Die Stunde der Seherin

von Dagmar Trodler 
3,6 Sterne bei5 Bewertungen
Die Stunde der Seherin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Thommy28s avatar

Verbindet historische Fakten gekonnt mit Mystik und Fantasy

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Stunde der Seherin"

Schottland, 11. Jahrhundert: Zwei Frauen kämpfen um ihr Glück – und um die Liebe ... Durch schicksalhafte Umstände verschlägt es die Schwestern Margaret und Christina an den Hof des schottischen Königs Malcolm. Während die schöne Margaret sogleich das Interesse des Königs auf sich zieht, fühlt sich die jüngere Christina allein gelassen und zieht sich immer mehr in sich selbst zurück. Doch als die vergötterte große Schwester einem Fluch zum Opfer fällt, der auf einem geheimnisvollen Stundenbuch liegt, kommt wieder Leben in Christina. Um der Schwester zu helfen, nimmt sie das Buch an sich und verlässt die Burg. Gemeinsam mit dem jungen Mönch Niall begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise bis zum Ursprung des Fluches. Doch um das Leben Margarets retten zu können, muss Christina eine schwere Entscheidung treffen und ein großes Opfer bringen … Farbenprächtig, fesselnd, dramatisch – eine abenteuerliche Reise zweier ungleicher Schwestern!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783764502898
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:414 Seiten
Verlag:Blanvalet Verlag
Erscheinungsdatum:19.01.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Verbindet historische Fakten gekonnt mit Mystik und Fantasy
    Verbindet historische Fakten gekonnt mit Mystik und Fantasy

    Einen Einblick in die Handlung gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


    Wie schon in der Überschrift gesagt, beruht das Grundkonzept des Buches auf historischen Ereignissen. Die gilt auch für fast die gesamten wesentlichen Protagonisten. 

    Hinzugedichtet wurde dazu eine fiktive Geschichte um ein verfluchtes, goldenes Stundenbuch und die verzweifelten Bemühungen der Hauptprotagonistin den Fluch zu brechen und das Leben ihrer Schwester zu retten.

    Dem Plot mangelt es durchaus nicht an einer gewissen Spannung und auch nicht an einem schönen Einblick in das (harte und oft grausame) Leben im 11. Jahrhundert. Was das Buch aber zu einem ganz besonderen Buch macht ist der Schreibstil; ja ich möchte sagen die fantastische Fabulierkunst der Autorin. Sie versteht es mit den Worten zu verzaubern, ihre Erzählkunst ist wie eine "Wortmelodie", die den Leser in die Geschichte förmlich hineinzusägen scheint. Fantastisch - und dem besonderen Genre als historisch, mystischem Roman absolut angemessen. 

    Sehr schön auch, dass im Anhang die recht häufigen lateinischen Zitate als Übersetzung angefügt wurden.

    Mit hat das Buch sehr gut gefallen. Wer allerdings diese so besondere, blumige, bildhafte Sprache nicht mag, der wird daran weniger Gefallen finden.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    M
    michael_lehmann-papevor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Stunde der Seherin" von Dagmar Trodler

    Liebe, Abenteuer und mystische Kräfte

    Nach ihren letzten beiden Romanen des historischen Genres um die Heilerin Irma von Lindisfarn, deren geographische Rahmung im heißen Süden Europas angesiedelt war, schickt die Autorin nun ein Schwesterpaar auf abenteuerliche Reise in Schottland. Wobei im Kern die jüngere der Schwestern, Christina, als Hauptperson des Buches konzipiert ist und den Hauptteil des Buches trägt.

    Deren Aufgabe entwickelt sich zu der der Retterin der eigenen Schwester, in deren Schatten sie doch eine Weile lang im Anfangsteil des Buches stand. Als die Schwester einem Fluch zum Opfer fällt, zum Entsetzen des Königs, der ihr sehr zugetan ist, muss Christina das eigene Leben riskieren, um ihre Schwester Margaret zu retten. Eine Rettung, die vieles an Stationen hinter sich bringen muss und manch abenteuerliche Situationen zu meistern hat. Abenteuer und Gefährdungen, die durchaus aus einer Zwischenwelt auf Christina niedergehen. Verfolgt von dämonischen Wesen, den apokalyptischen Reitern der Apokalypse des Johannes, gelingt es ihr ein um das andere Mal nur aufgrund ihres Glaubens und ihrer persönlichen Reinheit, den Ausgeburten der Hölle zu trotzen. Ein ähnliches Motiv wie es Frodo im Anblick der Nazgul im Herrn der Ringe zu bestehen hat.

    Unterstützung findet sie in Person eines jungen Mönches, Niall. Ein Mann, mit dem sie eine „Liebe auf den ersten Blick“ verbindet, ein Retter in der Not und ein treuer Wegbegleiter und Gefährte im Kampf gegen die dunklen Mächte.

    Die Liebe, die geschwisterliche Verbundenheit und die Gefährdungen des Lebens, denen man nur mit einem starken Glauben begegnen kann, das sind die Kernmotive dieses historischen Romans, der in der rauen, manchmal fast surrealen Landschaft des mittelalterlichen Schottlands seinen Verlauf nimmt. Alte Naturreligionen, urtümliche Lebensweisen, kontrastiert mit dem ebenso eher bodenständigen Leben am Hofe des Königs und den vielfältigen, allgegenwärtigen Kämpfen und möglicher Gewalt ergeben ein buntes, hier und da leider nur oberflächlich beschriebenes Bild einer vergangenen, gefährlichen, mystischen Epoche.

    Ein wenig dick aufgetragen erscheint die real werdende apokalyptische Vision der Offenbarung des Johannes, in der fahle Reiter der Apokalypse mit aller Macht versuchen, Christinas Rettungsversuch zu verhindern. Dennoch liegen in dieser Verfolgung die spannenden Momente des Buches, von niederbrennenden Bauernhöfen, aus denen unter Einsatz des eigenen Lebens Bewohner noch gerade so gerettet werden bis hin zum Finale des Buches, indem der apokalyptische Reiter zerbrechen wird.

    Flüssig und anregend versteht es Dagmar Trodler, zu schreiben und ebenso, die Welt des Mittelalters im Schottland des 11. Jahrhunderts lebendig vor Augen zu führen. Die klassische Geschichte von Liebe, Gefahr und Rettung findet hier ein neues, durchaus unterhaltsames Gewand, wenn auch die religiösen Leitmotive zu überwertig im Raum stehen und wunderhafte Rettungen, die auf die Reinheit des Glaubens zurück zu führen sind, doch ein wenig unrealistisch und merkwürdig spannungsarm wirken. Ansonsten aber ein unterhaltsamer Lesegenuss, der einiges an historischen Personen und Begebenheiten geschickte mit der romanhaften Ausgestaltung vermischt. Lebendig erzählt und in sich schlüssig konstruiert.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    1
    11heutevor 3 Jahren
    K
    Katsa37vor 3 Jahren
    bianca_wortmanns avatar
    bianca_wortmannvor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    silkedbs avatar
    Seit einigen Wochen gibt es in meinem Blog jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch. Ich habe einige Bücher gewonnen und in Challenges erarbeitet, die ich auf diesem Wege weiter geben möchte.

    Mitmachen kann man per Kommentar (im Blogeintrag zur Verlosung) oder per E-Mail an die hinterlegte Adresse in meinem Blog "S.D. blogt Buch und Test": http://esdeh.blogspot.de/

    Diese Woche gibt es das Buch "Die Stunde der Seherin" von Dagmar Trodler als Taschenbuch aus dem Blanvalet Verlag zu gewinnen.

    Hier eine kurze Inhaltsangabe:
    "Schottland, 11. Jahrhundert: Zwei Frauen kämpfen um ihr Glück – und um die Liebe ...
    Durch schicksalhafte Umstände verschlägt es die Schwestern Margaret und Christina an den Hof des schottischen Königs Malcolm. Während die schöne Margaret sogleich das Interesse des Königs auf sich zieht, fühlt sich die jüngere Christina allein gelassen und zieht sich immer mehr in sich selbst zurück. Doch als die vergötterte große Schwester einem Fluch zum Opfer fällt, der auf einem geheimnisvollen Stundenbuch liegt, kommt wieder Leben in Christina. Um der Schwester zu helfen, nimmt sie das Buch an sich und verlässt die Burg. Gemeinsam mit dem jungen Mönch Niall begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise bis zum Ursprung des Fluches. Doch um das Leben Margarets retten zu können, muss Christina eine schwere Entscheidung treffen und ein großes Opfer bringen …"



    Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird am nächsten Tag bekannt gegeben.
    Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.
    silkedbs avatar
    Letzter Beitrag von  silkedbvor 5 Jahren
    Der Gewinner steht nun fest: http://esdeh.blogspot.de/ Herzlichen Glückwunsch an Nadine! :-)
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks