Dagmar Tollwerth ICH & JETZT

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ICH & JETZT“ von Dagmar Tollwerth

Wo auch immer Lea eine brisante Story riecht, steht sie Gewehr bei Fuß. Sie mischt stets an vorderster Front mit. Dabei leidet ihr Privatleben zunehmend. Sie stolpert von einer gescheiterten Beziehung in die nächste und sieht sich immer wieder mit ihrer Einsamkeit konfrontiert. Ihr steter Drang nach vorne ist nicht zu bremsen. Bis sie in Mailand eines Tages den Bogen überspannt. Was sich anfangs als interessante Story über das hässliche Geschäft mit den schönen Frauen zeigt, entwickelt sich zu einer gefährlichen Jagd. Dann eskaliert die Bedrohung …

Ein Roman, der zum Nachdenken anregt!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Verstörend und spannend!

— bookgirlie
bookgirlie

Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend.

— schmoekerin
schmoekerin

Stöbern in Romane

Sommer unseres Lebens

Ein Sommer in Portugal

buchernarr

Underground Railroad

Schmerzhaft, aber nicht ohne Hoffnung, ist hier ein eindringlicher Roman gelungen, der über Jahre hinweg an Relevanz nicht verlieren wird.

TochterAlice

Walter Nowak bleibt liegen

Konfus, abstrakt und langweilig! Die Idee des Buches ist gut, doch dort enthalten sind mir zu viele wirre Gedankenfetzen.

AnneEstermann

Töte mich

Typisch Nothomb: Man legt das Buch nicht mehr aus der Hand bis man es zu Ende gelesen hat!

PaulaAbigail

Unsere Seelen bei Nacht

Welch zarter, schmerzender Roman über die Liebe in späteren Jahren, über die Hoffnung und für mehr Mut, dem Herz freien Lauf zu lassen!

DieBuchkolumnistin

Ein Zuhause für Percy

meist zu kindlich gehalten - wäre mit kleinen Abänderungen besser für eine andere Altersgruppe geeignet

Gudrun67

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ICH & JETZT von DAGMAR TOLLWERTH

    ICH & JETZT
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. January 2017 um 19:25

    Zum Inhalt:Wo auch immer Lea eine brisante Story riecht, steht sie Gewehr bei Fuß.Sie mischt stets an vorderster Front mit. Dabei leidet ihr Privatleben zunehmend. Sie stolpert von einer gescheiterten Beziehung in die nächste und sieht sich immer wieder mit ihrer Einsamkeitkonfrontiert. Ihr steter Drang nach vorne ist nicht zu bremsen. Bis sie in Mailand eines Tages den Bogen überspannt. Was sich anfangs als interessante Story über das hässliche Geschäft mit den schönen Frauen zeigt, entwickelt sich zu einer gefährlichen Jagd. Dann eskaliert die Bedrohung … Meine Meinung zum Buch:Nach „Atmende Bilder“, „Spuren in Worten“ und dem wunderschönen leichten Roman „Die zerbrochene Rebe“ durfte ich nun in „Ich & Jetzt“ eine ganz andere Seite des Schreibens meiner mittlerweile sehr ans Herz gewachsenen Autoren-Freundin Dagmar Tollwerth kennenlernen. Denn hier wird eine ziemlich brisante Thematik aufgegriffen, die immer wieder aktuell ist.Denn die Schattenseiten der Modellbranche gerät immer wieder in die Schlagzeilen. Angelehnt an diese Thematik ist hier ein Roman entstanden, der zum Nachdenken anregt und bisweilen sogar ganz schön spannend wird. Sehr speziell ist hier auch die Hauptprotagonistin Lea, wie ich finde. Denn sie ist eben nicht die kleine nette von Nebenan. Ich muss ehrlich sagen, ich konnte mich mit ihr bis zum Schluss nicht richtig anfreunden. Aber so ist das eben manchmal, man kann ja schließlich nicht jeden mögen ;) …Dennoch empfand ich ihre Entwicklung und ihre Rolle innerhalb dieser Geschichte gut durchdacht und umgesetzt, so dass es ein rundes Ganzes ergeben hat, was mir gut gefallen hat!

    Mehr
  • Ich & Jetzt

    ICH & JETZT
    bookgirlie

    bookgirlie

    02. January 2017 um 14:59

    Mailand in den Neunzigern: Die dunkle Seite der Modelszene kommt an das Tageslicht. Beim Anblick junger und schöner Frauen haben sich die Männer die Hände gerieben. Denn, diese Männer nutzten die Träume junger Mädchen – ein erfolgreiches Model zu werden – aus und trieben mit ihnen ein fieses und falsches Spiel. Eine entsetzliche Tatsache, die die Autorin in ihrem Kurzroman aufgegriffen hat. Dieses Büchlein habe ich innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Die Seiten flogen nur so dahin. Es ist eine ungewöhnliche Geschichte, die ein Ende nimmt, wie ich es nicht erwartet habe. Tatsächlich habe ich mir beim Lesen in Gedanken etwas vollkommen anderes ausgemalt und im Grunde auch gewünscht. Auch nach Tollwerths Roman „Die zerbrochene Rebe“ habe ich mich auf ein ganz anderes Buch eingestellt. Die Bücher können nicht unterschiedlicher sein. Das finde ich in gewisser Weise auch bemerkenswert. Oft greifen Autoren die Stimmungen ihrer vorherigen Bücher auf, was oft zu Enttäuschungen geführt hat. Hier hat die Autorin eine vollkommen andere Geschichte erschaffen, die zu keinen Vergleichen mit Vorangegangenem führt. Das Buch ist gut, spannend, fesselnd, ergreifend, verstörend und traurig zu gleich. Die Protagonistin Lea lässt wirklich nichts aus. Nach dem Beziehungsaus mit ihrem langjährigen Freund stürzt sie sich kopflos und einsam, wie sie ist, in die nächste Beziehung mit Luca. Man wundert sich, dass das alles so schnell geschieht und innerhalb kürzester Zeit eine Art Liebe zwischen den beiden entsteht. Leas Beweggründe sind einem schnell klar. Sie will nicht allein sein, dabei allerdings keine Beziehungsfesseln tragen. Lucas seltsame Gründe werden später auch aufgeklärt. Mit Kritik von Außen kann Lea gar nicht umgehen. Die braucht sie allerdings auch nicht, denn die Stimme der Vernunft ertönt im eigenen Ohr. Das hindert sie nicht daran ihre rücksichtslosen Methoden fortzuführen.  Für Lea zählt nur das Ziel, nicht der Weg. Sie will ihren Enthüllungsbericht um jeden Preis abliefern, um in der Redaktion zu punkten. Was mir sehr gut gefallen hat ist, dass ein Model – hier Julia Kunz – zu Wort kommt. Auch sie zeigt uns im Nachwort noch einmal die hässlichen Seiten dieser Branche auf. Nur hat diese schöne Frau es wohl geschafft, den Modelweg zu gehen und dabei den entsetzlichen „Fleischhandel“ auszulassen. Es geht also auch so. Im Ergebnis kann ich dieses Buch empfehlen. Es rüttelt wach, regt zum Nachdenken an, holt uns die damaligen Geschehnisse zurück ins Gedächtnis und unterhält zudem.

    Mehr
  • mitreißend und fesselnd

    ICH & JETZT
    schmoekerin

    schmoekerin

    02. January 2017 um 14:04

    Das spannende Buch „Ich & Jetzt“ aus der Feder von Dagmar Tollwerth hat mich durchweg begeistert. Die Düsseldorfer Journalistin und Kolumnistin Lea Neumann ist immerzu auf der Suche nach einem bahnbrechenden Enthüllungsbericht. Durch das starke Drängen ihrer Chefredakteurin, Larissa Steiger, geht Lea stets bis zum Äußersten. Dabei lässt sie die Schicksale, die sich hinter ihren Storys verbergen, außer Acht. Das versucht sie zumindest. Denn man erkennt schnell, dass Lea im Grunde genommen doch ein Herz hat für die Personen, über die sie schreiben will. Meines Erachtens geht es ihr im Wesentlichen darum, jedem Blick, der auf sie gerichtet ist, stand zu halten und dabei einfach nicht zu versagen. Das Buch beginnt mit einem kurzen Vorwort, in dem die Autorin auf die Geschehnisse aus dem Jahre 1999 eingeht. Hier erklärt sie, dass ihre frei erfundene Geschichte von den damaligen Ereignissen inspiriert ist. Ende 1999 enthüllte der Sender BBC das schreckliche Geschäft (Drogen, Partys und Sex mit Minderjährigen) in der Modelbranche. Filme, aufgenommen mit einer versteckten Kamera, brachten die hässlichen Seiten „auf dem Laufsteg“ ans Licht der Öffentlichkeit. Diese authentische Anlehnung hat die Autorin fabelhaft in ihre rasante Geschichte aufgegriffen. Das Model, Julia Kunz (auch das Gesicht des Covers) nimmt im Nachwort diesen widerlichen Aktivitäten etwas die Schärfe. Frau Kunz zeigt hier ganz deutlich auf, dass es auch eine andere Seite der Medaille gibt. Wer mit Bedacht seine Aufträge studiert, geht kein Risiko ein, sich selbst unter Wert zu verkaufen. Immer wieder geht es in dem Buch um die einsame und traurige Lea, der es vergönnt ist, die echte Liebe und das wirkliche Glück zu finden. Dadurch verliert die Handlung im weiteren Verlauf der kurzen Geschichte jedoch nicht an Spannung. Ganz im Gegenteil. Wenn man glaubt, jetzt kann es nicht mehr schlimmer kommen, setzt die Autorin noch eins drauf. Neue Wendungen und Ereignisse bauen zusätzliche Spannung auf. Das Buch fesselt durch seinen ausgefeilten, rasanten Schreibstil und durch das mitreißende Tempo und die lebhaften Charaktere leiden und fühlen die Leser mit. Ein äußerst spannendes und gut erzähltes Buch, das in einen überaus packendes Finale mündet.

    Mehr