Dagmar Trodler Freyas Töchter

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(20)
(32)
(13)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freyas Töchter“ von Dagmar Trodler

Die mit dem mutigen Herzen« - so nennt man sie im Land der Nordmänner: Alienor von Sassenberg, die junge Eifelgräfin, die für einen Gefangenen ihres Vaters Leib, Leben und Heimat riskierte. Und die nun hochschwanger über die winterlich-wilde Ostsee nach Schweden fährt, damit der Mann ihres Herzens sein Land wieder sieht. Doch Erik, der letzte Sohn des großen Königs, war einer anderen versprochen, und nun muss eine alte Rechnung beglichen werden - in einem Kampf, der nicht nur die Götter fordert, sondern Alienors ganzes Glück bedroht ...

Hat mir das erste Buch sehr gefallen, fehlte es diesem hier an Spannung.

— Peridot98
Peridot98

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Hier ist Abenteuer und Exotik, aber gleichzeitig auch Wissenschaft in faszinierenden Eindrücken umgesetzt.

baronessa

Nachtblau

Der Weg einer mutigen jungen Frau in kein selbstbestimmtes Leben

Buecherfreundinimnorden

Sommer in Edenbrooke

Romantisches Buch, das mich sofort gepackt hat. Obwohl der Verlauf der Geschichte absehbar ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Jinscha

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Freyas Töchter" von Dagmar Trodler

    Freyas Töchter
    renatchen

    renatchen

    26. April 2010 um 21:14

    Der 2. Teil der "Waldgräfin" - ein historischer Roman um die Zeit 1066. Wie schon im ersten Teil erfährt man so einiges über die nordischen Götter, den Konflikt zu den Christen und die raue Lebensweise der Schweden in der damaligen Zeit. Das Buch hat manchmal seine Längen und ist nicht immer so spannend wie der erste Teil. Dennoch finde ich dass die Geschichte um Erik und Alienor interessant und zum Teil auch dramatisch in die damalige Zeit eingefügt wurde. Nach zwei Folgen möchte ich jetzt natürlich auch wissen, wie es mit den beiden weiter geht.

    Mehr
  • Rezension zu "Freyas Töchter" von Dagmar Trodler

    Freyas Töchter
    Danny

    Danny

    16. October 2009 um 13:51

    So großartig "Die Waldgräfin" auch war, so enttäuschend stellte sich das Lesen von "Freyas Töchter" heraus, so dass ich letztendlich auf den dritten Teil der Reihe gänzlich verzichtet habe.
    Dieses Buch ertrinkt in AUsführungen über Religion, Glaube und Mysterien. Enttäuschend!

  • Rezension zu "Freyas Töchter" von Dagmar Trodler

    Freyas Töchter
    Arthanis

    Arthanis

    10. March 2009 um 14:55

    Wieder sehr nett, wobei mir irgendwann doch der ganze Glaube/Aberglaube ein wenig auf die Nerven ging. Aber das ist wohl historisch und dementsprechend hat es seine Berechtigung.