Die Winterüberraschung

von Daisy Bell 
4,6 Sterne bei9 Bewertungen
Die Winterüberraschung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Stefanie_Lickerts avatar

Ein romantischer Winterroman über eine Familie deren Tochter Emely schwer krank ist. Kurz vor Weihnachten läuft Ihnen ein Welpe zu ....

Lesenodernichts avatar

einfach toll für die Weihnachtszeit!

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Winterüberraschung"

Die bezaubernde Geschichte eines heimatlosen Welpen mit einem großen Herz, der eine ganze Familie heilt.

Das Letzte, was die Woods brauchen können, ist ein Hund! Ihre kleine Tochter Emily ist sehr krank, beide Eltern sind gestresst und haben – wo Weihnachten doch kurz bevorsteht – überhaupt keine Zeit, sich um einen Welpen zu kümmern. Doch als der kleine Sammy entkräftet und frierend vor dem Cottage der Woods sitzt, nehmen sie ihn auf, in der Hoffnung, bald den Besitzer zu finden.

Der kleine Welpe weiß jedoch, dass er und Emily eine ganz besondere Verbindung haben, und dass er es schaffen kann, ihr durch diese schwere Zeit ihrer Krankheit zu helfen. Wenn er es bloß beweisen könnte … Vielleicht dürfte er dann bei der Familie seiner Träume bleiben …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596299584
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:26.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kleine8310s avatar
    Kleine8310vor 4 Monaten
    Die Winterüberraschung

    Lesegrund: 

    Dieses Buch ist mir durch das schöne Cover aufgefallen und der Klappentext klang, für mich, nach einer bezaubernden Geschichte.

     

    Handlung: 

    In dieser Geschichte geht es um den Protagonisten Sammy. Sammy ist ein kleiner Welpe, der sich kurz vor Weihnachten ins Leben der Familie Wood schleicht. Dabei hat die Familie zunächst alles andere im Sinn, als einen Hund in ihre Familie aufzunehmen. Der Grund dafür ist vorallem, dass die kleine Emily krank ist und die Eltern gar keine Zeit haben, sich um einen Welpen zu kümmern. Sammy hingegen merkt schnell, dass er in diese Familie gehört und ganz besonders zu Emily ...

     

    Schreibstil: 

    Der Schreibstil von Daisy Bell hat mir gut gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und das Buch lässt sich problemlos und angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Sammy.

    Charaktere: 

    Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Sammy ist natürlich ein süßer Charakter und es war schön diesen kleinen Helden bei seinem Abenteuer zu erleben. Auch die Charaktere der Familie Wood haben mir gut gefallen und ich fand es interessant ihre Entwicklungen mitzuerleben.

     

    Spannung: 

    Den Spannungsbogen hat Daisy Bell nicht allzu hoch angesetzt, aber das hat mich gar nicht gestört, weil stattdessen die Emotionen im Vordergrund standen. Langweilig war es somit überhaupt nicht und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

     

    Emotionen:  

    Die Emotionen hat die Autorin schön dargestellt, was mir gut gefallen hat. Emily's Schicksal und auch die Gefühle von Sammy, der sich nach einer Familie sehnt waren authentisch und haben mich berührt, was ich sehr schön fand.  

     

    "Die Winterüberraschung" ist eine tolle winterliche Geschichte, die besonders mit den emotionalen Momenten bei mir punkten konnte. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. 

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lesenodernichts avatar
    Lesenodernichtvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: einfach toll für die Weihnachtszeit!
    the christmas guest

    Eine wunderschön kitschige Weihnachtsgeschichte um einen kleinen Welpen der sich nicht mehr wünscht als endlich anzukommen!

    Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und passt richtig gut! Der farbige Druck erinnert etwas an alte Papier-Adventskalender, der Titel und Autorenname sind noch glänzend hervorgehoben, der Schnee auf dem Bild glitzert und ist von aufgerauter Struktur und das ganze Cover ist von gold-glitzernden Sternen und transparent-glitzernden Schneeflocken übersät. Zuviel? Eindeutig! Aber für ein Weihnachtsbuch, gerade wo an Weihnachten zur heutigen Zeit immer von allem etwas zu viel da ist, gerade richtig.

    Die Geschichte als solche ist sehr einfach gehalten. Auch findet sich wieder ein klein bisschen Achtsamkeitsbezug, Ablegen von Sorgen und Konzentration auf das hier und jetzt im Buch, was sehr schön als besonderes Talent von Tieren und deren Weg zu einem zufriedeneren Leben vermittelt wird.

    die komplette Rezension findet ihr unter http://www.lesenodernicht.de/2018/01/09/und-das-buch-war-mein-christmas-guest/

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine so schöne Weihnachtsgeschichte. Ein Must-Have für diejenigen die es zur Weihnachtszeit kuschelig mögen.
    Die Winterüberaschung - Daisy Bell

    Buchinfo

    ·         Seitenanzahl: 272 Seiten

    ·         Cover: Taschenbuch

    ·         Verlag: Fischerverlag

    ·         Erschien am: 27. Oktober 2017

    ·         Sprache: Deutsch

     

    Klappentext

    Dieser Hund bringt die kältesten Herzen zum Schmunzeln

    Das Letzte, was die Woods brauchen können, ist ein Hund! Ihre kleine Tochter Emily ist sehr krank, und die Eltern haben überhaupt keine Zeit, sich um einen Welpen zu kümmern – wo Weihnachten doch kurzbevor steht! Doch als der kleine Sammy entkräftet und frierend vorm dem Cottage der Woods sitz, nehmen sie ihn auf, in der Hoffnung, bald den Besitzer zu finden. Der kleine Welpe weiß jedoch, dass er und Emily eine ganz besondere Verbindung haben. Er könnte es schaffen, sie durch die schwere Zeit ihrer Krankheit zu helfen. Vielleicht dürfte er dann für immer beiden Woods bleiben …

     

    Aufbau des Buches

    Das Buch hat keine typischen Kapitel, sondern es werden die Tage bis zum Weihnachtstag heruntergezählt.

    Die gesamte Geschichte wird von Sammy selbst erzählt, was dem Buch eine humorvolle Seite gibt. Denn ein kleiner Welpe hat ja so viel zu lernen und zu verstehen.

    Auf den letzten Seiten findet der Leser noch Weihnachtsrezepte sich und, falls vorhanden, für Hunde und Katzen.


    Lesebeispiel

    Als Ben weg war, wurde es wieder still im Haus, bis auf das übliche Knarren und Knacken (ich habe den Eindruck, es ist ein sehr altes Haus, und manchmal scheint es mit sich selbst zu sprechen). Claire und Emily schliefen offenbar noch.

    Weil es für mich keinen Grund gab, schon aufzustehen, blieb ich in meinem Bett liegen, sah zu, wie der Himmel von Dunkel zu Grau, zu Lila, zu Wolkig-weiß wurde, und fragte mich was der Tag bringen würde. Dank dem Ofen war die Küche so wohlig warm wie immer, und ich war rundum zufrieden. Als ich noch bei Richard und Veronica lebte, wachte ich jeden Morgen mit der sehnlichen Hoffnung auf, das dies der Tag sein würde, an dem ich endlich die Welt draußen würde erkunden dürfen, aber jetzt habe ich eigentlich gar nicht mehr das Bedürfnis, mich weiter als bis ans Ende des Gartens von Glebe Cottage vorzuwagen


    Eigene Meinung

    Ich wollte ein kuscheliges Buch für die Vorweihnachtszeit lesen und bin mit „Die Weihnachtsüberraschung“ voll auf meine Kosten gekommen. In dem Buch ist der Hauptcharakter der kleine Welpe Sammy.

    Sammy der Golden Retriever Welpe braucht dringend ein neues zu Hause. Von seinen ersten Besitzern ist der kleine ausgerissen als sich ihm die Chance bot. Er hatte keine Lust mehr pinke Jacken anziehen zu müssen, in einer viel zu kleinen Tasche rumgetragen zu werden und in der Küche zu schlafen. Er wollte viel lieber die Welt erkunden und den neuen Gerüchen die er immer wieder erhascht auf den Grund zu gehen.

    9 Tage vor Weihnachten beschließt er seiner Neugier nachzugehen und läuft davon. Entkräftet und ausgehungert findet er Zuflucht bei der Familie Woods, die jetzt alles andere benötigen als einen Hund. Die kleine Emily ist an Meningitis erkrankt und benötigt alle Fürsorge die Claire und Ben aufbringen können.

    Doch schon bald entpuppt sich das Auftauchen von Sammy als einen Segen. Die Anwesenheit von ihm tut, der kleinen Emily gut. Doch noch ist das neue zu Hause von Sammy nicht sicher.

    Vor allem Ben ärgert sich oft über ihn und nach einem Missgeschick in denen eine Maus und die Katze Martha eine große Rolle spielen, spricht er davon Sammy ins Tierheim zu bringen.

    Doch dann erleidet die kleine Emily einen schweren Rückfall …

    Das Buch ist wirklich ein schöner Weihnachtsroman. Eine gewisse Spannung bleibt dauerhaft im Buch erhalten da man wissen möchte ob Emily wieder gesund wird und vor allem ob Sammy bleiben darf.

    Ich habe mich aber immer gefragt was die Familie Woods ihren Tieren zu fressen gibt. Tierliebhaber die auf artgerechte Haltung pochen sollten diese Stellen überlesen. Denn ich bezweifle das Rührei und Plumpudding auf Dauer eine ausgewogene Mahlzeit für Hunde sind 😊

    Fazit: wer sich in Vorweihnachtsstimmung bringen möchte und auf kitschige und niedliche Romane steht, kommt mit diesem Roman voll auf seine Kosten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mareike91s avatar
    mareike91vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Süße, weihnachtliche Geschichte - perfekte Lektüre für die Adventszeit. Und Hundeliebhaber <3
    Hundische Weihnachten

    Inhalt:
    Kurz vor Weihnachten läuft der Familie Wood ein kleiner Welpe zu. Eigentlich hat die Familie gar keine Zeit für ein neues Haustier, schließlich sind sie mitten im Vorweihnachtsstress. Zudem ist Tochter Emily sehr krank. Trotzdem nehmen sie den süßen Sammy vorerst bei sich auf in der Hoffnung, den Besitzer ausfindig machen zu können. Doch es kommt anders als gedacht...

    Meine Meinung:
    Als absoluter Hundenarr (vorallem wenn es um Golden Retriever geht), kam ich an diesem Buch einfach nicht vorbei! Schon das Cover ist so schön und winterlich gestaltet, dass direkt Weihnachtsstimmung aufkommt..

    Das Buch lässt sich gut und angenehm lesen. Die Geschichte wird aus Sicht des Welpen Sammy erzählt, was ich persönlich zwar im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, aber zugleich unglaublich niedlich und unterhaltsam fand. 

    Der kleine Sammy hat mich ab der ersten Seite verzaubert. Es ist einfach unmöglich, ihn nicht sofort in sein Herz zu schließen. Am liebsten hätte ich ihn selbst bei mir aufgenommen... 

    Die Story ist an und sich spannend, sicherlich zum Teil vorhersehbar und nicht extrem anspruchsvoll, aber trotzdem sehr süß, unterhaltsam und perfekt für einen gemütlichen Vorweihnachtstag. 

    Fazit:
    Sicherlich nicht das anspruchsvollste Buch, aber eine wunderschöne, weihnachtliche Geschichte mit einem zuckersüßen Welpen, den man am liebsten selber bei sich aufnehmen würde! 

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Stefanie_Lickerts avatar
    Stefanie_Lickertvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein romantischer Winterroman über eine Familie deren Tochter Emely schwer krank ist. Kurz vor Weihnachten läuft Ihnen ein Welpe zu ....
    Kommentieren0
    alina_kunterbunts avatar
    alina_kunterbuntvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: So ein einzigartiges, besonderes Buch! Hat mir unglaublich gut gefallen 💖
    Kommentieren0
    S
    Sandra96vor 9 Monaten
    Caydences avatar
    Caydencevor 9 Monaten
    J
    JanineRvor 10 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks