Dalia Lane

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Die Fee Dalia.

Alle Bücher von Dalia Lane

Die Fee Dalia

Die Fee Dalia

 (2)
Erschienen am 01.06.2017

Neue Rezensionen zu Dalia Lane

Neu

Rezension zu "Die Fee Dalia" von Dalia Lane

warmherzige und liebevolle Geschichte
Engel1974vor einem Jahr

Wenn ihr auf der Suche nach einem einzigartigen bezaubernden und einfach wunderschönen Kinderbuch seid, dann schaut Euch doch „Die Fee Dalia“ von Dalia Lane einmal genauer an. Die Geschichte richtet sich an Kinder ab 8 Jahren.

Um was geht es?

„Es war einmal ein sonderbarer Stern aus einer fernen Galaxie, der in eine Knospe fiel. Nach Millionen von Jahren öffnete die Knospe sich und eine ganz besondere Fee war geboren. Eine Fee, die mit ihrer Seele sehen und zuhören konnte. Doch die Menschen dachten, das sie lediglich ihre Gedanken las.“

Meinung:

Voller Poesie und Magie entführt diese Geschichte seinen kleinen und großen Leser in die bezaubernde und wunderschöne Welt der Fee Dalia. Dabei vermittelt die Geschichte so viele wichtige Botschaften und öffnet die Augen für die Einzigartigkeit jeden Lebens.

Sehr schöne, farblich abgestimmte Illustrationen ergänzen die Geschichte hervorragende, denn durch sie kommt die Geschichte erst richtig zur Wirkung und lässt sie lebendig wirken.

Leider habe ich auch einige Kritikpunkte anzuführen. Da ist zum einem die gewählte Schriftart, sie sieht optisch zwar gut aus, einzelne Wörter sind hier allerdings sehr schwer zu „entziffern“. Dann enthält die Geschichte einige, den meisten Kindern noch unbekannte, schwierige Wörter. Sie werden zwar im Anhang in einem Glossar erklärt, allerdings kommt so die Botschaft bei den Kindern nicht recht an.

Zusammen mit meinen Kindern und den Kindern meines Leseclubs an der Schule habe ich diese Geschichte gelesen, aller Kinder waren sich einig, die Aufmachung und Illustration ist wunderschön und sucht Seinesgleichen. Nur mit dem Verständnis hapert es dann, so das im Nachhinein noch einiges erklärt und besprochen werden musste.

Wem diese nicht weiter stört und wer gern zusammen auch noch mit seinem „großen“ Kind in die Welt der Fantasie eintaucht, der wird durch diese warmherzige und liebevolle Geschichte garantiert verzaubert werden.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Die Fee Dalia" von Dalia Lane

Lerne eine besondere Fee kennen ...
buchlilievor einem Jahr

Cover

Das Cover ist mir bereits auf der Frankfurter Buchmesse sofort aufgefallen. Die kleine Fee Dalia verzaubert auf Anhieb durch den einzigartigen Zeichenstil, aber auch die roséfarben angehauchte Blüte mit ihrer wässernen Oberfläche zieht den Blick auf sich. Alle Elemente wirken aufeinander abgestimmt, die Farben mit Bedacht gewählt. Folglich ist das Cover weder überladen noch zu farbintensiv. Die Fee vermag so mit Sicherheit auch die Neugier eines Kindes zu wecken.


Meine Meinung

Wichtig: Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Dalia Lane für die Bereitstellung. Einen Einfluss auf meine Meinung nimmt das natürlich nicht.
Neben dem Cover hat mich das spezielle Konzept auf diesen Verlag aufmerksam werden lassen, denn ein solches ist mir bislang noch nicht auf dem Kinderbuchmarkt aufgefallen. Die Marke Dalia Lane Creations wurde dieses Jahr gegründet. Sie hat sich auf die Förderung bzw. Schulung der inneren Ausgeglichenheit, Achtsamkeit und Harmonie mittels fabelhafter Geschichten spezialisiert. Die Serie über die kleine Fee Dalia richtet sich dabei sowohl an Kinder als auch Erwachsene. Mit ihren Kinderbüchern möchte die Autorin den Fokus altersübergreifend auf die Fähigkeit lenken, mit der Seele zu sehen und zu hören. So soll der Mensch wieder in Einklang mit seiner Umwelt agieren, d. h. friedvoll, bedacht und mit sich selbst im Reinen. Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Homepage fairydalia.com. Den Teaser finde ich im Übrigen wirklich fabelhaft gelungen, die Animationen und Melodie harmonisieren auf eine beruhigend-schöne Weise miteinander.
Die Geschichte beginnt in einem verzauberten Wald, in dem sich die Bewohner auf einer Lichtung versammelt haben. Alle beobachten versunken eine Blüte; sie spüren, dass ein besonderer Moment naht. Das kann der kleine, rote Schmetterling zunächst nicht nachvollziehen. Weshalb tun sie das? Und warum verhalten sie sich so seltsam? Noch während seine Mutter ihm den Grund erklärt, öffnet sich die Blüte und eine Fee erblickt das Licht der Welt. Doch sie ist keine gewöhnliche Fee, denn Dalia hört und sieht das Leben mit ihrer Seele …
Das Buch wird in einem schlichten, aber durchaus hübschen Schutzkarton verschickt. Mit 25,2 x 25,6 cm ist es recht großformatig und bietet somit genügend Platz für eine kindgerechte Aufarbeitung der Thematik. Auch die Schrift ist nicht zu klein. In jedem Buch steht ein philosophisches Konzept im Fokus der Geschichte, das der Leser sich aneignen soll, so in diesem das sog. Kontemplieren (etwas konzentriert betrachten, sich in etwas vertiefen). Darüber hinaus bietet jedes Buch für Erwachse Meditationsmethoden und Yoga-Positionen an. Die Fee Dalia ist somit keineswegs eine Geschichte, die übereilt gelesen werden kann, wenn man von diesem Angebot etwas mitnehmen möchte. Man benötigt Zeit, um sich in Ruhe damit auseinanderzusetzen.
Das habe ich auch getan – und war von den Illustrationen von Beginn an fasziniert. Man taucht in eine magische Welt voller vertrauter und fremder Geschöpfe ein und erlebt die Geburt der besonderen Fee Dalia. Die Charaktere und Umgebung wurden mit viel Liebe zum Detail aufbereitet, sodass es gerade für Kinder genügend zu entdecken gibt. Die Zeichnungen ziehen einen jedoch auch als Erwachsenen in den Bann. Alles ist farbenfroh, ohne zu überspitzen, und sehr idyllisch.
Der Erzählstil ist in erster Linie metaphorisch gehalten. Das liegt der Idee zugrunde, so zur gemeinsamen Diskussion mit dem Kind anzuregen. Abstrakte Begriffe, sog. Visualisierungen, werden in einem Glossar im hinteren Teil des Buches aufgelistet und erklärt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht sicher bin, ob z. B. ein Achtjähriger ganz nachvollziehen kann, worum es genau geht. Selbst ich habe die Geschichte mehrmals lesen müssen und bin stellenweise sehr ins Grübeln geraten, ohne zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen zu sein.
Hier ein Beispiel:

„Kontemplieren bedeutet, die Welt aus der Tiefe des Ozeans durch die kleinen Seen zu betrachten, die nur den Himmel reflektieren.“
Die Fee Dalia, Band 1, S. 31.

Diese Aussage zu interpretieren, könnte für das ein oder andere Kind zu anspruchsvoll sein. Jedoch soll dieses Buch zum Nachdenken und gemeinsamen Besprechen anregen, weshalb es bewusst derart kryptisch gehalten wird. Deshalb bin ich einerseits als Poesieliebhaberin begeistert von diesem Stil, andererseits unschlüssig darüber, wie kindgerecht dieser zu bewerten ist. Hier hilft nur, mit seinem Kind durch die praktische Anwendung herauszufinden, ob trotz des hohen Niveaus ein fruchtbares Gespräch zustande kommt. Ich bin aber davon überzeugt, dass dieses Buch seine Zielgruppe findet, da das Gesamtbild durch seine Einzigartigkeit überzeugt. Dieses Buch ist Balsam für Körper und Geist, ein absolut wundervolles Projekt!


Fazit

Band 1 der Serie Die Fee Dalia empfehle ich solchen Lesern und Eltern, die bereit sind, sich auf eine Geschichte der besonderen Art einzulassen. Man erhält ein Kinder-, Kunst- und Philosophiebuch in einem. Es beeindruckt durch detailreiche Illustrationen, herzerwärmende Charaktere und eine Lektion, die zum Nachdenken über sich selbst und sein Handeln im Alltag anregt. In der heutigen Zeit, in der es meist viel zu hektisch vorgeht, ist das ein wertvoller Beitrag der Rückbesinnung. Allerdings darf man keine klaren Antworten wie auf dem Präsentierteller erwarten, sondern muss sich diese erarbeiten. Das kann aufgrund des bildhaften Schreibstils nicht jedermanns Geschmack sein. Ich vergebe deshalb vier Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks