Daisy Yamada Boyfriend 01

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Boyfriend 01“ von Daisy Yamada

Mobbing geht jeden was an! Und doch fühlen sich die Opfer meist völlig alleingelassen. Weder Eltern noch Lehrer können helfen. Newcomerin Daisy Yamada erzählt in Boyfriend einfühlsam, wie man mit Mut und einem Lachen aus dem Teufelskreis von Schuldzuweisungen und Schuldgefühlen ausbricht! Hijiki wurde an ihrer alten Schule so sehr gemobbt, dass sie krank wurde. Nun versucht sie einen Neuanfang an einer neuen Schule, doch die Angst bleibt. Wie kann sie dazugehören? Was kann sie tun, um nicht wieder zum Außenseiter zu werden? Und wie kann sie ihre gespielte Unbeschwertheit auch wirklich fühlen? Vielleicht können neue Freunde und ein „Boyfriend“ helfen!

FÜR ALLE SHOJOU-FANS!! FÜR MICH EIN TOPTITEL.

— xlxn
xlxn

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Boyfriend 01" von Daisy Yamada

    Boyfriend 01
    Lydia255

    Lydia255

    11. March 2012 um 14:42

    Cover und Titel: Ich finde das Cover gelungen und zur Geschichte passend! Hijiki und Horai stehen etwas steif und ohne sich anzusehen nebeneinander. Nach dem Titel "Boyfriend" ist es keine Überraschung, dass sich zwischen den beiden irgendetwas im Laufe der Geschichte tun wird. Hijiki hat einen bewusst abwesenden und gleichgültigen Gesichtsausdruck aufgesetzt, während Horai entschlossen aber verschlossen guckt. Einstieg und Charaktere: Hijiki Tachibana wurde auf ihrer alten Schule furchtbar gemobbt und sie war irgendwann so fertig davon, dass sie längere Zeit nicht mehr zur Schule gegangen ist. Noch dazu haben diese Grausamkeiten bei ihr Spuren hinterlassen. Immer wenn sie nervös ist und sich bedrängt fühlt bekommt sie einen Handkrampf und muss ganz schnell allein sein, um sich beruhigen zu können. Dafür hat sie immer Medikamente dabei, die sie in ihrer Herzkette immer dabei hat und die ihr helfen. Am ersten Schultag verläuft sie sich und trifft dabei Horai, einen seltsamen Jungen, der Hijiki wenn er lächelt ganz rot werden lässt. Später stellt sie fest, dass er in ihrer Klasse ist, doch er ignoriert sie! Als sich Hijiki vor der Klasse vorstellen muss und erzählen muss, wieso sie auf diese Schule gekommen ist, lügt sie. Kann sie mit dieser großen Lüge neue Freunde finden oder wird irgendwann die Wahrheit ans Licht kommen? Wird Hijiki dann wie früher gemobbt werden? Ich habe Hijiki sehr schnell liebgewonnen, so viel wie sie durchmachen musste, ist das auch kein Wunder! Ich finde es mutig, dass sie sich das Ziel gegeben hat diesmal ihr Bestes zu geben und einen Neuanfang zu wagen. Ich an ihrer Stelle hätte zwar nicht so eine große Lüge herumerzählt, denn dass die bald auffliegt ist leider vorprogrammiert. Aber ich hätte auch nicht gerade herumposaunt, dass ich auf der alten Schule gemobbt wurde und deshalb gewechselt habe. Ich hätte vielleicht so ein Mittelding genommen, irgendwas mit "mir hat es auf meiner alten Schule nicht gefallen". Und diese Sache mit Horai ist auch ziemlich interessant. Hijiki kann sich keinen Reim auf ihn machen. Erst ist er nett und dann beachtet er sie gar nicht! Dabei hätte Hijiki sich gerne mit ihm angefreundet... Zeichenstil: Daisy Yamada zeichnet modern, niedlich und blumig. Die Augen und der Kopf sind sehr rund gezeichnet, dabei unterscheiden sich die männlichen Augen von den weiblichen. Die männlichen Augen sind schmaler und die weiblichen runder und größer. Besonders Hijiki ist ein super süßes Exemplar, sogar die Schuluniform sieht bei ihr einfach niedlich aus. Horai sieht dagegen super cool aus, geheimnisvoll und verschlossen. Mir gefällt dieser Zeichenstil sehr, am Anfang des Mangas gibt es sogar eine Szene während eines Kirschblütensturms, die wundervoll gezeichnet wurde und ich super schön finde! Meine Meinung: Ich mag diesen Manga, obwohl es in diesem Band eher ruhig zugeht. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Geschichte muss sich ja erstmal aufbauen. Diese Geschichte geht um die erste Liebe, das Schulleben, Freundschaft und Vertrauen. Später wird es aber nochmal spannend und das Ende ist ein gemeiner Cliffhanger, der einen praktisch dazu zwingt den nächsten Band zu lesen. Insgesamt bin ich zwar nicht vollkommen mitgerissen gewesen, aber die Story ist niedlich und das Ende lässt auf mehr Action hoffen. Süß! :) Fazit: Ich vergebe 3,5 von 5 Punkten! ^_^

    Mehr
  • Rezension zu "Boyfriend 01" von Daisy Yamada

    Boyfriend 01
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2011 um 15:30

    Hijiki wurde von ihren Mitschülern gemobbt und wechselt daraufhin die Schule. Ihr neues Umfeld scheint zunächst sehr nett zu sein, sie findet schnell Freunde und verliebt sich in einen Klassenkameraden. Doch bald kommen böse Gerüchte auf und der Alptraum scheint von Neuem zu beginnen. „Boyfriend“ greift das wichtige und aktuelle Thema Mobbing auf. Der Zeichenstil ist besonders bei den weiblichen Charakteren zu niedlich, aber im Großen und Ganzen in Ordnung. Die Geschichte beginnt ziemlich unbeschwert, so dass man den Eindruck bekommt, das Thema werde nicht mit dem nötigen Ernst behandelt, sondern nur als Aufhänger benutzt. Das ändert sich allerdings zum Ende des ersten Teils und lässt hoffen, das die Geschichte noch richtig in Fahrt kommt. Bis jetzt hat der Manga insgesamt gesehen nicht überzeugt, aber die Geschichte hat Potenzial und scheint in den nächsten Teilen ernster und spannender zu werden. Der Manga ist auf Grund des Zeichenstils und der Aufmachung der Geschichte eher für jüngere Leserinnen geeignet.

    Mehr