Daisy Yamada

 3.8 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Boyfriend 01, Boyfriend 03 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Daisy Yamada

Boyfriend 01

Boyfriend 01

 (9)
Erschienen am 02.11.2011
Boyfriend 02

Boyfriend 02

 (5)
Erschienen am 10.01.2012
Boyfriend 03

Boyfriend 03

 (5)
Erschienen am 08.03.2012

Neue Rezensionen zu Daisy Yamada

Neu
Lydia255s avatar

Rezension zu "Boyfriend 03" von Daisy Yamada

Rezension zu "Boyfriend 03" von Daisy Yamada
Lydia255vor 7 Jahren

Cover und Titel:
Wie auch bei den beiden Vorgängern Boyfriend 1 und 2 passt das Cover des Mangas wundervoll zur Geschichte. Im vorletzten Band haben sich Horai und Hijiki eher heimlich schüchterne Blicke zugeworfen. Doch hier wird die Sache schon klarer: Horai beugt sich zu Hijiki herunter, sieht sie an, während sie ganz überrascht von dieser Geste ist. Man erkennt, die Vertrautheit zwischen ihnen, sie sind sich mit jedem Cover immer näher gekommen. Super!

Einstieg und Charaktere:
Band 2 endet damit, dass Horai sich mit Hijiki, die ihn schon fast aufgegeben hat, trifft, mit ihr zu einer anderen Schule geht und Miki und seinem Bruder sagt, dass er die Aufnahmeprüfung auf deren Schule bestanden hat und nur zeigen wollte, dass er es schaffen kann. Er will gar nicht auf die andere Schule, er will das Hier und Jetzt. Doch sein Vater lässt dies nicht zu, er besteht darauf, dass Horai Arzt wird. Schließlich wird er sogar handgreiflich... Und Hijiki? Aus bestimmten Gründen, muss sie zu ihrem Vater ziehen und wieder auf ihre alte Schule, wo sie alle gemobbt haben. Ihr Vater weiß nichts davon, dass sie dort extrem gehänselt wird und kümmert sich gar nicht um Hijikis Gefühle. Hijiki verzweifelt daran, dabei waren sie und Horai gerade dabei sich näherzukommen. Vielleicht ist es ein Zeichen des Schicksals, dass sie beide nicht für einander bestimmt sind...

Horai wird von Miki, der Freundin seines Bruders und sein früherer Schwarm, von seinem Bruder und seinem Vater gezwungen, zu lernen und es zu etwas großem zu bringen. Doch er will das aus eigener Kraft schaffen. Horai sieht ein, wie sehr er sich seit Hijikis Ankunft in der Schule verändert hat und ihm werden seine Gefühle klarer. Als Hijiki dann wegziehen muss, kann er es nicht glauben. Was soll von nun an geschehen? Wird Hijiki es dort allein gut gehen?

Hijiki weiß nicht, was sie tun soll. Ihre große Liebe verlassend, muss sie wieder ihrem alten Albtraum gegenüberstellen. Sie redet es sich zwar anders ein, doch sie ist totunglücklich mit dieser Situation und will wieder zurück! Auch zu Hause bei ihrem Vater geht es ihr nicht gut, denn er ümmert sich überhaupt nicht so richtig um sie...

Zeichenstil:
Daisy Yamada zeichnet ihre Charaktere sehr weich, niedlich und mit großen runden Augen. Die Kapitelbilder finde ich immer am besten, da ist der Ausdruck der Gesichter einfach am klarsten und schönsten.

Meine Meinung:
Das finale Ende der Reihe "Boyfriend" hat mir gut gefallen! Es wird spannend, als sich Hijiki und Horai, deren Liebe gerade erst angefangen hat, auseinandergerissen werden. Besonders schlimm finde ich auch, dass Hijiki pötzlich auf ihre alte Schule muss. Ich konnte aber nicht richtig verstehen, wieso sie es nicht ihrem Vater erzählen konnte. Das hätte viele Probleme verhindert. Wahrscheinlich lag es daran, dass sie ihn seinen Neuanfang machen lassen wollte, nachdem Hijikis Mutter verstorben ist. In der gesamten Reihe werden die Themen; Mobbing an der Schule, Zukunftspläne, Unabhängigkeit, Freundschaft und Liebe aufgegriffen, was mir sehr gefallen hat. Jedoch kam es mir öfters so vor, als würden ein paar Seiten mitten im Manga fehlen, denn manche Dinge passierten einfach so schnell und recht abgehackt. Die Romanze zwischen Hijiki und Horai hätte ruhig etwas ausgefüllter sein können. Zum Ende gibt es noch eine kleine Special-Story. Ich fand sie ganz niedlich. ;) Insgesamt hat mir der Manga gut gefallen! ^.^

Fazit:
Ich vergebe 4 von 5 Punkten! ^_^

Kommentieren0
6
Teilen
Lydia255s avatar

Rezension zu "Boyfriend 02" von Daisy Yamada

Rezension zu "Boyfriend 02" von Daisy Yamada
Lydia255vor 7 Jahren

Cover und Titel:
Das Titelbild des Mangas passt super zur Geschichte und gefällt mir sehr! Hijiki und Horai stehen nicht wie in Band 1 wie zwei Fremde nebeneinander, die beiden blinzeln heimlich zu dem anderen rüber, Hijiki kann sich noch nicht mal ein Grinsen verkneifen, während Horai so tut, als würde er lernen. Bei Horai kann es sich bei dem Buch um was anderes handeln, denn es geht in diesem Band auch um seinen zukünftigen Bildungsweg. Süß und passend!

Einstieg und Charaktere:
Band 1 endet mit den Cliffhanger, wo Hijiki plötzlich von Eri und anderen Mädchen umstellt wird und sogar angegriffen wird. Sie haben diese Hinterhalt ganz klar geplant und werfen ihr vor, anderen Mädchen die Jungs auszuspannen. Außerdem wissen sie auch davon, dass Hijiki auf ihrer alten Schule schrecklich gemobbt wurde. Eri ist in Yu verknallt, ein Mitschüler, der Hijiki öfters mal bevorzugt. Deshalb denkt Eri, dass Hijiki nur ein schmutziges Spiel mit ihr treibt und versucht, ihr Yu auszuspannen. Die Mädchen drohen Hijiki, doch dann passiert etwas Überraschendes: Hijiki wehrt sich, packt Eri und läuft mit ihr fort! Allein und aus der Puste, reden sie sich aus, denn Hijiki will nicht nochmal das gleiche erleben müssen, wie auf der alten Schule, sie will nicht wieder gemobbt und gehasst werden. Doch dann finden die anderen Mädchen Eri und Hijiki und schließen sie in ein Gebäude ein! Wie sollen sie bloß da wieder rauskommen?

Hijiki macht über die Spanne des Bandes eine große Entwicklung durch, sie gewinnt an Mut, steckt viel ein, wird verletzt und enttäuscht. Und trotzdem gibt sie nie ganz auf. Ihr ist Eri als Freundin sehr wichtig und sie kann sie einfach nicht unter so vielen Missständen verlieren! Sie ist doch in Horai verliebt und nicht in Yu. Und wie sie in Horai verliebt ist. Sie liebt ihn so sehr, dass ihr sogar aus Versehen ein Liebesgeständnis herausgerutscht ist! Zu ihrer Verzweiflung bekommt sie keine Antwort von ihm. Frustriert und traurig versucht sie ihn nicht mehr zu lieben. Ohne Erfolg.

Horai hat sich mit der Ankunft von Hijiki in der Klasse ebenfalls geändert. Er kommt tatsächlich zu Klassenveranstaltungen, ignoriert nicht mehr seine Mitschüler und scheint Hijiki irgendwie zu mögen. Doch ob er sie "liebt" kann er anscheinend nicht sagen...

Zeichenstil:
Auch in diesem Band zeichnet Daisy Yamada ihre Charas sehr niedlich und süß. Und Achtung, es gibt sogar ein Bild, wo Horai (!), das sonst lässige und geheimnisvolle Genie, rot wird! Warum und wegen wem, müsst ihr selbst nachlesen. Auch dieses Mal gibt es einige wunderschöne Szenen, die man nicht unerwähnt lassen sollte, wie z.B. das Feuerwerk. Super!

Meine Meinung:
Dieser Band hat mir besser gefallen als der erste, weil hier endlich mehr Spannung vorhanden ist. Zwar hat mir der übertrieben dramatische Liebeskummer von Hijiki nicht so gefallen, vor allem weil sie Horai eigentlich kaum kennt und sich im Eifer des Gefechts quasi "an ihn wirft". Zum Glück mag Horai sie (auch wenn er ihr keine Antwort auf ihr Liebesgeständnis gibt) , aber es wird erst richtig spannend, als eine "alte Freundin" von Horai ins Spiel kommt... Wieder endet der Band mit einem Cliffhanger, der mich mehr freut als ärgert. ^.^

Fazit:
Ich vergebe 3,5 von 5 Punkten! ^_^

Kommentieren0
5
Teilen
Lydia255s avatar

Rezension zu "Boyfriend 01" von Daisy Yamada

Rezension zu "Boyfriend 01" von Daisy Yamada
Lydia255vor 7 Jahren

Cover und Titel:
Ich finde das Cover gelungen und zur Geschichte passend! Hijiki und Horai stehen etwas steif und ohne sich anzusehen nebeneinander. Nach dem Titel "Boyfriend" ist es keine Überraschung, dass sich zwischen den beiden irgendetwas im Laufe der Geschichte tun wird. Hijiki hat einen bewusst abwesenden und gleichgültigen Gesichtsausdruck aufgesetzt, während Horai entschlossen aber verschlossen guckt.

Einstieg und Charaktere:
Hijiki Tachibana wurde auf ihrer alten Schule furchtbar gemobbt und sie war irgendwann so fertig davon, dass sie längere Zeit nicht mehr zur Schule gegangen ist. Noch dazu haben diese Grausamkeiten bei ihr Spuren hinterlassen. Immer wenn sie nervös ist und sich bedrängt fühlt bekommt sie einen Handkrampf und muss ganz schnell allein sein, um sich beruhigen zu können. Dafür hat sie immer Medikamente dabei, die sie in ihrer Herzkette immer dabei hat und die ihr helfen. Am ersten Schultag verläuft sie sich und trifft dabei Horai, einen seltsamen Jungen, der Hijiki wenn er lächelt ganz rot werden lässt. Später stellt sie fest, dass er in ihrer Klasse ist, doch er ignoriert sie! Als sich Hijiki vor der Klasse vorstellen muss und erzählen muss, wieso sie auf diese Schule gekommen ist, lügt sie. Kann sie mit dieser großen Lüge neue Freunde finden oder wird irgendwann die Wahrheit ans Licht kommen? Wird Hijiki dann wie früher gemobbt werden?

Ich habe Hijiki sehr schnell liebgewonnen, so viel wie sie durchmachen musste, ist das auch kein Wunder! Ich finde es mutig, dass sie sich das Ziel gegeben hat diesmal ihr Bestes zu geben und einen Neuanfang zu wagen. Ich an ihrer Stelle hätte zwar nicht so eine große Lüge herumerzählt, denn dass die bald auffliegt ist leider vorprogrammiert. Aber ich hätte auch nicht gerade herumposaunt, dass ich auf der alten Schule gemobbt wurde und deshalb gewechselt habe. Ich hätte vielleicht so ein Mittelding genommen, irgendwas mit "mir hat es auf meiner alten Schule nicht gefallen". Und diese Sache mit Horai ist auch ziemlich interessant. Hijiki kann sich keinen Reim auf ihn machen. Erst ist er nett und dann beachtet er sie gar nicht! Dabei hätte Hijiki sich gerne mit ihm angefreundet...

Zeichenstil:
Daisy Yamada zeichnet modern, niedlich und blumig. Die Augen und der Kopf sind sehr rund gezeichnet, dabei unterscheiden sich die männlichen Augen von den weiblichen. Die männlichen Augen sind schmaler und die weiblichen runder und größer. Besonders Hijiki ist ein super süßes Exemplar, sogar die Schuluniform sieht bei ihr einfach niedlich aus. Horai sieht dagegen super cool aus, geheimnisvoll und verschlossen. Mir gefällt dieser Zeichenstil sehr, am Anfang des Mangas gibt es sogar eine Szene während eines Kirschblütensturms, die wundervoll gezeichnet wurde und ich super schön finde!

Meine Meinung:
Ich mag diesen Manga, obwohl es in diesem Band eher ruhig zugeht. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Geschichte muss sich ja erstmal aufbauen. Diese Geschichte geht um die erste Liebe, das Schulleben, Freundschaft und Vertrauen. Später wird es aber nochmal spannend und das Ende ist ein gemeiner Cliffhanger, der einen praktisch dazu zwingt den nächsten Band zu lesen. Insgesamt bin ich zwar nicht vollkommen mitgerissen gewesen, aber die Story ist niedlich und das Ende lässt auf mehr Action hoffen. Süß! :)

Fazit:
Ich vergebe 3,5 von 5 Punkten! ^_^

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks