Dalai Lama XIV. Die Vier Edlen Wahrheiten

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Vier Edlen Wahrheiten“ von Dalai Lama XIV.

In seiner ersten Lehrrede hat Buddha die Vier Edlen Wahrheiten formuliert. Sie bilden die Grundlage für alle Formen des Buddhismus, angefangen vom Ur-Buddhismus des Theravada bis hin zum tibetischen und Zen-Buddhismus. Im eigentlichen Sinne sind sie Beschreibungen der Wirklichkeit, sie stellen fest, daß es in der Natur des Lebens liegt, daß alle Lebewesen leiden, d. h., daß das Leben schwierig, unbefriedigend, frustrierend ist. Von diesem Leid kann man sich jedoch durch ein von ethischen Grundsätzen geleitetes Leben befreien, um so zu einem erfüllten und innerlich freien Leben zu gelangen. Tenzin Gyatso, der XIV. Dalai Lama, erläutert in diesem Buch in allgemeinverständlicher Form die Bedeutung der Vier Edlen Wahrheiten für den Buddhismus und deren Anwendung im heutigen Westen. Und er läßt keinen Zweifel daran, daß die Vier Edlen Wahrheiten das A und O jeder Auseinandersetzung mit dem Buddhismus sind: »Wer die Vier Edlen Wahrheiten nicht versteht und die Wahrheit dieser Lehre persönlich nicht erfahren hat, der kann unmöglich den Buddha-Dharma (die buddhistische Lehre) praktizieren«.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen