Dai Sijie Balzac et la Petite Tailleuse chinoise

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Balzac et la Petite Tailleuse chinoise“ von Dai Sijie

Dans la Chine de Mao, savoir lire, c'est déjà faire partie des intellectuels. Et on ne badine pas avec les intellectuels : on les envoie se rééduquer dans les campagnes, travailler dans des rizières ou dans des mines. C'est ce qui est arrivé au narrateur et à son ami Luo, si jeunes et déjà marqués du sceau infamant d'"ennemis du peuple". Pour ne pas sombrer, ils ont heureusement encore quelques histoires, quelques films à se raconter, mais cela fait bien peu. Jusqu'à ce que, par miracle, ils tombent sur un roman de Balzac : petit livre à lire en cachette, tellement dangereux, mais tellement magique, qui changera le cours de leur vie en leur ouvrant la porte de la fille du tailleur, en rendant possible ce qui ne l'aurait jamais été... Il fallait oser confronter le monde de Balzac et la Chine de Mao : Dai Sijie, réalisateur renommé qui vit en France, a réussi cet improbable pari et on lit avec enthousiasme et frénésie ce premier roman parfaitement maîtrisé.

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Balzac et la Petite Tailleuse chinoise" von Dai Sijie

    Balzac et la Petite Tailleuse chinoise
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2010 um 17:54

    Zwei Junge Chinesen, Söhne von bekannten Ärzten, werden zur Umerziehung in ein kleines Bergdorf geschickt. Die Leute hier sind sehr einfach und von der kulturellen und technischen Entwicklung der letzten Jahrzehnte weitgehend unberührt geblieben - so sehr, daß der Wecker des einen als etwas Außergewöhnliches angesehen wird. Einer der beiden verliebt sich in die Tochter des Schneiders aus einem anderen Dorf in der Nähe. Als die beiden entdecken, daß ein anderer Umzuerziehender einen Koffer voller westlicher (hauptsächlich französischer) Literatur versteckt, beschließen sie, mit dieser Literatur die kleine Schneiderin zu bilden... Die Geschichte ist schön erzählt und angenehm zu lesen. Es fehlt allerdings ein wenig ein Höhepunkt, und streckenweise zieht sie sich auch dahin. Daher nur drei Sterne.

    Mehr