und Wider willigt sie ein. In Orlando trifft sie ihre Jugendliebe Frank und verliebt sich erneut in ihn. Er vermutet einen Skandal um manipulierte Software und bittet Lona um Mithilfe bei der Aufklärung. Lona willigt ein und bringt damit sich, ihre Freunde und ihre Familie in höchste Gefahr.Je mehr Lona und Frank herausfinden, desto brutaler wehrt sich die Gegenseite. Als ihr Leben bedroht wird, sieht das Paar nur noch einen Ausweg ...Ein packender Thriller, der nachdenklich macht.Dies ist eine ausführlichere Leseprobe.Ich hoffe, Ihr seid dabei, und freue mich sehr auf diese Erfahrung mit Euch.Herzliche GrüßeDagmar Sieberichs

    Mehr
    • 234
  • „Identifiziert“ von Dagmar Sieberichs

    Identifiziert

    nancyhett

    07. March 2017 um 10:12

    Ein spannender Thriller von der deutschen Autorin Dagmar Sieberichs, erschienen im Januar 2017. Klappentext: Was wäre, wenn Du immer und überall zweifelsfrei erkannt würdest? Es kein Entkommen gäbe? Egal, wo Du bist, beobachtet wirst und Dein Leben in Gefahr ist?Lona Orlanderkamp führt in Deutschland das Leben einer Karrierefrau, als ihr plötzlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Durch ihren Stellenwechsel in die USA gerät sie in einen Überwachungsskandal, der ihr Leben bedroht.Das amerikanische Unternehmen entwickelt heimlich Software, die weltweit eingesetzt und zur Bespitzelung verwendet wird. Mit Daten unbescholtener Bürger lässt sich gutes Geld verdienen. Abnehmer gibt es genügend: Unternehmen, Nachrichtendienste, Regierungen.Die Geschichte führt von Europa über die USA bis nach Bhutan und schildert eine der größten Herausforderungen unserer Zeit - was passiert, wenn Daten in falsche Hände geraten?Ein packender Thriller, der im Kopf bleibt. Meine Meinung: Ein packender und rasanter Thriller, mit kurzen knackigen Kapiteln und zu einem spannendem Thema. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und recht angenehm zu lesen. Auch die Charaktere empfand ich als realistisch und gut ausgearbeitet. Die Handlung war fesselnd, mit einem Spannungsbogen, der auch stetig gesteigert wurde. Alles in allem, ein gelungenes Debüt der Autorin, welches ich gern weiterempfehle. Mein Fazit: Lesenswert!

    Mehr
  • Beobachtung, Kontrolle und absolute Macht

    Identifiziert

    Tine13

    03. March 2017 um 10:55

    Ein heikles Thema, das Dagmar Sieberich in ihrem Debüt-Thriller aufgreift. Die totale Überwachung der Menschheit ist sie möglich und vor allem ist dieses Ziel erstrebenswert! Die Sammlung aller Daten, Vorlieben, bis hin zum Bewegungsprofil jedes Menschen. Sollte dies Realität werden, könnte Jeder jederzeit überall auf der Welt aufgespürt oder bewertet werden. Fluch oder Segen!? Was wäre wenn diese Daten in falsche Hände geraten….Macht über die Menschheit. OMG was für ein Alptraum! In genau dieses Szenario gerät Lona Orlanderkamp, eine deutsche Pressesprecherin, die bei Schließung der deutschen Filiale ihren Chef nach Orlando begleitet. Die beiden möchten dort ihrem neuen Oberboss mal auf den Zahn fühlen, wie er eigentlich an den Job kam. Lena beginnt zu recherchieren und trifft dabei auf ihre Jugendliebe Frank. Ohne es zu wollen schlittern die zwei Wiedervereinten in ein Netz von Intrigen und Rätsel, je weiter sie Erkenntnisse erlangen desto gefährlicher wird die Sache, denn ihre Widersacher schrecken auch vor Entführung und Mord nicht zurück ! Der Thriller beginnt für meinen Geschmack ein klein wenig langatmig. Am Beginn bekommt man eine sehr ausführliche Vorstellung der einzelnen Protagonisten. Ab dem zweiten Abschnitt nimmt die Geschichte dann langsam Fahrt auf. Zum Ende hin wird es aber dann so richtig rasant und spannend. Leider aber auch ein wenig unglaubwürdig. Obwohl die detailverliebte Autorin sich manchmal ein wenig verzettelt, ist das Buch angenehm zu lesen, denn die Spannung wird gut aufgebaut. Die Idee der Handlung hat großes Potenzial und man merkt auch das die Autorin vom Fach ist, da die IT-Branche gut dargestellt wird. Das ist aber vielleicht auch das Problem, da sich oft zu viele Details anhäufen, die meinen Lesefluss ein wenig gebremst haben. Mein Fazit: Dieser Debütroman ist absolut lesenswert:) Das brisante, aktuelle Thema und die spannende Story haben mir gut gefallen. Bei der Umsetzung ist noch ein wenig Luft nach oben. Deshalb ein Sternchen Abzug.

    Mehr
  • Die Autorin hat ein wichtiges Anliegen

    Identifiziert

    Settembrini

    27. February 2017 um 11:36

    Ich muss der Autorin ein großes Lob zollen für die Idee, die hinter dem Roman steht. Sie möchte auf die Gefahren der Überwachung aufmerksam machen und uns auf die Sorglosigkeit hinweisen, mit der wir im Hinblick auf unsere persönlichen Daten vorgehen. Sicherlich bindet ein Roman insoweit mehr Aufmerksamkeit als ein Fachaufsatz. Lona Orlanderkamp droht in Deutschland ihren Job zu verlieren und wechselt mit ihrem Chef an den amerikanischen Stammsitz.  Dort entwickelt sich eine wahnwitzige Story, die über verschiedene Kontinente führt und auch vor höchsten Kreisen nicht halt macht. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Rezension natürlich subjektiv ist und ausschließlich meine Meinung wiedergibt.  Die Geschichte leidet m. E. ein wenig daran, dass alle Hauptpersonen irgendwie miteinander verbunden sind und sich quasi schon "ewig" kennen. Das Verhalten der Hauptpersonen ist auch nicht immer schlüssig (nun verhält sich niemand von uns immer ganz rational, aber es gibt doch Punkte, die für mich nicht mehr akzeptabel sind. So wird Lona am Kopf verletzt. musste am Kopf operiert werden und liegt einige Zeit im künstlichen Koma. Als sie wieder erwacht haben weder sie noch ihr Umfeld Sorge, dass etwa ihr Gehirn bleibende Schäden davongetragen haben könnte, sondern alle sind tief betroffen, dass ihr die Haare abgeschnitten wurden. Ihr Freund, der sich immer als absoluter Experte im IT-Bereich geriert, vernachlässigt simpelste Vorsichtsmaßnahmen). Die Geschichte treibt schließlich, wie es sich für einen Thriller gehört, auf einen Höhepunkt zu, bei dem das Setting durchaus ungewöhnlich ist (ich möchte hier nicht zu viel verraten), was mir aber gefallen hat. Leider versucht die Autorin am Ende eine Wendung zu viel, die der Geschichte die Glaubwürdigkeit raubt. Mein Fazit: Ein sehr wichtiges Anliegen, das unbedingt Unterstützung verdient, das leider nicht ganz gelungen umgesetzt worden ist. Das Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, dies hat aber meine Rezension nicht beeinflusst.

    Mehr
  • Der gläserne Mensch - Thriller um Softwaremanipulationen - Absolut Lesenswert

    Identifiziert

    Ladybella911

    20. February 2017 um 00:29

    Besser hätte man den Titel nicht wählen können. Ein Wort sagt alles. Das was hier als reine Fiktion präsentiert wird, ist heute doch schon fast die Realität. Wir sind der gläserne Mensch – und 1984 von George Orwell ist HEUTE - Lona Orlanderkamp, eine erfolgreiche Karrierefrau in einem weltweit agierenden Softwareunternehmen, folgt ihrem Chef, für den sie seit 27 Jahren erfolgreich arbeitet in die USA, mit dem Ziel, einige Ungereimtheiten um geheimnisvolle Softwareprogramme und den dortigen Boss aufzudecken. Ein Unterfangen, das sie allerdings in Lebensgefahr bringt, denn Macht, Geld und Gier, der Antrieb, der dahinter steckt, sind skrupellose Gegner. Diese Software, die eingesetzt wird, um die Menschen weltweit zu bespitzeln, bringt ungeheure Profite, denn Interessenten und Abnehmer gibt es genug. Diese Geschichte zeigt auf:  Man kann nicht vorsichtig genug sein. Wenn man sieht, wie bedenkenlos so viele heute schon Intimstes von sich preisgeben – und da denke ich vor allem auch an die Social Media Seiten, dann bin ich oftmals sprachlos über soviel Unbekümmertheit. Die Erzählweise, ein toller flüssiger Sprachstil der uns nur so durch das Buch fliegen lässt, tolle, lebendige Charaktere die uns mitnehmen in diese undurchsichtige Welt halten den Leser von Anfang bis zum Ende in seinem Bann. Man merkt allerdings auch sehr schnell, dass die Autorin hier ein unglaubliches Insiderwissen in den Roman einbringt und als Laie ist man fasziniert davon. Sehr interessant finde ich auch die Gegenüberstellung der verschiedenen Gesellschaftsformen, die Einstellung der Bhutaner zum Leben und die der restlichen Welt. Die Autorin bietet uns hier ein überreiches Spektrum an Wissen und Informationen. Was aber, neben Geld und Macht die stärkste Motivation zu diesen Geschehnissen bildet, sind die persönlichen Befindlichkeiten der Protagonisten auf der einen, sowie ihrer Gegenspieler auf der anderen Seite. Ein unglaublich rasanter und mitreißender Show- Down führt zu einem absolut nicht vorhersehbaren Ende. Mich lässt diese Geschichte, im Hinblick auf unsere heutige Realität, sehr nachdenklich zurück. Vieles von dem, was uns hier noch an Fiktion dargeboten wird, ist schon von der Realität überholt, und das nur auch von dem, was wir, der „gemeine“ Bürger schon wissen. Ich bin davon überzeugt, dass vieles, was in diesem Roman noch Geschichte zu sein scheint, schon längst in unseren Alltag eingezogen ist. Absolute Leseempfehlung meinerseits und sehr verdiente 5 Sterne für einen Thriller, der mich von Anfang bis zum Schluss durch sein rasantes Tempo, seine fantastisch ausgefeilten Charaktere voll überzeugte und in seinen Bann zog.

    Mehr
  • Beängstigende Fiktion, die schon sehr viel Realität beinhaltet

    Identifiziert

    trollchen

    19. February 2017 um 10:20

    Identifiziert Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde mitlesen und danke Amazon Media EU S.à r.l. für das Leseexemplar. Herausgeber ist Amazon Media EU S.à r.l. und hat 588 spannende Seiten. Kurzinhalt: Was wäre, wenn Du immer und überall zweifelsfrei erkannt würdest? Es kein Entkommen gäbe? Egal, wo Du bist, beobachtet wirst und Dein Leben in Gefahr ist? Lona Orlanderkamp führt in Deutschland das Leben einer Karrierefrau, als ihr plötzlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Durch ihren Stellenwechsel in die USA gerät sie in einen Überwachungsskandal, der ihr Leben bedroht. Das amerikanische Unternehmen entwickelt heimlich Software, die weltweit eingesetzt und zur Bespitzelung verwendet wird. Mit Daten unbescholtener Bürger lässt sich gutes Geld verdienen. Abnehmer gibt es genügend: Unternehmen, Nachrichtendienste, Regierungen. Die Geschichte führt von Europa über die USA bis nach Bhutan und schildert eine der größten Herausforderungen unserer Zeit - was passiert, wenn Daten in falsche Hände geraten? Ein packender Thriller, der im Kopf bleibt. Meine Meinung: Der absolute Hammer, ein tolles Kopfkino, denn die Gedanken werden nur kreisen, nach dem Genuss dieses Thrillers. Denn man erkennt ganz schnell, wo man überall seine Daten abgibt, und was alles möglich ist in dieser heutigen, vernetzten Welt. Und es ist möglich, denn ich sehe schon sehr viele Parallelen heute. Wenn man ein wenig überlegt, hat man heutzutage schon überall Kameras und man gibt viel zu leichtfertig die Bankkarte zum Einkaufen her. Aber dadurch ist man halt auch sehr gläsern. Denn wer kann alles auf meine Daten zugreifen und was kann man mit ihnen anfangen. Und man ist auch schnell im Visier von Machtmenschen und auch der Polizei. Der Schreibstil ist packend und sehr locker und schnell zu lesen. Was das Buch so brilliant macht ist die Thematik, denn sie ist hochbrisant und passt wunderbar in unsere Zeit. So fiktiv finde ich das Thema gar nicht, denn es bleibt lange im Gedächtnis und man überlegt sehr lange, was wirklich möglich wäre und was schon möglich ist. Mein Fazit: Beängstigend und nicht nur fiktiv. Ich vergebe 5 tolle Sterne, ich werde der Autorin treu bleiben, ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Thriller. Realistisch düsterer packend-spannender Thrill über die heutige Datenwut, die überall gesammelt wird, aber was ist, wenn sie in die falschen Hände gerät? Absolute klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks